Die Artikel dieser Rubrik sind Texte mit werbendem Inhalt und werden von der Redaktion der L-IZ nicht bearbeitet, sondern nur veröffentlicht. Für die Richtigkeit der Informationen sind die Herausgeber verantwortlich. Interesse an einer Veröffentlichung?

Artikel aus der Rubrik Karriere

Jobwechsel – mit der richtigen Bewerbung in ein neues Berufsfeld starten

Foto: 422737 / pixabay

Der Wunsch nach einem Berufswechsel entsteht aus unterschiedlichen Gründen - veränderte Zukunftsperspektiven, mehr Zeit für die Familie oder die Suche nach einer neuen Herausforderung. Bei den meisten Erwerbstätigen besteht der Wunsch nach einem Wechsel schon über eine längere Zeit, doch die Zukunftsangst hindert viele an einem Neustart. Dabei sind die Ängste in der Regel unbegründet. Rund 60 Prozent der Arbeitnehmer wechseln die berufliche Orientierung in Ihrem Berufsleben. Bei der Suche nach einem Job in einer neuen Branche kommt es vor allem auf zwei Punkte an: eine gute Selbstvermarktung und eine perfekte Bewerbung. Weiterlesen

Am 4. und 5. November in Leipzig und Zwickau: Jobbörsen für Hochschulabsolventen

Direkter Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern - die Gelegenheit, seine Chancen als Uni-Absolvent auf dem Arbeitsmarkt signifikant zu erhöhen! Für junge Akademiker aus Sachsen gibt es jetzt zwei Lokaltermine, auf denen sie genau dieses Ziel realisieren können: Am Dienstag, den 4. November, startet die "Absolventenmesse Mitteldeutschland", am darauffolgenden Mittwoch die Absolventen- und Firmenkontaktmesse "ZWIK - Zwickauer Wirtschafts- und Industriekontakte". Wer hier seine Chance sieht, sollte sich beide Termine rechtzeitig vormerken. Weiterlesen

Der Traum vom Beruf des Spieleentwicklers

Gerade unter Jugendlichen ist das Zocken an PC, Smartphone oder Konsole ein beliebtes Hobby. Auf der Suche nach Antworten auf die Frage, was man gerne einmal beruflich machen möchte, kommt da natürlich der Eine oder Andere durchaus auf die Idee, sich als Entwickler für Computerspiele zu versuchen - insbesondere dann, wenn man in Verbindung mit dem Hobby "Zocken" auch auch noch IT-Ambitionen mitbringt. Doch ist es eigentlich wirklich realistisch Spieleentwickler zu werden? Weiterlesen

Die Zahl der Arbeitsunfälle ist weiter rückläufig

Schon im Jahr 2011 war die Zahl der Arbeitsunfälle trotz steigender Beschäftigungszahlen auf den zweitniedrigsten Wert seit 1960 gesunken. Dieser erfreuliche Trend hat sich auch 2012 fortgesetzt. Die Gesamtzahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist 2012 nochmals um 2 % gesunken. Allerdings ist die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle um 12 % im Vergleich zum Vorjahr angestiegen. Weiterlesen

Berufswahl Arzt: Die beliebtesten Fachrichtungen

Aufgrund der zunehmenden Spezialisierung in unserer Gesellschaft wird es immer schwieriger, einen frischgebackenen Arzt beispielsweise für den Beruf des Allgemeinmediziners und dann auch noch für den eines Landarztes zu begeistern. Auch genießen Allgemeinmediziner inzwischen den Ruf, dass sie nur deswegen als solche arbeiten, weil sie an der Uniklinik keine Stelle gefunden haben. Weiterlesen

Beruf des Metalldruckers bald denkbar?

Der 3-D-Druck ist in vielen Bereichen auf dem Vormarsch. Auch in der Feinmechanik verändert er grundlegend Prozesse und Arbeitsweisen. Immer mehr Gussteile, Formeinsätze und Maschinenbauteile werden per Lasertechnik ganz einfach gedruckt. Wird es bald also eher den Bedarf an einer neuen Berufsgruppe, den Metalldruckern, statt den Metallbauern geben? Weiterlesen

Aufstiegschancen für Ingenieure liegen im Servicebereich höher

Laut einer Analyse von Lünendonk liegen die Aufstiegschancen für Ingenieure wesentlich höher, wenn sie bei einem Beratungsunternehmen arbeiten. Die Strukturen sind hier wesentlich flexibler als in den klassischen Industrieunternehmen. Dennoch zieht es die Ingenieure eher zu den klassischen großen Marken-Firmen. Die Lünendonk GmbH führt jährlich eine Studie durch, bei welcher die beliebtesten Arbeitsplätze für Ingenieure ermittelt werden. Meistens tauchen hier die großen Markt-Unternehmen auf, beratende Unternehmen sind in der Liste nur selten zu finden. Weiterlesen