Artikel zum Schlagwort Jubiläum

Einst der wichtigste Aufklärer in Leipzig

Johann Christoph Gottsched bekommt jetzt auch noch eine Festveranstaltung zum 250. Todestag

Foto: Ralf Julke

Sie werden meistens vergessen, diese Dichter und Denker. In Sonntagsreden werden sie beschworen, als wenn die Büttenredner zu Hause die komplette Goethe-Schiller-Sammlung stehen hätten mit Lesezeichen und lauter bewundernden Ausrufezeichen drin. Aber die Wahrheit ist wohl: Sie werden nicht gelesen. Und im Stadtmarketing spielen sie keine Rolle. Dabei ist dieses Jahr auch Gottsched-Jahr. Anmelden und weiterlesen.

Hieronymus-Lotter-Gesellschaft feierte 20-jähriges Jubiläum

Foto: Anika Schydlo

Mit einem Festakt im Saal der Alten Nikolaischule feierte die Hieronymus-Lotter-Gesellschaft zur Förderung des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig ihr 20-jähriges Jubiläum. Mit dabei waren nicht nur zahlreiche Mitglieder, sondern auch Ehrengäste. Die Schirmherrschaft hatte Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow. In seinem Grußwort an die Anwesenden sagte er: „Der Lotter-Gesellschaft gelingt es, durch ein anspruchsvolles Vereinsleben auf kluge Art Bürgersinn und Stadtidentität zu verbinden.“ Weiterlesen.

Ein Geschenk zum 800-jährigen

Lexikon Großzschocher-Windorf hat am 6. Dezember Buchpremiere

Cover: Pro Leipzig

Was schenkt man sich so als heimeliger Leipziger Ortsteil eigentlich zum 800. Geburtstag? Gibt es da etwas, was man sich wünschen darf? Darf man. In Großzschocher-Windorf sowieso. Da hat man eigentlich schon seit über zehn Jahren auf diesen Tag gewartet, der sich 2017 jährt. Die mehrbändige Ortschronik war ja darauf angelegt. Am Dienstag, 6. Dezember, gibt es das Geburtstagsgeschenk in der Apostelkirche. Anmelden und weiterlesen.

La Bohème zum 100. Mal: Peter Konwitschnys legendäre Inszenierung feiert Jubiläum

Foto: Tom Schulze

Vor 25 Jahren, im Dezember 1991, feierte Giacomo Puccinis Oper „La Bohème“ in der Inszenierung von Peter Konwitschny Premiere an der Oper Leipzig. Am Samstag, 3. Dezember, 17 Uhr findet die 100. Vorstellung des Repertoire-Klassikers statt. „La Bohème“ ist damit die am längsten und häufigsten gespielte Inszenierung am Leipziger Opernhaus. Weiterlesen.

Hieronymus-Lotter-Gesellschaft feiert Festakt zum 20-jährigen Bestehen

Foto: Jens Laubmann

Am kommenden Samstag, den 3.12., feiert die Hieronymus-Lotter-Gesellschaft ihr 20-jähriges Jubiläum. Mit einem großen Festakt soll der zweite runde Geburtstag des Fördervereins des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig im Festsaal der Alten Nikolaischule gebührend begangen werden. „Insbesondere freuen wir uns, dass Justizminister Sebastian Gemkow die Schirmherrschaft unseres Festaktes übernommen hat“, so Vereinssprecher Eric Buchmann. Er und Kulturbürgermeisterin Dr. Jennicke werden anwesend sein und zu den Gästen sprechen. Das Leipziger Trio „Rozhinkes“ wird mit einem traditionellen Klezmer-Konzert für die feierliche musikalische Stimmung sorgen und Museumsdirektor Dr. Volker Rodekamp hält die Festansprache. Weiterlesen.

Dies academicus – Universität Leipzig feiert ihren 607. Geburtstag

Foto: Swen Reichhold

Am 2. Dezember jährt sich zum 607. Mal der Gründungstag der Universität Leipzig. Deshalb wird an diesem Tag traditionell der Dies academicus begangen. Bei rund 30 Veranstaltungen bekommen Mitarbeiter, Studierende und Gäste der Universität die Gelegenheit, das breite Forschungsspektrum der Alma mater und die Menschen zu erleben, die dahinter stehen. „Gleichzeitig möchten wir diesen Höhepunkt in unserem akademischen Jahr auch für den Austausch untereinander, für ein Innehalten und Bilanzieren nutzen“, sagt Rektorin Prof. Dr. Beate Schücking. Weiterlesen.

Stadtbibliothek feiert 25 Jahre am Wilhelm-Leuschner-Platz mit Aktionen, Geschichten, Musik und „Lebenden Büchern“

Gemeinsam mit den Bibliotheksbesuchern, vielen Partnern und Freunden feiert die Leipziger Stadtbibliothek ihr 25-jähriges Jubiläum am Wilhelm-Leuschner-Platz. Am Samstag, dem 12. November, von 10 bis 17 Uhr, bietet das Haus viele Aktionen für alle Generationen an. „Wir feiern kein klassisches Fest, sondern bieten ein buntes Programm für alle Besucher unserer Bibliothek und wollen damit zeigen, wie sehr sich die Bibliothek in 25 Jahren entwickelt hat, wie vielfältig sie geworden ist. Das Thema greift unser Förderverein gleich am Eingang auf und verteilt bunte Luftballons an die Jüngsten“, freut sich die Leiterin der Leipziger Städtischen Bibliotheken, Susanne Metz, schon auf diesen Anmelden und weiterlesen.

Endspurt: 40 Jahre Grünau – ein Stadtteil, der verbindet

Leipzigs größter Stadtteil Grünau begeht in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen. Sie neigen sich nun dem Ende entgegen. Bereits vor 20 Jahren entstand die Idee, im Stadtteil öffentlich zu präsentieren, womit sich die Grünauer und ihre Gäste in ihrer Freizeit beschäftigen. Wie vielgestaltig Hobbies sein können, zeigt bereits am Donnerstag, 10. November, 17 Uhr, Autorin Ricarda Stöckel. Sie liest aus ihrem Roman „Neuseenstadt 2040“, veröffentlicht im Engelsdorfer Verlag. Anmelden und weiterlesen.

50 Jahre 1. FC Lok Leipzig

Er ist wieder da: Lok-Bildband erscheint in überarbeiteter Auflage

Foto: Matthias Löffler

Für alle LeserDas große Jubiläumsjahr des 1. FC Lok Leipzig neigt sich allmählich dem Ende zu. Genau der richtige Moment, um nochmal einen rauszuhauen. Ab 23. November ist der innerhalb weniger Wochen ausverkaufte 50-Jahre-Bildband in einer überarbeiteten zweiten Auflage erhältlich. Neue Fotos aus jedem Jahrzehnt, insgesamt 16 Seiten mehr sowie ein verändertes Cover locken als Verkaufsargumente. Weiterlesen.

Schönefeld Ost: Eine Großwohnsiedlung feiert ihr Jubiläum

„Geburtstagsparty“ in Schönefeld-Ost: Gefeiert wurde die Übergabe der 4.000. Wohnung vor 40 Jahren. Ausrichter war die 20. Oberschule, die ebenfalls 40 wird und zugleich ihr 25-jähriges Bestehen als Mittelschule beging – mit Fotoausstellung und „Generationencafé“, wo Erinnerungen ausgetauscht werden konnten. Anmelden und weiterlesen.

Greenpeace Leipzig wird 25

Greenpeace Leipzig lädt ein zur Feier mit Kleidertausch, Schnupperklettern und Podiumsdiskussion

Leipzig, 08.10.2016: 1991 vor 25 Jahren wurde die ehrenamtliche Greenpeace Gruppe Leipzig gegründet. Zur Feier dieses Anlasses veranstalten die UmweltschützerInnen diesen Samstag ein Fest im und vor dem Haus der Demokratie in der Bernhard-Göring-Straße 152. Dabei können die Besucher verschiedene Einblicke in die Aktivitäten der Gruppe erhalten. Ab 14:00 Uhr findet ein Kleidertausch statt, bei dem jeder Kleidung mitbringen sie gegen andere tauschen kann. Parallel dazu wird es die Möglichkeit geben, sich im Klettern zu versuchen oder dabei zu helfen, Banner zu malen. Anmelden und weiterlesen.

Am 13. Oktober: Festakt zum 25-jährigen Bestehen der Fachrichtung Alte Musik

Seit 1991 und damit seit 25 Jahren besteht die Fachrichtung Alte Musik an der Hochschule für Musik und Theater. Die Abteilung verfügt über einen Fächerspiegel, welcher nicht nur das maßgebliche Instrumentarium für ein Barockorchester bietet, sondern auch vom Renaissanceensemble bis zur Klassischen Kammermusik das ganze Repertoire der „Alten Musik“ umspannt. So werden von der Fachrichtung regelmäßig Opern-, Kantaten- und andere Großprojekte verwirklicht, die einen wichtigen Teil der Ausbildung einnehmen. Anmelden und weiterlesen.

15 Jahre Buchkinder Leipzig e.V.: Kalenderlesung statt Jubelfeier

In einem Leipziger Wohnzimmer gegründet, kann der Buchkinder Leipzig e.V. im September auf eine nunmehr 15-Jährige Geschichte zurückblicken. Fernab von schulüblichen Abläufen hat der Buchkinder Leipzig e. V. seit 2001 Tausende von Kindern auf ihrem Weg zu eigenen Geschichten begleitet. Aktuell sind es 211 Kinder, die wöchentlich über die offenen Kurse am Nachmittag oder die Schul-, Hort und Kindergartenkooperationen an ihren Buchprojekten arbeiten. Anmelden und weiterlesen.

Schauspieler Stefan Reher erzählt das Märchen „Dschamila ritt durchs Meer“

Festwoche 100 Jahre Leipziger Stadtbad: Orientalischer Abend entführt Besucher in „1001 Nacht“

Foto: Natalie Bellydance

Der 14. September steht ganz im Zeichen von 1001 Nacht. Ab 20 Uhr lässt das Allroundtalent Stephan Reher das Märchen „Dschamila ritt durchs Meer“ lebendig werden. Begleitet wird die lebhafte Erzählung von einer orientalischen Tanzgruppe. Anmelden und weiterlesen.

Theater der Jungen Welt

Eine Institution wird 70: TdJW startet Samstag mit Puppenspiel-Premiere in die Jubiläumsspielzeit

Foto: Sebastian Schimmel.

Das Theater der Jungen Welt wird 70. Am 7. November 1946 eröffnete das erste Kinder- und Jugendtheater in Deutschland mit einer Vorstellung des Kästner-Klassikers „Emil und die Detektive“ seine Pforten. Ein Stück Kohle kostete damals der Eintritt, denn der Weiße Saal in der Kongresshalle am Zoo – bis 1989 Domizil des TdJW – musste schließlich beheizt werden. Daran erinnernd steigt am 6. November im Theaterhaus am Lindenauer Markt eine große Geburtstagsfete. Die Zuschauer dürfen sich auf viele weitere Höhepunkte in der Jubiläumssaison freuen. Anmelden und weiterlesen.

Ein Blick zurück – und zwei nach vorn

3. September 2016: Tag der Begegnung und der offenen Tür anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Leipziger Diakonissenhauses

Anlässlich des 125-jährigen Gründungsjubiläums des Evangelisch-Lutherischen Diakonissenhauses Leipzig wird am Samstag, 3. September 2016, groß gefeiert. Alle interessierten Leipziger sowie Mitarbeiter und Ehemalige sind herzlich zu einem Tag der Begegnung und der offenen Tür eingeladen. Die Veranstaltung findet von 13.45 bis ca. 21 Uhr auf dem Krankenhausgelände im Stadtteil Lindenau (Georg-Schwarz-Straße 49, 04177 Leipzig) statt. Der Eintritt ist frei. Anmelden und weiterlesen.

Reformationsjubiläum 2017: Thomaskirche gewinnt privaten Förderer für deutsch-amerikanisches Reformationsprojekt

Dr. Jochen Friedrich Kirchhoff (89), einer der herausragenden deutschen Familienunternehmer aus Iserlohn, fördert das Gemeinschaftsprojekt der Stadt Leipzig und der amerikanischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (ELCA), das in den kommenden drei Jahren unter Leitung von Reformationsbotschafter Reverend Dr. Robert Moore Besuchern aus den USA die Reformation und das Wirken Luthers und Bachs an Originalschauplätzen in Leipzig und Wittenberg näher bringen soll. Das Projekt „Das Reformationsjubiläum 2017 – Glauben, Bildung, Musik als Quelle reformatorischen Lebens in der globalisierten Welt“ wurde von der Stadt Leipzig, der Kirchgemeinde St. Thomas, der Stiftung „Chorherren zu St. Thomae“ und dem Bach-Archiv ins Leben gerufen. Anmelden und weiterlesen.

Gastkommentar von Christian Wolff: Das Reformationsjubiläum 2017 – Was wollen wir feiern?

Foto: Ralf Julke

KommentarNur noch wenige Monate trennen uns vom Jahr 2017, dem Reformationsjubiläum. Bis jetzt hat es die Evangelische Kirche nicht vermocht, dieses Jubiläum als ein Ereignis zu kommunizieren, das alle Menschen in Mitteleuropa und darüber hinaus angeht. Mitte 2015 hieß es: „Das Reformationsjubiläum 2017 ist im Kern ein Christusfest, das die Botschaft von der freien Gnade Gottes ausrichten will an alles Volk.“ Mit dem Motto „Christusfest“ versuchen die EKD und die Deutsche Bischofskonferenz, das Reformationsjubiläum ökumenisch auszurichten und von den gesellschaftlichen und politischen Dimensionen vor 500 Jahren zu lösen. Anmelden und weiterlesen.

800 Jahre Großzschocher

Zum Ortsteiljubiläum 2017 gibt es nicht nur einen Kalender, sondern auch ein Lexikon und eine große Dia-Show

Foto: Ralf Julke

Was macht man nur, wenn man nun schon fast alles erzählt hat zur 800-jährigen Geschichte eines Dorfes wie Großzschocher? Und doch noch nicht alles, weil man beim Stöbern immer noch etwas findet? Eigentlich ist kein Leipziger Ortsteil mittlerweile so detailliert beschrieben worden wie Großzschocher-Windorf. Und keiner hat so regelmäßig auch noch einen Jahreskalender. Anmelden und weiterlesen.

Noch kein Investor aber zwei runde Geburtstage

Förderstiftung Leipziger Stadtbad lädt im September ein zur Feier des Doppel-Jubiläums

Foto: Förderstiftung Leipziger Stadtbad

Wie feiert man eigentlich eine Hängepartie? Eigentlich gar nicht. Man zuckt die Schultern und lässt die Stadt einfach weiterwursteln in ihrem Versuch, für eines der attraktivsten Gebäude der Stadt einen Investor zu finden. Und feiert einfach ein Doppeljubiläum fürs Leipziger Stadtbad: 100 Jahre Haus und 10 Jahre Förderverein. Denn ohne Herz gäb’s das Haus heute schon nicht mehr. Anmelden und weiterlesen.