Artikel zum Schlagwort Ehe für alle

Gleichberechtigung

3.000 Menschen demonstrieren am Christopher Street Day in Leipzig + Bildergalerie

Foto: René Loch

Für alle LeserGroßer Erfolg für die Organisatoren des diesjährigen Christopher Street Day: Etwa 3.000 Menschen haben sich an einer bunten und stimmungsvollen Demonstration durch die Leipziger Innenstadt beteiligt – das waren etwa 1.000 mehr als im Vorjahr. Sie betonten dabei Erfolge wie die „Ehe für alle“, warnten aber zugleich vor einer weiter bestehenden Diskriminierung von Menschen, deren sexuelle Identität oder Orientierung nicht der gesellschaftlichen Norm von Heterosexualität und Mann-Frau-Ordnung entsprechen. Weiterlesen

Die eingetragene Partnerschaft gehört der Vergangenheit an

Jusos Leipzig begrüßen Einführung der „Ehe für alle“

Die Jusos Leipzig begrüßen die heute Vormittag im Bundestag beschlossene Einführung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Dazu erklärt Marco Rietzschel, Vorsitzender der Jusos Leipzig: „Was seit Jahren überfällig war, wurde nun endlich beschlossen. Mit der ‚Ehe für alle‘ wird nicht nur eine gesetzliche Diskriminierung von schwulen und lesbischen Paaren abgeschafft, sondern auch ein weiterer Schritt hin zu mehr Gerechtigkeit geschaffen.“ Weiterlesen

Feist (CDU) enttäuscht auf ganzer Linie

Leipziger Linke erfreut über Abstimmung zur Ehe für alle

Foto: Die Linke Leipzig

Am heutigen Freitag hat der Deutsche Bundestag mit großer Mehrheit für die Ehe für Alle gestimmt. Die Linke Leipzig begrüßt dieses Abstimmungsergebnis. Gleichzeitig bemerkt Sören Pellmann, Direktkandidat für den Wahlkreis Leipzig-Süd: „Das Zustandekommen der Abstimmung ist symptomatisch für den Zustand der SPD. Erst als Angela Merkel die Abstimmung zur Ehe für Alle zu einer Gewissensentscheidung erklärt hat, entdecken die Sozialdemokraten ihr Gewissen. Mit mehr Mut wären in dieser Legislaturperiode zahlreiche derartige Entscheidungen zum Wohle der Menschen möglich gewesen.“ Weiterlesen

Holger Zastrow (FDP): „Die Entscheidung zur Ehe für alle war ein längst überfälliger Schritt zur Gleichstellung homosexueller Paare“

Foto: FDP

Der Bundestag hat heute mit großer Mehrheit die „Ehe für alle“ beschlossen. Damit ist eine Eheschließung künftig auch für homosexuelle Paare möglich. Dazu erklärt der FDP-Landesvorsitzende Holger Zastrow, Landesvorsitzender der FDP Sachsen: „Als Liberaler freut mich diese Entscheidung außerordentlich. Denn die Freien Demokraten haben sich stets konsequent dafür eingesetzt, dass sich auch homosexuelle Paare in Deutschland trauen können, so wie es in anderen Ländern schon seit langem Normalität ist. Dies war insoweit ein längst überfälliger Schritt zur Gleichstellung homosexueller Paare. Weiterlesen

Cornelia Ernst (Linke): Ehe für alle – Besser leben ohne GroKo

Foto: Die Linke

Zur heute beschlossenen „Ehe für alle“ erklärt die Europaabgeordnete Cornelia Ernst (Linke): „Es hat fast vier Jahre gedauert, bis der Bundestag seine erste progressive Entscheidung fällt. Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklungen und der Praxis in anderen Ländern war es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Ehe für alle umgesetzt wird. Weiterlesen

Tilman Loos (Linke): Endlich Realität – Die Ehe für alle

Foto: DiG/trialon

Zur Abstimmung um die „Ehe für alle“ erklärt Tilman Loos, Leipziger Kandidat auf der Landesliste der sächsischen Linken: „Insgesamt ist es sehr erfreulich, dass die vorhandene gesellschaftliche und parlamentarische Mehrheit genutzt worden ist. Das ginge sicherlich auch in anderen Bereichen, wenn andere Kräfte das wollen. Schade, dass gerade die SPD sich dieser Möglichkeit sonst verweigert“, sagt Tilman Loos. Weiterlesen

Ein Sieg für die Liebe

Ehe für alle: Dirk Panter (SPD) gratuliert Community

Foto: Götz Schleser

„Nach vielen Jahren der Diskussion hat eine Mehrheit des Bundestages die parlamentarischen und demokratischen Möglichkeiten zur Öffnung der Ehe für alle genutzt. Das ist ein großer Erfolg der LSBTIQ*-Community, die sich unermüdlich für gleiche Rechte einsetzt. Und es ist vor allem ein Sieg für die Liebe. Ich gratuliere im Namen der SPD-Fraktion allen, die diesen historischen Schritt erkämpft haben. Vielen Menschen wird heute signalisiert, dass ihre Liebe, ihre Verantwortung füreinander und ihre Lebensweise nicht mehr zweitklassig sind“, erklärt Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Freitag zur Abstimmung im Bundestag über die Öffnung der Ehe für alle. Weiterlesen

Martin Dulig (SPD): „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich“

Foto: SPD Sachsen

Nach Jahren der Blockade durch die CDU, ist es heute so weit gewesen: Der Bundestag hat auf Initiative der SPD-Fraktion den Weg freigemacht für die gleichgeschlechtliche Ehe – der sogenannten „Ehe für alle“. Martin Dulig, Vorsitzender der SPD Sachsen, freut sich über die Entscheidung des Bundestags: „Was in anderen Ländern Europas seit Jahren eine Selbstverständlichkeit ist, wird nun endlich in Deutschland Realität. Auch bei uns ist nun Schluss mit Ungleichbehandlung und Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften. Dafür habe ich mich persönlich seit Jahren in Sachsen und auch bei den letzten Koalitionsverhandlungen im Bund eingesetzt. Daher freue ich mich besonders darüber, dass Weiterlesen

Ring frei!

Sarah Buddeberg (Linke): Die Öffnung der Ehe ist ein wichtiger, aber kleiner Schritt

Foto: DiG/trialon

Bereits zur Bundestagswahl 1998 forderte Die Linke (damals PDS) eine „gleichberechtigte Anerkennung aller Lebensformen und Lebensgemeinschaften“. Nach einem jahrelangen Kampf der LSBTIQ*-Community gegen Diskriminierung, Hass und auch Diffamierung unternahm der Bundestag heute – mit rot-rot-grüner Mehrheit – endlich einen Schritt in Richtung dieser Anerkennung. Große Teile der CDU/CSU stimmten gegen eine Öffnung der Ehe und somit gegen eine Gleichstellung heterosexueller und gleichgeschlechtlicher Paare. Weiterlesen

Ein historischer Tag der Gleichstellung

Grüne freuen sich über Zustimmung auch aus Reihen der Union zur „Ehe für alle“

Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Zur heutigen Zustimmung im Bundestag zur „Ehe für alle“, erklärt Christin Melcher, Landesvorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen: „Das ist ein historischer Tag und ein längst überfälliger Beschluss für die Gleichstellung homosexueller Paare. Wir freuen uns, dass die Initiative von Bündnis 90/Die Grünen eine Mehrheit gefunden hat. Nach jahrelangen Debatten und Vertagen der Entscheidung über die ‚Ehe für alle‘ begrüßen wir, dass die Union die Abstimmung doch noch freigegeben hat.“ Weiterlesen

Mit Fragezeichen

Gastkommentar von Christian Wolff: Ehe für alle – Endlich

Foto: Diana Freydank

Für alle LeserVor über 10 Jahren habe ich in der Thomaskirche im Rahmen eines Abendgottesdienstes ein schwules Paar gesegnet. Sie hatten zuvor in Kalifornien geheiratet. Beide kannte ich gut: den einen hatte ich als Erwachsenen konfirmiert, der andere war Amerikaner und lebte jedes Jahr für einige Wochen in Leipzig. In dieser Zeit besuchte er die Gottesdienste in der Thomaskirche. Kein Gottesdienstbesucher hat an diesem Abend die Kirche unter Protest verlassen. Niemand sah sich in seinem Glauben erschüttert. Im Gegenteil: Viele waren beeindruckt darüber, wie wichtig diesem Paar der Zuspruch durch den Segen Gottes war und gratulierten nach dem Weiterlesen

Gleichstellung

Ehe für alle: So wollen die Leipziger Abgeordneten abstimmen

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserIm Bundestag bahnt sich eine historische Entscheidung an. Am Freitag wird das Parlament über einen Gesetzentwurf des Bundesrats zur Öffnung der „Ehe für alle“ abstimmen. Bisher hatte sich die Union mit Händen und Füßen gegen die völlige Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften gewehrt. L-IZ.de hat sich bei den Leipziger Bundestagsabgeordneten umgehört, wie sie abstimmen werden. Weiterlesen

Melcher: Grüner Parteitagsbeschluss hat eine nicht gekannte Dynamik ausgelöst

Grüne: Auch die sächsische CDU-Landesgruppe wird die Einführung der „Ehe für alle“ nicht mehr verhindern

Foto: Bündnis 90/Die Grünen

Die sächsischen Bundestagsabgeordneten der CDU haben heute erklärt, dass sie eine Öffnung der Ehe für alle weiterhin nicht für notwendig erachten. Dazu erklärt Christin Melcher, Landesvorstandssprecherin von Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen: „Unser Parteitagsbeschluss, die ‚Ehe für alle‘ zu einer Bedingung für den Eintritt in eine Koalition nach der Bundestagswahl zu machen, hat eine nicht gekannte Dynamik ausgelöst. Alle anderen Parteien haben sich klar positionieren müssen. Das zeigt, einmal mehr, wie wichtig Grüne Politik in Deutschland ist.“ Weiterlesen