Artikel zum Schlagwort G 20 Gipfel

Kein „Fest der Demokratie“: Gewollte Eskalation und sinnlose Gewalt in Hamburg

Foto: DiG/trialon

Über eine Woche fanden aus Anlass des G 20-Gipfels in Hamburg Proteste statt. Vom Alternativ-Gipfel über Demonstrationen, Kunstaktionen bis hin zu Aktionen des zivilen Ungehorsams: Die Proteste waren so vielfältig wie deren OrganisatorInnen. Ziel der Proteste war, dem Treffen der 20 wichtigsten Wirtschaftsmächte hinter verschlossenen Türen eine gemeinsame Vision globaler sozialer Gerechtigkeit, ökologischem Wandel und Demokratie entgegenzustellen. Weiterlesen

Zwei „Schwarze Blocks“

Gastkommentar von Christian Wolff: Gewalt in der Sackgasse

Foto: Tim Wagner

Für alle LeserInnenpolitisch war es eine Katastrophe, was sich in den vergangenen Tagen in Hamburg ereignet hat: Hunderte Menschen meinten, Krieg spielen zu müssen. Spielen? Nein, sie machten ernst mit kriegerischer Gewalt, gingen mit äußerster Brutalität und rücksichtslos auf Menschen los und zerstörten fremdes Eigentum. Wie im realen Krieg war ihnen gleichgültig, ob die Menschen, die Opfer ihrer Gewalttätigkeit wurden, irgendetwas zu tun haben mit den vorgeschobenen „politischen“ Begründungen ihres verwerflichen Treibens. Wie im Krieg steht man fassungslos vor so viel Brutalität. Weiterlesen

„Kriminelle gefährden Gesundheit und Leben von Bahnreisenden“

Ulbig verurteilt Anschläge auf Anlagen der Deutschen Bahn

Foto: SMI

Zu den heutigen Brandanschlägen auf Signalanlagen der Deutschen Bahn AG in fünf Bundesländern, darunter auch Sachsen, sowie des aufgetauchten Bekennerschreibens von G20-Gegnern, erklärt der sächsische Innenminister und Vorsitzende der Innenministerkonferenz Markus Ulbig: „Die Brandanschläge auf Kabelschächte entlang mehrerer Bahnstrecken sind schwere Straftaten und werden mit aller Konsequenz von uns verfolgt und geahndet.“ Weiterlesen

Info-, Diskussionsveranstaltungen und Busfahrt nach Hamburg

Am 21. Juni: Veranstaltungsreihe zum G 20 Gipfel – „G 20 – Gipfel der Repression“

Foto: G20 Demo

Vom 14. Juni bis zum 27. Juni 2017 hat die Leipziger Linke in Zusammenarbeit mit dem linXXnet unter dem Motto „Mach mit gegen G 20“ ein mehrteiliges Veranstaltungsprogramm geplant. Dabei informiert sie über verschiedene Punkte, die mit den Gipfeltreffen und den Protesten dagegen zusammenhängen. Am Mittwoch, 21. Juni 2017 führt die Linke Veranstaltungsreihe zum G20 Gipfel nach Connewitz. Dort wird im UT Connewitz in der Wolfgang-Heinze-Straße 12a, ab 19:00 Uhr, über das Thema „G20 – Gipfel der Repression“ diskutiert. Zu Gast sind Elke Steven (Grundrechtekomitee), Mathias Monroy (Ex- gipfelsoli.org, Netzpolitik.org) und eine Vertreterin von out of action. Weiterlesen