Artikel zum Schlagwort Delitzsch

NABU Sachsen widerspricht den Äußerungen des Delitzscher Amtsleiters Koch

Auch am Werbeliner See kam der Naturschutz nicht über Nacht

Foto: Hannes Hansmann, NuKLA e.V.

Am 11. Februar startete die LVZ in der Delitzscher Ausgabe wieder einmal eine ihrer Pro-und-Kontra-Geschichten, in der sie suggerierte, dass man um den Werbeliner See nur einfach politisch debattieren müsse, dann sei alles möglich. Oder im Ton des Beitrags: „Der Naturschutz gehört zum See, doch er kann nicht dessen ausschließliche Zukunft sein.“ Beim NABU Sachsen reagiert man ziemlich sauer auf dieses inszenierte Scheingefecht. Anmelden und weiterlesen.

Genossenschaftsidee ist immaterielles Kulturerbe der Menschheit

Die „Genossenschaftsidee“ hat es als erster deutscher Antrag auf die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit geschafft. Auf der 11. Sitzung des Zwischenstaatlichen Ausschusses der UNESCO zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes in Addis Abeba/Äthiopien haben die Ausschussmitglieder heute um 19:50 Uhr Ortszeit beschlossen, den Antrag anzunehmen. Den länderübergreifenden Antrag hatten die Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft und die Deutsche Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft verfasst. Die Genossenschaftsidee gründet als überkonfessionelles Modell auf den Maximen der Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung. Weiterlesen.

Bürgerberatung im Ratszimmer des Rathauses Delitzsch

Informationstag zu persönlicher Akteneinsicht und Rehabilitierung von DDR-Unrecht

Zu einem Beratungstag in das Ratszimmer des Rathauses Delitzsch, Markt 3 lädt die Außenstelle Leipzig des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) am 29. September 2016 gemeinsam mit dem Sächsischen Landesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (LStU) ein. Anmelden und weiterlesen.

Skandal um Biomassekraftwerk Delitzsch

Deutsche Umwelthilfe und Grüne fordern unabhängige Untersuchung des 40.000-Tonnen-Schlackeberges

Foto: DUH, Bürgerverein Sauberes Delitzscher Land

Ein Müllskandal rollt so schön langsam durch Sachsen. So wie viele Müllskandale vorher. Der jüngste heißt Biomassekraftwerk Delitzsch. Und der müffelt nun auch schon zwei Jahre vor sich hin. 2014 ging der formalige Betreiber insolvent und hinterließ auf dem Kraftwerksgelände einen 40.000-Tonnen-Berg aus Asche und Schlacken. Anmelden und weiterlesen.

NuKLA bezieht Position zum Werbeliner See

Teure Zubringerstraßen und Parkplätze, ein Schwimmbad mit Problemen und der verdrängte Feldhamster

Grafik: Landkreis Nordsachen / LMBV

Der Werbeliner See ist zu wertvoll, um ihn nun auch noch mit all den Wassersportangeboten zu überfrachten, die andere Seen in der Leipziger Bergbaufolgelandschaft schon teilweise zum Rummelplatz machen. Nabu und Ökolöwe haben sich schon deutlich für die Unterschutzstellung des Werbeliner Sees ausgesprochen. Der NuKLA e.V. geht noch weiter: Er vergleicht das Vorgehen des Landkreises Nordsachsen mit dem der Stadt Leipzig in Bezug auf den Floßgraben. Anmelden und weiterlesen.

Vogelparadies Werbeliner See

Sicherstellung des künftigen Naturschutzgebietes sorgt für Kritik in Delitzsch und erste Freude beim NABU

Foto: Stadtverwaltung Delitzsch/C. Maurer

Am Donnerstag, 14. Juli, reagierte die Stadt Delitzsch ziemlich empört darauf, dass Ulrich Fiedler, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Nordsachsen, einfach Nägel mit Köpfen gemacht hat und die einstweilige Sicherstellung des beabsichtigten Naturschutzgebietes „Werbeliner See“ verordnet hat. Damit sind Investitionen am See erst einmal Riegel vorgeschoben. Anmelden und weiterlesen.

Noch eine Costa Brava im Leipziger Norden?

Ökolöwe findet Bürgermeister-Protest am Werbeliner See gar nicht zielführend

Foto: Stadt Delitzsch

Am 6. Juli trafen sich fünf Bürgermeister am Werbeliner See und protestierten gemeinsam gegen Pläne der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Nordsachsen, den See unter Naturschutz zu stellen. Dabei ist der Werbeliner See der dafür am besten geeignete See im Leipziger Neuseenland. Ein echtes Wasservogelparadies, schwärmen Natürschützer. Auch der Ökolöwe wundert sich über die Aktion der Bürgermeister. Anmelden und weiterlesen.

Nordraum-Bürgermeister bekunden Solidarität mit Delitzsch: Schkeuditz, Rackwitz, Wiedemar und Löbnitz unterzeichnen „Delitzscher Erklärung“

Foto: Stadtverwaltung Delitzsch/N. Fuchs

Die Bürgermeister von Schkeuditz, Rackwitz, Wiedemar und Löbnitz haben heute die „Delitzscher Erklärung zum Werbeliner See“ unterzeichnet. Sie schließen sich dem Forderungskatalog, der im Juni vom Delitzscher Stadtrat verabschiedet wurde, an, weil sie künftig für die anderen Seen im Leipziger Nordraum ein ähnliches Eingreifen der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) des Landkreises Nordsachsen befürchten, wie dies derzeit am Werbeliner See erfolgt. Weiterlesen.

Vogelparadies, Badestrand, wirtschaftliche Nutzung?

Bürgermeister wollen heute am Werbeliner See gegen geplantes Naturschutzgebiet demonstrieren

Foto: Stadt Delitzsch

Am heutigen Mittwoch, 6. Juli, findet um 14 Uhr am Werbeliner See eine Solidaritätsbekundung der Oberbürgermeister und Bürgermeister von Schkeuditz, Rackwitz, Wiedemar und Löbnitz mit Delitzsch statt. Hintergrund ist die geplante Unterschutzstellung des Gebiets am Werbeliner See als Naturschutzgebiet. Protestiert wird am Nordostufer, dem Delitzsch am nächsten gelegenen Ufer des Bergbaufolgesees. Anmelden und weiterlesen.

Delitzsch verkauft Teilflächen am Werbeliner See

Leipziger Projektgruppe will einen attraktiven Nachfolger für Schlobachs Hof schaffen

Foto: Stadtverwaltung Delitzsch/C. Maurer

Was macht man, wenn in Leipzig ein Pferdehof immer wieder von Überflutungen betroffen ist, man aber trotzdem Pferdesport direkt am Wasser anbieten möchte? Man zieht einfach um. Am Donnerstag, 28. Januar, war das Thema im Delitzscher Stadtrat. Und mehrheitlich entschieden sich die Stadträte dafür, ein Areal am Werbeliner See zu verkaufen. Anmelden und weiterlesen.

Die Wiesn-Party in besonderem Ambiente

8. Delitzscher Oktoberfest im Oberen Bahnhof

Foto: BAFF Theater Delitzsch e.V.

Das historische Gebäude des ehemaligen Oberen Bahnhofs in Delitzsch verwandelt sich am 26.09.15 in eine stilvolle Wiesn-Kulisse: Das 8. Delitzscher Oktoberfest startet ab 19 Uhr mit Original Paulaner Oktoberfest-Bier, typischen Oktoberfest-Speisen à la Carte und Programm auf zwei Etagen. Weiterlesen.

Ein SPD-Antrag und ein neues Polizeirevier

Kreuzung Delitzscher/Essener Straße muss sogar 2016 schon umgestaltet werden

Foto: Ralf Julke

Seit geraumer Zeit schon wird über die Funktion des sogenannten Mittleren Ringes diskutiert - den es als Ring niemals geben wird. Aber einige Abschnitte wurden ja in den vergangenen Jahren schon ausgebaut - der Nordteil zum Beispiel, der eigentlich die Georg-Schumann-Straße entlasten soll. Was er nur bedingt tut, kritisierte ja erst jüngst SPD-Stadtrat Andreas Geisler. Anmelden und weiterlesen.

Einmal mit Herbert Grönemeyer im Scheinwerferlicht

Sommertheater der Theaterakademie Sachsen in Delitzsch

Foto: BAFF Theater / Presse

Wer schon mal den Blick über den Tellerrand Leipzigs in dessen Umland gewagt hat, wird vielleicht in Delitzsch fündig. Zumindest wenn es ums Theaterspielen geht. Die Theaterakademie Sachsen des BAFF THEATER Delitzsch e.V. bespielt ein wunderschönes Gebäude - einen umgebauten preisgekrönten alten Bahnhof. Anmelden und weiterlesen.