Artikel zum Schlagwort UKL

Prof. Dr. Langer: Operation kann bei Komplikationen der Lymphbahnen eingesetzt werden

Super-Mikrochirurgie gegen Lymphödeme

Foto: Stefan Straube/UKL

Bei einer Operation, einer Bestrahlung oder einer Intervention über die Leiste kann es vorkommen, dass Lymphbahnen verletzt werden. „In den meisten Fällen bildet der Körper neue Verbindungen, so dass die Lymphe problemlos abfließen kann“, erklärt Prof. Dr. Langer, Bereichsleiter Plastische, Ästhetische und spezielle Handchirurgie an der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie des Universitätsklinikums Leipzig. „Mit der zunehmenden Zahl von minimal-invasiven Eingriffen über die Leiste wächst aber auch die Gruppe der Patienten, bei denen es Komplikationen durch verletzte Lymphbahnen gibt.“ Weiterlesen.

Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“

Die Wirbelsäule: Der teure Preis des aufrechten Gangs

Foto: Stefan Straube / UKL

Die Wirbelsäule steht im Mittelpunkt der nächsten Veranstaltung der Reihe „Medizin für Jedermann“ im Universitätsklinikum Leipzig am 17. Mai. Prof. Christoph-Eckhard Heyde, Bereichsleiter Wirbelsäulenchirurgie an der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie, wird über Bewegung, Sport und Belastung des Rückgrats sprechen. Schließlich gehören Rückenschmerzen zu den Volkskrankheiten. Weiterlesen.

Professur für Kardiologie neu besetzt

UKL: Prof. Dr. Ulrich Laufs leitet künftig die universitäre Kardiologie

Foto: privat

Prof. Dr. Ulrich Laufs ist zum neuen Professor für Kardiologie an der Universität Leipzig berufen worden. Damit übernimmt er zum 1. Juli den Lehrstuhl für Kardiologie sowie die Leitung der universitären Kardiologie am Universitätsklinikum Leipzig. Der Herzmediziner Laufs wechselt vom Universitätsklinikum des Saarlands in Homburg/Saar nach Leipzig. Weiterlesen.

Zwei Jungen und zwei Mädchen ergänzen Zwillingsfamilie

Zwei mal Zwei: Viereiige Vierlinge am Universitätsklinikum Leipzig geboren

Foto: Stefan Straube/UKL

Gesunde und fitte viereiige Vierlinge erblickten am Gründonnerstag das Licht der Welt am UKL. Zwei Jungen und zwei Mädchen wurden per Kaiserschnitt in der 31. Schwangerschaftswoche entbunden. Die Eltern und die vierjährigen Zwillingsschwestern des Quartetts freuen sich über den Zuwachs, der bis auf den kleinsten Bruder jetzt schon die Neonatologie in Richtung Normalstation verlassen konnte. Weiterlesen.

Möglichkeiten für fachlichen Austausch und Transparenz schaffen

„OP-Pflege im Dialog“: Erster OP-Pflegekongress am UKL

Foto: Stefan Straube / UKL

„OP-Pflege im Dialog“ lautet der Titel des ersten OP-Pflegekongresses am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) am Sonnabend, 6. Mai. Dazu treffen sich Pflegekräfte, die im Operationsbereich arbeiten, zum fachlichen Austausch. Auf dem Programm stehen Vorträge, der Dialog mit Kollegen aus anderen Kliniken und die Besichtigung eines der großen OP-Bereiche am UKL. Weiterlesen.

Erstes UKL-Pflegesymposium

Tag der Pflege am 12. Mai am UKL: Von Pflegenden für Pflegende – Informationen rund um die moderne Pflege

Foto: Stefan Straube / UKL

Zum diesjährigen Tag der Pflege am 12. Mai lädt das Universitätsklinikum Leipzig erstmals zu einem Pflegesymposium ein. Unter dem Motto „Von Pflegenden für Pflegende“ informieren die Schwestern und Pfleger am UKL über ihre Arbeit und die Aufgaben und Herausforderungen moderner Pflege. Am späten Nachmittag gibt es zudem für alle Interessierten praktische Hinweise für die Pflege von Angehörigen im häuslichen Umfeld. Weiterlesen.

Kinderwunsch erfüllbar dank deutlich kürzerer und spezifischerer Behandlung

UKL-Mediziner untersuchen in STOP-Studie Möglichkeiten einer Therapieverkürzung

Foto: Stefan Straube/UKL

Therapien gegen bösartige Erkrankungen sind zunehmend erfolgreich, aber gleichzeitig auch immer sehr aggressiv. In der Folge müssen junge Betroffene oft ihre Familienplanung zurückstellen oder ganz aufgeben. Neue Erkenntnisse zeigen, dass dies nicht immer sein muss: In den STOP-Studien untersuchen UKL-Ärzte zusammen mit Kollegen weltweit die Möglichkeiten einer verkürzten Therapie und damit einer Kinderwunscherfüllung trotz Krebs. Weiterlesen.

ver.di erstreikt Erhöhungen von 7,3 Prozent

Tarifauseinandersetzung am Universitätsklinikum Leipzig beendet

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Die Gewerkschaft ver.di hat am Leipziger Universitätsklinikum eine Erhöhung der Einkommen von 7,5 % gefordert. Am Donnerstag dem 30. März 2017 fand ein ganz¬tägiger Streik der Beschäftigten des Universitätsklinikums Leipzig statt, an dem sich letztlich ca. 800 Beschäftigte beteiligten. Insgesamt war das der zweite Warnstreik. Mit dem ganztägigen Warnstreik reagierten die Beschäftigten auf das nicht ver¬hand¬lungsfähige Angebot des Klinikumvorstandes. Weiterlesen.

Prof. Arne Dietrich: „Gute OP-Ergebnisse in Deutschland zu wenig wahrgenommen“

Erstes sächsisches Referenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie am UKL

Foto: Stefan Straube/UKL

Am Universitätsklinikum Leipzig befindet sich das sachsenweit erste Referenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie. Nach erfolgreicher Rezertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) erfolgte die Aufwertung des bisherigen Kompetenz- zu einem Referenzzentrum. Prof. Arne Dietrich, Bereichsleiter Bariatrische Chirurgie an der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, ist stolz auf die „Vorreiterrolle“. Gleichzeitig sieht er extremen Nachholbedarf in Sachsen für diese Art der Chirurgie. Weiterlesen.

Noch wenige freie Ausbildungsplätze an Medizinischer Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig

Den Durchblick bekommen – wer will Orthoptist werden?

Foto: Stefan Straube / UKL

Bei Sehstörungen haben Orthoptisten den Durchblick. Wer naturwissenschaftlich interessiert ist und diesen spannenden medizinischen Fachberuf in der Augenheilkunde gern erlernen möchte, sollte sich jetzt schnell an der Medizinischen Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig (MBFS) bewerben und sich einen der letzten Ausbildungsplätze sichern. Übrigens: Die MBFS ist in der gesamten ostdeutschen Region die einzige Schule, die in diesem Jahr Orthoptisten ausbildet. Ausbildungsbeginn ist der 1. August 2017. Weiterlesen.

Leipziger Forschungskonferenz: Wie die Stimme unsere Beziehungen prägt

Zum 15. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme diskutieren Wissenschaftler aus ganz Deutschland vom 24. bis 26. Februar über das „Bezugssystem Stimme“. Dabei geht es vor allem um die Bedeutung der Stimme beim Aufbau und der Pflege von Beziehungen zu anderen Menschen, den Bezug zur eigenen Stimme und um die Rolle der Stimme in der Musiktherapie wie im Kinderchor. Forscher der Leipziger Universitätsmedizin stellen auf der Tagung neue Erkenntnisse zur Stimmentwicklung mit Daten aus der LIFE-Studie vor. Weiterlesen.

PIPAC und PITAC: Chemotherapielösung als Druckaerosol

UKL nutzt moderne Methoden zur Krebsbehandlung an Bauch- und Rippenfell

Foto: Stefan Straube / UKL

Als neueste Form der Behandlung von fortgeschrittenem Krebsleiden haben sich für das Bauchfell die PIPAC (Pressurized IntraPeritoneal Aerosol Chemotherapy) und für das Rippenfell die PITAC (Pressurized IntraThoracic Aerosol Chemotherapy) herausgebildet. Die Klinik für Viszeral- Transplantations-, Thorax und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Leipzig stellt betroffenen Patienten beide Verfahren zur Verfügung. Erstmals in Mitteldeutschland wurden nun auch bei einem Patienten PITAC und PIPAC kombiniert. Dem Patienten konnte so bei nur einem Eingriff gleich mit beiden Methoden geholfen werden. Weiterlesen.

Deutschlandweit erste Installation am UKL

Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie

Foto: Stefan Straube / UKL

Ein neuartiges System zur MRT-gestützten Prostatapunktion steht seit kurzem den Medizinern am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) zur Verfügung. Es handelt sich um einen kompakten ferngesteuerten Roboter, der den Arzt bei der gezielten Prostatabiopsie unterstützt. Die Biopsie – die Entnahme von Gewebeproben zur Sicherung einer Diagnose – wird so wesentlich schneller und für den Patienten angenehmer. Es ist die deutschlandweit erste Installation eines solchen Systems. Weiterlesen.

Rohbau des neuen Zentrums Haus 7 fertiggestellt

Richtkrone schmückt Klinikneubau am UKL

Foto: Stefan Straube/UKL

Sieben Monate nach der Grundsteinlegung wurde am 26. Januar die Richtkrone über dem neuen großen Klinikzentrum an der Liebigstraße aufgezogen. In dem aktuell größten Bauprojekt des Universitätsklinikums Leipzig entstehen auf rund 10.100 Quadratmetern Nutzfläche unter anderem mehrere Ambulanzen sowie Pflegestationen mit insgesamt 140 Betten. Die Fertigstellung ist für den Spätsommer 2018 geplant. Weiterlesen.

Kitteltaschen-Ratgeber 2.0

Erste UKL-App berät zur Therapie bei Infektionen

Foto: UKL

Der Antiinfektiva-Leitfaden des Universitätsklinikums Leipzig ist jetzt auch als App erhältlich. Der vor gut zwei Jahren am UKL eingeführte Kitteltaschen-Ratgeber gibt schnell und übersichtlich diagnostische Hinweise und Empfehlungen für die Therapie und Prophylaxe bei Infektionen. Als erste UKL-App ist der praktische Helfer in der zweiten, aktualisierten Auflage nun auch direkt über Smartphone oder Tablet verfügbar. Weiterlesen.

Angehende Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger übernehmen Station am UKL

Foto: Stefan Straube

Am Universitätsklinikum Leipzig haben Schüler der Medizinischen Berufsfachschule vorübergehend die Führung einer Station in der Kinderklinik übernommen. Die Auszubildenden der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege im 3. Lehrjahr kümmern sich eigenverantwortlich um nahezu alle täglichen Arbeiten auf der Station – von der Betreuung der kleinen Patienten und Gesprächen mit deren Eltern über die Aufnahme und Entlassung bis hin zu Hygienearbeiten oder der Vorbereitung von Medikamenten. Dabei werden sie von erfahrenen Praxisanleitern unterstützt. Das Projekt findet zum ersten Mal am UKL statt. Weiterlesen.

Medizinische Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig hat noch freie Ausbildungsplätze

Den Durchblick bekommen – wer will Orthoptist werden?

Foto: Stefan Straube / UKL

Bei Sehstörungen haben Orthoptisten den Durchblick! Wer naturwissenschaftlich interessiert ist und diesen spannenden medizinischen Fachberuf in der Augenheilkunde gern erlernen möchte, sollte sich jetzt schnell an der Medizinischen Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig (MBFS) bewerben und sich einen der wenigen Ausbildungsplätze sichern, denn: Die MBFS ist in der gesamten ostdeutschen Region die einzige Schule, die in diesem Jahr Orthoptisten ausbildet. Ausbildungsbeginn ist der 1. August 2017. Weiterlesen.

1. Symposium des Universitären Lebertumorzentrums Leipzig (ULTC)

Neue Chancen für die Behandlung von Tumoren der Leber und des Gallengangs

Foto: Stefan Straube / UKL

Mit einer wissenschaftlichen Veranstaltung der Extraklasse startet das neue Universitäre Lebertumorzentrum Leipzig (ULTC) ins Jahr 2017. „Zu unserem ersten Symposium laden wir alle Ärzte aus der Region herzlich ein, um gemeinsam mit dem ULTC-Team über das Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Lebertumoren zu diskutieren“, so Prof. Dr. Thomas Berg, Leiter des Zentrums und Leiter der Sektion Hepatologie am Universitätszentrum Leipzig. Weiterlesen.

Neu am UKL: Prof. Sebastian Stehr leitet Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie

Foto: Stefan Straube/UKL

Prof. Dr. Sebastian N. Stehr hat zum Jahreswechsel die Professur für Anästhesiologie und Intensivtherapie und damit auch die Leitung der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie am Universitätsklinikum Leipzig übernommen. Der 42-jährige gebürtige Kanadier war nach Stationen an den Universitätsklinika in Homburg (Saar), Dresden und Jena zuletzt stellvertretender Klinikdirektor der Anästhesie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, und Leiter der dortigen interdisziplinären operativen Intensivmedizin. Weiterlesen.