Artikel zum Schlagwort Bürgerbewegung Leipzig

Vor 25 Jahren – Verabschiedung der Sächsischen Verfassung

Bildungsprojekt „Verfassungskoffer – Mit Engagement zur Sächsischen Verfassung“

Foto: Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.

Am 27. Mai 1992 wurde die Sächsische Verfassung verabschiedet. Sie ist ein Ergebnis der Friedlichen Revolution vom Herbst 1989. Dies spiegelt sich anschaulich in der Präambel wieder. Aus diesem Grund hat das Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V. (ABL) das Bildungsprojekt „Verfassungskoffer – Mit Engagement zur Sächsischen Verfassung“ für sächsische Schülerinnen und Schüler entwickelt. Am 24. April 2017 findet im Rahmen einer Lehrerweiterbildung am Gustav-Hertz-Gymnasium eine erste Präsentation des Projekts statt. Neben sächsischen Lehrerinnen und Lehrern wird der Regionalstellenleiter der Sächsischen Bildungsagentur, Herr Jörg Heynoldt an der Veranstaltung teilnehmen. Weiterlesen

Demonstrationsbeobachtungen

Das Volk ist weg: Demoabsage bei „Bürgerbewegung Leipzig“

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserEs läuft nicht gut für die völkische Bewegung in Leipzig. Genauer gesagt läuft im Moment überhaupt nichts mehr. Nach dem Ende von Legida im Januar stand schnell die „Bürgerbewegung Leipzig“ als inoffizieller Ableger bereit. Doch dieser Gruppierung ging nun bereits beim dritten Auftritt die Puste aus: Die angekündigte Kundgebung vor dem Gewandhaus am Samstagnachmittag fiel aus. Es war niemand erschienen. Weiterlesen

Demonstrationsbeobachtungen

Bewegte Bürger: Das Ende eines Neustarts + Video

Foto: Tim Wagner

Für alle LeserWer sich am 20. Februar 2017 auf den Richard Wagner Platz verirrte, fand ab 18:30 Uhr eine Versammlung der „Bürgerbewegung Leipzig“ vor, die partout nicht Legida sein wollte. Personelle Schnittmengen zu früheren Demonstrationen, wie beim „Langen aus Roßwein“ fielen dabei flott unter den Tisch. Der Tonfall auf der Bühne versuchte dennoch irgendwie wohlgefälliger zu sein, man hatte etwas mehr Kreide als in früheren Tagen zur Hand. Offen für alle wolle man sein, hieß es immer wieder, mancher versuchte mit „der Antifa“ ins Gespräch zu kommen und fast wirkte alles nur noch wie ein hilfloser Versuch, die Weiterlesen

Polizeibericht: Versammlungsgeschehen um die „Bürgerbewegung Leipzig“ am 4. Februar

Foto: L-IZ.de

Am 4. Februar führte die „Bürgerbewegung Leipzig“ ihre erste Versammlung durch. Geplant war eine Kundgebung auf dem Parkplatz vor dem Gebäude der Industrie- und Handelskammer mit einem anschließenden Aufzug durch das anliegende Viertel. Bis 14:30 Uhr versammelten sich am genannten Ort ca. 60 Teilnehmer. Die „Bürgerbewegung Leipzig“ entschloss sich gegen 15:00 Uhr, nur eine stationäre Kundgebung durchzuführen. Diese wurde gegen 16:15 Uhr beendet. Weiterlesen