Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Leichtathletik: Acht Leipziger am Wochenende bei der U23-DM in Kandel am Start

Jan Kaefer
Heute beginnen im 530 Kilometer entfernten Kandel die Deutschen Meisterschaften der U23.
Heute beginnen im 530 Kilometer entfernten Kandel die Deutschen Meisterschaften der U23.
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Nach der Meisterschaft ist vor der Meisterschaft. Vergangene Woche erst kämpfte die Leichtathletik-Jugend der Republik um Höhen, Weiten und Zeiten. Heute und morgen sind nun die U23-Junioren an der Reihe. Im pfälzischen Kandel sind auch acht Leipziger dabei.


Roy Schmidt (LAZ): 100m / 200m.
Roy Schmidt (LAZ): 100m / 200m.
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Vor Wochenfrist ergatterten die messestädtischen Athleten in Mönchengladbach mit einem weitaus größeren Aufgebot zwei Bronzemedaillen. Auch jetzt in Kandel ist nicht damit zu rechnen, dass Leipzig unter einem Berg aus Edelmetall begraben wird. Genau genommen, wäre es ein schöner Erfolg, überhaupt eine der begehrten Medaille zu erringen. Am ehesten sollte dies wohl LAZ-Sprinter Roy Schmidt zuzutrauen sein. Der 20-Jährige geht sowohl über 100 Meter als auch über 200 Meter an den Start, wobei ihm letztere Strecke am meisten liegt. "Die U23-DM ist dieses Jahr ein wichtiger Wettkampf für mich", so Schmidt, "da es die nationalen Titelkämpfe in meinem Altersbereich sind und somit einen hohen Stellenwert haben". Für seine Wettkämpfe hat sich der Ex-Jenaer vorgenommen, jeweils in die Endläufe einzuziehen. In seiner Parade-Disziplin könnte dann etwas gehen: "Über 200 Meter ist alles zwischen Platz 1 und 6 drin."


Juliane Haußmann (LAZ): 100m/ evtl. 200m.
Juliane Haußmann (LAZ): 100m/ evtl. 200m.
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Sein weibliches Sprinter-Pendant Juliane Haußmann (LAZ) wird die Gedanken wohl eher auf den eigenen Körper richten als auf das Siegertreppchen. Die 21-Jährige hat sich im Vorfeld der Meisterschaften Verletzungen an Beuger und Achillessehne eingefangen. Für Kandel hofft sie vor allem, "dass ich mich nicht in Einzelteile zerlege". Deshalb plant sie zunächst auch nur die 100 Meter ein. Nur wenn der Körper hält, wird sich Haußmann auch auf die 200 Meter einlassen. In den Zwischenlauf möchte sie einziehen und dabei am liebsten eine persönliche Bestzeit (unter 12,00 sec über 100m) mitnehmen. Die Vorzeichen dafür stehen nicht schlecht, denn die Trainingszeiten sprechen für die Sprinterin. "Ich will noch mal alles reinhauen, was geht", verspricht Juliane Haußmann, "und bin happy, wenn eine ordentliche Zeit dabei herauskommt".

Melanie Apitzsch (LAZ): 3.000m Hindernis.
Melanie Apitzsch (LAZ): 3.000m Hindernis.
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Mit großer Vorfreude machte sich die 3.000 Meter Hindernisläuferin Melanie Apitzsch (LAZ) auf den Weg in die Pfalz. Erst gestern feierte sie ihren 20. Geburtstag und könnte sich nun selbst ein Geschenk bereiten. "Das Ziel lautet ganz klar: Persönliche Bestleistung!" Das hieße, die Zeit von 10:43 Minuten zu unterbieten. Allerdings gestaltete sich der bisherige Saisonverlauf für die zierliche Läuferin nicht gerade optimal. Prüfungsstress zwang sie sogar dazu, auf den eigentlich geplanten Start bei den Deutschen Meisterschaften in Bochum zu verzichten. "Die Schule schränkte mich ziemlich ein, was ein regelmäßiges Training unmöglich machte. Physisch und vor allem psychisch hat das sehr viel Kraft gekostet", blickt Apitzsch zurück. Doch seit drei Wochen geht es für sie wieder aufwärts. "Im Trainingslager auf dem Rabenberg konnte ich die Umfänge und Intensitäten gut umsetzen. Das lässt mich mit einem guten Gefühl nach Kandel reisen".

Cassandra Hennig (LAZ): Stabhochsprung.
Cassandra Hennig (LAZ): Stabhochsprung.
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Ihren Saisonhöhepunkt bereits erfolgreich hinter sich gebracht hat Stabhochspringerin Cassandra Hennig. Die erst 18-jährige LAZ-Sportlerin kam am vergangenen Wochenende bei den Jugendmeisterschaften auf einem guten 6. Platz ein, mit dem sie selbst sehr zufrieden war. "Die U23-DM ist für mich noch ein weiterer qualitativ hochwertiger Wettkampf, an den ich aber locker ran gehen werde", verriet sie L-IZ.de. Sie, die inzwischen stabil zwischen 3,60 Meter und 3,70 Meter springt, will in Kandel vor allem Erfahrung sammeln und kann dort deshalb nach eigener Aussage "befreit aufspringen".

Tobias Esche (LAZ): Kugelstoßen (7 kg).
Tobias Esche (LAZ): Kugelstoßen (7 kg).
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Erfahrungen will auch Kugelstoßer Tobias Esche (ebenfalls LAZ Leipzig) sammeln. Auch er war zuletzt bei den Jugend-Meisterschaften dabei, schöpfte dort sein Potential jedoch nicht aus und musste sich mit Platz 8 zufrieden geben. Das soll ihm diesmal nicht wieder passieren. "Als Ziel für diesen Wettkampf habe ich mir eine neue Bestleistung vorgenommen, welche dann vielleicht 15,50 Meter sein könnte", legt sich der 19-Jährige fest. Konkurrenz wird er unter anderem durch Derk Peters erhalten, der diesmal als einziger Vertreter der SG Motor Gohlis Nord dabei ist. Seine Meldeleistung beträgt immerhin 16,88 Meter.

Das Leipziger Startefeld komplettieren Sascha Strötzel (1.500 m) und Toni Patke (Weitsprung), die beide ebenfalls das LAZ vertreten.

Mehr Informationen:
www.laz-leipzig.de
www.mogono-leipzig.de
www.leichtathletik.de


Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Noch einmal bitte: Sachsenderby wird im Oktober wiederholt + Heimspiel-TV Video zur Pressekonferenz

Aue- und RB-Coach Falko Götz und Alexander Zorniger.
Machbares Los für RB Leipzig. Die RB-Elf empfangen in der 2. Runde des DFB-Pokals Erzgebirge Aue. Kommt Ihnen bekannt vor? Richtig. Beide Teams trennten sich gestern 1:0 (1:0). Das zweite Sachsenderby in dieser Spielzeit steigt am 28./29. Oktober unter Flutlicht. mehr…

Neugersdorf – Lok 0:0: Lok weiter ohne (Gegen)-Tor

Auch im zweiten Oberliga-Punktspiel bleibt der 1. FC Lok ohne Gegentor. Nach dem 0:0 gegen Mitfavorit Oberlausitz Neugersdorf warten die Probstheidaer allerdings auch weiterhin auf das erste Saisontor. Vor über 750 Zuschauern (400 Lok-Fans) hatte Lok insgesamt die besseren Möglichkeiten. mehr…

Wahlprüfsteine 2014: Verbraucherzentrale Sachsen nimmt zu den Aussagen der sächsischen Parteien Stellung

Auch als Verbraucher darf man nachdenken, wo man am 31. August seine Kreuze macht.
Vielschichtig und dennoch nur ein kleiner Ausschnitt aus dem täglichen Leben der sächsischen Verbraucherinnen und Verbraucher sind die Themen, die die Verbraucherzentrale Sachsen im Hinblick auf die Landtagswahl am 31. August in Wahlprüfsteinen verarbeitet hat. Die Kandidaten aller im Landtag vertretenen demokratischen Parteien – vom erstmalig kandidierenden Parteimitglied bis zum altgedienten Landtagsabgeordneten – sowie die Piraten und die AfD wurden angeschrieben und um eine Antwort auf den zugegebenermaßen mit 28 Fragen stattlichen Katalog gebeten. mehr…

Feiern auf der Baustelle: Studentenwerk Leipzig eröffnet Center for Social Services am Gutenbergplatz

Die Kinder aus dem "EinSteinchen" lassen Luftballons steigen.
Fertig ist zwar noch nichts außer der Kinderkrippe, die schon seit 2013 in Betrieb ist. Aber irgendwie musste nun wohl auch dieser Termin noch in den Wahlkampfkalender passen, auch wenn Sachsens Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer offiziell keiner Partei angehört. Parteipolitik macht sie trotzdem. Und das war natürlich auch Thema am Freitag, 22. August, als das Studentenwerk Leipzig sein CSS einweihte. mehr…

NSU-Untersuchungsausschuss Sachsen: Linke will im neuen Landtag Einsetzung eines neuen Ausschusses beantragen

Landtagsabgeordnete der Linken: Kerstin Köditz.
In Thüringen ist Manches etwas anders. Nicht im negativen Sinn, auch wenn einige sächsische Wahlkämpfer derzeit mit einer erstaunlichen Arroganz über Vergabegesetze, Schulen und Lohnniveau in Thüringen reden, als wären diese Dinge im Freistaat Sachsen nur ein Deut besser. Das Einzige, was Sachsen wirklich vom Nachbarbundesland unterscheidet, ist die Unverfrorenheit beim Ausmalen paradiesischer Zustände. Selbst in Untersuchungsausschüssen tobt sich die Schönfärberei aus. Stichwort: NSU. mehr…

Vor der Landtagswahl: Mieterbund Sachsen fordert Mietpreisbremse in Ballungszentren

Die Lohnentwicklung in Sachsen hält mit der Mietentwicklung nicht Schritt.
Das Thema der steigenden Mieten hat Sachsen eigentlich schon erreicht, auch wenn hier der Leerstandspuffer aus den vergangenen Jahren noch etwas hilft. Es ist nicht einmal der knappere Wohnungsmarkt in den Großstädten, der hier für Auftrieb sorgt, sondern das Verteuern von Neubau und Sanierung durch diverse Gesetze des Bundes. Nur hat der Mietpreisauftrieb nichts mit dem niedrigen Einkommensniveau in Sachsen zu tun. Hier braucht's eine Bremse, findet der Mieterbund. mehr…

Frust in Sachsens Zügen: Fahrradmitnahme bleibt ein Glücksspiel

Auf manchen Strecken in Sachsen ist die Fahrradmitnahme ein Problem.
Zumindest einen Vorteil hat es, wenn man mit dem Fahrrad irgendwo auf einem der sächsischen Bahnhöfe landet und keinen Platz mehr bekommt im vollgestopften Zug: Man kann mit dem Rad die verbleibenden 100 Kilometer oder so noch irgendwie nach Hause strampeln. Schön ist das nicht. Aber was können Radfahrer tun, wenn der zuständige Minister zwar vom "SachsenNetz Rad" schwärmt, aber die Mittel lieber kürzt für den Radverkehr? mehr…

Wahlkampfsplitter: Noch mal Action mit Drohnen, Klinikbesuch und Cierpinski

Holger Mann mit seinen neuen Wahlplakaten.
Die Wählerumfragen werden immer seltsamer. Aber die großen Medien der Nation sind augenscheinlich ganz süchtig danach, schon Monate und Wochen vor der Wahl genau wissen zu wollen, wie das Wahlvolk nun abstimmt. Dabei legen sich die Wahlkämpfer gerade in diesem Landtagswahlkampf besonders ins Zeug, holen Minister und Parteivorsitzende zu Hilfe, um ihre Wähler auch mitten im Sommer zu überzeugen: Geht wählen! mehr…

Vorplatz am Bayerischen Bahnhof: Ewige Baustelle und wieder jede Menge Stein

Pflasterarbeiten am Bayrischen Bahnhof.
Können Sie es einfach nicht? Vielleicht haben es die heutigen Planer auch nie gelernt, weil die Aufgabe nicht stand: Wie baut man Stadtplätze mit Aufenthaltsqualität? Am Richard-Wagner-Platz haben die Verfechter von Stein die Oberhand behalten, am Platz am Südende der Petersstraße auch, am Huygensplatz ebenso. Und im Vorfeld des Bayrischen Bahnhofs sieht es bald genauso aus. Auch wenn die Fußgänger dort nun seit Monaten nur durch enge Absperrgänge laufen. Ein Protest, diesmal aus der Linksfraktion. mehr…

Sachsenderby RB Leipzig vs. Aue: Keine Randale, Stress bei Autokorso, Schalräuber auf frischer Tat gestellt

Das Sachsenderby zwischen RB Leipzig und Erzgebirge Aue verlief friedlich. Dies teilte die Polizei am Freitag-Abend mit. Probleme gab es lediglich im Zusammehang mit der Anreise der FC Erzgebirge Aue - Anhänger. Enige von ihnen verursachten offenbar absichtlich einen ausgewachsenen Stau bei der Anfahrt mehr…

RB Leipzig vs. Aue 1:0 - Arbeitssieg im Sachsenderby

Nächster Dreier für RB Leipzig. Die Rasenballer gewinnen am Freitag das Sachsenderby gegen Erzgebirge Aue knapp 1:0 (1:0). Kapitän Daniel Frahn avanciert mit einem frühen Tor in der 3. Minute zum Mann des Abends. mehr…

Karl-Heinz Gerstenberg (Grüne) zur MDR-Reform: "Mit dem Medienwandel kommen große Herausforderungen auf uns zu"

Dr. Karl-Heinz Gerstenberg.
Karola Wille möchte den Mitteldeutschen Rundfunk umkrempeln. Die Intendantin wünscht sich eine künftige Organisationsstruktur, die sich nicht mehr an Verbreitungswegen, sondern an Inhalten orientiert. L-IZ.de hat mit Grünen-Fraktionsvize Karl-Heinz Gerstenberg über die weitreichenden Pläne gesprochen. mehr…

Polizeibericht: Räuber gesucht, Fahrradunfälle, Reinigungskräfte angegriffen

Phantombild
Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach einem unbekannten Täter +++ Kollision mit Pkw - Zwei Radler verletzt +++ Drei Jugendliche griffen heute Nacht am Hauptbahnhof drei Reinigungskräfte an +++ Gesprengter Geldautomat in Torgau – die Polizei sucht Zeugen. mehr…

Kohren-Sahlis feiert ab 24. August: 175 Jahre Schwind-Pavillon Rüdigsdorf

Außenansicht des Schwind-Pavillons.
Am 25. August 1839 wurde der Schwind-Pavillon (damals Garten- oder Musiksalon genannt) in Rüdigsdorf feierlich eingeweiht. Erbaut wurde er von Heinrich Wilhelm Leberecht Crusius (1790-1858). Er hatte die Güter Sahlis und Rüdigsdorf 1824 von seinem Vater Siegfried Leberecht Crusius geerbt und ließ sie zu seinem Sommerwohnsitz umbauen. Den Winter über wohnte die Familie in Leipzig im Haus, „Die Marie“ in der Grimmaischen Straße. mehr…

Das Pöstchen "Ausgabenpriorisierung" im "Bildungsmonitor" der INSM: Gibt Sachsen wirklich mehr Geld für Bildung aus?

Sachsen gibt für sein Bildungssystem nicht mehr Geld aus als andere Bundesländer.
Zahlen sind was Feines. Das hat auch die sächsische CDU für sich entdeckt. Gerade dann, wenn die Zahlen scheinbar die eigene Politik bestätigen. So ist es auch beim "Bildungsmonitor 2014" des IW Köln und der INSM, der am Dienstag vorgestellt wurde. Eine Kategorie sieht ganz danach aus, als würde sie der in Sachsen regierenden CDU bescheinigen, dass sie richtig viel Geld für Bildung ausgibt. So sieht es jedenfalls Jens Michel. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog



3Viertel