Artikel zum Schlagwort Donnerstagsdiskurs

Podiumsdiskussion

Donnerstagsdiskurs der Uni Leipzig widmet sich Wissenschaftsfreiheit und Zivilklausel

Foto: Lucas Böhme

Im Rahmen des unregelmäßig stattfindenden „Donnerstagsdiskurses“ an der Universität Leipzig haben vier Wissenschaftler über die Freiheit der Forschung in Deutschland diskutiert. Ein Schwerpunkt war dabei unter anderem die sogenannte Zivilklausel, die Forschung zu militärischen Zwecken verbieten soll. Die aktuellen Gefahren für Forschung und Wissenschaftler in anderen Ländern spielten entgegen der Ankündigung keine nennenswerte Rolle. Weiterlesen

Am 4. Mai: Donnerstagsdiskurs thematisiert Wissenschaftsfreiheit

Foto: Alexander Böhm

Nach dem „March for Science“ am 22. April thematisiert auch der nächste Donnerstagsdiskurs am 4. Mai an der Universität Leipzig die Meinungsfreiheit in der Wissenschaft. In der Türkei, in Ungarn und anderswo erleben Wissenschaftler derzeit massive Eingriffe in die Freiheit von Forschung und Lehre. Der neue US-Präsident Donald Trump bezweifelt den Klimawandel und ignoriert wissenschaftliche Erkenntnisse auf diesem Gebiet. Deshalb greift auch der nächste Donnerstagsdiskurs am 4. Mai ab 19:30 Uhr im Audimax der Universität diese Problematik auf. Weiterlesen

Nächster Donnerstagsdiskurs zum Thema „Weltoffene Hochschule – mit wie viel Internationalität?“

„Weltoffene Hochschule – mit wie viel Internationalität?“ – diese Frage stellt der nächste Donnerstagsdiskurs am 24. November ab 19:30 Uhr im Audimax der Universität Leipzig. Thematisiert wird die gelebte und angestrebte Internationalisierung an sächsischen Hochschulen - insbesondere im Kontext zum Hochschulentwicklungsplan 2025, dessen Beschluss im Landtag für Dezember 2016 ansteht. Bei gedeckelten Studienanfängerzahlen soll sich die Universität Leipzig zum landesweiten Zentrum für die Ausbildung von Lehrern, Juristen und Apothekern entwickeln. Weiterlesen

„Diskriminiert?!“ – Nächster Donnerstagsdiskurs an der Universität Leipzig

„Diskriminiert?! - Ein Thema auch für Leipzig und seine Hochschulen“. So lautet der Titel des nächsten Donnerstagsdiskurses, der am 9. Juni ab 19:30 Uhr im Audimax der Universität Leipzig stattfinden wird. Universitätsrektorin Prof. Dr. Beate Schücking lädt damit zur Fortsetzung des Diskurses über die Grenzen der Meinungsfreiheit ein, der insbesondere bei den Studierenden eine große Resonanz gefunden hatte. Weiterlesen

Donnerstagsdiskurs zum Fall Rauscher

Meinungsfreiheit? Bitte keine Inhalte.

Foto: L-IZ.de

Eigentlich wollte die Universität Leipzig über Meinungsfreiheit und deren Grenzen diskutieren. Neben diversen Experten für dieses Thema hatte sie dazu auch den Jura-Professor Thomas Rauscher aufs Podium gebeten. Doch ausgerechnet über dessen neurechte Twitter-Einträge sollte nicht geredet werden. Am Ende wurde es eine Diskussion mit etwa 800 Besuchern, aber ohne echten Inhalt. Weiterlesen

Donnerstagsdiskurs: „Meinungsfreiheit – Wo beginnt sie, wo endet sie?“

Das Thema Meinungsfreiheit beschäftigt derzeit ganz Deutschland. Auch die Universität Leipzig widmet den nächsten Donnerstagsdiskurs am 28. April der Frage „Meinungsfreiheit - Wo beginnt sie, wo endet sie?“ (19:30 Uhr, Audimax). Aktueller Anlass für die Diskussionsrunde zu einem der höchsten Güter der demokratischen Gesellschaft sind Twitter-Postings eines Professors der Universität Leipzig und Reaktionen der Netz-Gemeinde darauf. Auf dem Podium diskutiert die Rektorin mit Juristen, Historikern und Kommunikationswissenschaftlern. Weiterlesen

Die Frage nach der Ursache und eine vorsichtige Ursachenforschung

Gewalt oder nicht Gewalt? 6. Donnerstag-Diskurs in der Universität Leipzig + Video

Foto: Jens-Uwe Jopp

Ist Leipzig nun eine besondere Stadt? Hat die größte Stadt Ostdeutschlands – „Lassen wir mal Berlin außen vor.“ (OBM Jung) - auch ein besonderes Problem mit politisch motivierter Gewalt? Das ist keine Frage. Darüber waren sich die Teilnehmer des 6. Donnerstag-Diskurses am 14. April in zwei Stunden relativ schnell einig. Moderiert von Jessica Brautzsch (mephisto 97,6) arbeitete man sich durch die hinaufwindende Gewaltspirale in der Stadt, betrachtete nochmals die Ereignisse vom 12. Dezember 2015 und 11. Januar. Vor knapp 100 Zuschauern im großen Hörsaal. Allen voran Oberbürgermeister Burkhard Jung, der vor dem Hintergrund zunehmender Fremdenfeindlichkeit an politischer Kontur zu Weiterlesen

Donnerstagsdiskurs

Diskussion an der Uni Leipzig über Bildungsangebote für Geflüchtete

Foto: René Loch

Ein neuer Donnerstagsdiskurs an der Universität Leipzig: Diesmal diskutierten Hochschulrektorinnen, Professoren und weitere in der Flüchtlingshilfe engagierte Menschen über Unterstützerangebote und stellten diese vor. Etwa 200 Zuhörer im Audimax-Hörsaal verfolgten den Diskussions- und Infoabend. Weiterlesen