Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Uni-Riesen-Coach Vojtko: „Wir üben zum achten Mal die gleichen Systeme ein“

Sebastian Beyer
Trainer Ivan Vojtko (re.) muss wieder einmal seine Spielsysteme neu einstudieren lassen.
Trainer Ivan Vojtko (re.) muss wieder einmal seine Spielsysteme neu einstudieren lassen.
Foto: Sebastian Beyer
Heute um 20:30 Uhr starten die Uni-Riesen in der Arena gegen Gotha als Tabellen-Letzter in die Rückrunde der 2. Basketball Bundesliga ProA. Mit Adam Michael Sollazo kam wieder einmal ein neuer Aufbauspieler, Vorgänger Harry Eugene Marshall zieht es in die Heimat zurück. Im Interview erläutert Trainer Dr. Ivan Vojtko die Hintergründe von Transfers, spricht aber auch über die Schwierigkeit des ständigen Neubeginns.


Herr Vojtko, schon vor Weihnachten gab es mit Jaroslac Tyrna einen Neuzugang, nun stößt noch Adam Michael Sollazo auf der Aufbauposition dazu. Was können die Neuen ihrer Meinung nach bewirken?
Es war erst einmal klar, dass wir etwas tun mussten. Wir haben im September und Oktober gut gearbeitet, waren aber leider ständig Letzter. Man merkte im Dezember dann auch, dass die Spieler dadurch mental angeschlagen waren. Durch Chris Gadleys Verletzung fehlte uns ein großer Spieler, wie wir überhaupt dünn besetzt sind, also soll Jaroslav die Position mit verstärken. Er ist nicht so kräftig wie Chris, trifft aber recht sicher aus der Distanz. Adam ist ein sehr athletischer Point Guard, für diese Position recht groß und passt gut in meine Vorstellung von einer Rotation. Ein guter Flügelspieler fehlt uns allerdings noch, damit wir wenigstens drei sehr starke Ausländer haben.

Ein neuer Aufbauspieler muss allerdings auch erst einmal die Spielsysteme lernen, bedeutet dass wieder einen Anfang bei Null?
In gewisser Weise ja, wir fangen wahrscheinlich zum achten Mal von vorne an, die Spielsysteme einzuüben. Zu Saisonbeginn war die Mannschaft nicht komplett. Es kamen immer mal wieder Neue, die erst integriert werden mussten und teilweise nicht die Leistung brachten, die wir erhofft hatten. Das ist natürlich nicht optimal, jetzt will ich einfach dem Publikum noch etwas zeigen. Ich will gewinnen, unabhängig von der Frage Abstieg oder Klassenerhalt. Sollten wir noch einen guten Flügelspieler finden, wird uns das sicher gelingen.

Auf der Aufbau-Position ist Adam Michael Sollazzo neu dabei.
Auf der Aufbau-Position ist Adam Michael Sollazzo neu dabei.
Foto: Sebastian Beyer
Aber auch der muss erst einmal in die Mannschaft finden...
Das ist richtig, deswegen hätte ich auch schon gerne einen Spieler. Wir sind aber oft zu langsam und haben dann die Leute erst zu spät hier. Als Neuling in der Liga müssten wir da entschlossener agieren. Dazu kommt das angesprochene Pech mit den ausländischen Spielern. Nick Freer brachte nicht die Leistung und auch Harry war zunächst nicht fit.

Heißt das, Sie sind nicht so ganz mit den Entscheidungen des Managements zufrieden?
Das würde ich nicht sagen. Jeder Trainer wünscht sich immer mehr als er kriegt, ich hätte nur gehofft, dass von unseren vier Ausländern zwei solide spielen und zwei richtige Kracher gewesen wären. Ich habe mir mehr erhofft, aber ich meckere nicht. Nur ein bisschen schneller hätten wir bei der ein oder anderen Entscheidung eben sein sollen. Normalerweise müssten Entscheidungen innerhalb weniger Tage fallen, wir brauchen oft einige Monate.

Wie sehen Sie denn die Chancen gegen Gotha?
Wir könnten als komplettes Team eine starke Rückrunde spielen, leider sind wir wiederum nicht ganz komplett. Chris ist noch verletzt und wie gesagt, ein Flügelspieler fehlt noch, denn neben Nikita Khartchenkov, der nach Nürnberg wechselte, wird Nick Freer gehen und Algirdas Macevicius wird uns wahrscheinlich auch verlassen. Trotzdem glaube ich, dass wir in dieser Besetzung in der Rückrunde noch etwas erreichen können. Wir werden alles geben und sehen, was es uns einbringt.

Wie wichtig dabei wäre denn die Unterstützung des Publikums?
Das kann einen riesigen Unterschied machen, wie wir vor Weihnachten in Crailsheim erfahren mussten. Das Spiel war bis zur 27. Minute ausgeglichen, aber mit 3.500 Zuschauern war die Halle ein Hexenkessel. In dieser Situation haben wir uns von den Fans sehr beeindrucken lassen und eine solche Atmosphäre haben wir zu Hause einfach nicht. Klar wir sind Letzter, also auch ein bisschen selbst schuld, aber die Stimmung fehlte von Anfang an.


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Grüne beteiligen sich am „Kontrollbereich 04277“ und kritisieren Mietzahlung Leipzigs für den Polizeiposten Connewitz

Leipzig übernimmt die Miete für den Polizeiposten bis 2016.
Der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen Leipzig stellt sich hinter die Forderungen der Initiative „Für das Politische!“ und unterstützt deren Einsatz gegen Überwachungswahn, Diskriminierung und soziale Verdrängung, vor allem (aber nicht nur) im Stadtteil Connewitz. Die Initiative hat sich Anfang des Jahres im Zuge der umstrittenen Einrichtung eines Polizeipostens im Stadtteil gegründet und setzt sich seither gegen eine Stigmatisierung des Viertels und eine Aufwertung politischen Engagements ein. mehr…

Würdigung für Leipziger Notenspur: Auszeichnung im Wettbewerb „Lebendigste Erinnerungsstadt“

Studierende de HMT: Wagners Kampf mit dem Lehrer.
Die Stiftung „Lebendige Stadt“ hatte in einem Wettbewerb Städte, Institutionen und Vereine im deutschsprachigen Raum und in Osteuropa aufgefordert, Projekte unter dem Thema „Lebendige Erinnerungskultur“ einzureichen. Gefragt waren Projekte, die durch Erinnerung Identität stiften und der Stadtentwicklung Impulse geben. Kriterien waren Bürgerengagement sowie innovative und generationsübergreifende Vermittlungsformen, die das kulturelle und geschichtliche Erbe in die Gegenwart möglichst vieler Menschen bringen. mehr…

Am 21. September: "Kontrollbereich 04277" in Connewitz

Am Sonntag, 21. September, veranstaltet die Initiative „Für das Politische!“ ein Open-Air auf dem Herderplatz im Herzen des Ortsteils Connewitz. Im Rahmen der Veranstaltung sollen sowohl die alltägliche Kontrollrealität als auch die Folgen der städtebaulichen Aufwertung des Viertels thematisiert werden. mehr…

Das Wunder der Freiheit und Einheit: Die Friedliche Revolution einmal aus vielen christlichen Perspektiven

Das Wunder der Freiheit und Einheit.
War die Friedliche Revolution eigentlich eine christliche Revolution? - Fast könnte man den Eindruck bekommen, wenn man viele der heute üblichen Interpretationen zu diesem Ereignis liest. Auch die Herausgeber dieses Buches sprechen ja von einem "Wunder". War es denn eins? - Selbst Pfarrer kommen zu ganz besonderen Einsichten. mehr…

Koalitionsverhandlungen in Sachsen: SPD nimmt die CDU-Einladung zum Tanz an

Sachsens SPD-Vorsitzender Martin Dulig.
Am heutigen Morgen waren die sächsischen Grünen mit einem Antrag an ihre Landesdelegierten vorgeprescht. Die Empfehlung an die Partei – Ausstieg aus den Verhandlungen mit der CDU nach den erfolgten Sondierungen. Die CDU wiederum hatte am späten Nachmittag den Sack „Schwarz-Grün“ abschließend zugebunden und nur noch der SPD in Sachsen Koalitionsverhandlungen für die neue Regierungsbildung 2014 bis 2019 angeboten. Am Abend nahm der SPD-Landesvorstand die Einladung an. Einstimmig. mehr…

Tanners Interview mit Nadine Maria Schmidt: Ich versuche alles so natürlich und zeitlos wie möglich zu halten

Nadine Maria Schmidt holt zum ganz großen Schlag aus. Ihr neues – mit ihrer Band Frühmorgens am Meer – erspieltes Album „Lieder aus Herbst“ ist bei einem richtigen Label gesignt, die Lieder sind Perlen und ihre Stimme mittlerweile so einzigartig wie die ganze Frau höchstselber. Volly Tanner traf sie kurz vor der Record Release Show am Samstag im Plan b zum Austausch der Gedanken. mehr…

Nach der Landtagswahl: CDU verhandelt Koalition in Sachsen nur noch mit der SPD

Staatsminister Frank Kupfer
Die Idee einer schwarz-grünen Koalition ist damit Geschichte, ganz gleich was das grüne Landesdelegiertentreffen am 20. September noch bringen mag. In einer Mitteilung der CDU Sachsen heißt es seitens Frank Kupfer, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, das Angebot für eine Koalitionsbildung sei nunmehr durch Stanislaw Tillich nur der SPD Sachsen unterbreitet worden. Während der Sondierungsgespräche mit den Bündnisgrünen und den Sozialdemokraten hätten sich auch aus Sicht des Fraktionschefs Kupfer „mit der SPD mehr inhaltliche Übereinstimmungen ergeben.“ mehr…

Schwarzgefahren und bei der Arbeit „Heil Hitler“ gerufen: Ein Jahr auf Bewährung

Beinahe hätte Kevin S. (21) in Untersuchungshaft gemusst. Dabei war der Leipziger nur wegen Schwarzfahrens und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen angeklagt. Doch weil der Handelsvertreter am Freitag den Prozess zu schwänzen schien, war Jugendrichterin Christine Ludewig drauf und dran, seine Inhaftierung anzuordnen. mehr…

Nach der Landtagswahl: Schwarz-Grün in Sachsen bereits gescheitert?

Antje Hermenau.
Wenn die grüne Landesversammlung am 20. September in Leipzig zusammenkommt, könnte eine Landtagsabgeordnete vor einem Scherbenhaufen stehen. Die Spitzenkandidatin Antje Hermenau (Grüne) würde gern mit der CDU weiter verhandeln. Denn ganz einig war man sich bei der Abstimmung im Parteirat der Grünen nicht, als man mit 10 Ja- und 2 Neinstimmen bei einer Enthaltung den Abbruch der Gespräche mit der CDU beschloss. Eine davon Hermenau, welche in einer persönlichen Erklärung eine Koalition mit der CDU im Bereich des Machbaren sieht. Unterdessen läuft die Grüne Jugend Sachsen bereits Sturm gegen solche Überlegungen. mehr…

RB Leipzig: Zorniger erwartet leidenschaftliches Ost-Duell

RB Leipzig fiebert dem zweiten Ost-Duell in dieser Spielzeit entgegen. Bei Union Berlin (Sonntag/13:30 Uhr) wollen die Rot-Weißen trotz angespannter Personalsituation an die Erfolge der letzten Wochen anknüpfen. mehr…

Polizeibericht: Gewaltsamer Nachbarschaftsstreit, 16-Jähriger mit Bus kollidiert, Zeugen gesucht

In Grünau kam es gestern zu einem gewaltsamen Nachbarschaftsstreit bei dem ein Messer zum Einsatz kam +++ In der Brandvorwerkstraße brannte ein Kleintransporter +++ Zu einem Unfall in Grünau werden Zeugen gesucht +++ In Großzschocher suchten Diebe eine Tankstelle heim +++ In der Karl-Tauchnitz-Straße kollidierte ein 16-Jähriger mit einem Bus – fünf Verletzte. mehr…

Nach der Landtagswahl: Grüner Parteirat beantragt Ende der Verhandlungen mit der CDU

Landesvorsitzer der Grünen: Volkmar Zschocke.
Am 20. September werden sich die Grünen in Leipzig, im UFZ-Helmholtzzentrum für Umweltforschung, zur Landesversammlung treffen. Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte: Die Landesdelegierten sollen über den weiteren Verlauf der Sondierungen mit der CDU befinden. Der Landesparteirat hat mit dem heutigen 19. September das Ende der Sondierungs-Gespräche beantragt. Regieren sei kein Selbstzweck, die Gemeinsamkeiten mit der CDU Sachsen reichten nicht für eine Koalition. Trotz einigen interessanten Annäherungen während der „ernsthaften Gespräche“. mehr…

Neue CD-Einspielung: Monteverdis Marienvesper interpretiert von amarcord und der Lautten Compagney

amarcord, Lautten Compagney, Wolfgang Katschner: Claudio Monteverdi "Marienvesper".
Es ist Musik, die vor mehr als 400 Jahren entstanden ist und uns heute noch durch ihre Pracht und Innigkeit in großes Staunen versetzt: amarcord und die Lautten Comgagney lassen auf ihrer neuen CD die Marienvesper von Claudio Monteverdi in neuem Licht aufleuchten. Am 18. September erblickte die CD das Licht der Welt. mehr…

HC Leipzig vs. Trier 36:26 - Am Anfang hakt's noch

Anne Müller (HC Leipzig).
Am Ende war das Ergebnis standesgemäß: Der HC Leipzig besiegte den Außenseiter aus Trier mit zehn Toren Differenz. Doch vor allem in der ersten Halbzeit wurde deutlich, dass es im HCL-Gefüge hier und da noch ziemlich hakt. Die wichtigste Frage: Können die Fehler in der am Wochenende anstehenden Champions-League-Qualifikation abgestellt werden? Die Verletzungssorgen sind indes noch größer geworden, denn Kaya Diehl fällt wegen einer Sprunggelenksverletzung zwei Monate aus. mehr…

Befragung Leipziger Unternehmen 2014: Die Hälfte der Unternehmen hat Probleme, Innovationen umzusetzen

Wie kann Leipzig seine kleinteilige Wirtschaft fördern?
Die Leipziger Wirtschaftsförderung führte im Frühjahr 2014 eine Unternehmensbefragung bei rund 3.500 Betrieben der Stadt durch. Wollte sie zumindest. Aber von den versandten 3.500 Fragebögen bekam sie nur 605 zurück. Das entspricht zwar einer Rücklaufquote von 17,5 Prozent. Aber in Leipzig gibt es über 40.000 registrierte Unternehmen. Und so ist auch diese Befragung mit Vorsicht zu genießen. Auch aus einem anderen Grund. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
- Schaltung: 6 Tage vorher, VA-Tag und 3 Tage nachher - Termine Stadtrat 2013 am 23.01., 20.02., 20.03., 17.04., 15.05., 19.06., 10.07., 18.09., 16.10., 21.11., 11.12. - Termine Stadtrat 2014 am 22.01., 12.02., 19.03., 16.04., 21.05., 18.06., 16.07., 17.09., 15.10., 20.11., 10.12. - Positionierung: in ungeraden Monaten: Die Linke oben, Die Grünen unten - Grünen-Banner: 1 (Monate 1, 4, 7, 10), 2 (Monate 2, 5, 11), 3 (Monate 3, 6, 9, 12)
Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig

_Neues aus der Fraktion:

Weitere News und Termine der Fraktion Die Linke im Stadtrat Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt