Oft werden unserer Redaktion Informationen und Dokumente per E-Mail zugesandt, damit über die Presse die von den Absendern erfahrenen Missstände an die Öffentlichkeit gelangen. Die Absender haben zwar das Ziel, Transparenz herzustellen, wollen aber manchmal zum Schutz der eigenen Person ihre Identität nicht preisgeben und lieber unerkannt und ungenannt bleiben.

Worterklärung L-IZleblower: Abgeleitet vom englischen Begriff „Whistleblower“ (von engl.: to blow the whistle, ‚in die Pfeife blasen‘). Wikipedia dazu: „Ein Whistleblower (… ‚Enthüller‘, … ‚Hinweisgeber‘) ist eine Person, die für die Allgemeinheit wichtige Informationen … an die Öffentlichkeit bringt. Dazu gehören typischerweise Missstände, Verbrechen … oder allgemeine Gefahren, von denen der Whistleblower an seinem Arbeitsplatz oder in anderen Zusammenhängen erfährt. … Dabei handelt ein Whistleblower stets uneigennützig.“

Auf dieser Seite können Sie – ohne Angabe von persönlichen Daten (es gibt keine Pflichtfelder) – eine anonyme Nachricht an die Redaktion senden. Auch die meist erzwungene Angabe eines Namens oder einer Mailadresse ist für das Versenden der Nachricht nicht notwendig. Nur wenn Sie für weitere Klärungen und Nachfragen mit einer persönlichen Kontaktaufnahme durch einen Redakteur einverstanden sind, können Sie uns Ihre Angaben für die Kontaktaufnahme (Telefonnummer, E-Mail, …) mitteilen. Selbstverständlich werden alle persönlichen Daten vertraulich behandelt und nicht an unbeteiligte Dritte herausgegeben.

Ein wichtiger Hinweis: Bitte missbrauchen Sie dieses Angebot nicht, um bewusst falsche Informationen in Umlauf zu bringen oder um andere Personen, Firmen oder Institutionen ungerechtfertigt zu diffamieren.

Anmerkung: Uns ist bewusst, dass dieses Formular ohne Verschlüsselungstechnologien nicht den strengen technischen High-End-Richtlinien der bekannten Leak-Portale (z.B. Wikileaks) entspricht. Wir möchten aber eine erste, möglichst einfache Möglichkeit für die Leser schaffen, ohne Bekanntgabe der eigenen Identität Informationen an die Redaktion zu übermitteln.

Ihre Nachricht an die Redaktion:

Betreff

Ihre Nachricht:

Möchten Sie Bilder oder Dateien an uns übersenden?

Bitte beachten Sie: Bildmaße: maximal ca. 2000 Pixel Breite. Dateigröße: maximal 2 MB. Mögliche Dateiformate: jpg, jpeg, gif, png, doc, rtf, pdf.

Bild/Dokument 1:

Bild/Dokument 2:

Freiwillige Angaben: Wie können wir Sie bei Nachfragen kontaktieren?
Manchmal ist eine Kontaktaufnahme notwendig, weil der Redaktion zu wenige Informationen vorliegen, um den Sachverhalt weiter auf Richtigkeit prüfen zu können.