Artikel von Jan Kaefer

Handball, 1. Bundesliga (Frauen)

HC Leipzig bittet um finanzielle Unterstützung: „Die Lage ist ernst, aber nichts aussichtslos“

Foto: Jan Kaefer

Für alle Leser Nun ist die Katze aus dem Sack. Den HC Leipzig drücken Verbindlichkeiten in Höhe von insgesamt 900.000 Euro. Das hat Geschäftsführer Kay-Sven Hähner am Donnerstag auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz bekanntgegeben. Bis Saisonende müssen dafür mindestens 500.000 Euro aufgetrieben werden, sonst ist die Bundesliga-Lizenz in Gefahr. Daher hat der HCL ein Unterstützerkonto eingerichtet und bittet die Handballfreunde um finanzielle Hilfe. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Handball, EHF-Cup (Frauen)

HC Leipzig vs. Krasnodar 27:33 – Kein Samstag-Wunder

Foto: Jan Kaefer

Das zweite Wunder der Woche ist ausgeblieben. Nach dem überraschenden Bundesligasieg des HC Leipzig am Dienstag gegen Metzingen, haben die Blau-Gelben am Samstag im Europacup gegen Krasnodar verloren. Trotz anhaltender Personalsorgen bewies die Mannschaft dabei erneut Moral und konnte zumindest die zweite Halbzeit gegen die favorisierten Russinnen für sich entscheiden.

Handball, 1. Bundesliga (Frauen)

HC Leipzig vs. Metzingen 24:23 – „Das tat allen supergut“ + Audio

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserWas hatte das dezimierte HCL-Team zuletzt nicht alles für heftige Klatschen hinnehmen müssen. Am Dienstagabend jedoch spielten sich die jungen Handballerinnen in der Arena den Frust von der Seele und landeten gegen den Tabellendritten aus Metzingen einen völlig unerwarteten Heimsieg. "Ich bin einfach froh, dass wir das geschafft haben. Ich glaube, das tat allen supergut", freute sich Nele Reimer, die mit 9 Toren erfolgreichste Werferin war. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Handball, EHF-Cup (Frauen)

HC Leipzig vs. Alba Fehérvár 21:34 – Minus Dreizehn, aber mit Anstand

Foto: Jan Kaefer

Unterm Strich steht erneut eine hohe Niederlage, die sich die Handballerinnen des HC Leipzig am Samstag gegen Alba Fehérvár eingefangen haben. Aber wie sich das nahezu jugendliche Team gegen die Ungarinnen vor den nur 591 Zuschauern in der Arena präsentierte, nötigt Respekt ab. In der ersten Halbzeit war es über weite Strecken gleichwertig, und verlor im zweiten Durchgang auch bei zweistelligem Rückstand nie den Kampfgeist.

Sportkronen auf der Sächsischen Sportgala des LSB Sachsen überreicht

Scheder, Frenzel und Dynamo-Fußballer sind Sachsens Sportler des Jahres 2016

Foto: Jochen A. Meyer/ LSB

Sachsens Sportler des Jahres 2016 sind Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Sophie Scheder, Kombinations-Gesamtweltcupsieger Eric Frenzel sowie die Fußballer der SG Dynamo Dresden. Sie wurden am Samstagabend auf der Sächsischen Sportgala des Landessportbundes Sachsen (LSB) in Dresden mit der Sächsischen Sportkrone geehrt und von mehr als 1.100 Sportlern und ihren Gästen gefeiert.

Handball, 1. Bundesliga (Frauen)

Nellingen vs. HC Leipzig 23:31 – Endlich gewonnen, doch Lang verletzt sich

Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Selten zuvor dürfte den Handballerinnen des HC Leipzig nach einem Sieg gegen den Tabellenletzten ein so großer Stein vom Herzen gefallen sein wie am Mittwoch beim TV Nellingen. Nach den beiden jeweils zweistelligen Heimpleiten der Vorwoche, tat dieser letztlich sichere 31:23-Erfolg nicht nur dem Punktekonto gut, sondern auch dem Selbstbewusstsein der personell noch immer stark dezimierten Leipzigerinnen. Bitter: Nun verletzte sich auch noch Saskia Lang am Knie und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Handball, EHF-Cup (Frauen)

HC Leipzig vs. Brest Bretagne 15:34 – „Wir müssen die Erwartungen zurückschrauben“

Foto: Jan Kaefer

Die zurückliegende Woche ging den Handballerinnen des HC Leipzig mächtig an die Nieren. Der 12-Tore-Niederlage am Mittwoch gegen Oldenburg folgte am Samstag eine noch heftigere 19-Tore-Klatsche im Europapokal gegen Brest. Die Ergebnisse zeigen, dass das Team mit der derzeitigen Personalsituation an der Grenze der Wettbewerbsfähigkeit angekommen ist. "Ich glaube, wir müssen die Erwartungen endlich mal zurückschrauben und uns damit abfinden, dass andere Zeiten eingezogen sind", fordert Nationalspielerin Saskia Lang.

Handball, 1. Bundesliga (Frauen)

HC Leipzig vs. Oldenburg 24:36 – Voll auf die Zwölf

Foto: Jan Kaefer

Das hat richtig geklingelt. Die Handballerinnen des HC Leipzig wurden am Mittwochabend in der heimischen Arena vom VfL Oldenburg mit Gegentoren förmlich zugepflastert. Gleich drei Dutzend bekam der ersatzgeschwächte HCL zum Jahresauftakt eingeschenkt - ganze 12 Stück mehr, als auf der Haben-Seite standen. "Natürlich haben wir uns das anders vorgestellt, aber Oldenburg hat verdient gewonnen", gab Tamara Bösch unumwunden zu.

Existenz der Fußball-Abteilung gefährdet

Vereinsheim abgebrannt – SG LVB bittet per Spendenaufruf um Hilfe

Foto: Jan Kaefer

Für alle LeserDa war selbst für die Feuerwehr nichts mehr zu machen - am letzten Adventssonntag brannte das Vereinsheim der SG LVB Leipzig an der "Neue Linie" bis auf die Grundmauern ab. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden. Unklar ist bisher, warum das Gebäude in Brand geraten war. Die Kriminalpolizei ermittelt. Inzwischen haben sich die LVB-Fußballer mit einem Spendenaufruf an die Öffentlichkeit gewandt, um die stark bedrohte Existenz der Abteilung retten zu können. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Hockey-Bundesliga (Frauen)

Hallenhockey: TuS Lichterfelde – ATV Leipzig 2:3 (1:2)

Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Die Damen des ATV Leipzig kehren zum Saisonauftakt mit den ersten drei Punkten vom Gastspiel beim TuS Lichterfelde zurück. Gegen die Berlinerinnen gab es ein am Ende nicht unverdientes 3:2 (2:1). Die Gäste aus der Messestadt trafen auf ein Team, das sich nach der vorangegangenen Hallensaison und einigen personellen Veränderungen erst noch finden musste. Diese Nervosität nutzten die Sächsinnen vor allem im ersten Durchgang aus. Nach der Pause und dem zwischenzeitlichen Ausgleich bewies die Mannschaft von Axel Thieme den längeren Atem und sicherte sich so den Sieg. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Rugby, "Wild Things"-Serie

Deutschland vs. Brasilien 36:14 – Leipzig sieht erstes Rugby-Länderspiel seit der Wende

Foto: Jan Kaefer

Es war von Beginn an eine klare Sache: Die deutsche Rugby-Nationalmannschaft besiegte bei Temperaturen um den Gefrierpunkt die Gäste aus Brasilien mit 36:14 (29:8). Besonders in der ersten Hälfte dominierten die Deutschen das Team vom Zuckerhut und hatten am Ende vor 2.628 Zuschauern im Bruno-Plache-Stadion fünf Versuche gelegt. Die Partie der "Wild Things"-Serie war das erste Rugby-Länderspiel in Leipzig seit 27 Jahren.

Leipzigs Profi-Boxerin über ihren ersten Gürtel, männliche Vorurteile und die Magie der Rocky-Filme

Sandra Atanassow: „Ich bereue nicht einen Tag“

Foto: Jan Kaefer

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus der Ausgabe 37Wenigstens ein Vorurteil hat sich bestätigt: „Ich habe alle Rocky-Filme gese­hen, das ist meine Welt!“, gibt Sandra Atanassow lachend zu. Die 32-jährige Boxerin hatte vor vier Wochen allen Grund zum Jubeln: Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft gewann sie im Federgewicht den ersten Gür­tel ihrer noch jungen Profi-Karriere.

Handball, Champions League (Frauen)

HC Leipzig vs. Vardar Skopje 22:45 – Eine Packung mit Perspektive

Foto: Jan Kaefer

Es ist kein Ergebnis zum Einrahmen. In ihrem letzten Champions-League-Auftritt gerieten die Handballerinnen des HC Leipzig am Samstag gegen den Favoriten Vardar Skopje gewaltig unter die Räder. "Ich weiß gar nicht, ob ich in meiner Karriere je so hoch verloren habe", hatte auch Nationaltorhüterin Katja Kramarczyk an den 45 Gegentreffern zu knabbern. Und dennoch: Das unglaublich junge Verlegenheitsteam des HCL bot über weite Strecken frechen, herzerfrischenden Handball.

Handball, 1. Bundesliga (Frauen)

HC Leipzig vs. Bietigheim 24:32 – Ein Spiel wie eine Zeitreise

Foto: Jan Kaefer

Mehr als ein Achtungserfolg war für die Handballerinnen des HC Leipzig nicht drin. Gegen den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer SG BBM Bietigheim spielte das von Verletzungssorgen gebeutelte junge HCL-Team am Mittwochabend tapfer mit und hielt die Niederlage in vertretbarem Rahmen. "Wir wollten dagegenhalten, uns nicht abschießen lassen. Ich finde, das haben wir teilweise ganz gut geschafft", so das Fazit von Nele Reimer.

Der erste Punkt ist immer der schwerste

Die Leipzig Hawks starten ins Football-Abenteuer

Foto: Jan Kaefer

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus der Ausgabe 36Am Ende stand die Null. Alle Spiele verloren – null Punkte, null Touchdowns. Die erste Saison der Leipzig Hawks in der Jugendoberliga Ost war vor allem lehrreich. Doch aufgeben kam nie in Frage. „Wir haben riesigen Respekt vor den Jungs. Trotz der vielen Gegenpunkte, standen sie immer voll motiviert auf dem Platz und haben sich ständig verbessert“, ist Vize-Präsidentin Britta Naujocks stolz auf ihre jungen Falken. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, das vergangene Jahr war für den Verein und seine Sportler eine echte Erfolgsgeschichte.

Handball, 1. Bundesliga

SC DHfK Leipzig vs. TVB Stuttgart 25:20 – Vor Rekordkulisse „den Hintern aufgerissen“

Foto: Jan Kaefer

Der Blick auf die Tabelle der Handball-Bundesliga macht aus Leipziger Sicht aktuell viel Freude: Nach neun Spielen liegt der SC DHfK direkt hinter dem Deutschen Meister auf dem 5. Rang. Am Sonntag haben die Grün-Weißen diese Position mit einem Heimsieg gegen Mitaufsteiger TVB Stuttgart sogar festigen können. "Natürlich haben wir eine riesige Euphorie", bestätigt Rückraum-Spieler Andreas Rojewski, "aber eine Portion Demut tut immer gut".

Handball, Champions League (Frauen)

FTC Budapest vs. HC Leipzig 26:22 – Die letzten Mohikaner

Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben auch ihr drittes Spiel in der Gruppenphase der Champions League verloren. Trotz langer Verletztenliste bewiesen die Blau-Gelben beim FTC Budapest jedoch große Moral und hielten die Partie lange offen. Im Vorfeld war kurzfristig auch Karolina Kudlacz-Gloc ausgefallen. Als dann noch Anne Hubinger in der 44. Minute nach ihrer dritten Zeitstrafe disqualifiziert wurde, hatte der HCL bis zum Schlusspfiff keine Wechselspielerin mehr zur Verfügung.

50 Jahre 1. FC Lok Leipzig

Er ist wieder da: Lok-Bildband erscheint in überarbeiteter Auflage

Foto: Matthias Löffler

Für alle LeserDas große Jubiläumsjahr des 1. FC Lok Leipzig neigt sich allmählich dem Ende zu. Genau der richtige Moment, um nochmal einen rauszuhauen. Ab 23. November ist der innerhalb weniger Wochen ausverkaufte 50-Jahre-Bildband in einer überarbeiteten zweiten Auflage erhältlich. Neue Fotos aus jedem Jahrzehnt, insgesamt 16 Seiten mehr sowie ein verändertes Cover locken als Verkaufsargumente. Weiterlesen. Anmelden und weiterlesen.

Handball, 1. Bundesliga (Frauen)

HC Leipzig vs. Celle 33:19 – Klarer Sieg, doch schon wieder Verletzungspech

Foto: Jan Kaefer

Das Tal der bitteren Niederlagen ist vorerst durchquert. Nach vier verlorenen Spielen am Stück, warfen sich die Handballerinnen des HC Leipzig am Mittwochabend im Bundesliga-Match gegen den SVG Celle den Frust von der Seele und siegten deutlich. Eine schlechte Nachricht gab es trotzdem: Tamara Bösch zog sich einen Kreuzbandriss zu und muss die Saison abhaken. Inzwischen ist das HCL-Team nach Ungarn gereist, wo am Samstag die nächste Champions-League-Partie ansteht.

Rugby, 1. Bundesliga Nord/ Ost

RC Leipzig vs. Berliner RC 18:14 – „Der Sieg war ein Muss!“

Foto: Jan Kaefer

Die Rugby-Saison in der 1. Bundesliga Nord/Ost biegt in Richtung Winterpause ein. Wie schon im vergangenen Jahr lautet das Minimalziel des RC Leipzig Klassenerhalt, also mindestens Platz 6. Genau den belegt das Team von der Stahmelner Straße aktuell. Am Sonntag gelang den Blau-Gelben gegen den favorisierten Berliner RC ein Befreiungsschlag. "Der Sieg war ein Muss!", gab Trainer Andreas Kuntze zu Protokoll. "Die Jungs mussten sich heute für ihre harte Arbeit belohnen".