Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Ein paar Zahlen zur Polizeireform: Leipzigs Polizei ist schon jetzt deutlich unterbesetzt

Ralf Julke
Sachsen Innenminister Markus Ulbig (CDU).
Sachsen Innenminister Markus Ulbig (CDU).
Foto: Matthias Weidemann
Kritik zu seinem Feinkonzept zur sächsischen Polizeireform 2020 bekam Innenminister Markus Ulbig (CDU) schon vor der Vorstellung des 50-seitigen Papiers am Donnerstag, 22. September. Doch nach der Vorstellung sind die Einwände der Opposition genauso heftig. Denn Sicherheit ist durchaus ein Thema, das das Leben im Freistaat nachhaltig beeinflussen wird.


Die heftigste Kritik erntet der Innenminister von den Grünen. Die wollten sich auf die Zahlen des Ministers nicht verlassen - schon gar nicht vor dem Hintergrund des Versprechens, dass sich die Sicherheitslage nicht verschlechtern würde. Die Tatsache, dass das Innenministerium in der Diskussion um die Polizeireform keine aktuellen Zahlen zu den Polizeidirektionen und ihrer Soll- und Ist-Stärke herausgab, machte Eva Jähnigen, innenpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, stutzig.

"Das gesamte Projekt bleibt weiterhin intransparent. Zwar schlüsselt Ulbig nunmehr genau auf, wie viele Polizisten und Bürgerpolizisten künftig an welchen Standorten arbeiten werden. Er legt jedoch bewusst nicht offen, über wie viele Polizisten die jeweiligen Standorte derzeit verfügen", kritisiert sie. Im August hat sie deshalb extra eine Kleine Anfrage gestellt. Die Ergebnisse sind erhellend.

"Wenn man sich die derzeitige Ist-Stärke der Polizeistandorte ansieht, wird das ganze Ausmaß der Stellenreduzierung deutlich. So sind im Revierverbund Aue/Schwarzenberg derzeit 183 Polizisten beschäftigt. Nach dem Feinkonzept des Innenministers werden dort im Jahre 2025 nur noch 120 Polizisten ihren Dienst tun."

Aber auch der Blick auf die künftige Polizeidirektion Leipzig, in der die Direktionen Leipzig und Westsachsen verschmelzen, zeigt deutlich heftigere Einschnitte, als bisher zu vermuten. Und schon heute ist die Polizeidirektion Leipzig unterbesetzt. Eigentlich in diesem Ausmaß ein eigenes Politikum, denn diese seit Jahren anhaltende Unterbesetzung ist auch einer der Gründe dafür, dass in einigen Bereichen die Aufklärungsquote sank.

So hatte die PD Leipzig 2010 eine Sollstärke von 1.740, war aber nur mit 1.580 Polizisten besetzt. 160 fehlende Beamte - das lässt zumindest ahnen, warum einige Probleme in Leipzig sich aufschaukeln mussten - und dazu gehört der Personalmangel im so genannten Leipziger "Disco-Krieg" genauso wie die Häufung von Einbrüchen zum Jahreswechsel 2010/2011, die der sächsische Polizeipräsident auf recht forsche Weise der Drogenpräventionsarbeit der Stadt Leipzig in die Schuhe schieben wollte. Obwohl er hätte wissen müssen, dass er in Leipzig nicht einmal die Sollstärke der Polizei gewährleisten konnte.

Sachsen Innenminister Markus Ulbig (CDU).
Sachsen Innenminister Markus Ulbig (CDU).
Foto: Matthias Weidemann

2011 ist es keineswegs besser geworden. Auf eine Sollstärke von 1.758 Polizisten, die dem Wachstum der Stadtbevölkerung entsprächen, kamen tatsächlich nur 1.573 Polizisten im Dienst. Allein in Leipzig fehlen also nach wie vor 175 Polizisten. Da sieht die Aussage des Innenministers, im vergangenen Jahr hätten "300 junge Frauen und Männer – erstmals wieder in so großer Zahl – bei der Polizei eine Ausbildung beginnen" können, eher wie eine trübe Ausrede aus. Es ist dasselbe Dilemma wie beim Lehrernachwuchs in Sachsen: Der Freistaat bildet weiterhin viel zu wenige junge Leute aus, um auch nur die Abgänge aus Altersgründen oder gar die klaffende Personallücke in Polizeidirektionen wie Leipzig auszugleichen.

Der Polizeidirektion Westsachsen geht es noch tabellarisch gut: Auf eine Sollstärke von 1.455 Polizisten kamen 2010 immerhin 1.499, 2011 kamen auf eine Sollstärke von 1.381 immerhin 1.453 Polizisten. Hier hat man den spiegelbildlichen Effekt zur Stadt Leipzig: Die Personalstärke der Polizei sinkt nicht so schnell, wie es die Bevölkerungsentwicklung vorgäbe.

Aber richtig deutlich wird der Eiertanz um die Polizeireform, wenn man beide Direktionen addiert, da sie ja zur künftigen PD Leipzig verschmelzen. Dann kommt man für 2010 und 2011 auf Sollstärken von 3.195 bzw. 3.139.

Verglichen mit der geplanten Sollstärke für 2025 ahnt man erst, wie hier der Gärtner die Schere anlegt. Denn geplante 2.440 Personalstellen bedeuten eine Streichung von ziemlich genau 700 Stellen - fast ein Viertel.

Fast 200 von diesen Stellen fehlen schon heute an der Soll-Stärke. Beide Polizeidirektionen kommen derzeit zusammen auf 2.954 besetzte Stellen, was einer Relation von einem Polizisten auf 337 Bürger entspricht. Bis 2025 würde sich - wenn die Prognosen des statistischen Landesamtes eintreffen, die Relation auf einen Polizisten für 394 Einwohner im Direktionsbereich verschieben.

Und dann ist da noch die markige Verkündung des Innenministeriums: "In Sachsen kommt heute ein Vollzugsbeamter auf 359 Einwohner. In den westlichen Flächenländern liegt die Relation bei einem Beamten auf 433 Einwohner. Im Jahr 2020 werden von einem Polizeivollzugsbeamten 405 Einwohner betreut, während die Polizeidichte in den vergleichbaren Altbundesländern bei 1 zu 427 liegt."

Markus Ulbig spricht gern von Flächenländern wie Bayern oder Baden-Württemberg, die beide weit davon entfernt sind, ein Drittel ihrer Bevölkerung in den Großstädten zu haben - so wie es in Sachsen der Fall ist. Jede Polizeistatistik zeigt, dass die Zahl der Straftaten in Großstädten auch auf Grund ihrer Metropolfunktion deutlich höher ist. Hier muss die Polizei logischerweise stärker präsent sein.

Doch selbst wenn man den Fakt ausklammert, ergeben sich etwa für den Direktionsbezirk Leipzig schon heute deutlich andere Zahlen. Die aktuelle Ist-Stärke der Polizei bedeutet hier (bezogen auf die Vollzugsbeamten) ein Verhältnis von einem Polizisten auf 383 Bürger, ist also spürbar schlechter als im Landesdurchschnitt.

Mit den Kürzungen beim Personal wird sich das Verhältnis weiter verschlechtern - nicht nur auf die von Ulbig angegebenen 1:405, sondern auf günstigstenfalls 414 Bürger für einen Polizisten. Aber nur dann, wenn die Negativprognose der Bevölkerungsentwicklung von nur noch 922.000 Einwohnern eintritt - was mit der Leipziger Bevölkerungsentwicklung der letzten Jahre mehr als fraglich ist.

Im wahrscheinlicheren Fall rechnet das Landesamt für Statistik mit 962.000 Einwohnern im Direktionsbezirk im Jahr 2025. Das bedeutet dann - bei geplanten 2.227 Polizeivollzugsbeamten - ein Betreuungsverhältnis von 1:432. Wenn überhaupt alle Stellen besetzt sind. Verständlich, dass die Grünen dezidiert nach den Einsatzzeiten der Polizei gefragt haben. Denn nach denen müsste sich eigentlich die Mindestpersonalstärke in den Revieren und Polizeistationen richten.

Eva Jähnigen: "Nicht nachvollziehbar bleibt weiterhin, ob die Frage der Interventionszeiten Basis für das Konzept gewesen sind. Ich fordere den Innenminister auf, die für 2016/2017 geplante Evaluierung verbindlich zu regeln. So sind die Folgen der letzten Polizeireform 2005 bis zum heutigen Tag nicht analysiert worden - eigentlich kann darauf keine neue Reform aufgebaut werden."

Die Kleine Anfrage zur Besetzung der einzelnen Polizeistandorte 2011 (Drs 5/6393) findet man unter:

http://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=6393&dok_art=Drs&leg_per=5&pos_dok=-1



Innenminister legt Feinkonzept für Sachsens Polizeireform vor: 2.631 Stellen weniger, heftige Einschnitte bei der Kripo


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Wenn aus Assistenten lauter Aushilfskräfte werden: Zahl der Beschäftigten an Sachsens Hochschulen steigt und steigt ...

Kassensturz
Als gäbe es gar keine Kürzungsanweisung der Wissenschaftsministerin: Das Personal an Sachsens Hochschulen wächst. "Die 26 sächsischen Hochschulen verzeichneten im Dezember 2013 insgesamt 43.236 Beschäftigte", meldete das Statistische Landesamt am Mittwoch, 23. Juli. Die Meldung kannte man irgendwie auch schon aus den Vorjahren. In der Zahl steckt immer mehr "heiße Luft". mehr…

Lichtfest 2014: Künstlerin sucht Leipzigerinnen und Leipziger der "2. Generation Ost"

Das InterCity Hotel am Tröndlinring.
Das Lichtfest am 9. Oktober wird wieder - wie 2009 - von mehreren großen Installationen rund um den Ring geprägt sein. Einige der eingeladenen Künstler waren schon da, um sich in Leipzig ein Bild zu machen und auch erstes Material anzufertigen oder zu sammeln. Eine Künstlerin kommt vom 27. Juli bis zum 1. August nach Leipzig, braucht aber für ihr Lichtprojekt am InterCity-Hotel am Tröndlinring die Mithilfe älterer Leipziger. mehr…

Gleisbau von Roßplatz bis Georgiring: Einschränkungen für Straßenbahn- und Kfz-Verkehr ab 26. Juli

Baustelle
Für die Straßenbahnlinien 10, 11, 14 und 16 kommt es in der Zeit vom 26. Juli bis zum 3. August ganztägig sowie vom 4. August bis zum 7. August jeweils ab 22:20 Uhr zu Änderungen, teilen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit. Zudem sind Einschränkungen für den Kfz-Verkehr auf dem Innenstadtring – Georgiring, Augustusplatz und Roßplatz – in Form von Fahrspurreduzierungen im Zeitraum seit 22. Juli bis zum 17. August notwendig. mehr…

Am 2. August: Sommer open air mit Kevin Seddiki an der Denkmalschmiede Höfgen

Kevin Seddiki.
Am 2. August um 21:00 Uhr gastiert der französische Gitarrist Kevin Seddiki beim diesjährigen Sommer-Open-Air der Denkmalschmiede Höfgen. Im Rahmen der Leipziger Sommerakademie, die vom 27. Juli bis 10. August in der Denkmalschmiede stattfindet, bildet das Solokonzert des Parisers den musikalischen Höhepunkt. mehr…

Am 27. Juli: Verkehrseinschränkungen rund um den Leipziger Triathlon

Am Sonntag, 27. Juli, wird rund um den Kulkwitzer See der 31. Leipziger Triathlon stattfinden. Über 1.000 Sportler gehen an den Start und verwandeln Leipzigs Südwesten in ein Triathlon-Areal. Gestartet wird in zwei Staffeln über die Distanz des Olympischen Triathlons und des Fitnesstriathlons. Dabei kommt es wieder zu einigen Verkehrseinschränkungen, teilt das Ordnungsamt mit. mehr…

Der Versuch, eine "linke" Partei zu porträtieren: Die Linke

Torsten Opelland, Hendrik Träger: Die Linke.
Die CDU liegt schon in 2. Auflage vor, die FDP erschien gerade, die Grünen sind für 2015 angekündigt, die CSU gibt es seit 2013. Wann kommt die SPD? Das kann dauern. Denn mit der Schriftenreihe "Die politischen Parteien der Bundesrepublik Deutschland" hat sich Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte ein ehrgeiziges Projekt vorgenommen: Wie schreibt man die Porträts der derzeit wichtigen Parteien in der bundesdeutschen Politik? mehr…

RB Leipzig vs. Getafe 2:3 - Wer ersetzt Coltorti?

Wer ersetzt Coltorti?
Selten zuvor stand bei RB Leipzig ein Testspiel ganz im Schatten einer Personalie. Stammtorwart Fabio Coltorti verletzte sich am Montag schwer. Innenbandanriss. Drei Monate Pause. Beim 2:3 (0:2) gegen den FC Getafe wechseln sich Benjamin Bellot und Thomas Dähne im Kasten ab. Keine Dauerlösung. Beide sollen auch künftig nur ein Reservisten-Dasein fristen. mehr…

Polizeireform 2020: Wenn ein Innenminister verdächtig laut jubelt

Markus Ulbig (Innenminister Sachsen, CDU)
Oft genug berichtete die L-IZ in den vergangenen Monaten über den einen oder anderen Flurschaden, welchen die ersten Schritte der „Polizeireform 2020“ bereits aufzeigen. Natürlich nicht für das sächsische Innenministerium – bis es im Mai deutlich spürbar ins Rudern kam. Eine Werbe-Kampagne musste her, die jungen Leute blieben aus. Kann passieren, wenn man Menschen wie Stückgut behandelt und Reformen am Reißbrett entwirft. Die Attraktivität der Laufbahn als Polizeibeamter war ins Rutschen gekommen, es bewarben sich offenbar immer weniger. Ob es überhaupt noch genug geeignete Bewerber waren, beantwortete sich kurz darauf: am 17. Juli 2014 legte man die Latte wortwörtlich tiefer. mehr…

Leipziger Forscher empfehlen Bewegungstherapie: Der Schwangerschaftsdepression davon spazieren

Bewegung hilft - auch zur Motivation in der Schwangerschaft.
In einer neuen Studie erforschen Ärztinnen und Psychologinnen der Universitätsmedizin Leipzig eine neue Therapieform für adipöse, depressive Schwangere. Mit einer Kombination aus Bewegung und Psychotherapie bekämpfen die teilnehmenden Frauen ihre Krankheiten und können dadurch auch die Risiken für ihr Kind reduzieren. Für die Studie werden noch Probandinnen gesucht. mehr…

Polizeibericht: Trickbetrügerinnen unterwegs, Warenkreditbetrüger aufgeflogen

Zwei ältere Damen wurden gestern von Trickbetrügerinnen bestohlen +++ In Grünau griff ein 40-Jähriger zwei Jugendliche an +++ in den Höfen am Brühl ist ein Warenkreditbetrüger aufgeflogen. mehr…

Ziel „Hauptstadt des fairen Handels“: Leipzig will seine Beschaffungspolitik etwas fairer machen

Fair gehandelter Kaffee steht schon länger im Fokus der Stadtpolitik.
Es könnte so einfach sein mit einer fairen Beschaffungspolitik einer Stadt: Man kauft einfach direkt bei Händlern und Anbietern vor Ort. Dann bleibt das Geld da und die Produzenten können gut bezahlt werden. Oder? - Am 16. Juli beschloss der Leipziger Stadtrat, dass sich die Stadt - nachdem sie sich schon als "Fairtrade Town" angestrengt hat, auch um den Titel "Hauptstadt des Fairen Handels" bewirbt. mehr…

Fünf Jahre sind rum: Sieben Fragen an Robert Clemen, Landtagsabgeordneter der CDU

CDU: Robert Clemen.
Es ist schon erstaunlich, welche Parteien sich im Jahr 2014 als direkte Konkurrenten verstehen. Während die Grünen angekündigt haben, sich die Alternative für Deutschland (AfD) im Wahlkampf vorzuknöpfen, präsentiert der Kreisverband der Leipziger CDU die Grünen als Hauptgegner und "Dagegen-Partei". Vorsitzender der Leipziger CDU ist Wolfgang Clemen. Seit 1999 präsentiert er Leipzig im Sächsischen Landtag. mehr…

Sachsen, wie hast du dich verändert: Aus einem schrumpfenden Sachsen 2009 wurde ein Freistaat der Widersprüche

Die Plakataufsteller künden vom begonnenen Landtagswahlkampf.
Wäre da nicht dieser Zensus 2011 gewesen, man könnte die beiden sächsischen Wahljahre ja durchaus vergleichen, 2009 und 2014. Nach fünf Jahren wählen die Sachsen am 31. August ein neues Parlament. 120 Plätze sind zu vergeben. Wahrscheinlich - wie 2009 - wieder ein paar mehr, weil es ganz danach aussieht, als würde die CDU wieder mehr Direktmandate gewinnen, als ihr nach Zweitstimmen zustehen werden. mehr…

Verkehrskonflikte in Leipzigs City: Junge Union Leipzig fordert rasche Umsetzung des Innenstadt-Radrings

Fahrradstraße in der Leipziger Innenstadt.
Die Junge Union (JU) greift die aktuelle Diskussion um Radwege in Leipzig auf und fordert von der Stadt die Fertigstellung des Radringkonzepts. Ein Radringkonzept hatte die Stadtverwaltung schon 2012 angekündigt, aber bisher nicht verwirklicht. Aus Sicht der JU muss es in der Leipziger Innenstadt zu einer besseren Trennung der Verkehrsströme kommen. mehr…

Kein Lieferantenvertrag für Leipzig: UPG hat seine Berufungen gegen die Urteile des Landgerichts zurückgezogen

Der liberalisierte Strommarkt sorgt für einige sehr bunte Blüten.
Da half auch die Umbenennung nichts: Das Urteil des Leipziger Landgerichts gegen die United Power & Gas GmbH & Co. KG (UPG), vormals "mk-energy", ist gültig. Das Unternehmen hat die Berufungen gegen die Entscheidungen des Landgerichts Leipzig aus dem Oktober 2013 und Januar 2014 zurückgenommen, teilt die Stadtwerke Leipzig-Tochter Netz Leipzig GmbH mit. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Comicgarten
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Monatsmagazin 3VIERTEL
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Quick Reifendiscount
Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog