Artikel zum Schlagwort Elsterstausee

Der Stadtrat tagt: Das Ende für den Elsterstausee + Audio & Video

William Grosser (Linke). Foto: L-IZ.de

Für alle LeserAm Ende stand die Erkenntnis von Burkhard Jung aus den letzten 17 Jahren. Seit 1999 hatte der heutige OB damals noch als Ordnungsbürgermeister den Weg des Elsterstausees verfolgt. Und sah am Ende keinen wirtschaftlichen Sinn darin, den künstlichen See weiter zu erhalten. Die Sohle ist undicht, die Deichungen auch und die Bewässerung in den kommenden Jahren nicht gesichert. Am Ende blieb eine Schäferin, die nun die Grünfläche bewirtschaftet und der Auftrag an die Stadtverwaltung, aus dem Ex-See eine „extensive“ Naherholungsfläche zu machen. Weiterlesen.

Debatte um den Elsterstausee

Historienpfad, Trimm-dich-Angebote, Bürgerbeteiligung und die Frage nach dem Radweg

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDer Abschied fällt schwer. Die einen erwarteten nach acht Jahren Hangen und Bangen nichts anderes, als was Leipzigs Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal am Montag, 6. März verkündete: Der Elsterstausee wird nicht mehr mit Wasser befüllt und entwidmet. Andere hatten noch so eine Hoffnung. Die Linke zum Beispiel. Sie hatte auf eine technische Lösung für den lecken See gehofft. Weiterlesen.

Michael Schmidt (Grüne): Neue Chancen angehen und nutzen – Elsterstausee mit Bürgerschaft zu Naturerlebnisraum entwickeln

Foto: Alexander Böhm

Die Entscheidung war absehbar. Die grüne Ratsfraktion begrüßt, dass nun endlich nach Jahren der Diskussion ein Entscheidungsvorschlag, der sowohl die finanziellen, als auch und vor allem die ökologischen Aspekte berücksichtigt, seitens des Bürgermeisters für Umwelt vorgelegt wurde. Weiterlesen.

Das Ende für den Elsterstausee

Eine Wiederbelebung des 80 Jahre alten Stausees würde über 4 Millionen Euro kosten

Foto: Ralf Julke

Vor acht Jahren, als zum letzten Mal intensiv über die Zukunft des Elsterstausees diskutiert wurde, schien alles noch ganz einfach. Man könnte die Risse in der Sohle des künstlichen Staugewässers irgendwie kitten, die Pumpe wieder anwerfen und könnte den einst beliebten Ausflugssee bei Knauthain wieder zum Leben erwecken. Aber mit 60.000 Euro, wie damals vermutet, ist es nicht getan. Anmelden und weiterlesen.

Das Ende eines Traums

Leipzigs Verwaltung wird in den Stadtrat eine Vorlage zur Entwidmung des Elsterstausees einbringen

Foto: Ralf Julke

Das ist nun das Finale für die Träume von einer Wiederbefüllung des legendären Elsterstausees. Seit 2009 ging noch die Hoffnung um, gab es den Stadtratsbeschluss, eine Wiedernutzbarmachung des leckgeschlagenen Kunstsees im Leipziger Süden zu prüfen. Doch die Vorlage der Verwaltung, die jetzt in den Stadtrat geht, wird eine Aufhebung der Stauseefunktion beinhalten. Anmelden und weiterlesen.

Auf dem Elsterfernradweg durch Leipzig, Teil 8 und Finale

Vom verlorenen Elsterstausee bis zum unfertigen Zwenkauer See

Foto: Ralf Julke

LeserclubWer will, kann umkehren. Gleich hier am Wegweiser in der Nähe der Bistumshöhe, der noch 16 Kilometer bis Pegau verheißt oder 7 nach Markkleeberg. Denn hier endet das Leipziger Teilstück des Elsterradwegs, so ziemlich genau 20 Kilometer lang. Mit einer Steigung von 13 Metern. 115 Meter über Null sind wir hier. Aber gibt’s da weiter westlich und südlich überhaupt noch was zu sehen? Anmelden und weiterlesen.