Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



HC Leipzig vs. Trondheim 23:23 - Willkommen im Viertelfinale!

Jan Kaefer
Am Ende eines kräftezehrenden Jahresauftakts bejubelt der HCL das Weiterkommen im Europacup.
Am Ende eines kräftezehrenden Jahresauftakts bejubelt der HCL das Weiterkommen im Europacup.
Foto: Jan Kaefer
Fast 3.500 Handballfans rollten am Sonntag in der Leipziger Arena den passenden Stimmungsteppich aus, auf dem der HCL ohne Sorge ins Europacup-Viertelfinale schreiten konnte. Ausgestattet mit einem Drei-Tore-Polster aus dem Hinspiel, war der deutsche Rekordmeister zu jedem Zeitpunkt der Partie für das Weiterkommen qualifiziert. Nur dreimal geriet man in Rückstand - die entsprechende Antwort ließ jeweils nicht lange auf sich warten.


Der HC Leipzig nahm das gleiche Aufgebot mit ins Rückspiel, das auch schon am Freitag in Dessau einen 26:23-Sieg erarbeitet hatte. Auch Luisa Schulze, die sich während dieser Begegnung eine mit zwei Stichen genähte Platzwunde am Kinn zuzog, stand wieder auf der Platte - das Kinn gut bandagiert. Am Samstag hatte sie der Schmerz eingeholt und ihr einen unangenehmen Tag beschert. "Es ging mir nicht so gut, aber ich habe mich ausgeruht und alles dafür getan, dass ich heute spielen kann", so die 22-jährige Kreisläuferin. In Anbetracht der harten europäischen Aufgabe vertraute Coach Stefan Madsen auf sein Stammteam, brachte am Sonntag nur 9 Spielerinnen zum Einsatz.

Luisa Schulze kannte keinen Schmerz.
Luisa Schulze kannte keinen Schmerz.
Foto: Jan Kaefer
Die ersten 10 Minuten hatten es bereits in sich, zeigten, dass es für den HCL keinen Grund gibt, das Weiterkommen innerlich abzuhaken. Das Spiel begann mit zwei starken Abwehrreihen - wobei die der Leipzigerinnen einen Tic besser funktionierte. Nach sechs Minuten war sie von Trondheim noch nicht überwunden worden, während der HCL durch Kudlacz und Augsburg schon zwei Tore verbuchen konnte. So glatt ging es aber nicht weiter, denn da war ja noch etwas, das den Leipzigerinnen seit einiger Zeit anheftet: Fehler im Angriff. So hing der Torzähler nun minutenlang auf "Zwei" fest, während die Gäste aus Norwegen mit drei Kisten am Stück ihre erste Führung produzierten (2:3/ 10.).

Aber man merkte den Leipzigerinnen an, dass sie sich vor dieser tollen Kulisse keine Blöße geben wollten. Begünstigt durch Trondheims erste Zeitstrafe, brachten sie das Runde nun ihrerseits dreimal im Eckigen unter und hatten sich damit die Hoheit über die Führung zurück erobert (5:3/ 14.). Nach einem zwischenzeitlichen 5:5 (17.) wuchs der Vorsprung teilweise sogar auf vier Tore an (9:5/ 21. bis 12:8/26.). Dennoch bleib Trondheim gefährlich, erzielte eine Minute vor der Pause den 12:11-Anschluss. Wichtig für's Leipziger Nervenkostüm: Debbie Bont unterbrach noch vor dem Wechsel den Byasen-Run und stellte den 13:11-Halbzeitstand her.

Als die auf Linksaußen heute sehr treffsichere Natalie Augsburg gleich nach Wiederbeginn auf 14:11 erhöhte, bahnte sich die Hoffnung den Weg, dass der HCL nun die große Leichtigkeit auspacken könnte und Trondheim deutlich distanziert. Aber im neunten Spiel innerhalb der ersten 34 Tage des neuen Jahres war das beim besten Willen nicht drin. Körner, die in der aufwändigen Abwehrarbeit verbraten wurden, fehlten vorn an der entscheidenden Präzission. So gelang es den Norwegerinnen recht bald, mit 15:16 (40.) in Führung zu gehen. Weiter ließ sie die Madsen-Truppe nicht enteilen - Hubinger, Lang und Schulze holten sich das Glücksgefühl der Führung zurück (18:16/ 45.).

Phasenweise wirkte Trondheim gegen die starke Leipziger Abwehr regelrecht ratlos.
Phasenweise wirkte Trondheim gegen die starke Leipziger Abwehr regelrecht ratlos.
Foto: Jan Kaefer
Es blieb bis zum Schluss spannend. Als Byasen in der 54. Minuten das 20:21 erzielte, drohte das Viertelfinale kurz vorm Zielstrich noch einmal in Gefahr zu geraten. Die Gäste knieten sich rein, nahmen im Angriff immer wieder ihre Torhüterin raus, um sie durch eine siebente Feldspielerin zu ersetzen. Aber Leipzig hielt stand, rettete ein 23:23 über die Runden und hat nun dringend Erholung nötig.

"Ich bin froh, dass jetzt erstmal eine Woche frei ist, damit wir regenerieren können", gab Luisa Schulze zu, die im Verlauf der letzten Wochen an Hand, Fuß und Kinn lädiert wurde. Für ihr Durchhalten wurde sie nun mit dem Einzug ins Europacup-Viertelfinale belohnt. "Jetzt sieht man, dass die drei Tore aus dem Hinspiel doch was genützt haben", freute sich Schulze über das Weiterkommen. Ebenfalls weiterhin im Lostopf dabei ist der Thüringer HC, der gegen das mazedonische Team Metalurg Skopje keine Mühe hatte. Der dritte deutsche Vertreter Bayer Leverkusen hingegen verabschiedete sich gegen Hypo Niederösterreich aus dem Wettbewerb.

Info: Am Sonntag wurde auch das DHB-Pokal-Viertelfinale ausgelost, bei dem der HCL ebenfalls noch mitmischt. Gegner der Leipzigerinnen ist mit der HSG Bensheim-Auerbach der letzte im Pokalrennen verbliebene Zweitligist.

Maura Visser tankt sich durch die norwegische Verteidigung - verbuchte 5 Tore.
Maura Visser tankt sich durch die norwegische Verteidigung - verbuchte 5 Tore.
Foto: Jan Kaefer

Die Statistik zum Spiel

HC Leipzig vs. Byasen Trondheim 23:23 (13:11)

HC Leipzig: Schülke, Plöger - Visser (5/2), Augsburg (5), Müller (1), Bont (1), Schulze (2), Kudlacz (4), Lang (1), Hubinger (4), Möschter, Windisch, Urbicht. Trainer: Stefan Madsen.
Byasen Trondheim: Rundbraten, Pedersen - Nostvold (6), M. Tomac, Andenaes (3), T. Tomac, Waade, Alstad (8), Andersson (1), Henriksen, Svestad, Toumi (3), Herrem (2), Groetan. Trainer: Frode Bjerkan.

Schiedsrichter: Tzaferopoulos/ Bethmann (GRE). Zwei-Minuten-Strafen: HCL 3x (2x Visser, Schulze), Trondheim 2x (2x Andenaes). Siebenmeter: HCL 2/2 (Visser 2/2), Trondheim 1/0 (Nostvold 1/0). Zuschauer: 3.491in der Arena Leipzig.

Alle Spiele im CWC-Achtelfinale (Hinspiel/ Rückspiel)

Byasen Trondheim (NOR) - HC Leipzig (GER) 23:26/ 23:23
Rostov-Don (RUS) - Team Esbjerg (DEN) 29:28/ 31:28
Hypo NÖ (AUT) - Bayer 04 Leverkusen (GER) 31:27/ 27:25
WHC Metalurg (MKD) - Thüringer HC (GER) 11:29/ 24:32
HC Podravka Vegeta (CRO) - Vaci NKSE (HUN) 23:15/ am 9. Feb.
Dinamo Wolgograd (RUS) - RK Zajecar (SRB) 31:23/ am 9. Feb.
Stabaek Handball (NOR) - Issy Paris Hand (FRA) 19:23/ am 10. Feb.
Vistal Laczpol Gdynia (POL) - Balonmano Bera Bera (ESP) 32:20/ am 10. Feb.

Das nächste Spiel:
Samstag, 16. Februar um 15:00 Uhr
Thüringer HC vs. HC Leipzig.
Bundesliga-Punktspiel.


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Holger Mann?

Holger Mann (SPD)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Holger Mann (SPD). mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Jürgen Kasek?

Jürgen Kasek (B90/Die Grünen)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Jürgen Kasek (Grüne). mehr…

FSV Frankfurt vs. RB Leipzig 0:0: Remis in Unterzahl erkämpft

Aus kurzer Entfernung nicht verwandelt - Edmond Kapllani (Frankfurt).
Was für ein Krimi. RB Leipzig hat beim FSV Frankfurt ein torloses Remis erkämpft. Die Rot-Weißen absolvierten eine Halbzeit dezimiert, weil Clemens Fandrich in der 44. Minute nach einem Schubser Gelb-Rot sah. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Dirk Panter?

Dirk Panter (SPD)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Dirk Panter (SPD). mehr…

Falk Neubert (Linke) zur MDR-Reform: „Die Grundkonzeption trifft auf meine volle Zustimmung“

Falk Neubert.
Karola Wille möchte den Mitteldeutschen Rundfunk umkrempeln. Die Intendantin wünscht sich eine künftige Organisationsstruktur, die sich nicht mehr an Verbreitungswegen, sondern an Inhalten orientiert. L-IZ.de hat mit dem Linken-Landtagsabgeordneten Falk Neubert über die weitreichenden Pläne gesprochen. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Thomas (Kuno) Kumbernuß?

Thomas (Kuno) Kumbernuß (Die PARTEI)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Thomas Kumbernuß (Die PARTEI). mehr…

Polizeibericht: Brand in der Erich-Weinert-Straße, Enkeltrickser, Frachtgut gestohlen

Ein leerstehendes Haus in der Erich-Weinert-Straße stand heute Nacht in Flammen +++ In Grünau brannten zwei Motorräder ab +++ In Markranstädt setzten Unbekannte ein Spargelfeld in Brand +++ Eine 85-Jährige wurde via Enkeltrick um 5.000 Euro erleichtert +++ In Schkeuditz wurde in eine Versandfirma eingebrochen. mehr…

Pkw-Maut: Bundesregierung plant keine Sonderregelungen für die Grenzregionen - auch nicht in Sachsen

Bundestagsabgeordneter der sächsischen Grünen: Stephan Kühn.
Den ganzen Sommer lang tobt nun schon der bundesweite Zoff um die von der CSU gewünschte Pkw-Maut für ausländische Fahrzeughalter. Oder irgendeine andere Maut, bei der Ausländer, wenn sie über die schönen deutschen Autobahnen fahren, was zuzahlen. Gegenwind bekommt die CSU schon längst auch von CDU-Politikern. In Sachsen hatte man schon mal zaghaft angeregt, Grenzregionen von der Maut auszunehmen. Das aber, so ergab eine Anfrage bei der Bundesregierung, passiert garantiert nicht. mehr…

HC Leipzig vs. Györ 26:23 - Championsleaguesiegerbesieger!

Maura Visser und Susann Müller (re.).
Mit einem dicken Ausrufezeichen vermelden die Handballerinnen des HC Leipzig ihre Saisonbereitschaft. Am Donnerstag besiegte das Team von Trainer Norman Rentsch im (wahrscheinlich) vorletzten Testspiel keinen Geringeren als den Championsleague-Sieger Györ ETO. "Ich denke, wir haben eine sehr beachtliche Leistung gezeigt.", befand auch HCL-Torhüterin Katja Schülke, die nach einem Jahr Babypause wieder zwischen den Pfosten steht. mehr…

Eine Website macht jetzt neugierig auf die Buchkultur-Stadt: Buchbewegt in Leipzig

Frauenbild mit Professor: Vereint für ein buchbewegtes Leipzig.
Die Sache mit der "Buchstadt Leipzig" ist gegessen. Vorerst einmal und gründlich. Dazu sind mittlerweile zu viele profunde Arbeiten erschienen, die dem Mythos zu Leibe rückten, allen voran Thomas Keiderlings "Aufstieg und Niedergang der Buchstadt Leipzig". Was aber blieb? Warum wird in dieser Stadt noch immer von Büchern geredet? Der Grund könnte dieser sein: Leipzig ist eine Buchkultur-Stadt. Immer geblieben. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Guido Machowski?

Guido Machowski (SPD)
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Guido Machowski (SPD). mehr…

ADAC hat Radwege in Großstädten getestet: Leipzig hat Probleme beim Unfallgeschehen und beim Service

Radfahrer in Leipzig.
Eigentlich ist der ADAC ein Club, der sich vorrangig um die Gruppe der Autofahrer kümmert. Manchmal gibt es auch ein paar schräge Aussagen zu Radfahrern. Aber manchmal überrascht der Verein auch und beschäftigt sich ernsthaft mit den alternativen Verkehrsarten. Wie am Donnerstag wieder: Da hat er sich mal um die Radwege in deutschen Großstädten gekümmert. Leipzig ist natürlich auch dabei. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Christine Clauß?

Christine Clauß.
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Christine Clauß (CDU). mehr…

Riexinger in Leipzig: Auf prekärer Beschäftigung kann man keine Wirtschaft aufbauen

Bundesvorsitzender der Linken: Bernd Riexinger.
Mit Parteiprominenz aus Bund und Land kämpfen Sachsens Parteien im Landtagswahlkampf um Wählerstimmen. Fast täglich schneit „Unser Ministerpräsident“ Stanislaw Tillich dieser Tage irgendwo rein, um für die CDU Punkte zu holen. Martin Dulig, der sächsische Landesvorsitzende der SPD, kam mit seinem Küchentisch. Der Parteivorsitzende der Linken, Bernd Riexinger, war in der vergangenen Woche schon da, hat auch Heidelberger Druck und Amazon besucht. Und das Karl-Liebknecht-Haus. Ein kleiner Nachbericht. mehr…

Wählen? Aber sicher: Warum verdienen Sie ein Kreuz, Dr. Volker Külow?

Landtagsabgeordneter der Linken: Dr. Volker Külow.
Wählen oder nicht? Für die L-IZ keine Frage. Denn wer nachher was zu meckern hat, sollte wenigstens die kennen, bei denen die Beschwerde angebracht ist. Oder auch die, wo die Freude über Erreichtes kund zu tun wäre, denn auch gelobt wird meist zu selten. Im Vorfeld der Landtagswahlen am Sonntag, den 31. August, haben wir einfach mal ein paar der über 70 Leipziger Kandidaten mit Bitte um kurze Antworten gefragt: Warum verdienen Sie ein Kreuz? Die Antworten streuen wir bis Sonntag fröhlich in die Berichterstattung ein. Heute: Dr. Volker Külow (Die Linke). mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog




Anzeige / Weitere Infos zur Anmeldung und zum L-IZ-Leserrabatt