Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Ersatz für 120-jährige: Tauchaer Brücke soll ab 2013 neu gebaut werden

Redaktion
Die Parthebrücke bei Thekla - noch vor dem Bau der Behelfsbrücke für die LVB.
Die Parthebrücke bei Thekla - noch vor dem Bau der Behelfsbrücke für die LVB.
Foto: Ralf Julke
Gut Ding will Weile haben. 2009 sorgte die marode Brücke über die Parthe zwischen Mockau und Thekla für Schlagzeilen. Auf einmal ging für die LVB nichts mehr. Die Straßenbahn musste eingekürzt werden. Eine schnelle Notlösung musste her. Was nichts daran änderte, dass die gesamte Brücke ersetzt werden muss. Ab 2013 ist es so weit.


Die über die Parthe führende Brücke im Zuge der Tauchaer Straße soll in den Jahren 2013 bis 2015 durch einen Neubau ersetzt werden, teilt die Stadtverwaltung nach ihrer Dienstberatung am Dienstag mit. Oberbürgermeister Burkhard Jung will auf Vorschlag von Baubürgermeister Martin zur Nedden die entsprechende Vorlage im Januar 2013 dem Stadtrat zur Entscheidung vorlegen.

Die Tauchaer Brücke verbindet die Ortsteile Mockau und Thekla. Ihr Zustand macht einen Neubau unumgänglich. Das 1890 als dreifeldriges Natursteingewölbe errichtete, später zweimal um Stahlkonstruktionen für Gehwege und Straßenbahngleise erweiterte Bauwerk war in seiner Tragfähigkeit seit längerem auf drei Tonnen eingeschränkt. 2010 wurde die alte Stahlkonstruktion im Bereich der Straßenbahngleise durch einen Behelfsüberbau ersetzt, der von LVB-Bussen befahren werden kann und dessen Betriebserlaubnis bis 2015 befristet ist.

Die Parthebrücke bei Thekla.
Die Parthebrücke bei Thekla.
Foto: Ralf Julke

Die neue Tauchaer Brücke wird als einfeldriges Spannbetonrahmenbauwerk mit 23 Meter Stützweite errichtet. Die Straßenbahngleise werden in Mittellage in die Fahrbahn eingeordnet. Tram und Individualverkehr bekommen jeweils einen gemeinsamen Fahrstreifen. Außerdem sind Radstreifen und Gehwege vorgesehen. Damit könne die Brücke den heutigen und künftigen Verkehrsanforderungen gerecht werden, schätzt die Verwaltung ein.

Die neue Konstruktion, deren Unterkante im Vergleich zum alten dreifeldrigen Bauwerk um 22 Zentimeter angehoben wird, bietet auch der stark hochwassergefährdeten Parthe bessere Abflussmöglichkeiten als die derzeitige Brücke.

Gebaut werden soll von Anfang Juni 2013 bis Ende Mai 2015 in drei Bauphasen. Die Arbeiten erfolgen halbseitig. Straßenbahnen und Busse können die Brücke auch während dieser Zeit bis auf kurzzeitige Sperrungen benutzen, ebenso Fußgänger und Radfahrer. Der motorisierte Individualverkehr wird großräumig umgeleitet. Dazu erfolgt eine gesonderte Information.

Die Gesamtkosten des Vorhabens inklusive Planung betragen rund 4 Millionen Euro. Dafür werden Fördermittel gemäß dem Gesetz zur Entflechtung von Gemeinschaftsaufgaben und Finanzhilfen in Höhe von rund 2,1 Millionen Euro beantragt.



Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Karsten Kietz?

Karsten Kietz (Freie Wähler)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Karsten Kietz (Freie Wähler). mehr…

Ab April 2015 wird umgebaut: Neue Fahrbahn und Gehwege für Richard-Wagner-Straße

Dieser Teil der Richard-Wagner-Straße wird 2015 umgebaut.
Die Gestaltung des Straßenraumes der Richard-Wagner-Straße zwischen Am Hallischen Tor und Nikolaistraße muss angepasst werden, da der jetzt vorhandene Straßenbelag und der südliche Gehweg Schäden aufweisen. Dies geht aus der Sitzung der Verwaltungsspitze vom Dienstag, 26. August, hervor. mehr…

Ab 1. September: Verkehrsraumeinschränkungen auf der Antonienbrücke

Westseite der Antonienbrücke.
Der Neubau der Antonienbrücke kündigt sich an. Ab Montag, 1. September, werden die äußeren Fahrbahnen der Antonienstraße auf beiden Brücken gesperrt, da an diesem Tage die Umverlegung von Telekom-Leitungen beginnt, teilt das Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig mit. Es stehen dann nur noch zwei Fahrstreifen zur Verfügung. mehr…

Endspurt beim Bauprojekt Lützner Straße: Straßenbahnen 8 und 15 fahren ab 1. September wieder zweigleisig

LVB-Bauprojekt Lützner Straße.
Beim Bauprojekt Lützner Straße sind die Gleise und Haltestellen fertiggestellt, teilen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit. Ab Montag, 1. September, verkehren die Straßenbahnlinien 8 und 15 wieder zweigleisig und dabei erstmalig über die neuen Gleise zwischen Henrietten- und Plautstraße. Im Bereich zwischen der Eisenbahnbrücke und der Plautstraße nutzen sie dann einen separaten Bahnkörper mit Rasengleisen. mehr…

Leipzig International School: Neuer Schulleiter übernimmt zum Schuljahresbeginn

David Smith.
Mit Beginn des neuen Schuljahres 2014/15 wird die Leipzig International School von einem neuen Schulleiter geführt. Der Brite David Smith, Jahrgang 1956, tritt damit die Nachfolge von Roel Scheepens an, der nun als Direktor an einem Gymnasium in seiner alten Heimat 's-Hertogenbosch (Niederlande) arbeitet. mehr…

Die Eiswasserwelle erreicht das St. Georg Klinikum: ALS ist auch für Leipziger Chefarzt ein Thema

Ein Kübel Eiswasser für Prof. Dr. med. habil. Ralf Herbert Gahr.
Die im Juli durch die ALS Association (ALSA) gestartete Ice Bucket Challenge zog über die sozialen Netzwerke weltweit Kreise. Prof. Dr. Ralf Herbert Gahr, Leitender Chefarzt des Klinikums St. Georg, schätzt die starke öffentliche Aufmerksamkeit, die der Krankheit dadurch zuteil wird: „Gerade als Arzt freue ich mich, wenn mit dieser Aktion ein wichtiger Beitrag zur weiteren Erforschung der Krankheit geleistet wird, sodass den Patienten in Zukunft besser geholfen werden kann.“ mehr…

Leipzig Quartett: Wie bekommt man 1.000 Jahre Stadt in 32 Kartenmotive?

Aufgelegt zum Jubiläum: Leipzig Quartett.
Mit kleinen Schritten naht das Jahr 2015, das Jahr, in dem Leipzig den 1.000 Jahrestag seiner Ersterwähnung feiert. Da gibt es nicht nur Bücher zum Jubiläum, sondern auch allerlei kleine Dinge drumherum, die man als Andenken mitbringen kann. Ein "Leipzig Quartett" zum Beispiel, vorgelegt vom E. A. Seemann Verlag. Mit Lerneffekt. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Silvia Kunz?

Silvia Kunz
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Silvia Kunz (Grüne). mehr…

Gegen die "Nationale Front": Die PARTEI auf dem Weg Richtung Wahlsieg in Sachsen

98 Prozent scheinen bei der Partei Die PARTEI sicher. Der Kampf gegen die Nationale Front könnte gewonnen werden.
Es war nicht die Einladung zum Bier. Interessanter schien die Positionierung der Partei "Die PARTEI" in der Nähe zur neuen Polizeistation in Connewitz bei der Aktion am Donnerstag, dem 28. August. Der sächsische Spitzenkandidat für die Landtagswahl der PARTEI, welche immerhin unlängst ein EU-Mandat gewinnen konnte, Thomas "Kuno" Kumbernuß gab heute der L-IZ ein Exklusivinterview. Aus dem Straßenwahlkampf heraus in Connewitz mit klarem Fokus auf das Landesparlament und die Herrschaft im Land. Das L-IZ -Interview führte Alexander Böhm* (zeitweise auf den Knien vor Ehrfurcht). mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Wolf-Dietrich Rost?

Landtagsabgeordneter Wolf-Dietrich Rost.
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Wolf-Dietrich Rost (CDU). mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Eva Brackelmann?

Eva Brackelmann (SPD)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Eva Brackelmann (SPD). mehr…

Wählen? Aber sicher: Die Leipziger Kandidaten für ein Kreuz im Überblick

Am Sonntag ist es soweit: Die Wahlplakate werden abgehängt. Spaß natürlich. Ab 18 Uhr wird am 31. August die Entscheidung gefallen sein, wer in den neuen sächsischen Landtag Einzug hält, wie die einzelnen Parteien abgeschnitten haben und wie es in den kommenden fünf Jahren politisch weitergeht im Freistaat. Doch vorab geht es ans „Kreuze ohne Haken“ setzen. Zum besseren Überblick hat die L-IZ natürlich nochmals alle Kandidaten im Überblick nach Wahlkreisen geordnet. mehr…

In Berlin dreht sich die Weltzeituhr: Frank Castorfs satirische Version vom ‚Ring des Nibelungen’

Wagners Ring des Nibelungen spielt teils auf dem Berliner Alexanderplatz, den Bühnenbildner Aleksandar Denic für Regisseur Frank Castorf ins Bayreuther Festspielhaus gebaut hat. Real wurde dieser Tage gerade wieder an Berlins zentralem Platz gemordet. Kurzes Schweigen erbeten. mehr…

Mindestlohn für Taxifahrer: Hans–Jürgen Zetzsche von 4884 - Ihr Funktaxi im L-IZ-Interview

Mindestlohn - Taxigewerbe versucht Zeit zu gewinnen.
Das Thema Mindestlohn ab 2015 ist in Leipzig und Mitteldeutschland auch ein Thema der Taxibetriebe. 650 Taxen zählt man derzeit in Leipzig, drei maßgebliche Taxizentralen vermitteln die Fahrten in der Messestadt. Die alteingesessenen Löwentaxi Genossenschaft, die Funkzentrale 4884 und die neuere, kleinste Top-Taxi Gesellschaft verfügen gemeinsam über rund 500 der Fahrzeuge in Leipzig. mehr…

RB Leipzig: Prevljak wird an Liefering verliehen – Wer muss noch gehen?

Mit neu an Bord: Torjäger Smail Prevljak.
RB Leipzig optimiert seinen Kader. Wenige Stunden nach der gestrigen Pressekonferenz vermeldeten die Rasenballer den ersten Abgang. Youngster Smail Prevljak (19) wird bis Saisonende an RB Salzburg verliehen. In Österreich wird der Angreifer für das "Farmteam" FC Liefering auflaufen. Weitere Transfers stehen kurz bevor. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt