Artikel zum Schlagwort Melder

„Ring des Nibelungen“ ist Abschluss der Saison 2016/2017

Wagner-Festtage der Oper Leipzig mit Mythen-Tetralogie

Foto: Tom Schulze

Die diesjährigen Wagner-Festtage der Oper Leipzig stehen ganz im Zeichen der großen Mythen-Tetralogie des in Leipzig geborenen Komponisten. Richard Wagners „Ring des Nibelungen“ von Mittwoch, 28. Juni bis Sonntag, 2. Juli, jeweils 17 Uhr ist zugleich der Abschluss der Saison 2016/2017 in der Oper Leipzig. Weiterlesen.

Aufklärungsmeldung zu einem schweren sexuellen Missbrauch eines Kindes

Foto: L-IZ.de

Am 28. Oktober 2016 veröffentlichte die Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig eine Öffentlichkeitsfahndung unter der Überschrift „Wer kennt diesen Mann“. Der bis dato unbekannte Täter hatte am Donnerstag, dem 27.10.2016, zwischen 07:10 Uhr und 07:15 Uhr ein 10-jähriges Mädchen in Leipzig, OT Mockau, im Bereich Bochumer Straße auf ihrem Schulweg aufgelauert. In der Folge kam es zu sexuell motivierten Handlungen. Weiterlesen.

Verkehrseinschränkungen rund um Global Space Odyssey

Unter dem Motto „Integration durch Kultur“ ist für Samstag, 1. Juli, der Aufzug des Global Space Odyssey e. V. mit etwa 2.000 Teilnehmern angemeldet. Zwischen 14 und 21:30 Uhr ist auf folgender Route mit kleineren Verkehrseinschränkungen zu rechnen: Kochstraße → Karl-Liebknecht-Straße → Peterssteinweg → Wilhelm-Leuschner-Platz → Roßplatz → Augustusplatz → Georgiring → Willy-Brandt-Platz → Tröndlinring → Ranstädter Steinweg → Jahnallee → Bowmanstraße → Zschochersche Straße → Karl-Heine-Straße → Engertstraße → Naumburger Straße → Röckener Straße. Weiterlesen.

Aktionsnetzwerk „Protest LEJ“ ruft zum Protest am 28. Juni auf

Logistische oder taktische Gründe? Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht abgesagt, sondern auf unbekannten Zeitpunkt verschoben

Medienberichten zufolge wird die geplante Sammelabschiebung nach Kabul vom Flughafen Leipzig/Halle (LEJ) nicht am Mittwoch, dem 28.06.2017, stattfinden. Als Grund dafür wird angegeben, die deutsche Botschaft vor Ort sei nach dem Anschlag vom 31.05.2017 noch nicht wieder arbeitsfähig. „Dass die Abschiebung nicht wegen der Situation in Afghanistan abgesagt wurde, sondern aus logistischen Gründen verschoben worden sei, zeigt, dass es der Bundesregierung nicht um die Gefahren geht, denen Menschen ausgesetzt sind, wenn sie dorthin zurückkehren“, so Aram Khan, Pressesprecherin des kürzlich gegründeten Aktionsnetzwerks gegen Abschiebungen in Leipzig „Protest LEJ“. Weiterlesen.

MittwochsATTACke: EU-Globalstrategie – Die Militarisierung der Europäischen Union

Vor allem seit dem „Brexit“ wird von der Politik und in den Medien gebetsmühlenhaft wiederholt, dass die Europäische Union (EU) ein Friedensprojekt sei. Die EU sei der Garant dafür, dass es in Europa keinen Krieg gab und geben wird. Aber ist die EU tatsächlich so friedlich, gar ein Friedensprojekt? Wir wollen an dem Abend über Brüssels EU-Globalstrategie diskutieren, die 2016 verabschiedet wurde und mit der die EU eindeutig ihren globalen Machtanspruch formuliert. Diesen gelte es überall dort, wo die europäischen Konzerne ihre Interessensgebiete sehen, nicht nur mit ökonomischer Macht, sondern auch mit militärischen Mitteln zu realisieren. Weiterlesen.

Projektmittel für mehr Kompetenz bei Energieverbrauch beantragt

Verbraucherzentrale Sachsen bewirbt sich erstmals um EU-Gelder

Die Verbraucherzentrale Sachsen beschreitet neue Wege der Zusammenarbeit. Gemeinsam mit sieben weiteren europäischen verbraucherorientierten Institutionen soll ein Projekt auf den Weg gebracht werden. Unter Federführung des Wuppertal Institutes für Klima, Umwelt und Energie wurde im Juni 2017 gemeinsam mit Partnern aus Tschechien, Polen, Österreich, Italien und Großbritannien ein Projektantrag im EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 eingereicht. Weiterlesen.

Interesse an Genossenschaftswohnungen steigt an

Bilanz: UNITAS blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Foto: UNITAS eG

Die Wohnungsgenossenschaft UNITAS hat im Geschäftsjahr 2016 einen Überschuss von 1,5 Millionen Euro erzielt und damit ihr Vorjahresergebnis mehr als verdoppelt. Die Leerstandquote liegt bei 6 Prozent. „Wir freuen uns, auf eine außerordentlich positive Entwicklung zurück zu blicken und können schon jetzt sagen, dass auch 2017 eine erfreuliche Bilanz erwarten lässt“, sagt UNITAS-Vorstand Martina Wilde anlässlich der Vorstellung des Geschäftsberichtes 2016 zur Vertreterversammlung der Genossenschaft am 22.06.2017. Weiterlesen.

Für eine bessere Qualitätskontrolle von Solarzellen

Fraunhofer CSP und HTWK Leipzig entwickeln neues Testverfahren für Photovoltaikwafer als DIN SPEC

Foto: C. Dietze/Fraunhofer CSP

Für die Festigkeitsprüfung von Photovoltaikwafern hat das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP gemeinsam mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig), regionalen Industriepartnern und dem Deutschen Institut für Normung DIN eine DIN SPEC entwickelt. Das standardisierte Verfahren erleichtert die Qualitätskontrolle in der Solarindustrie. Weiterlesen.

In der Reihe „Eine neue Heimat“

Interkultureller Arbeitsmarkt: Chancen für ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen

Am Dienstag, 27. Juni 2017, um 19:00 Uhr laden PROTEGAT gemeinnützige UG im Rahmen der Tätigkeit als Stadtteilmanagement Soziale Integration Leipziger Westen und mit Unterstützung der Projektgruppe Neue Nachbarschaft zum monatlichen Gesprächsabend ins Stadtteilbüro Leipziger Westen, Karl-Heine-Straße 54, 04229 Leipzig, ein. Das Thema im Juni: Interkultureller Arbeitsmarkt:Chancen für ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen. Weiterlesen.

Zeugenaufruf des OAZ

Brandanschlag auf Einsatzfahrzeuge der Polizei

Foto: L-IZ.de

Unbekannte Täter setzten heute Nacht in Paunsdorf vorsätzlich im Parkplatzbereich des Behördenareals in der Schongauer Straße 13 zwei Einsatzfahrzeuge (Mercedes Vito) der Polizei Sachsen in Brand. Der Brand konnte zeitnah, 02:20 Uhr, durch Polizeibeamte entdeckt und gelöscht werden. Es entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe an beiden Einsatzfahrzeugen sowie an der Fassade des Behördenzentrums. Weiterlesen.

Vermisstes Kind im Markkleeberger See war Fehl-Alarmierung im guten Glauben

Am Samstagnachmittag, mitten in die Veranstaltung des Feuerwehr- und Kindertages der Ortsfeuerwehr Markkleeberg-Wachau, platzte um 16:36 Uhr die Alarmierung der Markkleeberger Feuerwehr. „Vermisstes Kind am Markkleeberger See“, lässt bei jedem Feuerwehr- und Rettungsdienstangehörigen böse Vorahnungen als Kopfkino ablaufen. Sofort fuhren die Ortsfeuerwehren Wachau mit dem Löschfahrzeug und West mit dem Rettungsboot den Markkleeberger See an. Weiterlesen.

Grüne stellen Lehrerbildungsgesetz vor

Am 28. Juni: Öffentliche Diskussion zur Lehramtsausbildung

Foto: Juliane Mostertz

Am 28. Juni 2017, um 17:00 Uhr, findet in Leipzig eine Diskussionsveranstaltung zur Situation der Lehramtsausbildung statt. Die Leipziger Landtagsabgeordnete Dr. Claudia Maicher, die hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im sächsischen Landtag, wird in diesem Rahmen auch den Entwurf ihrer Fraktion zu einem Lehrerbildungsgesetz vorstellen und mit ihren Gästen sowie dem Publikum öffentlich diskutieren. Weiterlesen.

ver.di fordert: Tarifverträge müssen für alle gelten – auch für Amazon

Beschäftigte bei Amazon Leipzig treten in den Streik

Foto: ver.di

Kurzfristig wurden heute (Samstag) um 10:45 Uhr die Amazon Beschäftigten aus der Frühschicht zum Streik aufgerufen. Der Streik wird bis zum Ende der Spätschicht dauern. „Die Tarifbindung bei Amazon muss her. Marktführung auf dem Rücken der Beschäftigten ist ein Skandal“, so ver.di Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago. Weiterlesen.

Polizeibericht, 23. Juni: Herber Verlust, Wohnungsbrand, Raubüberfall

Foto: L-IZ.de

Einen herben Verlust musste ein Motorsportler verzeichnen, dem in der in der Sebastian-Bach-Straße zwei Motorcrossräder und etliches Zubehör aus seinem Pkw-Anhänger gestohlen wurden +++ In der Luckaer Straße wurde eine Kerze einem 40-Jährigen zum Verhängnis +++ Erneut entriss ein Unbekannter einer älteren Dame (82) die Handtasche, dieses Mal in Großzschocher. Weiterlesen.

„Führende Nullen“ gewinnen HHL-MPI-Leibniz-Mathe-Olympiade 2017

Große Freude bei den Schülern Karl Hellig, Margarete Ketelsen, Sebastian Meyer vom Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden. Als Sieger der HHL-MPI-Leibniz-Mathe-Olympiade 2017 erhielten die Mathe-Asse mit dem Team-Namen „Führende Nullen“ gestern (21. Juni 2017) neben dem von der HHL Alumni Association gesponserten Geldpreis in Höhe von 1.500 Euro einen Gutschein über eine Wissenschaftstour durch das Max-Planck-Institut MPI und das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung in Leipzig. Den zweiten Platz, dotiert mit 900 Euro, belegte ein Dreierteam des Wilhelm-Ostwald-Gymnasiums Leipzig. Den dritten Preis über 600 Euro und, genau wie der zweite Preis, von der KARL-KOLLE-Stiftung gesponsert, gewann ein Schüler-Team des Landesgymnasiums Sankt Afra Meißen. Weiterlesen.

Buddeberg (Linke): Tillich und seiner CDU ist das Thema offenbar egal

Sachsen endlich Teil der „Koalition gegen Diskriminierung“

Foto: DiG/trialon

Heute hat die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, den Beitritt Sachsens zur „Koalition gegen Diskriminierung“ unterzeichnet. Dieser Zusammenschluss, der in der Antidiskriminierungsstelle des Bundes angesiedelt ist, besteht bereits seit sechs Jahren. Sachsen ist das elfte Bundesland, das sich verpflichtet, Menschen besser zu unterstützen, die im Job und im Alltag wegen ihrer Religion, ihres Geschlechts oder ihrer Herkunft benachteiligt werden. Weiterlesen.

Georg-Schumann-Straße: Neues Magistralenmanagement arbeitet sich ein

Foto: Ralf Julke

Neue Ideen für die Entwicklung der Georg-Schumann-Straße stehen im Fokus des neuen Magistralenmanagements. Stephan Grandke (Tripolis GbR) sowie Maria Köhler und Talina Rinke (Agentur KOKOMA) wollen vor allem die Kommunikation mit den Stadtteilakteuren intensivieren und die Wahrnehmung der Magistrale in der Öffentlichkeit verbessern. Sie gehören der Bietergemeinschaft rund um das Leipziger Büro Ungestalt GbR an, welche die turnusmäßige Ausschreibung des Managements durch die Stadt Leipzig gewonnen hat. Weiterlesen.

Mit dem Ferienpass günstiger ins Theater der Jungen Welt

Foto: L-IZ.de

In den Sommerferien macht das Theater der Jungen Welt wieder besondere Angebote für Kinder mit dem Leipziger Ferienpass. Zu den Vorstellungen in den klimatisierten TdJW-Räumen in der ersten Ferienwoche zahlen Ferienpassbesitzer einen Euro weniger Eintritt als normal, sowohl im Einzelverkauf (4,- statt 5,- Euro) als auch für Gruppen (3,- statt 4,- Euro). Auch das Ticket für Bus oder Straßenbahn ist im Ferienpass bereits enthalten. Weiterlesen.