Artikel zum Schlagwort HTWK

Traditionelles Gautschfest der HTWK Leipzig jetzt mit noch mehr Party

„Gott grüß die Kunst!“ HTWK-MedienGAUtsch am 21. Juni

Foto: Luise Wabnitz/HTWK Leipzig

Eine traditionelle Zeremonie rund um einen Bottich voller Wasser, Urlaubsgefühl mitten im Semester und sommerliches Treiben: An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wird wie jedes Jahr im Juni Gautschfest gefeiert. Am kommenden Mittwoch, dem 21. Juni von 14 bis 22 Uhr treffen sich Gutenbergs Jünger und alle Schaulustigen zum „MedienGAUtsch“ auf dem Parkplatz hinter dem Gutenberg-Bau der Hochschule (Gustav-Freytag-Straße 42). Weiterlesen.

Erneut gehen alle drei Förderpreise des VDI Bezirksvereins Leipzig an HTWK-Absolventen

Foto: VDI Bezirksverein Leipzig e.V.

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) bildet Ingenieure aus, denen der Praxisbezug im Studium von Beginn an vermittelt wird. Das erweist sich einmal mehr als Erfolgsrezept: wie schon im vergangenen Jahr waren drei Absolventen der HTWK Leipzig erfolgreich bei der Ausschreibung zum Förderpreis des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) Bezirksverein Leipzig e.V. Mit diesem Preis werden in jedem Jahr herausragende Leistungen von Studierenden und Absolventen auf dem Gebiet der Ingenieurwissenschaften prämiert, die sich durch ihren besonders innovativen Charakter, Interdisziplinarität und den Gedanken der Wirtschaftlichkeit auszeichnen. Die Preisverleihung fand am 14. Juni 2017 parallel zu den Feierlichkeiten Weiterlesen.

Die Betonboote der HTWK Leipzig setzten auch bei der Regatta in Köln Maßstäbe

Doppelerfolg für „Reformator“ und HTWK-BetonkanuTeam

Foto: Johanna Pietsch/HTWK

Nach dem Erfolg beim niederländischen BetonKanoRace in Enschede im Mai 2017 setzten zwei weitere Boote vom Institut für Betonbau der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) die Siegesserie des BetonkanuTeams fort: Bei der 16. Deutschen Betonkanu-Regatta am 9. und 10. Juni 2017 sicherte sich das Team der HTWK Leipzig mit dem Boot „Reformator“ mit deutlichem Vorsprung die beiden Goldplätze im Wettbewerb sowohl der Männer als auch der Frauen. Auf dem Fühlinger See in Köln verwies das 18köpfige Team um Kapitän Jan Teuchert damit die Dauersieger der letzten vier Regatten, die Universität Twente (Niederlande), jeweils auf die Weiterlesen.

Wissenschaft für die Praxis – 25 Jahre HTWK Leipzig

Hochschule lädt zum Straßenfest auf dem Campus in der Leipziger Südvorstadt

Foto: Swen Reichhold/HTWK Leipzig

Praxisorientierte Lehre, anwendungsnahe Forschung, Vielfalt und Vernetzung in der Region – das ist die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). 1992 wurde sie in ihrer jetzigen Form gegründet. Seitdem haben mehr als 22.000 Absolventinnen und Absolventen ihr Studium an der HTWK Leipzig erfolgreich abgeschlossen – in einem der heute mehr als 40 Studiengänge der Ingenieurwissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, angewandten Medien- und Informationswissenschaften sowie Informatik und Mathematik. Aktuell sind an der HTWK Leipzig rund 6.100 Studierende eingeschrieben, davon mehr als 800 ausländische Studierende. Weiterlesen.

Bachfest Leipzig: Konzerte, Kameras und Kabel

HTWK Leipzig und Bach-Archiv kooperieren seit elf Jahren beim Bach Open Air

Foto: C. Schellenberger/HTWK Leipzig

Wenn sich der Leipziger Markt vom 9. bis 11. Juni wieder in einen Open-Air-Konzertsaal verwandelt und Tausende Besucher die Kompositionen von Johann Sebastian Bach genießen, haben die Studierenden der Studiengänge Medientechnik und Fernsehproduktion der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) alle Hände voll zu tun. Gemeinsam mit dem Hochschul-Fernsehsender „floid“ sorgen sie für einen technisch einwandfreien Ablauf des Festivals und projizieren die schönsten Momente auf die LED-Wand. Weiterlesen.

„City Beautiful“: das indische Chandigarh im Blick

Architektur-Vortragsreihe der HTWK Leipzig stellt die Planstadt von Le Corbusier vor

Foto: FLC, Paris

Der schweizerisch-französische Architekt und Künstler Le Corbusier prägte das Erscheinungsbild von Chandigarh, Indiens größtem postkolonialen Städtebauprojekt: Der rechte Winkel bestimmt den 1951 entworfenen Masterplan, Sichtbeton die formal eigenwilligen Großbauten. Mehr als eine Million Menschen leben heute in der sogenannten „City Beautiful“, deren drei berühmte Regierungsgebäude seit Juli 2016 UNESCO-Weltkulturerbe sind. Weiterlesen.

Entscheiden Roboter bald über die Karriere?

HR Innovation Day: Personalexperten diskutieren an der HTWK Leipzig über neueste Trends

Foto: HTWK

Erste Erkenntnisse zur Anwendung von Künstlicher Intelligenz bei Personalthemen und Fragen der Agilität im Personalbereich – diese Aspekte stehen beim diesjährigen „HR Innovation Day“ an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) im Mittelpunkt. Am kommenden Sonnabend, den 20. Mai 2017 geht dieses Informations- und Diskussionsevent für Personaler in die sechste Runde. Im Gutenberg-Bau der Hochschule (Gustav-Freytag-Str. 42, 04277 Leipzig) werden mehr als 100 Teilnehmer erwartet. Weiterlesen.

Mädchen entdecken Roboter und Druckmaschinen

HTWK Leipzig beim Girls’ Day 2017 wieder dabei – noch freie Plätze buchbar

Foto: Kristina Denhof/HTWK Leipzig

Dem Lego-Roboter „Roberta“ Hören, Singen und Tanzen beibringen: Wie das geht, kann man an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) beim diesjährigen „Girls’ Day“ ausprobieren. Am Donnerstag, dem 27. April 2017 sind alle interessierten Schülerinnen – ausdrücklich aber auch Schüler - ab der 8. Klasse eingeladen, an der Hochschule Themen wie Informationstechnologie (IT), Technik, Medien und Naturwissenschaften auf anschauliche Weise kennenzulernen. Weiterlesen.

6 x 8 Minuten unterhaltsame Wissenschaft

Science Slam mit Leipziger Doktoranden am 26. April

Foto: Swen Reichhold

Wie lässt sich künstliche Intelligenz so einsetzen, dass sie das Leben im Alter verbessert? Wie orientieren sich Roboter im Weltraum? Und wie können Bakterien zur nachhaltigen Energieversorgung beitragen? An diesen und vielen weiteren spannenden Fragen arbeiten Leipziger Wissenschaftler. Der Science Slam am Tag der Promovierenden am 26. April 2017 bietet einen unterhaltsamen und verständlichen Einblick in ihre aktuelle Forschung. Sechs Leipziger Nachwuchswissenschaftler verwandeln die sonst so stille Universitätsbibliothek Albertina ab 19:30 Uhr in eine Bühnenshow, bei der jeder „Slammer“ in kurzweiligen acht Minuten dem Publikum sein Forschungsgebiet näherbringt. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen.

Das wird der HIT! Infotag und Computerspielenacht

Am 29. April lädt die HTWK Leipzig zu zwei Großveranstaltungen ein – Eintritt frei

Foto: Kristina Denhof/HTWK Leipzig

Der grüne „Hundertfüßer“ ist kein Tier. Er ist ein ferngesteuerter Roboter und kommt zu großen Teilen aus dem 3D-Drucker. Seine korrekte Bezeichnung lautet „bionischer Laufroboter für den Katastropheneinsatz“. Erfunden hat ihn Willi Zschiebsch, Maschinenbau-Student an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). „Das Prinzip des Hundertfüßers ist wegen der einzelnen beweglichen Bein-Segmente ideal für die Überwindung verschiedener Hindernisse wie engen Schluchten, Spalten, unebenem Gelände oder Stufen – beispielsweise um zu Opfern von Natur-katastrophen zu gelangen“, so Zschiebsch. Weiterlesen.

Ein Reha-Handschuh aus dem 3D-Drucker

Entwicklungshilfe 4.0: HTWK-Studenten präsentieren Open-Source-Handorthese auf der Hannover Messe

Foto: Johannes Ernst

Eine neue Hand aus dem Drucker – im Internet finden sich mittlerweile zahlreiche Bauanleitungen für Handprothesen, die mit minimalen Materialkosten per 3D-Drucker dort hergestellt werden können, wo sie gebraucht werden. Denn für viele Menschen auf der Welt ist Medizintechnik unerschwinglich. Zwei Maschinenbau-Studenten der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) haben die Open-Source-Idee nun auf den Reha-Bereich übertragen. Auf der Hannover Messe stellen sie den Prototyp einer aktiven Orthese für die Handrehabilitation vor. Weiterlesen.

Wissenschaftskarriere mit Kontakt zur Praxis

HTWK Leipzig informiert am 12. April über „Berufsziel FH-Professur“

Foto: Rebecca Schweier/HTWK Leipzig

An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) findet am Mittwoch, 12. April 2017, ein Informationsabend zum Thema „Berufsziel FH-Professur“ statt. Die Veranstaltung richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die sich für die Perspektive einer Professur an einer Fachhochschule interessieren. Drei Professorinnen und Professoren sowie die Personaldezernentin der HTWK Leipzig stellen Voraussetzungen und Bewerbungsprozess vor und geben Tipps zur Vorbereitung. Im Anschluss wird zu einem ein kleinen Get-together eingeladen. Weiterlesen.

Auszug aus Markkleeberger Interim, Einzug in Lipsius-Bau an der Karl-Liebknecht-Straße

HTWK-Architekten beziehen moderne Ateliers

Foto: HTWK Leipzig

Die Architekturausbildung der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) ist wieder zurück am HTWK-Campus in der Leipziger Südvorstadt - im eigenen, nun bleibenden Domizil. Nach rund anderthalb Jahren „ARCHInterim“ am Kees’schen Park in Markkleeberg war es heute (7.4.) soweit - die neuen Ateliers wurden offiziell übergeben. Punktlandung zum Semesterstart. Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange, Rektorin Prof. Gesine Grande und Petra Förster, Leiterin der betreuenden SIB II Niederlassung Leipzig (Sächsisches Immobilien- und Baumanagement) stellten aus diesem Anlass das Bauvorhaben bei einem Pressetermin vor. Weiterlesen.

Digitalisierte Einkaufsprozesse halbieren Kosten für Beschaffung

Indirekter Einkauf im Fokus: Aktuelle Studie der HTWK Leipzig und Mercateo

Foto: HTWK Leipzig

Eine Stunde Arbeitszeit gespart und dadurch halbierte Prozesskosten im Unternehmen, das macht den Unterschied zwischen einem herkömmlichen und einem digitalisierten Beschaffungsvorgang aus. Zu diesem Ergebnis kommen Prof. Holger Müller von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) und Elisabetta Bollini von der Mercateo AG in der Studie „Indirekter Einkauf im Fokus: Zwischen Einsparpotenzial und Zukunftschancen“. Weiterlesen.

Gemeinsamer Beirat entwickelt Ideen für neue Vorhaben – aktuell mehr als 50 laufende Projekte

Stadt Leipzig und HTWK Leipzig stärken Kooperation

Foto: F. Platz/HTWK Leipzig

An der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) fand am 27. März 2017 das erste Treffen des gemeinsamen Beirates zur Kooperationsvereinbarung zwischen Hochschule und Stadt Leipzig statt. Diese Vereinbarung war 2016 von beiden Partnern unterzeichnet worden. Weiterlesen.

Hochschule etabliert erfolgreich Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

HTWK Leipzig erneut als familiengerecht zertifiziert

Foto: Stephan Floss

Wickelräume gehören heute zum Standard in öffentlichen Einrichtungen, auch an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Darüber hinaus werden an der Hochschule inzwischen unter anderem auch die Stundenpläne des Studiums an die Bedürfnisse von Familie angepasst, es gibt einen Still- und Ruheraum sowie einen kindergerechten Gruppenarbeitsraum in der Hochschulbibliothek und vieles mehr, das Familien den Alltag erleichtert. Weiterlesen.

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

Studentische IT-Konferenz zu Java-Programmierung an der HTWK Leipzig

Foto: Johannes Ernst/HTWK Leipzig

Anfang April 2016, also fast genau vor einem Jahr, waren die so genannten „Panama Papers“ in aller Munde – eine Datenbank auf Basis vertraulicher Dokumente über Steuer- und Geldwäschedelikte eines panamaischen Dienstleisters, die gleichzeitig in knapp 80 Ländern durch Journalisten enthüllt wurden. Für die Untersuchung dieses größten Lecks einer Geldwäschefirma war unter anderem auch die Graphendatenbank Neo4j genutzt worden. Weiterlesen.

Störungsfreie Kommunikation für die Fabriken von morgen

HTWK-Wissenschaftler Tobias Rudloff mit Best Paper Award des Weltkongresses für Ingenieur- und Computerwissenschaften ausgezeichnet

Foto: HTWK Leipzig

Der Elektroingenieur Tobias Rudloff von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wurde für seinen Forschungsbeitrag beim Weltkongress für Ingenieur- und Computerwissenschaften vergangenen Herbst in San Francisco nun mit einem Best Paper Award ausgezeichnet. Ähnlich wie es mit dem Umstieg von ISDN auf DSL gelungen ist, sollen höhere Datenraten zukünftig auch in industriellen Datennetzwerken ermöglicht werden. Rudloff und seine Kollegen erforschen, wie sich dies durch neue Übertragungsverfahren, konkret die Mehrträgermodulation der Daten, erreichen lässt. Weiterlesen.

11. Computerspielenacht: Videos, E-Sport, Retro-Games

Die HTWK Leipzig lädt Ende April wieder zur Langen Nacht der Computerspiele

Foto: Andreas Schröder/HTWK Leipzig

Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wird am Sonnabend, den 29. April 2017 bis tief in die Nacht wieder zum Eldorado für Gamer: Um 14 Uhr startet die elfte Lange Nacht der Computerspiele, die unmittelbar an den Hochschulinformationstag anschließt. In den Gängen und Räumen der Hochschule werden rund 250 PCs, Heimcomputer und Konsolen aufgebaut, mitgebracht von Sammlern, Vereinen und Entwicklern (Ort: Lipsius-Bau der HTWK Leipzig, Karl-Liebknecht-Str. 145, 04277 in Leipzig). Weiterlesen.

Wie der Code auf die Eierschale kommt

Die Fakultät Medien der HTWK Leipzig lädt am 25. März zum Schnuppertag Drucktechnik

Foto: Inés Heinze/HTWK Leipzig

Wie wird eine Straßenbahn bedruckt, wie kommt der Herkunftscode auf die Eierschale und welche Merkmale machen einen Geldschein fälschungssicher? Am Schnuppertag Drucktechnik zeigt die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig), wie vielseitig diese Branche ist. Am Sonnabend, den 25. März 2017 können sich Studieninteressierte über den Bachelor-Studiengang Drucktechnik informieren und sich in einem Workshop selbst ausprobieren. Schnuppern kann man von 10 bis 16 Uhr im Gutenberg-Bau der HTWK Leipzig in der Gustav-Freytag-Straße 42. Die Teilnahme ist kostenlos. Weiterlesen.