Artikel zum Schlagwort Global Space Odyssey

Eine kleine Live-Reportage in Bildern und Video

„Auf der Straße“: Die GSO 2017 läuft durch Leipzig + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserIm vergangenen Jahr setzten sich die rund 2.000 Teilnehmer der Global Space Odyssey in Leipzig für offene Grenzen, Geflohene und Integration ein. Doch so richtig läuft es noch nicht damit, das Jahr dazwischen war eher vom Wort „Abschiebung“, gefolgt von „Gefährder“ und den ersten Anschlägen auch in Deutschland geprägt. Dass diese zumeist nicht von 2015 und 2016 nach Deutschland gekommenen Menschen verübt wurden, ging im medialen Trubel fast unter. In Leipzig selbst hatten einige Clubs eher mit der Realität des interkulturellen Aufeinandertreffens in der Freizeit zu tun. Was der positiven Stimmung keinen Abbruch tun soll: heute Weiterlesen

Verkehrseinschränkungen rund um Global Space Odyssey

Unter dem Motto „Integration durch Kultur“ ist für Samstag, 1. Juli, der Aufzug des Global Space Odyssey e. V. mit etwa 2.000 Teilnehmern angemeldet. Zwischen 14 und 21:30 Uhr ist auf folgender Route mit kleineren Verkehrseinschränkungen zu rechnen: Kochstraße → Karl-Liebknecht-Straße → Peterssteinweg → Wilhelm-Leuschner-Platz → Roßplatz → Augustusplatz → Georgiring → Willy-Brandt-Platz → Tröndlinring → Ranstädter Steinweg → Jahnallee → Bowmanstraße → Zschochersche Straße → Karl-Heine-Straße → Engertstraße → Naumburger Straße → Röckener Straße. Weiterlesen

Nach der Global Space Odyssey 2016

Ein Leserbrief zur GSO 2016: „Einfach nur abstoßend“

The Wall of Shame steht. Was junge Menschen nicht wollen ... Foto: L-IZ.de

Von Matthias K. (Name bek.): Einfach nur abstoßend. Hallo LIZ, in ganz Deutschland hängen die Fahnen auf Halbmast, der Eifelturm wird in Schwarz-Rot-Gold illuminiert, in Washington wird Trauer getragen – und die Leipziger Südstaatler tanzen auf Gräbern! Sie als Presse sollten sich davon distanzieren! Ein bissel Pietät, ein bissel Mitgefühl für die Opfer, ein bissel Anstand und Moral tät´ meiner Nachfolgegeneration ganz gut. Weiterlesen

„Wenn die Kulturbürgermeisterin kommt?”

Global Space Odyssey 2016: Mitorganisator Frank Trepte im langen LZ-Interview + Bildergalerie

Foto: L-IZ.de

LEIPZIGER ZEITUNG/Auszug aus Ausgabe 33Mittlerweile reicht die Geschichte der größten Demonstration von Clubs und Kulturmachern, der Global Space Odys­sey (GSO) Leipzig, weit zurück. Das Jahr 2008 steht in der Zeitlinie als erster Ein­trag. Damals noch stark vom Thema Hanf beeinflusst, von der Forderung nach Lega­lisierung des Stoffes und v. a. nach mehr Freiräumen in der Jugend- und Clubkultur auch bei Open-Air-Feiern angetrieben, hat sich der jährliche Demonstrationszug stark gewandelt. Doch bevor am 23. Juli die hämmern­den Beats wieder Neugierige hinter den Gardinen hervorlocken, stellte sich Frank Trepte vom Organisationsteam erst einmal den Fragen der LZ. Weiterlesen

NoLegida, Leipzig nimmt Platz & Legida - Das Original bleiben am Ball

Liveticker 23. März zu Legida: Legida kommt zum Ende

Foto: L-IZ.de

Am Waldplatz hämmern die Bässe und der Ruf "Nationalismus raus aus den Köpfen" ist zu hören. Am 23. März haben sich die in der Global Space Odyssey (GSO) organisierten Leipziger Clubbetreiber und ihre Gäste entschlossen, ein buntes Zeichen gegen Legida zu setzen. Ihr Weg führt sie heute zum Augustusplatz (Moritzbastei), wo NoLegida, Leipzig nimmt Platz und Legida - Das Original bereits auf sie warten. Legida hingegen möchte heute Lutz Bachmann in Leipzig ausstrahlen. Eine Liveschalte zwischen Dresden und Leipzig soll wieder mehr Anhänger auf den Platz vor der Oper locken. Weiterlesen