Preisverdächtig: Bach-Museum Leipzig für den Europäischen Museumspreis 2012 nominiert

Die Jury des European Museum of the Year Award hat im Rahmen einer Ausschusssitzung in Paris das Bach-Museum Leipzig für den Europäischen Museumspreis 2012 nominiert. Neben dem Leipziger Komponisten-Museum am Thomaskirchhof haben weitere 58 Häuser aus 20 europäischen Ländern Bewerbungsunterlagen eingereicht.

Den ganzen Beitrag lesen und Kommentare schreiben? Hier anmelden:

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

Soll der große Fahrradmarkt von Nova Eventis auf Leipzigs Alte Messe umziehen oder nicht?
Die Messehalle 15 auf dem Gelände der Alten Messe. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Meldungen aus der Dienstberatung des Oberbürgermeisters klingen meist sehr trocken: "Fahrradfachmarkt auf der Alten Messe: Bebauungsplan geht in die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung" hieß es zum Beispiel am 19. Mai. Dabei geht es um durchaus brisante Entscheidungen. Verträgt Leipzig so einen Markt eigentlich?
Die Lieder der Jahrhunderte vor J. S. Bach in ihrer ganzen stillen Pracht
Amarcord: Armarium. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

So ein Jubiläum, wie es St. Thomas im Jahr 2012 feierte, bringt einen natürlich auf Gedanken. Auf herrliche Gedanken. Denn wenn man schon 800 Jahre Kirche, Chor und Schule feiert - warum sollte man die 800 Jahre nicht auch wieder hörbar machen? Das machte sich das Quintett von Amarcord - alles ehemalige Thomaner - regelrecht zur Aufgabe. Und es ist nicht nur bei einem Ausflug in die glorreiche Geschichte geblieben.
Rückstand aufgeholt: DHfK-Jungs sind Deutscher Meister + Audio und Bildergalerie
Da ist das Ding: DHfK-Kapitän Jonas Hönicke präsentiert seinem Team den Meisterpokal. Foto: Jan Kaefer

Foto: Jan Kaefer

Am Ende versank das Spielfeld in goldenem Glitter-Regen. Die A-Jugend des SC DHfK hat am Sonntag das Wunder wahr gemacht und gegen die HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen einen 6-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel gedreht. Vor der eindrucksvollen Kulisse von 1.528 Zuschauern siegten die Leipziger mit 33:25 (14:10) und durften sich anschließend als Deutscher Meister 2015 feiern lassen.
L-IZ-Ticketverlosung zum Bachfest Leipzig: Ensemble Musica Fiata
Ensemble Musica Fiata - seit 1976 bekannt für ihre aufregenden und virtuosen Aufführungen (Foto: Musica Fiata / Presse)

Foto: Musica Fiata / Presse

VerlosungDas Ensemble Musica Fiata lässt alte Instrumente wieder erklingen, und pfeift auf die Moderne. Die Musiker lassen das Zeitalter des Barock aufleben. 2015 sind die Weltstars in Leipzig. In Kooperation mit dem Bach-Archiv veranstaltet die L-IZ für einzelne Veranstaltungen des Bachfestes Freikartenverlosungen, auch für den Auftritt des Ensembles Musica Fiata.
Kirche und Staat: Dr. Thomas Feist MdB im langen Interview (2)
Dr. Thomas Feist MdB. Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

2009 verlor der ehemalige Oberbürgermeister von Leipzig, Wolfgang Tiefensee (SPD), sein Direktmandat im Wahlkreis Leipzig II (153) an Thomas Feist (CDU). Im Bundestag ist er unter anderem Obmann im Unterausschuss "Auswärtige Kultur und Bildungspolitik" sowie Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Seiner Ausbildung nach ist er Musikwissenschaftler, Soziologe und evangelischer Theologe. Die Themen des Interviews: Glauben, Gewissen, Politik, Kirche und Staat, Asyl und Nächstenliebe.
Stephan König Quartett spielt “Bilder einer Ausstellung – the jazz-version”
Der NuKLA e. V. veranstaltet sein 21. Benefizkonzert zu Gunsten des Leipziger Auwaldes am Sonntag, 31. Mai, um 18.30 Uhr in der Alten Börse. Karten für das Konzert sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen in Leipzig und über www.eventime.de sowie über die NuKLA-Homepage zum Preis von 18 Euro, ermäßigt 15 Euro erhältlich (zuzügl. Vorverkaufsgebühr). Restkarten bekommt man für 22/19 Euro an der Abendkasse.
Gastmanns Kolumne: Ärzte unter Palmen
Alltags-Realität im Gesundheitswesen: Ärzte auf oder unter der Palme? Foto: L-IZ.de

Foto: L-IZ.de

"Ärzte unter Palmen" - So lautete nicht etwa der Titel einer weiteren TV-Schmonzette des MDR mit dem sonor murmelnden Chefarzt Christian Kohlund im Spätprogramm, sondern gab das diesjährige Motto des Gesellschaftsabends im Rahmen Deutschen Ärztetages in Frankfurt am Main vor - ein Abendprogramm im historischen Festsaal im Gesellschaftshaus des Palmengartens.
RB Leipzig vs SpVgg Greuther Fürth 2:0 (2:0): Rasenballer verabschieden sich mit Heimsieg in den Sommerurlaub
SpVgg Greuther Fürth Keeper Wolfgang Hesl sieht den Ball von Dominik Kaiser in sein Tor rauschen. Foto: Alexander Böhm

Foto: Alexander Böhm

RB Leipzig gelingt der versöhnliche Saisonabschluss. Mit einem 2:0 (2:0) gegen Greuther Fürth beenden die Rasenballer ihre erste Zweitliga-Saison auf dem fünften Tabellenplatz. Daniel Frahn (30.) und Dominik Kaiser (45.) erzielten die Tore.
Wie ging es der Metropolregion Mitteldeutschland früher – vor sechs Jahren zum Beispiel?
Das Zentrum der Metropolregion Mitteldeutschland: Leipzig. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Metropolregionen sind die Stiefkinder der deutschen Politik. Sie sind zwar die Motoren der wirtschaftlichen Entwicklung. Aber wie unwichtig sie den Landesregierungen und der Bundesregierung tatsächlich sind, belegt die miserable Datenlage zu den elf deutschen Metropolregionen. Andreas Martin versucht sich mal als Ausgräber.
Szenische Lesung “Wotan wartet auf Wagner”
Der Arbeitskreis für Vergleichende Mythologie e.V. lädt zu einer szenischen Lesung "Wotan wartet auf Wagner" am Donnerstag, 28. Mai, um 17 Uhr in die Stadtbibliothek Leipzig am Wilhelm-Leuschner-Platz ein. Zu erleben sind in der Lesung Reiner Tetzner als Wotan und Antje Hampe als Wagner Schwester Rosalie. Am Klavier begleitet das Ganze Sibylle Stier.
Eisenpulvermühle lädt nach Sanierung zum ersten Mal ein zum Besuch – Höfgen lockt mit Mühlenrundreise
Die Paltrockwindmühle bei Höfgen. Foto: Flashlight-media/Stadt Grimma

Foto: Flashlight-media/Stadt Grimma

Jedes Jahr zu Pfingsten ist deutschlandweiter Mühlentag. Dann laden hunderte alter Mühlen ein zum Besuch. Das ist auch am Pfingsmontag, 25. Mai, wieder so. Ein, zwei Kleinode aus der Leipziger Umgebung locken diesmal besonders. Das eine ist sozusagen frisch zurück im Getümmel: die Eisenmühle bei Elstertrebnitz. Sie ist auch noch die einzige ihrer Art.
2. Öffentliche AULA Informationsveranstaltung mit Premiere des 2. Floßgraben-Films
„Leipziger Floßgraben. Der Film Teil 2: Frühling“. Foto: Nukla

Foto: Nukla

Zu einer Fachveranstaltung über drei Jahre Arbeit der Arbeitsgruppe UNESCO-Bewerbung Leipziger Auwald und Umgebung AULA lädt der NuKla e.V. am Donnerstag, 4. Juni, um 18 Uhr in den Veranstaltungsort „City Tagung Leipzig“ am Brühl 54, 4. Etage, ein. Neben einer Rückschau mit Vorträgen zum Thema gibt es auch Neues zum Floßgraben.
Schulneubau in Leipzig: CDU feuert via LVZ gegen SPD-Bürgermeister
Brachfläche hinterm Bayrischen Bahnhof: Schulneubau immer noch nicht in trockenen Tüchern. Foto: Marko Hofmann

Foto: Marko Hofmann

Leipzig und die fehlenden Gelder für Schulneubau - es ist ein leidiges Thema. Und eines für die Ewigkeit. Mitte der letzten Regierungsperiode von CDU und FDP in Sachsen stellten die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Holger Mann und Dirk Panter mit einigem Entsetzen fest, wie Leipzig bei Fördergeldern für Schulhausbau in Sachsen systematisch benachteiligt wurde. Doch 2015 scheint Leipzig genau wieder da zu stehen, wo es auch 2012 schon stand.
Vor allem die Petersstraße hat durch die Eröffnung der “Höfe am Brühl” verloren
Viele Angebote in den "Höfen am Brühl" zielen vor allem auf junge Kundschaft. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Ganz so leicht hat sich die IHK zu Leipzig mit den Höfen am Brühl von Anfang an nicht getan. Zuviel Verkaufsfläche in einem geschlossenen Block mitten in der City - würde das den Wettbewerb in der Innenstadt nicht heillos verzerren? Gerade kleineren Händlern das Wasser abgraben? War das nur ein Bauchgefühl? - Eine Langzeitstudie sollte es erklären. Am Donnerstag, 21. Mai, wurde sie in der IHK zu Leipzig vorgestellt.
Beim “Wettbewerb Zukunftsstadt” muss man LEGIDA nicht thematisieren – die wachsende kulturelle Vielfalt aber schon
Der neue Leipzig-Text auf der Website "Wettbewerb Zukunftsstadt". Screenshot: L-iZ

Screenshot: L-iZ

Manchmal muss man zu einzelnen Meldungen im Ticker doch ein bisschen mehr erzählen. Am Freitag, 22. Mai, ploppte die Stellungnahme des Leipziger Grünen-Fraktionsvorsitzenden Norman Volger auf: “'Wettbewerb Zukunftsstadt': Stadt Leipzig disqualifiziert sich selbst mit Gesprächsangebot an LEGIDA". Ein bisschen beziehungslos im Wind. Selbst dass sich Leipzig am Wettbewerb Zukunftsstadt beteiligt, hat sich ja noch nicht allzu weit herumgesprochen.