Artikel zum Schlagwort Kanupark

Startschuss für MITGAS Schüler-Rafting 2017 im Kanupark Markkleeberg

Logo des MITGAS Schüler-Raftings

Am Dienstag, dem 9. Mai 2017, startet das diesjährige MITGAS Schüler-Rafting mit dem ersten Vorlauf: Zwölf Schul-Teams aus den Landkreisen Leipzig und Altenburger Land wollen sich für das Finale qualifizieren. Bei der Staffel zwei am Mittwoch, dem 10. Mai, treten zwölf weitere Mannschaften aus diesen Regionen beim Wildwasser-Rafting gegeneinander an. Am Donnerstag, dem 11. Mai, paddeln zwölf Teilnehmer-Boote aus der Stadt Leipzig in Staffel drei um den Einzug in die Endrunde. Weiterlesen.

Buchungsstart und Novum im Kanupark Markkleeberg: Neben Wildwasser-Action nun auch Surf-Spaß erlebbar

Foto: Kanupark Markkleeberg

Das Buchungssystem für die diesjährige Kanupark-Saison ist ab Mittwoch, dem 1. Februar 2017, online. Unter www.kanupark-markkleeberg.com können die Tickets für die verschiedenen Wildwasser-Angebote gebucht werden. Neben den bewährten Abenteuern bietet der Kanupark seinen Besuchern in der elften Saison auch außergewöhnliche Erlebnisse auf einer stehenden Welle an. Weiterlesen.

3. Platz beim „Leipziger Tourismuspreis 2016“: Kanupark Markkleeberg wird ausgezeichnet

Foto: Bernd Görne

Der Kanupark gehört zu den Gewinnern des „Leipziger Tourismuspreises 2016“. Die Wildwasseranlage am Markkleeberger See wurde gestern im Rahmen der Preisverleihung durch die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH (LTM) in der Kategorie „Unternehmen“ mit dem 3. Platz des Wettbewerbs ausgezeichnet. Weiterlesen.

Nutzerzahlen erneut gestiegen

Jubiläums-Saison im Kanupark Markkleeberg mit knapp 25.000 Wildwasser-Abenteurern beendet

Foto: Kanupark Markkleeberg

Die 10. Kanupark-Saison ist Geschichte: Am gestrigen Sonnabend waren für dieses Jahr die letzten Freizeitpaddler im Markkleeberger Wildwasserkanal unterwegs. Seit Anfang Mai hatten Abenteurer die Möglichkeit, sich beim Wildwasser-Rafting, NACHT-Rafting, POWER-Rafting, DUO-Rafting, Hydrospeed oder Wildwasser-Kajak auszutoben. 2016 nutzten fast 25.000 Freizeitsportler diese Angebote. Anmelden und weiterlesen.

„Deutschland bewegt sich“ zum Tag der Deutschen Einheit: Kanupark macht Besucher in Dresden fit

Wenn vom 1. bis 3. Oktober 2016 in Dresden der Tag der Deutschen Einheit gefeiert wird, ist auch ein Team des Kanuparks mit vor Ort. Im Rahmen der Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich“ ist die Markkleeberger Wildwasser-Anlage Bestandteil von Deutschlands größtem Oper-Air-Fitness-Parcours. In dessen Rahmen können sich die Besucher an über 20 Stationen sportlich betätigen. Am Kanupark-Stand steht den Erwachsenen ein Paddelergometer des Deutschen Kanu-Verbands für eine „Trainingsfahrt“ zur Verfügung. Kinder und Jugendliche dürfen sich im Neoprenschuh-Zielwerfen versuchen – getroffen werden muss in ein Kanupark-Schlauchboot. Anmelden und weiterlesen.

10. Pappbootrennen im Kanupark Markkleeberg: „Die Inspiraten“ gewinnen Jubiläumsausgabe

Foto: Kanupark Markkleeberg

Im Kanupark Markkleeberg fand heute das 10. Pappbootrennen statt. Auf den 1. Platz paddelte der Vorjahressieger „Die Inspiraten“. Den Preis für das „Beste Design“ gewannen „Die Wellens(m)urfer & Käpt’n Kappa“. Über die Auszeichnung „Beste Performance“ freut sich das Team „Nix Haar – heut mal für’n guten Zweck“. Etwa 3.800 Besucher verfolgten bei über 35 Grad Celsius und strahlendem Sonnenschein das Geschehen rund um das Kultevent am Markkleeberger See. Anmelden und weiterlesen.

10. Pappbootrennen im Kanupark Markkleeberg: Jubiläumsausgabe mit kreativen Teams und buntem Familienprogramm

Foto: Kanupark Markkleeberg

Mit dem Pappbootrennen am Sonntag, dem 28. August 2016, findet im Kanupark am Markkleeberger See ein wahres Kultevent statt. Bei der nunmehr 10. Auflage der Veranstaltung werden 15 Teams vor Ort aus Pappe und Klebeband ihre Boote bauen, um diese dann im Wildwasser zu testen. Neben einem spannenden Rennen erwartet die Besucher auch ein vielfältiges Rahmenprogramm. Anmelden und weiterlesen.

Anmeldestart für 10. Pappbootrennen: 15 Teams können am Kultevent im Kanupark teilnehmen

Foto: Kanupark Markkleeberg

Mannschaften, die beim diesjährigen Pappbootrennen im Kanupark Markkleeberg an den Start gehen möchten, können sich ab sofort dafür anmelden. Das Kultevent findet am Sonntag, dem 28. August 2016, statt. Die Anmeldeunterlagen sind im Internet unter www.kanupark-markkleeberg.com im Journal sowie unter dem Menüpunkt „Events“ zu finden. Hier sind auch die Teilnahmebedingungen einsehbar. Weiterlesen.

Wilhelm-Ostwald-Gymnasium Leipzig gewinnt 8. MITGAS Schüler-Rafting

Foto: Kanupark Markkleeberg

Mit dem Team „Ostwald“ als Sieger und einem neuen Teilnehmerrekord ging heute das 8. MITGAS Schüler-Rafting im Kanupark Markkleeberg zu Ende. Die Mannschaft des Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums aus Leipzig konnte das heute ausgetragene Finale im Kanupark Markkleeberg für sich entscheiden. Den 2. Platz erreichte die „Rafting Crew OSB“ der Oberschule aus Brandis. Dritter wurde das Team „SOS“ von der Sportoberschule aus Leipzig. Weiterlesen.

Startschuss für MITGAS Schüler-Rafting 2016 im Kanupark Markkleeberg

Am Mittwoch, dem 11. Mai 2016, startet das diesjährige MITGAS Schüler-Rafting mit dem ersten Vorlauf: Zwölf Schul-Teams aus den Landkreisen Leipzig und Altenburger Land wollen sich für das Finale qualifizieren. Bei der Staffel zwei am Donnerstag, dem 12. Mai, treten zwölf weitere Mannschaften aus diesen Regionen beim Wildwasser-Rafting gegeneinander an. Weiterlesen.

Franz Anton und Jan Benzien nehmen an Olympischen Spielen teil

Kanu-Slalom: Leipziger lösen im Zweier-Kanadier das Ticket nach Rio

Foto: Sebastian Beyer

Nach den Augsburgern Hannes Aigner und Sideris Tasiadis haben sich auch die Leipziger Franz Anton und Jan Benzien im Zweier-Kanadier und Melanie Pfeifer (ebenfalls Augsburg) im Kajak der Damen qualifiziert. Besonders in letzterer Bootsklasse war bis zum heutigen Sonntag noch alles offen, gleich vier Kandidatinnen hatten noch die Chance auf einen Gesamtsieg. Pfeifer konnte ihr Glück nicht sogleich realisieren. Anmelden und weiterlesen.

Anmeldeschluss für MITGAS Schüler-Rafting 2016 im Kanupark Markkleeberg

Der Anmeldeschluss für das 8. MITGAS Schüler-Rafting im Kanupark Markkleeberg naht. Teams aus den Landkreisen Leipzig und Altenburger Land können sich noch bis zum 8. April 2016 einen Startplatz bei dem Wildwasser-Wettbewerb sichern. Mannschaften aus der Stadt Halle sowie den Landkreisen Nordsachsen, Saalekreis und Burgenlandkreis haben noch bis zum 22. April 2016 die Möglichkeit, sich für die diesjährige Auflage der Veranstaltung anzumelden. Die Staffeln 3 und 4 mit den Teilnehmern von Leipziger Schulen sind bereits ausgebucht. Weiterlesen.

Leipziger Starter bei Weltranglistenrennen in Markkleeberg sehr erfolgreich

Kanu-Slalom: Form für Olympiaqualifikation passt

Foto: Sebastian Beyer

Zwar haben die Kanu-Slalom Athleten schon die Olympiaqualifikation im Blick, doch als Formbestimmung auf dem Weg zu den vier Rennen an den beiden kommenden Wochenenden war das Wochenende im Kanupark hochwillkommen. Von den Topleuten fehlten lediglich Sideris Tasiadis und Ricarda Funk, die schon die heimische Augsburger Strecke zum weiteren Training nutzten. Jan Benzien mit den Siegen im Einer- und Doppel-Kanadier wurde erfolgreichster Teilnehmer, Bootspartner Franz Anton mit einem Dritten Platz im Einzel ließ sich nicht lumpen. Lena Stöcklin holte im Einer-Kanadier einen zweiten Platz. Anmelden und weiterlesen.

Kanupark Markkleeberg läutet Wettkampfsaison ein

350 Slalom-Kanuten starten bei Sparkassen Sprint Cup und Weltranglistenrennen

Foto: Kanupark Markkleeberg

Der Kanupark Markkleeberg startet mit zwei Veranstaltungen in die diesjährige Wettkampfsaison: Am Donnerstag, dem 31. März 2016, findet der Sparkassen Sprint Cup statt. Von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. April 2016, wird auf der Wildwasserstrecke das Weltranglistenrennen „2016 ICF Canoe Slalom Ranking Markkleeberg“ ausgetragen. Weiterlesen.

Zuschauerrekord beim 9. Pappbootrennen im Kanupark: „Die Inspiraten“ gewinnen vor mehr als 8.000 Zuschauern

Foto: Kanupark Markkleeberg

Im Kanupark Markkleeberg fand heute das 9. Pappbootrennen statt. Sieger der diesjährigen Auflage wurde die Mannschaft "Die Inspiraten" mit ihrem Fluxkompensator-Zeitboot. Den Preis für das "Beste Design" gewann das Team "Haar Wars". Über 8.000 Besucher verfolgten das Geschehen rund um das Kultevent am Markkleeberger See - mehr als je zuvor. Weiterlesen.

Zuschauen, anfeuern, mitmachen

Der Kanupark Markkleeberg lädt ein zum 9. Pappbootrennen

Foto: Kanupark

Am Sonntag, dem 16. August 2015, findet mit dem Pappbootrennen ein wahres Kultevent im Kanupark am Markkleeberger See statt. 16 Teams werden bei der nunmehr 9. Auflage der Veranstaltung vor Ort aus Pappe und Klebeband ihre Boote bauen und diese dann im Wildwasser testen. Neben einem spannenden Rennen erwartet die Besucher auch ein vielfältiges Rahmenprogramm. Weiterlesen.

Anmeldestart für 9. Pappbootrennen: 15 Teams können am Kultevent im Kanupark teilnehmen

Foto: Kanupark Markkleeberg

Ab sofort können sich Mannschaften, die beim diesjährigen Pappbootrennen im Kanupark Markkleeberg an den Start gehen möchten, dafür anmelden. Das Kultevent findet am Sonntag, dem 16. August 2015, statt. Die Anmeldeunterlagen sind im Internet unter www.kanupark-markkleeberg.com im Menüpunkt "Events" zu finden. Hier sind auch die Teilnahmebedingungen einsehbar. Weiterlesen.

Deutsches Team mit starkem Auftakt der internationalen Saison

Kanuslalom-EM: Weitere Medaillen in olympischen Disziplinen

Foto: Sebastian Beyer

Mit einer Leipziger Medaille klappte es schließlich doch am Sonntag. Franz Anton und Jan Benzien holten Silber im Zweier-Canadier. Lange hatten sie geführt, wurden dann aber von Robert Behling und Thomas Becker von Platz 1 verdrängt. Auch Ricarda Funk freute sich über Silber in der Kajak-Konkurrenz der Damen. Gute Aussichten für die WM in London im September, bei der die Startplätze für die Nationen für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro ausgefahren werden. Anmelden und weiterlesen.

Zwei Silber- und eine Goldmedaille für den Deutschen Kanu Verband

Kanuslalom-EM: Leichte Rückschläge für Lokalmatadoren vor der Medaillenfreude

Foto: Sebastian Beyer

Schon am Freitag wurde klar, die Leipzigerin Lena Stöcklin würde erst wieder im Mannschaftswettbewerb am Samstagabend zum Einsatz kommen. Knapp verpasste sie die Qualifikation für das Halbfinale. Dort sicherte sich Kira Kubbe einen der zehn Finalplätze im Damen-Canadier. Gleiches gelang Franz Anton bei den Herren, womit einer der Leipziger Starter in die Finals einzog. Teamkollege Sideris Tasiadis aus Augsburg gewann im Kanadier der Herren Silber, ebenso wie Hannes Aigner im Herren-Kajak. Gekrönt wurde der erste Entscheidungstag durch die Goldmedaille der Kajak-Herren als Mannschaft. Anmelden und weiterlesen.