Servicenummer nicht rechtens: Jobcenter Leipzig muss Telefonnummern der Mitarbeiter veröffentlichen

Das Jobcenter muss die Nummern seiner Mitarbeiter zugänglich machen. Darauf entschied heute das Verwaltungsgericht Leipzig. Geklagt hatte die Anwaltskanzlei von Oberbürgermeister-Wahlkandidat Dirk Feiertag. "Ich begrüße dieses Urteil", so Feiertag dazu. "Eine bürgerfreundliche und transparente Verwaltung kennt das Jobcenter nämlich nicht." Seine Kanzlei hatte immer wieder Schwierigkeiten, die zuständigen Sachbearbeiter ans Telefon zu bekommen.

Den ganzen Beitrag lesen und Kommentare schreiben? Hier anmelden:

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

Flughafen Leipzig/Halle bekommt im Doppelhaushalt 2015/2016 noch einmal 10 Millionen für Investitionen
Die Start- und Landebahn Süd (rechts im Bild) hat An- und Abflugschneisen, die über deutlich dichter besiedeltes Gebiet führen. Foto: Flughafen Leipzig / Halle, Uwe Schoßig

Foto: Flughafen Leipzig / Halle, Uwe Schoßig

Wohin geht die Reise beim Flughafen Leipzig/Halle? Bleibt er ein Zuschussgeschäft? Das haben in den vergangenen Monaten die Grünen im Sächsischen Landtag mit mehreren Anfragen an die Sächsische Landesregierung versucht herauszubekommen. Zum Beispiel, was die jedes Jahr ausgewiesenen Fehlbeträge in der Bilanz betrifft. 62 Millionen Euro im Jahr 2010, 60 Millionen im Folgejahr, 65 Millionen, 49 Millionen ...
Die beiden zentralen Städte der Metropolregion Mitteldeutschland haben beide Bevölkerungsgewinne
Kassensturz. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Der Mensch ist ein unberechenbares Wesen. Er benimmt sich einfach nicht so, wie es sich Statistiker, Politiker und Wirtschaftslenker gern so denken. Denn sie wollen den Menschen gern als "homo oeconomicus". Aber das ist der Grundirrtum, mit dem auch in Europa falsche Politik gemacht wird: Wirschaft funktioniert nur, wenn sie für den Menschen da ist. Nicht umgekehrt.
Leipzigs Verwaltung stimmt Grünen-Antrag zur Senkung der Gebühren für Verwaltungsauskünfte zu
Das Neue Rathaus kurz nach dem Regen. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Schwer tut sich Leipzigs Verwaltung, die für die Öffentlichkeit relevanten Informationen auch entsprechend barrierefrei bereitzustellen. Die Stadt hat zwar seit 2012 eine Informationsfreiheitssatzung, aber die Preise, die sich Leipzigs Verwaltung für die Auskünfte ausgedacht hatte, die hatten es in sich. Wer nicht gerade einen Lottogewinn gemacht hat, könnte sich wirklich knifflige Auskünfte gleich verkneifen. Das soll sich jetzt ändern.
Noch fünf Tage bis zum Jubiläums-StadtFestSpiel “Lipsias Löwen”
Das Finale mit Lipsia auf dem Augustusplatz. Foto: Fairnet / Jörg Preißinger

Foto: Fairnet / Jörg Preißinger

Es schiebt sich was zusammen. Für viele Leipziger wird der 30. Mai der Höhepunkt werden im Festjahr "1.000 Jahre Leipzig". Denn dann findet das große StadtFestSpiel "Lipsias Löwen" statt, das eben mal nicht - wie zuletzt 1965 - als großer Kostümumzug stattfindet, sondern als eine Art Sternmarsch. Höchst bedeutsam. Denn an den seltsamsten Orten werden dabei "Visionen" eingesammelt.
Soll der große Fahrradmarkt von Nova Eventis auf Leipzigs Alte Messe umziehen oder nicht?
Die Messehalle 15 auf dem Gelände der Alten Messe. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Meldungen aus der Dienstberatung des Oberbürgermeisters klingen meist sehr trocken: "Fahrradfachmarkt auf der Alten Messe: Bebauungsplan geht in die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung" hieß es zum Beispiel am 19. Mai. Dabei geht es um durchaus brisante Entscheidungen. Verträgt Leipzig so einen Markt eigentlich?
Die Lieder der Jahrhunderte vor J. S. Bach in ihrer ganzen stillen Pracht
Amarcord: Armarium. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

So ein Jubiläum, wie es St. Thomas im Jahr 2012 feierte, bringt einen natürlich auf Gedanken. Auf herrliche Gedanken. Denn wenn man schon 800 Jahre Kirche, Chor und Schule feiert - warum sollte man die 800 Jahre nicht auch wieder hörbar machen? Das machte sich das Quintett von Amarcord - alles ehemalige Thomaner - regelrecht zur Aufgabe. Und es ist nicht nur bei einem Ausflug in die glorreiche Geschichte geblieben.
Rückstand aufgeholt: DHfK-Jungs sind Deutscher Meister + Audio und Bildergalerie
Da ist das Ding: DHfK-Kapitän Jonas Hönicke präsentiert seinem Team den Meisterpokal. Foto: Jan Kaefer

Foto: Jan Kaefer

Am Ende versank das Spielfeld in goldenem Glitter-Regen. Die A-Jugend des SC DHfK hat am Sonntag das Wunder wahr gemacht und gegen die HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen einen 6-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel gedreht. Vor der eindrucksvollen Kulisse von 1.528 Zuschauern siegten die Leipziger mit 33:25 (14:10) und durften sich anschließend als Deutscher Meister 2015 feiern lassen.
L-IZ-Ticketverlosung zum Bachfest Leipzig: Ensemble Musica Fiata
Ensemble Musica Fiata - seit 1976 bekannt für ihre aufregenden und virtuosen Aufführungen (Foto: Musica Fiata / Presse)

Foto: Musica Fiata / Presse

VerlosungDas Ensemble Musica Fiata lässt alte Instrumente wieder erklingen, und pfeift auf die Moderne. Die Musiker lassen das Zeitalter des Barock aufleben. 2015 sind die Weltstars in Leipzig. In Kooperation mit dem Bach-Archiv veranstaltet die L-IZ für einzelne Veranstaltungen des Bachfestes Freikartenverlosungen, auch für den Auftritt des Ensembles Musica Fiata.
Kirche und Staat: Dr. Thomas Feist MdB im langen Interview (2)
Dr. Thomas Feist MdB. Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

2009 verlor der ehemalige Oberbürgermeister von Leipzig, Wolfgang Tiefensee (SPD), sein Direktmandat im Wahlkreis Leipzig II (153) an Thomas Feist (CDU). Im Bundestag ist er unter anderem Obmann im Unterausschuss "Auswärtige Kultur und Bildungspolitik" sowie Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Seiner Ausbildung nach ist er Musikwissenschaftler, Soziologe und evangelischer Theologe. Die Themen des Interviews: Glauben, Gewissen, Politik, Kirche und Staat, Asyl und Nächstenliebe.
Stephan König Quartett spielt “Bilder einer Ausstellung – the jazz-version”
Der NuKLA e. V. veranstaltet sein 21. Benefizkonzert zu Gunsten des Leipziger Auwaldes am Sonntag, 31. Mai, um 18:30 Uhr in der Alten Börse. Karten für das Konzert sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Leipzig und über www.eventime.de sowie über die NuKLA-Homepage zum Preis von 18 Euro, ermäßigt 15 Euro erhältlich (zuzügl. Vorverkaufsgebühr). Restkarten bekommt man für 22/19 Euro an der Abendkasse.
Gastmanns Kolumne: Ärzte unter Palmen
Alltags-Realität im Gesundheitswesen: Ärzte auf oder unter der Palme? Foto: L-IZ.de

Foto: L-IZ.de

"Ärzte unter Palmen" - So lautete nicht etwa der Titel einer weiteren TV-Schmonzette des MDR mit dem sonor murmelnden Chefarzt Christian Kohlund im Spätprogramm, sondern gab das diesjährige Motto des Gesellschaftsabends im Rahmen Deutschen Ärztetages in Frankfurt am Main vor - ein Abendprogramm im historischen Festsaal im Gesellschaftshaus des Palmengartens.
RB Leipzig vs SpVgg Greuther Fürth 2:0 (2:0): Rasenballer verabschieden sich mit Heimsieg in den Sommerurlaub
SpVgg Greuther Fürth Keeper Wolfgang Hesl sieht den Ball von Dominik Kaiser in sein Tor rauschen. Foto: Alexander Böhm

Foto: Alexander Böhm

RB Leipzig gelingt der versöhnliche Saisonabschluss. Mit einem 2:0 (2:0) gegen Greuther Fürth beenden die Rasenballer ihre erste Zweitliga-Saison auf dem fünften Tabellenplatz. Daniel Frahn (30.) und Dominik Kaiser (45.) erzielten die Tore.
Wie ging es der Metropolregion Mitteldeutschland früher – vor sechs Jahren zum Beispiel?
Das Zentrum der Metropolregion Mitteldeutschland: Leipzig. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Metropolregionen sind die Stiefkinder der deutschen Politik. Sie sind zwar die Motoren der wirtschaftlichen Entwicklung. Aber wie unwichtig sie den Landesregierungen und der Bundesregierung tatsächlich sind, belegt die miserable Datenlage zu den elf deutschen Metropolregionen. Andreas Martin versucht sich mal als Ausgräber.
Szenische Lesung “Wotan wartet auf Wagner”
Der Arbeitskreis für Vergleichende Mythologie e.V. lädt zu einer szenischen Lesung "Wotan wartet auf Wagner" am Donnerstag, 28. Mai, um 17 Uhr in die Stadtbibliothek Leipzig am Wilhelm-Leuschner-Platz ein. Zu erleben sind in der Lesung Reiner Tetzner als Wotan und Antje Hampe als Wagner Schwester Rosalie. Am Klavier begleitet das Ganze Sibylle Stier.
Eisenpulvermühle lädt nach Sanierung zum ersten Mal ein zum Besuch – Höfgen lockt mit Mühlenrundreise
Die Paltrockwindmühle bei Höfgen. Foto: Flashlight-media/Stadt Grimma

Foto: Flashlight-media/Stadt Grimma

Jedes Jahr zu Pfingsten ist deutschlandweiter Mühlentag. Dann laden hunderte alter Mühlen ein zum Besuch. Das ist auch am Pfingsmontag, 25. Mai, wieder so. Ein, zwei Kleinode aus der Leipziger Umgebung locken diesmal besonders. Das eine ist sozusagen frisch zurück im Getümmel: die Eisenmühle bei Elstertrebnitz. Sie ist auch noch die einzige ihrer Art.