Artikel zum Schlagwort Engagement

Gemeinsam das Stadtgeschehen gestalten

Am 19. August: interaction Leipzig e.V. lädt ein zum dritten Penckstraßenfest

Foto: Birk Possecker

Vor drei Jahren starteten interaction Leipzig e.V. und die Bewohner*innen der „Gemeinschaftsunterkunft“ für Geflüchtete in der Torgauer Straße das Penckstraßenfest. Die Idee dahinter: ein Fest für ein offenes, vielfältiges Leipzig. Die räumliche Trennung zwischen Menschen, die am Rand der Stadt leben (müssen) und jenen, die an anderen Orten der Stadt wohnen, sollte zumindest für einen Tag aufgehoben werden. Mittlerweile hat sich das Penckstraßenfest zu einem jährlichen Begegnungsraum für neue und alte Leipziger*innen etabliert. Weiterlesen

2. Penckstraßenfest am 15. Juli: Gemeinsam das Stadtgeschehen gestalten

Foto: Birk Possecker

Die Initiative Penckstraßenfest lädt zum zweiten Penckstraßenfest am 15. Juli 2016 ab 15 Uhr ein. Nach dem Erfolg des letzten Jahres laden die Bewohner*innen der „Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge“ in der Torgauer Straße 290, der interaction Leipzig e.V. und die Initiative Habub & Dabub erneut zum Penckstraßenfest ein. Weiterlesen

Dank für besonderes Engagement: Oberbürgermeister verleiht Goldene Ehrennadel und Ehrenurkunde

Sieben ehrenamtlich tätige Leipzigerinnen und Leipziger sind heute im Rahmen einer Festveranstaltung im Neuen Rathaus für ihr Engagement von Oberbürgermeister Burkhard Jung mit der Goldenen Ehrennadel und Ehrenurkunde der Stadt Leipzig geehrt worden. Mit dieser Auszeichnung, die aufgrund eines Stadtratsbeschlusses seit 1999 vergeben wird, soll auf das für die Gesellschaft unverzichtbare ehrenamtliche Wirken aufmerksam gemacht werden. Weiterlesen

30 Porträts und die Frage: Wie halten Sie es eigentlich mit Luther?

Stehe ich hier und kann nicht anders oder geht die Zeit der Standhaften gerade wieder zu Ende?

Foto: Ralf Julke

Der Mann hat das Land verändert und geprägt. Einfach, weil er so war, wie er war, und die Mauscheleien der römischen Kirche einfach nicht richtig fand. Dieser Luther, der eigentlich nur über Missstände disputieren wollte. Und dann setzte er ein Zeichen für eine neue Haltung, die bis heute Bewunderung hervorruft: Nicht mehr wegducken und bereuen, sondern hinstellen und sagen: Ich kann nicht anders. Weiterlesen

Am 2. Februar wurden erstmals zwei Goerdeler-Preise verliehen

Wie deutsche Kommunen Griechenland helfen und wie Verwaltungen wieder lernen, mit Bürgern Politik zu machen

Foto: Ralf Julke

"Bleiben Sie uns treu", sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung am Dienstag, 2. Februar, in seiner nonchalanten Art Richtung Berthold Goerdeler. Der ist Vorsitzender des Kuratoriums der Carl und Anneliese Goerdeler Stiftung und Enkel des einstigen Leipziger OBM Carl Friedrich Goerdeler. Und hätte gleich zurückrufen können: "Dann lesen Sie aber auch!" Denn um Lesestoff geht es jedes Jahr beim Goerdeler-Preis. Weiterlesen

Kundgebung nach rechten Randalen

Connewitz: 150 Menschen „Saufen“ aus Solidarität + Video

Foto: Alexander Böhm

Nachdem am 11. Januar über 200 rechte Randalierer durch die Wolfgang-Heinze-Straße in Connewitz gezogen waren, dauerte es nicht lange, bis die ersten Spendenaktionen angekündigt wurden. Die Partei Die PARTEI rief am Freitag zum „Saufen für den Kiez“ auf. Am Startpunkt am Connewitzer Kreuz versammelten sich über 150 Personen. Vermutlich ein höherer dreistelliger Betrag wurde dabei gesammelt. Weiterlesen

Neue Hitschfeld-Studie aus Leipzig

Wo bürgerschaftliches Engagement nicht gefördert wird, breiten sich Desillusion und Misstrauen aus

Foto: Sebastian Beyer

Es kommt immer wieder vor, da passen die neuesten Studien aus dem in Leipzig heimischen Hitschfeld Büro für strategische Beratung GmbH zu aktuellen Beiträgen der L-IZ wie die Faust aufs Auge. Als hätten wir sie bestellt. Haben wir aber nicht. Aber das Zusammentreffen ist kein Zufall: Im Büro Hitschfeld beschäftigt man sich genauso intensiv mit der Frage: Warum wirkt unsere Demokratie so demoliert und handlungsunfähig? Weiterlesen

Unordnung bei der 33. Sicherheitskonferenz

Ängste nehmen und Engagement stärken

Foto: Alexander Böhm

Im Rahmen der Arbeit des Kriminalpräventiven Rates (KPR) fand am Montag die 33. Sicherheitskonferenz im Seminargebäude der Universität Leipzig statt. Zuvor diskutierte man über die Einflussfaktoren auf das Sicherheitsgefühl der Leipziger mit dem Schwerpunkt der Unordnung im öffentlichen Raum und ging auf wissenschaftliche Ansätze ein. Weiterlesen

Bundesweite Auszeichnung für Engagierte in sechs Kategorien

Deutscher Engagementpreis 2015: Jetzt bis 31. Oktober für Publikumspreis abstimmen

Vom 15. September bis 31. Oktober sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, für ausgezeichnete engagierte Menschen und Projekte auf www.deutscher-engagementpreis.de abzustimmen. Die Siegerin oder der Sieger des Online-Votings gewinnt den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises. Weiterlesen

„Alles erklärt sich von selbst“

Straßenfest an der Flüchtlingsunterkunft in der Torgauer Straße

Foto: Alexander Böhm

„Interaction Leipzig“ möchte auf Augenhöhe gemeinsam mit Flüchtlingen zusammenarbeiten, Projekte gestalten und dies nicht im Sinne von einer einfachen Hilfestellung. Einen Vorgeschmack bekamen die Besucher des Penckstraßenfests am vergangenen Freitag. An der Gestaltung wirkten ebenfalls viele Flüchtlinge mit, unter anderem aus der angrenzenden Asylunterkunft in der Torgauer Straße 290. Weiterlesen

Bahnhof, Post und Gründerzeit

Der neue Großzschocher-Kalender stellt diesmal lauter schöne Baudenkmale vor

Foto: Ralf Julke

Ein Ortsteil als Forschungsprojekt? Würde sich eine Uni oder ein Forschungsinstitut das vornehmen, würde man erst mal jede Menge Fördergelder beantragen und irgendwann einen tollen Bericht in Englisch auf einem internationalen Portal veröffentlichen. In Großzschocher läuft das ein bisschen anders. Freiwillig. Und unermüdlich. Weiterlesen

Ehrenamtliche Projekte stöhnen unter Hilfsbereitschaft

Vielfältige Angebote, dennoch Engpässe in der Ernst-Grube-Halle

Foto: Alexander Böhm

Die Hilfsbereitschaft unter den Leipzigern ist sehr groß gegenüber den Flüchtlingen, die in der Ernst-Grube-Halle untergebracht werden. Über die Möglichkeiten, wie und wie nicht geholfen werden soll, informierten am Montagabend die Johanniter und der Flüchtlingsrat Leipzig e.V. in der Stadtbibliothek. Eine Angebot, welches circa 300 Bürger wahrnahmen. Weiterlesen

Tag der offenen Tür in Erstaufnahmeeinrichtung Dölitz

Viele Spenden und einige Vorbehalte

Foto: Alexander Böhm

Was treibt so viele Menschen an einem der wärmsten Tage des Jahres mit Temperaturen nahe der 40-Grad-Marke, in ein trostloses Ex-Lehrlingswohnheim anstatt an den See oder in den Park? Die Landesdirektion Sachsen hatte zur öffentlichen Besichtigung jener Räume geladen, die ab kommender Woche zunächst bis zu 350 Geflüchtete beherbergen werden. Weiterlesen