Artikel zum Schlagwort Clara-Zetkin-Park

Fête de la musique in Leipzig

Der Mann am Klavier lädt ein zum Tastenerlebnis im Clara-Park

Foto: Bernd Reiher, privat

Für alle LeserSonnenschein und 26 Grad sagt der Deutsche Wetterdienst voraus. Das ideale Wetter, diesen Mittwoch zu nutzen, die Fête de la musique in Leipzig mitzuerleben. Denn an diesem Tag wird wieder überall in Leipzig musiziert, gibt es freie Konzerte auf Bühnen, in Parks und auf Brücken. Die 1982 in Frankreich entstandene Idee hat in Leipzig festen Fuß gefasst. Weiterlesen.

Entwicklungskonzept Clara-Zetkin-Park wird auf den Weg gebracht

Foto: Marko Hofmann

Für Leipzigs größte Parkanlage, den zentral gelegenen Clara-Zetkin-Park, wird ein umfangreiches Entwicklungskonzept auf den Weg gebracht. Dies geht aus der Sitzung der Verwaltungsspitze hervor. Definiert wird die Entwicklung der beliebten Parkanlage in den Teilkonzepten: Wege und Verkehr, Nutzung und Ausstattung, Bäume und Sträucher sowie einem nachhaltigen Parkmanagement. Weiterlesen.

„Frühlingserwachen“ im Park: „Leipziger Mischung“ wird ausgesät

© Ungestalt GbR

Im Clara-Zetkin-Park wird anlässlich des „Leipziger Frühlingserwachens“ am Samstag, 1. April, ab 10 Uhr, die aus 40 verschiedenen Wildblumen bestehende „Leipziger Mischung“ ausgesät. Die besondere Zusammensetzung wird seit 2011 jährlich neu kreiert und enthält auch alte Kultursorten. Vorgestellt wird sie von Gartenkünstler Reinhard Krehl, der die diesjährige Aussaat anleitet. Weiterlesen.

Ufer des Inselteiches wird saniert

Foto: Ralf Julke

In den nächsten Tagen wird je nach Witterung die Sanierung der Uferrandbereiche des Inselteiches im Clara-Zetkin-Parks beginnen. Im Zuge dessen werden zudem einige bruchgefährdete Bäume am Ufer entfernt und im Herbst gegen neue ersetzt. Auch die Insel wird neu gestaltet und bepflanzt. Die voraussichtlich bis Mitte Juni 2017 abgeschlossene Massnahme kostet insgesamt 190.000 Euro. Weiterlesen.

400 Rohrteile sollen 100-jährigen Abwasserkanal wieder fit machen

Heute beginnen die Leipziger Wasserwerke mit der Sanierung des großen Sammlers unter dem Clara-Zetkin-Park

Foto: Ralf Julke

Der Inselteich ist fertig, da beginnt am heutigen Dienstag, 1. November, die nächste große Baumaßnahme im Clara-Zetkin-Park. Diesmal sind es die Wasserwerke, die hier einen über 100 Jahre alten Hauptsammler wieder in Ordnung bringen. Man vermutet so ein Bauwerk gar nicht unter dem Park, schon gar nicht unter dem Rodelberg an der Sachsenbrücke oder dem Teich in der Anton-Bruckner-Allee. Anmelden und weiterlesen.

Blaues Kleinod im Clara-Zetkin-Park

Sanierung von Inselteich und Großer Inselteichterrasse nach 14 Monaten endlich abgeschlossen + Bildergalerie

Foto: Ralf Julke

Es hat dann doch über ein Jahr gedauert, um das wieder in Ordnung zu bringen, was das Hochwasser 2013 im Clara-Zetkin-Park angerichtet hat. Damals drückte – wie bei jedem Hochwasser – das Grundwasser auch im Park neben dem Elsterbecken wieder nach oben, überschwemmte Wege und Spielplatz und drückte auch auf der Inselteichterrasse die Platten hoch. Die Terrasse war sanierungsreif. Fördergelder gab’s vom Land. Anmelden und weiterlesen.

Auf dem Elsterfernradweg durch Leipzig, Teil 5

Vom Peterssteg bis zum Leipziger Eck

Foto: Ralf Julke

LeserclubNatürlich haben wir nicht nur Krähen gesehen, sondern auch aufmerksame Ornithologen. Es müssen welche gewesen sein, die still und stumm am Elsterbecken standen und zuschauten, was Schwäne, Stockenten und Graureiher so trieben. Die Graureiher fühlen sich wohl an Luppe und Elsterbecken. Hier gibt es reichlich Futter, wie es aussieht. Nur „Zierlich Manierlich“ hat noch geschlossen so früh am Tag. Anmelden und weiterlesen.

Ökolöwe lobt Bürgerbeteiligung zum Clara-Zetkin- und Johannapark

Am heutigen Donnerstag werden die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung zum Entwicklungskonzept für den Clara-Zetkin- und Johannapark vorgestellt. „Die Bürgerbeteiligung ist gut abgelaufen“, sagt Anja Werner, umweltpolitische Sprecherin des Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V. „Hier konnten die Leipziger tatsächlich mitreden. Dementsprechend gute Ergebnisse wurden erzielt.“ Weiterlesen.

Ab Montag Baumpflege-Arbeiten im Clara-Zetkin-Park

Nachdem in dieser Woche Baumpflegearbeiten in der Karl-Tauchnitz-Straße begonnen haben, sind ab Montag ähnliche Arbeiten im angrenzenden Clara-Zetkin-Park notwendig. Dabei werden an 185 Bäumen abgestorbene Äste entfernt, die die Parkbesucher gefährden könnten. Außerdem müssen die Kronen weiterer 74 Bäume wegen vorhandener Bruchgefahr eingekürzt werden. Weiterlesen.

Enttäuschung für einen feierlustigen Leipziger

Der Clara-Zetkin-Park wird erst in neun Jahren 120

Foto: Ralf Julke

Nicht nur die Grünen haben sich kürzlich mal wieder für den Clara-Zetkin-Park und den Fortgang beim Park-Entwicklungskonzept interessiert. Auch Mike Demmig hatte so das Gefühl, dass es nach der Diskussion von 2014 zu still geworden war um den Park. Sollte der denn nicht demnächst Jubiläum feiern? 2017 jährt sich doch die Sächsisch-Thüringische Industrie- und Gewerbeausstellung zum 120. Mal. Anmelden und weiterlesen.

Entwicklungskonzept Clara-Zetkin-Park kommt mit einem halben Jahr Verspätung

Allein 2015 investiert Leipzig 745.500 Euro in den beliebtesten Park der Stadt

Foto: Ralf Julke

Hallo, war da nicht was? Sollte die Stadtverwaltung nicht wieder was liefern? Der Sommer ist vorbei, die schönen Sonnenstunden im Clara-Zetkin-Park gehen zu Ende. Aber wo ist denn das ganze Paket, das die Verwaltung zur Entwicklungskonzeption des Parks versprochen hat? Liefertermin 1. Halbjahr 2015? Warum kam da nichts, fragten die Grünen. Anmelden und weiterlesen.

Rein rechnerisch ist alles in Ordnung

In der Karl-Tauchnitz-Straße ist es seit 2011 nicht lauter geworden

Foto: Ralf Julke

Gerade im vergangenen Jahr, als die Leipziger heftig über die Wegesituation zum Clara-Zetkin-Park, Kindertagesstätten im Musikviertel und die Wirkungen des Ausbaus des Kreisverkehrs diskutierten, war auch das Thema Lärm mal wieder auf der Tagesordnung. Bewohner des Musikviertels hatten das Gefühl, die Karl-Tauchnitz-Straße sei verkehrsreicher und lauter geworden. Sie schrieben eine Petition, die diesem Missstand abhelfen sollte. Anmelden und weiterlesen.

Leipzigs Stadtklima in einer Bürgerbefragung, Teil 4

In Parks und Grünanlagen werden die Leipziger zum Faust und schlendern und verweilen mit und ohne Pudel

Foto: Marko Hofmann

Die meisten Leipziger sind durchaus bereit, mehr zum Klimaschutz beizutragen: 53 Prozent sagten in der "Bürgerumfrage 2014", dass sie das tun würden, 36 Prozent wiegten den Kopf und sagten "teils/teils". Und die Umfrage zeigte auch, warum so viele "teils/teils" ankreuzten: Die Angst ist groß, dabei wieder einmal kräftig draufzuzahlen. Denn es ist ja nicht so, dass sie die aktuelle Stadtpflege nicht bezahlen. Anmelden und weiterlesen.

Nach 60 Jahren wieder schön

Staudengarten im Clara-Zetkin-Park komplett saniert und voller neuer Sitzgelegenheiten

Foto: Ralf Julke

Manchmal braucht es ein bisschen Hilfe, damit in Leipzigs Parklandschaft etwas vorangeht. In diesem Fall waren es die großen Regenfälle im Mai 2013, die als Hochwasser durch Leipzig rauschten und links und rechts vom Elsterbecken auch noch ein bisschen was hochdrückten. Dafür bekommt auch Leipzig Hochwasserhilfe. Zwei Projekten im Clara-Zetkin-Park kommt das jetzt zugute. Anmelden und weiterlesen.

Wegwerfstadt Leipzig

Immer mehr Leipziger missbrauchen ihre Stadt als öffentliche Mülldeponie

Foto: Ralf Julke

Am Dienstag, 9. Juni, vermeldete zwar das Ordnungsdezernat, dass die Kosten für die Leipziger Papierkorbentleerung deutlich steigen werden. Aber in der kurzen Meldung wurde natürlich nicht erzählt, wie drastisch sich das Thema in den letzten Jahren entwickelt hat. Denn Leipzig ist - man merkt es bei jedem Spaziergang - Teil einer ausufernden Wegwerfgesellschaft geworden. Anmelden und weiterlesen.

Dritter Versuch in Sachen Otto

AfD will jetzt den Kreisel in der Tauchnitzstraße nach dem Eisernen Kanzler benennen

Foto: Ralf Julke

Nicht lockerlassen. Zwei Versuche der AfD-Fraktion, die Leipziger Stadtverwaltung dazu zu überreden, einen (weiteren) Ort in Leipzig nach dem Reichskanzler Otto von Bismarck zu benennen, sind schon irgendwie gescheitert. Aber Sturheit hilft, hat auch schon dem Eisernen Otto geholfen. Die AfD-Fraktion hat am 8. Mai einen dritten Versuch gestartet. Anmelden und weiterlesen.

Grüne legen nach für die Karl-Tauchnitz-Straße

Zwei Querungshilfen für den Johannapark und ein bisschen Geld für einen Radweg, bitte

Foto: Ralf Julke

So schlecht war das Echo auf den Antrag der Grünen im Leipziger Stadtrat ja nicht, auf der Karl-Tauchnitz-Straße mindestens eine Querungshilfe einzubauen, damit Fußgänger etwas gefahrloser vom Musikviertel in den Clara-Park kommen. Oder besser: in den Johannapark. Denn gewünscht haben sich die Grünen die Querungshilfe an der Ferdinand-Rhode-Straße. Anmelden und weiterlesen.

Stadtrat muss noch Geld geben

Querungshilfen zum Clara-Zetkin-Park könnten noch 2015 gebaut werden

Foto: Ralf Julke

Als im Frühjahr 2014 die Diskussion um den künftigen Umgang mit dem Clara-Zetkin-Park hochkochte, wurde so nebenbei auch die Problematik des Verkehrs im und um den Park debattiert. Manchmal haben die Vorstöße von Ratsfraktionen ja erstaunliche Folgen. Ursprünglich ging es der CDU-Fraktion bei ihrem Vorstoß ja hauptsächlich um Ordnung und Sicherheit im beliebten Leipziger "Central Park". Und dann ging's auf einmal auch um Radfahrer und Fußgänger. Anmelden und weiterlesen.