Artikel zum Schlagwort Selbsthilfe

„Wandern wir mal“: Geführte Wanderung um den Cospudener See

Der Cospudener See und der Wanderweg um diesen sind bekannt. Doch dieses schöne Fleckchen Erde in der Gruppe und als geführte Wanderung mit vielen Informationen zu erleben, könnte ein besonderes Erlebnis werden. Dieses initiiert das Leipziger Bündnis gegen Depression im Rahmen des „Impulskalenders“. Wanderfreudige treffen sich am Samstag, 22. Juli um 10 Uhr an der Bushaltestelle Erlebnisachse am Cospudener See. Weiterlesen

Mehr als Stuhlkreis?! Junge Menschen in Selbsthilfegruppen

Was kann die Selbsthilfe? Wo sind die Grenzen? Wo finde ich Informationen? Der Workshop „Mehr als Stuhlkreis?! Junge Menschen in Selbsthilfegruppen“ am 19. Juni von 17 bis 19 Uhr in der Stadtbibliothek gibt einen Einblick in die Junge Selbsthilfe und möchte jungen interessierten Menschen Fragen beantworten. Die Referentin Franziska Anna Leers ist aktiv beim Projekt Junge Selbsthilfe Berlin Mitte in der Selbsthilfekontaktstelle StadtRand Berlin. Der Workshop richtet sich an junge Menschen oder junge Familien, die noch nicht in Selbsthilfegruppen organisiert sind. Die Teilnahme ist kostenlos. Weiterlesen

Anmelden zum Aktionstag „Seltene Erkrankungen“

Das Gesundheitsamt Leipzig lädt gemeinsam mit Selbsthilfegruppen am 10. Juni zu einem Aktionstag „Seltene Erkrankungen“ ein. Im Vortragsprogramm werden Themen, wie Betroffenenerfahrungen, Bewältigungsstrategien, Europäische Referenznetzwerke, Forschung, Versorgung und rechtliche Fragestellungen besprochen. Die Teilnehmer können im Anschluss mit einigen Referenten Einzelfragen diskutieren. Selbsthilfegruppen seltener Erkrankungen halten Infostände bereit. Weiterlesen

„Quasseltag“: Selbsthilfegruppen und Startpiloten laden zum Austausch ein

Zum nächsten „Quasseltag“ sind am Donnerstag, 11. Mai, ab 17 Uhr, Selbsthilfegruppen und Gründungsinteressierte in den Seminarraum des Hauses ohne Barrieren/Villa Davignon, Friedrich-Ebert-Straße 77, herzlich eingeladen. Der gruppenübergreifende Erfahrungsaustausch wird mehrmals jährlich angeboten. Hier können Kontakte geknüpft und die Selbsthilfe bewegende Themen diskutiert werden. Mit dabei sind auch Startpiloten - Selbsthilfeaktive, die über die ersten Schritte bei der Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe informieren können. Weiterlesen

Selbsthilfe bewegt! Turniere, Bewegungsangebote und Infos

Gesundheitsamt, Selbsthilfekontakt- und InformationsstelleDie Aktion „Selbsthilfe bewegt!“ möchte am Sonnabend, dem 13. Mai, ab 9:30 Uhr, Menschen mit chronischen Erkrankungen, mit Handicap, Menschen in Lebenskrisen, sowie Angehörige zusammenbringen. Unter dem Motto „Selbsthilfe bewegt!“ können sie sich auf dem Campus der Sportwissenschaflichen Fakultät (ehemalige DHfK) der Uni Leipzig in der Jahnallee 59 informieren, ausprobieren und sportlich mitmachen. Weiterlesen

Ort der Kreativität und der Begegnung entsteht im Waldstraßenviertel

Leipziger Bündnis gegen Depression lädt zur Eröffnung von neuer Anlaufstelle mit Filmpremiere

Das Leipziger Bündnis gegen Depression eröffnet am Freitag, dem 7. April ab 16 Uhr in der Hinrichsenstraße 35 im Leipziger Waldstraßenviertel den Theaterladen „Selbst & Los“ mit Büro des neuen Projektes „SelBAA: Selbsthilfe stärken – Beraten – Aktivieren – Aufklären“. Die Eröffnung findet am diesjährigen Weltgesundheitstag statt, der unter dem Motto „Depression: Let’s talk“ steht. Interessierte sind herzlich eingeladen. Nach einem Kinderprogramm mit Schminken und Basteln sowie einem kreativen Programm wird um 18 Uhr der Film „Von Ich zum Wir – Selbsthilfe bei Depressionen“ seine Premiere erleben. Weiterlesen

Selbsthilfegruppe Balint-Syndrom trifft sich am 3. April

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Die Selbsthilfegruppe Balint-Syndrom trifft sich wieder am Montag, dem 3. April, um 17 Uhr, im Universitätsklinikum Leipzig, Liebigstraße 16. Das Balint-Syndrom ist eine selten vorkommende, komplexe visuelle und räumliche Wahrnehmungsstörung. Wichtig für die Betroffenen ist es, über ihre Krankheit Bescheid zu wissen. Beim nächsten Treffen werden praktische Übungen durchgeführt, über Hilfsmittel für die sehende Begleitung und das Daisy Lesegerät informiert. Anschließend können Angehörige und Betroffene in Erfahrungsaustausch treten. Weiterlesen

„Quasseltag“: Selbsthilfegruppen laden zum Austausch ein Startpiloten unterstützen bei Gründung einer Selbsthilfegruppe

Zum nächsten „Quasseltag“ für Selbsthilfegruppen und Gründungsinteressierte sind am Donnerstag, 29. September, ab 17 Uhr, Interessierte ins Café des Hauses ohne Barrieren/Villa Davignon, Friedrich-Ebert-Str. 77, eingeladen. Hier können Kontakte geknüpft und die Selbsthilfe bewegende Themen diskutiert werden. Anwesend sind auch Startpiloten - Selbsthilfeaktive, die über die ersten Schritte bei der Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe informieren können. Weiterlesen

„Betroffene beraten Betroffene und deren Angehörige“ – ein Angebot Leipziger Depressionsselbsthilfegruppen

Die nächsten Beratungen durch Mitglieder von Selbsthilfegruppen zum Thema Depression finden an den Dienstagen 13. und 27. September, zwischen 16 und 18 Uhr, in der Selbsthilfekontakt- und -informationsstelle (SKIS) des Gesundheitsamtes, Friedrich-Ebert-Straße 19 a, 04109 Leipzig, Erdgeschoss, Zimmer 6, statt. Es wird um telefonische Anmeldung unter 0341 123-6755 gebeten. Weiterlesen

Leipziger Selbsthilfegruppen: Engagierte Mitstreiter gesucht

Leipziger Selbsthilfegruppen suchen immer wieder engagierte Betroffene, Angehörige und Interessierte, die sich ehrenamtlich einbringen. Selbsthilfegruppen gibt es zu vielen gesundheitlichen und sozialen Themen. Sie bieten viele interessante Aufgabenstellungen, zum Beispiel Organisation, Beratungstätigkeiten, Öffentlichkeitsarbeit, Buchhaltung, Weiterbildung oder die Umsetzung von Angeboten. Viele Menschen finden dabei eine sinnvolle neue Aufgabe. Sie können selbst bestimmen, wo und wieviel Zeit sie investieren wollen. Weiterlesen

Neue Selbsthilfegruppe: Pädagogen mit eigener Traumaerfahrung

Menschen in pädagogischen Berufen mit eigener Traumaerfahrung werden zur Gründung einer Selbsthilfegruppe gesucht. Die Gruppe soll ein Ort sein, an dem Alltagserfahrungen ausgetauscht, Ressourcen und Stärken entdeckt und voneinander gelernt werden kann. Geplant sind auch Aktivitäten zur Stabilisierung und gesunden Lebensführung. Weitere Ideen und Anregungen sind erwünscht. Weiterlesen

Radeln für mehr Offenheit im Umgang mit Depression

Leipziger Bündnis gegen Depression lädt Leipziger zum Aktionstag am 18. Juni ein

Am Samstag, dem 18. Juni findet in Leipzig im Rahmen der bundesweiten MUT-TOUR ein Aktionstag für mehr Offenheit im Umgang mit der Erkrankung Depression statt. Geboten werden ein Informationsevent und eine Mitfahraktion auf dem Elsterradweg Richtung Halle bis zum Raßnitzer See (ca. 20 km) für jedermann. Bei der MUT-TOUR fahren depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen gemeinsam mit dem Rad durch Deutschland und setzen ein Zeichen für die Entstigmatisierung der Erkrankung Depression. Weiterlesen

„Selbsthilfe bewegt!“ – Aktionstag am kommenden Sonnabend

Alle Neugierigen, Menschen mit chronischen Erkrankungen, Menschen mit Handycaps oder Menschen in Lebenskrisen, sind mit Familien und Freunden am Samstag, dem 21. Mai, ab 9:30 Uhr, auf den Campus der Sportwissenschaflichen Fakultät (ehemalige DHfK) der Uni Leipzig in der Jahnallee 59 eingeladen. Unter dem Motto „Selbsthilfe bewegt!“ können sie sich informieren, ausprobieren und mitmachen, damit aus dem „Ich müsste mal ...“ ein „Ich bin dabei!“ wird. Weiterlesen

Großer Aktionstag für Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen am 21. Mai

Foto: SachsenSportMarketing GmbH

Zum mittlerweile achten Mal findet am 21. Mai 2016 unter dem Motto „Selbsthilfe bewegt!“ der Leipziger Selbsthilfe- und Angehörigentag statt. Ausrichter sind das Gesundheitsamt der Stadt Leipzig, die Universität Leipzig und der REHASPORT Leipzig e.V. (RSL). Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit psychischen, chronischen oder Suchterkrankungen, an Personen in Lebenskrisen oder gehandicapte Mitbürger sowie an deren Angehörige und Freunde. Weiterlesen