Schönste Bücher auf der Leipziger Buchmesse: Goldene Letter für das Fotobuch “La Résidence” von J. H. Engström

Zur Leipziger Buchmesse geht es nicht nur um spannende Buchinhalte und stolze Autoren. Es geht auch um das schöne Buch. Verleger wissen es, wenn sie gut sind, wie sehr eine beeindruckende Buchgestaltung die Leser zusätzlich beeindruckt. Zum 22. Mal veranstaltete die Stiftung Buchkunst den Wettbewerb Schönste Bücher aus aller Welt.

Den ganzen Beitrag lesen und Kommentare schreiben? Hier anmelden:

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

Am 29. Mai soll die Kongresshalle am Zoo in der Pracht von 1900 fertig sein
Blick in den Großen Saal der Kongresshalle mit den rekonstruierten Emporen von 1900. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Auf dieses Projekt ist Zoodirektor Jörg Junhold stolz: die neue alte Kongresshalle am Zoo, die am 29. Mai nach fünfjähriger Bauzeit feierlich eröffnet wird. Ein Dauerprojekt der besonderen Art, wenn man bedenkt, dass die Zoo-Aktiengesellschaft 1899/1900 nicht einmal zwei Jahre brauchte vom Baubeschluss bis zum Festessen im Großen Saal.
RB Leipzig: Rangnick wird nicht Cheftrainer
Foto: L-IZ.de

Foto: L-IZ.de

Drei Tage nach dem Auswärtsdebakel blickt RB Leipzig wieder nach vorn. Am Freitag kommt der SV Sandhausen ins Zentralstadion (Anstoß: 18.30 Uhr). Nach der Pleite mehrten sich Spekulationen, Ralf Rangnick könne ab Juli selbst auf der Trainerbank Platz nehmen. Bei der wöchentlichen Pressekonferenz folgte am Mittwoch erwartungsgemäß das Dementi des Sportdirektors.
Linie 9 muss zum Cospudener See fahren
Straßenbahn Linie 9 auf dem Weg in die Wolfgang-Heinze-Straße. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Die Markkleeberger wissen es schon. Ihnen hat es ihr OBM verklickert: Die Linie 9 soll künftig in Markkleeberg nicht mehr fahren. Die Leipziger Verkehrsbetriebe und der Mitteldeutsche Verkehrsverbund denken derzeit hinter verschlossenen Türen darüber nach, die Straßenbahnlinie 9 ab Connewitzer Kreuz in Richtung Markkleeberg stillzulegen. Im März sind diese Pläne durch Stadtrat Karsten Albrecht (CDU) an die Öffentlichkeit gelangt.
Sind Glaube und Wissenschaft nun Gegner, Geschwister oder zwei völlig unvereinbare Dinge?
Rainer Eckel, Hans-Peter Großhans: Gegner oder Geschwister? Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Auch in protestantischen Gemeinden wird diskutiert - über Gott und die Welt natürlich. Und dann und wann auch über die Fragen von Wissenschaft und Glauben. Ein heikles Thema, auch heute noch. Wo sind die Grenzen? Gibt es überhaupt welche? Oder entstehen gar neue Konflikte? Liegen Glaube und Wissenschaft im Clinch?
Schwarwels Fenster zur Welt: NSA, BND – olé olé
Karikatur: Schwarwel

Karikatur: Schwarwel

Du sach mal – hast Du diesen seltsamen Satz noch präsent? Welchen? Na da war doch was – hier irgendwas mit deutschem Volk und einen Dachschaden verhindern. Nein, nicht Dachschaden – das war was anderes … Verdammt dreimal hast Du das nun runtergebetet. Egal, das Dach jedenfalls bleibt heil. Basta. Schön Angela. Und wir dachten schon die Batterie ist runter. Roll schon mal los. Softwarecheck: haste die Liste dabei? Krrrrfffftttttüüüüüüt. Liebe Ausschussmitglieder, Ihre Fragen bitte.
Tanners Interview mit dem Popmusiker Fabian Bruck
Ein Perlchen im Popgitter - Fabian Bruck. Foto: Handren Faraj

Foto: Handren Faraj

Tanner hört gern Musik. Dabei lässt er's gern aus den 90-gern dudeln, traut sich aber auch hochwertigere Stücke zu. Alles zusammen gereicht dann verrührt zu einem immensen Topf musikalischer Matschepampe. Dort mit der Gabel zu fischen um Perlen vor den Säuen zu retten macht Freude. Eine der Perlen, die dem Tanner so in die Gabelgitter gerieten, ist der Popmusikant Fabian Bruck, der mit seinem Album am 7. Mai unsere Leipziger Moritzbastei bespielt. Ein charmanter Bursche. Doch lest selbst.
Zehn Jahre Spinnerei-Galerien mit Rundgangmarathon
Zehn Jahre Spinnereigalerien - Neo Rauch ist immer ein Zuschauermagnet (Foto: L-IZ.de)

Foto: L-IZ.de)

Kann Kunst nicht einfach nur schön sein? Nicht immer muss Kunst streitbar und umstritten sein. Beim diesjährigen Frühjahrsrundgang der Galerien auf dem Gelände der Alten Baumwollspinnerei wurde klar, dass Kunst durchaus zum Event mutieren darf. Es gibt aber auch Mut zur Meinung. Ein Mammut-Marathon auf eine Party der Farben.
Radfahrerin angegriffen: Leipziger NPD-Stadtrat erneut vor Gericht
Foto: L-IZ.de

Foto: L-IZ.de

Enrico Böhm (32) kennt sich in Leipzigs Gerichtssälen womöglich besser aus als im Neuen Rathaus. Am Dienstag verhandelte das Amtsgericht gleich drei Straftaten, die der vielfach vorbestrafte NPD-Stadtrat im Jahr 2014 begangen haben soll.
Leipziger Vorstellungsrunde der Bischofskandidaten
Die vier Kandidaten für die Wahl zum Landesbischof. (von links) Pfarrer Dr. Carsten Rentzing, Pfarrerin Margrit Klatte, Landesjugendpfarrer Tobias Bilz und Oberlandeskirchenrat Dietrich Bauer.Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

In der Peterskirche stellten sich am 4. Mai die vier Kandidaten für das Bischofsamt den Fragen von Redakteuren und Publikum. Das Interesse war groß. Die Kirche war gut gefüllt. Am 30. und 31. Mai 2015 wird auf der Sondersitzung der 27. Landessynode der neue Landesbischof oder die neue Landesbischöfin gewählt werden. Am 11. Mai in der Kreuzkirche Dresden und am 18. Mai in der Markuskirche Chemnitz besteht noch mal die Möglichkeit, die Kandidaten zu befragen.
Sachsens “Polizeireform” ist auch für Handwerker im Kammerbezirk Leipzig zum Sicherheitsproblem geworden
Entwicklung der Diebstahlskriminaltät in Sachsen 1993 bis 2014. Grafik: Freistaat Sachsen, SMI

Grafik: Freistaat Sachsen, SMI

Der sächsische Innenminister Markus Ulbig machte es sich am 25. März recht einfach, als er vor allem die Droge Crystal für die steigende Zahl von Einbrüchen in Sachsen verantwortlich machte. Im ganzen Land macht sich die vermehrte Zahl an Diebstählen und Wohnungseinbrüchen bemerkbar. Aber ist wirklich nur Crystal daran schuld? Das bezweifeln selbst die Handwerker in der Region Leipzig.
Ab Freitag wird’s für Eltern ernst: Kita-Streik beschlossene Sache
Ab Freitag wird's ernst - wohin mit dem Nachwuchs? Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Was sich schon seit geraumer Weile angedeutet hatte, ist nun beschlossene Sache: Die Mitglieder der Gewerkschaft Ver.di haben mit 93 Prozent für unbefristete Streiks in Kitas, Horten und Förderschulen gestimmt. Was den Eltern sicher Sorgenfalten auf die Stirn treiben wird, ist der Umstand, dass der Streik unbefristet ist, also angesichts der Entschlossenheit der Streikwilligen recht lange dauern kann.
Wenn schon Motorboote im Neuseenland, dann mit Elektromotor
Für Segler schon jetzt ein Paradies - der Cospudener See. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Nicht nur an Worten, auch an Taten werden sich die Akteure im Leipziger Neuseenland messen lassen müssen. Die Ergebnisse der Bürgerumfrage im Zusammenhang mit der "Charta Leipziger Neuseenland 2030" waren deutlich: Drei Viertel der Befragten lehnen Boote mit Verbrennungsmotor auf den Gewässern des Neuseenlandes ab.
Festnahmen in Sachsen wegen Vorbereitung von Terroranschlägen
Logo der Oldschool Society

Quelle: Facebookseite der Oldschool Soc.

Wie die Bundesanwaltschaft mitteilte, gab es am Mittwochmorgen bundesweite Hausdurchsuchungen im Umfeld der rechten Gruppierung Oldschool Society (OSS). Ihnen wird vorgeworfen, Anschläge auf namhafte Salafisten, Moscheen und Asylbewerberunterkünfte geplant und sich dafür Sprengstoff besorgt zu haben. Es kam zu vier Festnahmen, darunter zwei in Sachsen.
Neue Propsteikirche wird am Samstag eingeweiht
Turm der neuen Propstei vor dem Neuen Rathaus Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

In allen katholischen Gemeinden in Deutschland wurde für den Bau gesammelt. Auch die evangelische Thomaskirchgemeinde unterstützte den Bau, der schon seine ersten Spitznamen hat. Am kommenden Samstag ziehen die Katholiken in ihre neue Kirche am Ring ein. Der Ministerpräsident, der Oberbürgermeister, natürlich der Bischof von Dresden-Meißen und Gäste von nah und fern sind dabei. Ein umfangreiches Kulturprogramm soll Leipziger anlocken.
Warum nimmt die sächsische Politik das Ausbildungsangebot für junge Asylsuchende nicht an?
Auch Metallbauer sind in Leipzig gefragt. Foto: Handwerkskammer zu Leipzig

Foto: Handwerkskammer zu Leipzig

Sachsens Wirtschaft kann schon ordentlich Remmidemmi machen, wenn es um ihre Belange geht. Manchmal hört Politik. Manchmal auch nicht. Und Letzteres oft genug bei Themen, bei denen schnelles Handeln an der Tagesordnung wäre. Wie beim Thema Fachkräftemangel. Irgendwie kommt Sachsens Politik dabei einfach nicht zu Potte. Dabei sind die ausbildbaren jungen Leute da.