Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Leverkusen vs. HC Leipzig 35:26 - Untergang am Rhein

Jan Kaefer
In Halbzeit zwei wurde die Bayer-Abwehr für den HCL zur schier unüberwindbaren Mauer.
In Halbzeit zwei wurde die Bayer-Abwehr für den HCL zur schier unüberwindbaren Mauer.
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Den Start ins neue Handballjahr hat sich der HC Leipzig sicherlich anders vorgestellt. Aufgrund einer völlig verunglückten zweiten Halbzeit, bekam das Team von Trainer Stefan Madsen am Sonntag in Leverkusen eine saftige 9-Tore-Packung aufgehalst. Vor dem Seitenwechsel waren beide Mannschaften beim 16:16 noch auf Augenhöhe gewesen. Viel Zeit zum Ärgern bleibt den Leipzigerinnen jedoch nicht, schon am Mittwoch wartet der nächste Gegner.


Das erste von insgesamt acht Januar-Spielen ist abgehakt. Ergebnis: suboptimal. Das hätte man nach den ersten 30 Minuten so noch nicht vermutet. Gegen wiedererstarkte Leverkusenerinnen, die ihre Verletzungsmisere inzwischen zu den Akten legen konnten, lieferte sich der HCL ein hochklassiges und schnelles Spitzenspiel. Stabile Abwehrreihen auf beiden Seiten sorgten dafür, dass die Partie bis zum Pausentee äußerst knapp blieb. Von 16 möglichen Unentschieden nahmen die Kontrahenten 12 in Anspruch.

Dass die Leipziger Moral stimmte zeigte sich exemplarisch darin, dass der 7:5 (13.) Rückstand - übrigens die erste Zwei-Tore-Differenz bis dahin - direkt in eine 7:8 (15.) Führung umgebogen wurde. Nach 23 Minuten kam dann der HCL seinerseits in den Genuss einer ersten Zwei-Tore-Führung (10:12), die per 11:13 (14.) und 12:14 (26.) noch zweimal aufgefrischt werden konnte. Zur Halbzeit war das allerdings Makulatur, mit 16:16 begann das Spiel quasi noch einmal von vorn.

Ob nun die Strapazen der langen Anreise zuschlugen, ob dem Pausentee unbemerkt Baldriantropfen beigemengt wurden oder ob ausgerechnet jetzt eine ganz ungünstige Planetenkonstellation vorlag, wird wohl nie geklärt werden. Fakt ist, dass das Spiel der Leipzigerinnen nun völlig von der Rolle geriet. Genau 77 Sekunden nach Wiederbeginn hatte sich das Pausen-Remis schon in einen 18:16-Rückstand verwandelt. Zwar stellte Natalie Augsburg mit dem 17. HCL-Tor noch einmal den Anschluss her, doch hatten die Gastgeberinnen darauf eine beeindruckende Vier-Tore-Antwort parat. Vier Minuten und neunundfünfzig Sekunden waren da gerade absolviert und es deutete sich beim 22:17 (35.) eine Vorentscheidung an.

Coach Madsen reagierte sofort, nahm eine Auszeit, doch konnte den Leverkusener Tornado nicht aufhalten. "Die haben sich in einen Rausch gespielt", erkannte auch HCL-Manager Kay-Sven Hähner, "fast jeder Wurf war ein Tor und wir kriegen in der Abwehr keine Hand an den Ball". Der Rückstand erfreute sich nun eines gesunden Wachstums. Über die Stationen 28:22 (46.), 31:23 (52.) und 34:25 (58.) durchbrach er beim 35:25 (58.) sogar kurzzeitig die 10-Tore-Schmerzgrenze.

"Leverkusen ist stark, hat jetzt wieder alle Spielerinnen dabei. Wenn du da nicht 100 Prozent bringst, kannst du hier auch untergehen. Aber so zu verlieren ist natürlich heftig.", sagte Hähner nach dem Schlusspfiff. "Wir haben das in der zweiten Halbzeit nicht gut gemacht, das muss man klar sagen!". Fazit: Abhaken und auf das nächste Spiel konzentrieren. Dieses findet bereits am morgigen Mittwoch um 19:30 Uhr in der Leipziger Ernst-Grube-Halle gegen den DJK/MJC Trier statt. Parole: Wiedergutmachung!

Die Statistik zum Spiel

Bayer Leverkusen vs. HC Leipzig 35:26 (16:16)

Leverkusen: Hagel, Salamakha, Zapf (1/1), Egger, Extremado (3), Latakaite-Willig (4), Glankovicova (2), Hilster (2), Naidzinavicius (10/7), Steinbach (7), Jörgens, S.Münch, Comans (6), M.Münch, Loncar. Trainer: Heike Ahlgrimm.
HC Leipzig: Schülke, Plöger, Visser (6/2), Augsburg (5), Müller (3), Reiche (2), Kramer (1), Bont (3), Schulze, Lang (6), Hubinger, Windisch. Trainer: Stefan Madsen.

Schiedsrichter: Sebastian Grobe/ Adrian Kinzel. Zwei-Minuten-Strafen: Leverkusen 1x (Comans), HCL 1x (Reiche). Siebenmeter: Leverkusen 8/8 (Zapf 1/1, Naidzinavicius 7/7), HCL 2/2 (Visser 2/2). Zuschauer: 1.300 in der Smidt-Arena Leverkusen.

Die Ergebnisse des 12. Spieltages

Bayer Leverkusen - HC Leipzig 35:26
Koblenz/ Weibern - VfL Oldenburg 25:28
FHC Frankfurt/Oder - Buxtehuder SV 18:29
DJK/MJC Trier - TuS Metzingen 32:32
HSG Blomberg-Lippe - HSG Bad Wildungen 32:18
Frisch Auf Göppingen - Thüringer HC 23:23

Blick auf die Bundesliga-Tabelle

1.) Buxtehuder SV (12 Spiele/ 21 Punkte/ +73 Tore)
2.) Thüringer HC (12/ 19/ +84)
3.) HC Leipzig (11/ 17/ +47 Tore)
4.) VfL Oldenburg (12/ 17/ +45)
5.) Bayer Leverkusen (12/ 14/ +22)
6.) Frisch Auf Göppingen (12/ 13/ 15)
:

Das nächste Spiel:
Mittwoch, 9. Januar um 19:30 Uhr
HC Leipzig vs. DJK/MJC Trier
in der Ernst-Grube-Halle (!)


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

HC Leipzig vs. Györ 26:23 - Championsleaguesiegerbesieger!

Susann Müller (Györ) zupft am Trikot von Maura Visser, die insegsamt siebenmal traf.
Mit einem dicken Ausrufezeichen vermelden die Handballerinnen des HC Leipzig ihre Saisonbereitschaft. Am Donnerstag besiegte das Team von Trainer Norman Rentsch im (wahrscheinlich) vorletzten Testspiel keinen Geringeren als den Championsleague-Sieger Györ ETO. "Ich denke, wir haben eine sehr beachtliche Leistung gezeigt.", befand auch HCL-Torhüterin Katja Schülke, die nach einem Jahr Babypause wieder zwischen den Pfosten steht. mehr…

Eine Website macht jetzt neugierig auf die Buchkultur-Stadt: Buchbewegt in Leipzig

Frauenbild mit Professor: Vereint für ein buchbewegtes Leipzig.
Die Sache mit der "Buchstadt Leipzig" ist gegessen. Vorerst einmal und gründlich. Dazu sind mittlerweile zu viele profunde Arbeiten erschienen, die dem Mythos zu Leibe rückten, allen voran Thomas Keiderlings "Aufstieg und Niedergang der Buchstadt Leipzig". Was aber blieb? Warum wird in dieser Stadt noch immer von Büchern geredet? Der Grund könnte dieser sein: Leipzig ist eine Buchkultur-Stadt. Immer geblieben. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Guido Machowski?

Guido Machowski (SPD)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Guido Machowski (SPD). mehr…

ADAC hat Radwege in Großstädten getestet: Leipzig hat Probleme beim Unfallgeschehen und beim Service

Radfahrer in Leipzig.
Eigentlich ist der ADAC ein Club, der sich vorrangig um die Gruppe der Autofahrer kümmert. Manchmal gibt es auch ein paar schräge Aussagen zu Radfahrern. Aber manchmal überrascht der Verein auch und beschäftigt sich ernsthaft mit den alternativen Verkehrsarten. Wie am Donnerstag wieder: Da hat er sich mal um die Radwege in deutschen Großstädten gekümmert. Leipzig ist natürlich auch dabei. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Christine Clauß?

Christine Clauß.
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Christine Clauß (CDU). mehr…

Riexinger in Leipzig: Auf prekärer Beschäftigung kann man keine Wirtschaft aufbauen

Bundesvorsitzender der Linken: Bernd Riexinger.
Mit Parteiprominenz aus Bund und Land kämpfen Sachsens Parteien im Landtagswahlkampf um Wählerstimmen. Fast täglich schneit „Unser Ministerpräsident“ Stanislaw Tillich dieser Tage irgendwo rein, um für die CDU Punkte zu holen. Martin Dulig, der sächsische Landesvorsitzende der SPD, kam mit seinem Küchentisch. Der Parteivorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, war in der vergangenen Woche schon da, hat auch Heidelberger Druck und Amazon besucht. Und das Karl-Liebknecht-Haus. Ein kleiner Nachbericht. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Dr. Volker Külow?

Landtagsabgeordneter der Linken: Dr. Volker Külow.
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August, haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Dr. Volker Külow (Die Linke). mehr…

775 neue Lehrer im neuen Schuljahr: Sachsens Kultusministerin ist sich sicher, dass das reicht

Kultusministerin Brunhild Kurth.
Am Montag, 1. September, beginnen auch hunderte neue Lehrer ihren Dienst an Sachsens Schulen. „Damit kann das neue Schuljahr reibungslos starten und ohne nennenswerte Probleme verlaufen“, erklärte Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) am Donnerstag, 28. August. In Vorbereitung des neuen Schuljahres wurden 775 Lehrerstellen neu besetzt. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Karsten Kietz?

Karsten Kietz (Freie Wähler)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, dem 31. August, haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Karsten Kietz (Freie Wähler). mehr…

Ab April 2015 wird umgebaut: Neue Fahrbahn und Gehwege für Richard-Wagner-Straße

Dieser Teil der Richard-Wagner-Straße wird 2015 umgebaut.
Die Gestaltung des Straßenraumes der Richard-Wagner-Straße zwischen Am Hallischen Tor und Nikolaistraße muss angepasst werden, da der jetzt vorhandene Straßenbelag und der südliche Gehweg Schäden aufweisen. Dies geht aus der Sitzung der Verwaltungsspitze vom Dienstag, 26. August, hervor. mehr…

Ab 1. September: Verkehrsraumeinschränkungen auf der Antonienbrücke

Westseite der Antonienbrücke.
Der Neubau der Antonienbrücke kündigt sich an. Ab Montag, 1. September, werden die äußeren Fahrbahnen der Antonienstraße auf beiden Brücken gesperrt, da an diesem Tage die Umverlegung von Telekom-Leitungen beginnt, teilt das Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig mit. Es stehen dann nur noch zwei Fahrstreifen zur Verfügung. mehr…

Endspurt beim Bauprojekt Lützner Straße: Straßenbahnen 8 und 15 fahren ab 1. September wieder zweigleisig

LVB-Bauprojekt Lützner Straße.
Beim Bauprojekt Lützner Straße sind die Gleise und Haltestellen fertiggestellt, teilen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit. Ab Montag, 1. September, verkehren die Straßenbahnlinien 8 und 15 wieder zweigleisig und dabei erstmalig über die neuen Gleise zwischen Henrietten- und Plautstraße. Im Bereich zwischen der Eisenbahnbrücke und der Plautstraße nutzen sie dann einen separaten Bahnkörper mit Rasengleisen. mehr…

Leipzig International School: Neuer Schulleiter übernimmt zum Schuljahresbeginn

David Smith.
Mit Beginn des neuen Schuljahres 2014/15 wird die Leipzig International School von einem neuen Schulleiter geführt. Der Brite David Smith, Jahrgang 1956, tritt damit die Nachfolge von Roel Scheepens an, der nun als Direktor an einem Gymnasium in seiner alten Heimat 's-Hertogenbosch (Niederlande) arbeitet. mehr…

Die Eiswasserwelle erreicht das St. Georg Klinikum: ALS ist auch für Leipziger Chefarzt ein Thema

Ein Kübel Eiswasser für Prof. Dr. med. habil. Ralf Herbert Gahr.
Die im Juli durch die ALS Association (ALSA) gestartete Ice Bucket Challenge zog über die sozialen Netzwerke weltweit Kreise. Prof. Dr. Ralf Herbert Gahr, Leitender Chefarzt des Klinikums St. Georg, schätzt die starke öffentliche Aufmerksamkeit, die der Krankheit dadurch zuteil wird: „Gerade als Arzt freue ich mich, wenn mit dieser Aktion ein wichtiger Beitrag zur weiteren Erforschung der Krankheit geleistet wird, sodass den Patienten in Zukunft besser geholfen werden kann.“ mehr…

Leipzig Quartett: Wie bekommt man 1.000 Jahre Stadt in 32 Kartenmotive?

Aufgelegt zum Jubiläum: Leipzig Quartett.
Mit kleinen Schritten naht das Jahr 2015, das Jahr, in dem Leipzig den 1.000 Jahrestag seiner Ersterwähnung feiert. Da gibt es nicht nur Bücher zum Jubiläum, sondern auch allerlei kleine Dinge drumherum, die man als Andenken mitbringen kann. Ein "Leipzig Quartett" zum Beispiel, vorgelegt vom E. A. Seemann Verlag. Mit Lerneffekt. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt