Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche



Wovon Leipziger träumen: Jan May - "Heute mache ich was ich will"

Jan May
Nach 14 Jahren als Tischler schreinert Jan May nun am Erfolg der deutschen Hürdensprinter.
Nach 14 Jahren als Tischler schreinert Jan May nun am Erfolg der deutschen Hürdensprinter.
Foto: privat
Ein Träumer ist ein Mensch, der Träume hat. Ob er diese verfolgt, steht auf einem anderen Blatt. Aber ist es nicht einen Versuch wert, sich der Träume zu bemächtigen und diese zu verfolgen? Mein Name ist Jan May, ich bin Trainer am Olympiastützpunkt in Leipzig, Bundestrainer im 110m Hürdensprint, und hoffe meine Träume in Leipzig verwirklichen zu können.


Meinen ersten Traum habe ich bereits verwirklichen können: Ich durfte Leipzig schöner machen! Ich träumte davon etwas zu schaffen, worüber sich die Menschen freuen können und was Bestandteil des Stadtbildes ist. Ich hoffe, dass sich noch viele Leipziger und Gäste der Stadt an den Dingen erfreuen, die ich in 14 Jahren als Tischler hinterlassen durfte, egal ob im Zoo oder in vielen Häusern.


Coach May bei der Videoanalyse mit Hürdensprinterin Anne-Kathrin Elbe.
Coach May bei der Videoanalyse mit Hürdensprinterin Anne-Kathrin Elbe.
Foto: Jan Kaefer (Archiv)
Nun, da ich seit 5 Jahren neue Aufgaben und Träume gesucht habe, verfolge ich diese erneut, aber jetzt ist es schwieriger. Holz konnte ich nach meinen Vorstellungen formen und bearbeiten. Ich hatte die Möglichkeiten und Werkzeuge, um einen Stapel Holz in ein Möbel verwandeln zu können. Die Möglichkeiten, um junge Sportler entwickeln zu können, sind weitaus komplizierter. Auch wenn schon gute Voraussetzungen dafür geschaffen wurden zeigt sich doch, dass es oft an den vermeintlichen Kleinigkeiten scheitert.

Nehmen wir ein Beispiel: Es besteht mit den sportbetonten Schulen und einem Bundesstützpunkt mit entsprechendem Umfeld die theoretische Möglichkeit, Schüler sportlich und geistig auszubilden und in die nationale und internationale Spitze zu begleiten. Leider fehlt es aber am entsprechenden Personal, um die schulischen Anforderungen in Verbindung mit dem Sport zu bewältigen - Unterrichtsausfall ist die Folge. In der sportlichen Ausbildung besteht das Problem, dass ein qualitativ gutes Jugend- und Juniorentraining nicht durch Trainer abgesichert werden kann, da es diese schlichtweg nicht mehr gibt.

Nun liegt es in der Natur des Menschen, dass er wohl eher sich und seine kleinen Befindlichkeiten in den Mittelpunkt stellt als ein großes Ganzes zu sehen. Das trifft auch auf viele Entscheider zu, die an Prozessen beteiligt sind und wenig zukunftsweisendes Denken zeigen. Das Resultat: Entscheidungen werden nicht oder falsch getroffen, Suboptimalitäten sind die Folge. Im Gegensatz stelle ich in meiner täglichen Arbeit fest, dass es auch hochmotivierte Leute gibt, die ihre Kraft auf große Ziele lenken können. Danke diesen Menschen!

Neulich wachte ich schweißgebadet aus einem Traum auf...
Neulich wachte ich schweißgebadet aus einem Traum auf...
Foto: privat
Neulich wachte ich schweißgebadet aus einem Traum auf. Darin hatte ich die Vorstellung, alles machen zu können was ich will. Als erstes nach dem Aufstehen stellte ich fest, dass die letzte Reparatur der Handwerker nichts gebracht hatte. Der Regen der vergangenen Tage verewigte sich mit zwei großen Flecken an den Wänden. Also nix wie raus und hin zum Bäcker. Dass ich noch meinen Schlafanzug anhabe stört mich dabei nicht. Ich drängle mich an der Schlange vorbei, bestelle einen extragroßen Kaffee, denn ich liebe Kaffee! Bezahlen? Nein danke - heute mache ich was ich will! Die Bedienung schaut entsetzt, traut sich aber nicht, etwas zu sagen.

Als nächstes rein ins Auto und zur Arbeit gefahren. Einbahnstraßen und geänderte Verkehrsführung in Lindenau - nicht mein Problem! Die anderen Bürger machen ja für mich Platz, selbst ein Polizeiauto. Angekommen in der Eventarena versuche ich mich hektisch zu sortieren und mein Dasein im Universum zwischen „Deep Purple“ und Kraftraum zu organisieren. Dann steht plötzlich der Einweiser vor mir, der bei meiner - zugegeben etwas sportlichen - Einfahrt auf den Parkplatz gerade noch zur Seite springen konnte. Im Schlepptau zwei uniformierte Beamte, die mich entsetzt anschauen und als erstes fragen, ob ich noch alle beieinander habe. Jetzt bin ich doch unsicher, ob mir das Universum noch zur Seite steht, und ich wäge die Möglichkeiten ab, bevor ich anfange zu reden:

Möglichkeit 1: Die beiden Beamten verstehen Spaß und ich komme mit einem Bußgeld für mehrere Ordnungswidrigkeiten davon, gelte nicht als vorbestraft, weil ich Kaffee gestohlen habe und bekomme die Chance, diesen zu bezahlen. Ich muss mich für mein unleidliches Verhalten entschuldigen und zum Ausgleich die Parkplatzreinigung verrichten.

Möglichkeit 2: Die Beamten verstehen keinen Spaß und holen Verstärkung, samt Psychiater. Ich werde erst einmal staatlich untergebracht, bis zur Klärung des Sachverhaltes und eines Gutachtens ob ich noch alle Tassen im Schrank habe.

Und die Realität? Ein besorgter Nachbar würde mich schon auf dem Weg zum Bäcker abfangen, mir eine Decke überwerfen, mich fragen ob es mir heute gut geht. Aber dann wache ich auf…



Funktionen

del.icio.us Mister Wong Technorati Blogmarks Yahoo! My Web Google Bookmarks



Weitere aktuelle Nachrichten der L-IZ.

Sachsen und der "Bildungsmonitor": Ist doch alles prima im Land der Schulabbrecher

Die Fakten sprechen gegen Platz 1 für Sachsens Bildungspolitik.
"Länderranking der Wirtschaftslobby" hat "Spiegel Online drüber geschrieben. Und drunter "Sachsen ist Bildungssieger". So ist SPON heute: Man weiß die Hälfte, ist aber zu faul, Rankings wirklich zu lesen. Man nimmt als gegeben, was da als Ergebnis des "Bildungsmonitors 2014" geschrieben steht. Und es geht nicht nur den Schnellschreibern des "Spiegel"-Ablegers so. Sachsens Regierungsparteien sind nicht besser. Fürst Potjemkin lässt grüßen. mehr…

Wahlkampfsplitter: In Leipzig wird noch um jede Stimme gekämpft

Der Linke-Kandidat Volker Külow geht jetzt unter die Boxer.
Schon der Landtagswahlkampf in den Sommerferien ist ein Novum in Sachsen. Das Feuerwerk, das jetzt fast alle Parteien und Kandidaten noch einmal mit Prominenz und witzigen Einfällen entfalten, ist es auch. Da gibt es Kultusministerinnen, die völlig gegen eigene Verfügungen in Leipziger Schulen spazieren. Es gibt aber auch die ernsthaften Gesprächsangebote, mit denen Kandidaten versuchen, Landespolitik zu thematisieren. mehr…

Wenn eine effiziente Maschine viel Ausschuss produziert: Sachsens Platz 1 im neuen INSM-Bildungsmonitor

Im Osten doppelt so hoch wie im Westen: Schulabbrecherquoten.
Alle Jahre wieder gibt es auch den "Bildungsmonitor" der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Ein ganz spezielles Produkt der Bildungsbetrachtung, das versucht, die verengten Sichtweisen heutiger Wirtschaftsbetrachtungen auch auf das Thema Bildung anzuwenden. Das hat seine Tücken. Aber darüber denken Politiker einiger Parteien gar nicht erst nach. Denn was bedeutet der 1. Platz in diesem - naja – Ranking? Mehr ist es nämlich nicht. mehr…

Am 23. August in der Lukaskirche: Chormusik von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert mit der Studentenkantorei Freiburg

Am Samstag, 23.August, führt die Evangelische Studentenkantorei Freiburg unter der Leitung von Florian Cramer ein A-capella-Programm mit dem Titel „Meine Lippen sollen loben!“ auf. Erklingen werden geistliche Lobgesänge von der Renaissance bis zum 20. Jahrhundert. Zu hören sind sie am Samstag, 23. August, 19:30 Uhr in der Lukaskirche in Volkmarsdorf. Leitung: Florian Cramer. Eintritt frei, Spenden erbeten. mehr…

Am 23. August: Das Fundbüro lädt zur Versteigerung in den Schönauer Park

Das Fundbüro der Stadt Leipzig lädt zur zweiten Versteigerung in diesem Jahr. Am Samstag, 23. August, kommen im Rahmen des Schönauer Parkfestes neben 40 Fahrrädern zum Startpreis von einem Euro auch Überraschungstüten für Groß und Klein sowie Themenpakete und Technik unter den Hammer. mehr…

24. August: Verkehrseinschränkungen rund um Deutsche Post Ladies Run 2014

Am Sonntag, den 24. August, findet von 15 bis ca. 17 Uhr der Deutsche Post Ladies Run in der Leipziger Innenstadt statt. Der zu absolvierende Rundkurs verläuft auf einer 5-Kilometer-Strecke bzw. 10-Kilometer-Strecke durch das Stadtzentrum mit Start und Ziel auf dem Marktplatz. mehr…

Eine überfällige Wiederentdeckung: Andreas Latzkos "Menschen im Krieg"

Andreas Latzko: Menschen im Krieg.
Es gibt Bücher, die verschwinden einfach, weil die Autoren durch alle Raster fallen. Oder weil sie von keinem Verlag weiter gepflegt wurden. Dann und wann tauchen dann solche Neuentdeckungen wieder auf und man fragt sich wohl zu Recht: Was ist da noch alles verschwunden und vergessen? Wer hegt eigentlich das Feld der Literatur? - In der Regel sind es kleine Verlage wie der Milena Verlag in Wien. Und Andreas Latzko ist so eine überfällige Wiederentdeckung. mehr…

Das L-IZ-„Wahlpodium Süd“ am 18. August im Videomitschnitt: Wahlkampf mit Hindernissen

Hatte das geplante L-IZ-Wahlforum schon im Vorfeld für Debatten vor und hinter den Kulissen gesorgt - Wahkampfstichwort: Nagel (Die Linke) vs. Ulbrich (AfD) - und einen agilen Kasek dazu - entschieden sich zwei Kandidatinnen direkt vor der Veranstaltung, sich nicht in die Debatte begeben zu wollen. Und so stellten sich sieben Vertreter ihrer Parteien der über zweistündigen Diskussion und den Fragen der Wähler. Einen Feueralarm, wenig später eine Ampulle Buttersäure und freundliche Feuerwehrleute mit einem mächtigen Gebläse gab es am 18. August im Haus der Demokratie noch oben drauf. mehr…

Polizeibericht: Navigationssysteme gestohlen, Spiegelreflexkamera weggegriffen, Schwerer Raub

Gestern wurden in der Zwickauer Straße die Navigationssysteme von acht Neuwagens gestohlen +++ Ein aufmerksamer Langfinger nutzte eine kurze Unachtsamkeit direkt aus +++ In der Nacht zum Montag wurde ein Mann von zwei Tätern mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. mehr…

Landespokal: Dritte Runde ausgelost / Erneut Reifen an Lok-Bus zerstochen

Der 1.FC Lok bangt um Pokalrunde 3.
Am Dienstag wurde die dritte Runde des sächsischen Landespokals ausgelost. Ob dann der 1.FC Lok oder die SG LVB auf dem Platz stehen wird, ist noch nicht entschieden. Fakt ist: Der Qualifikant empfängt den BSC Rapid Chemnitz aus der Landesklasse West. Zur "Causa Rolleder" gab es auch heute aus Probstheida keine neuen Erkenntnisse: "Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, werden wir uns dazu im Moment nicht weiter äußern.", hieß es in einer Pressemitteilung. mehr…

HC Leipzig: Rumänin Roxana Alina Ioneac verstärkt Rückraum

HCL-Neuverpflichtung Roxana Alina Ioneac.
Am Dienstag präsentierte der HC Leipzig mit Roxana Alina Ioneac eine neue Akteurin. Die 25-jährige Rumänin ist verpflichtet worden, um im Rückraum die verletzungsbedingten Ausfälle von Anna Togga Atladottir und Nicole Lederer wettzumachen. "Diese Chance bei so einem europäischen Spitzenclub zu bekommen, macht mich sehr stolz und ich werde alles einbringen, was ich einbringen kann.", versprach Ioneac. Ihr Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2015. mehr…

Leipziger Forscher freuen sich auf Pariser Kongress: 800 Globalhistoriker diskutieren neueste Erkenntnisse

Auch ein Stück Globalgeschichte: Erinnerungssäule an die Friedliche Revolution.
Am 4. September beginnt in Paris ein Kongress, der passt im Grunde wie die Faust aufs Auge auf dieses Jahr 2014, in dem sich der Beginn des 1. Weltkrieges zum 100. Mal jährt. Und all diese aufgewärmten Diskussionen um "Wer hat angefangen?" Denn ein Problem, das die europäischen Staatsmänner 1914 schon hatten, war die Unfähigkeit, in globalen Zusammenhängen zu denken. Ein Leipziger Spezialthema. mehr…

Brunhild Kurth auf Grünau-Mission: Wahlkampfhilfe der Ministerin wird Thema im Stadtrat

Hat die Verwaltung was vom Schulbesuch gewusst?
In einem Landtagswahlkampf ist Vieles möglich. Auch Ministerbesuche in allerlei öffentlichen Einrichtungen. Nur Schulen sind wirklich tabu. Das müsste eigentlich die CDU wissen. Doch irgendwie sahen das der CDU-Kandidat Andreas Nowak und die Kultusministerin Brunhild Kurth am 12. August ein bisschen anders. Sie luden sogar die Zeitungen "Bild" und LVZ zur Begleitung ein bei einem ministeriellen Schulbesuch. mehr…

Mitteldeutsches S-Bahn-Netz: Wird der City-Tunnel ein Erfolg?

City-Tunnel-Station Wilhelm-Leuschner-Platz.
Kurz vorm Ende seiner Amtszeit als Verkehrsminister wurde Sven Morlok (FDP) noch einmal mit Bergen von Anfragen bombardiert. Zum Straßenbau genauso wie zu jenem großen Verkehrsprojekt, das in seiner Amtszeit fertig wurde: dem Leipziger City-Tunnel. Aber auch ein halbes Jahr nach Inbetriebnahme erfahren zum Beispiel die beiden Linke-Abgeordneten Külow und Pellmann aus Leipzig nichts Neues: Das Ding kostet 935 Millionen Euro. Nicht mehr. mehr…

Leipzig 1813: Asisi-Panorama punktet beim Red Dot Award 2014

"Leipzig 1813" aus der Vogelperspektive.
Die Gestaltung des Panoramaprojekts "Leipzig 1813 – In den Wirren der Völkerschlacht" von Yadegar Asisi wird 2014 als "Best of the Best" beim Red Dot Design Award im Bereich Communication Design ausgezeichnet. Aus den zahlreichen qualitativ hochwertigen Einreichungen werden vor allem jene als "Best of the Best" ausgezeichnet, die aus den Einsendungen herausragen und die Jury in ihren Bann ziehen. mehr…

Springen Sie direkt: Zum Textanfang (Navigation überspringen) Zur Hauptnavigation Zur Suche


Die L-IZ-Suche.
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Tagesansicht: heute | gestern | vorgestern
Werbung der Parteien zur Wahl.
Anzeigen.
Veranstaltungshinweise der IHK Leipzig

Veranstaltungshinweise:

Weitere Veranstaltungen unter:
www.leipzig.ihk.de
Zur Website der IHK Leipzig
Zur Website der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH

VERKEHRSMELDUNGEN:

NACHRICHTEN:

SCHNELLER SERVICE:

Weltnest
Tüpfelhausen
Hafenbar
Zuletzt auf L-IZ.de veröffentlicht.
Alle Artikel von heute in der Tagesansicht.
Anzeigen.
Gewinnspiele & Aktionen.
Bücher:
Leipziger Leselust ... seit 2004 bespricht die L-IZ regelmäßig die neuesten Bücher aus Leipzig.
Unser Senf
Anzeigen.
Größter Indoor-Spielplatz in Mitteldeutschland
Link-Tipps.
Forum Café LE
Bildblog



3Viertel