Artikel zum Schlagwort UKL

Universitätsklinikum Leipzig und Medizinische Fakultät ziehen Bilanz

Doktorand der Universität Leipzig bei Tagung der Nobelpreisträger dabei

Foto: Privat

Benjamin Larin, Doktorand am Lehrstuhl für Makroökonomik der Universität Leipzig, wurde als Teilnehmer an der 6. Lindauer Tagung der Nobelpreisträger der Wirtschaftswissenschaften ausgewählt. Diese findet vom 22. bis 26. August 2017 in Lindau am Bodensee statt. Der 29-Jährige setzte sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren gegen zahlreiche andere Bewerber durch. Die ausgewählten Nachwuchsökonomen sind exzellente Studierende, Doktoranden und Postdoktoranden unter 35 Jahren. Larin ist der einzige Teilnehmer der Universität Leipzig. Weiterlesen.

UKL erzielt ein Plus von drei Millionen Euro

Universitätsklinikum Leipzig und Medizinische Fakultät ziehen Bilanz

Foto: Stefan Straube/UKL

Das Universitätsklinikum Leipzig schließt das Jahr 2016 erneut mit einem positiven Jahresergebnis ab. Mit einem Plus von drei Millionen Euro konnte das Ergebnis gegenüber 2015 weiter verbessert werden. Viele Baumaßnahmen sichern zudem die Fortführung des Wachstumskurses. Weiterlesen.

„Eine große Familie kommt bei uns zusammen“

15. Frühchenpicknick am Zentrum für Frauen- und Kindermedizin

Foto: Stefan Straube/UKL

Die einstmals Kleinsten und Schwächsten, die in der Neonatologie des Universitätsklinikums Leipzig versorgt wurden, kommen am 16. Juni zum nunmehr 15. Frühchenpicknick. Zum nun schon traditionellen Treffen werden die Eltern jedes Jahr eingeladen vom Team der Neonatologie, das Prof. Dr. Ulrich Thome leitet. Mit dabei sind auch die „Minilöwen“, der Förderverein für Frühgeborene und kranke Neugeborene Leipzig e.V., der sich auf die Fahne geschrieben hat, die Betreuungsmöglichkeiten Schritt für Schritt zu verbessern. Weiterlesen.

Leber-Lebendspende für manchen Patienten eine Chance

8. Interdisziplinärer Lebertag am Universitätsklinikum Leipzig

Foto: Stefan Straube/UKL

Zum achten Male laden die Leberexperten des Universitätsklinikums Ärzte und Wissenschaftler der Region Leipzig ein zu einem informativen Programm rund um das Thema Lebererkrankungen. „Mit renommierten Referenten aus ganz Deutschland wollen wir interessierten Kolleginnen und Kollegen die neuesten Forschungsergebnisse aus der Hepatologie und der hepatobilitären Chirurgie präsentieren“, sagt Prof. Thomas Berg, Leiter Sektion Hepatologie am Universitätsklinikum Leipzig (UKL). Er hat gemeinsam mit Prof. Dr. Daniel Seehofer, Leiter des Bereiches Hepatobiliäre Chirurgie und viszerale Transplantation am UKL, die wissenschaftliche Leitung der Veranstaltung inne. Weiterlesen.

Hilfsmittel und Operationen für mehr Lebensqualität

Tag der offenen Tür im Kontinenzzentrum des UKL

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

„Lassen Sie uns darüber sprechen!“ – Mit dieser Aufforderung empfängt das Kontinenzzentrum des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) am 10. Juni Betroffene und Angehörige. „Hier bei uns kann offen über Inkontinenz gesprochen werden“, sagt Dr. Andreas Gonsior, Leiter des Kontinenzzentrums. „Bin ich zu alt für eine Operation? Was kann ich selbst tun für eine bessere Kontinenz? Welches Hilfsmittel ist für mich geeignet? Das sind Fragen, die immer wieder auftauchen und die wir gern beantworten.“ Weiterlesen.

Zusammenspiel von fliegenden Notärzten und Notfallsanitätern mit Klinikärzten im Fokus

Symposium zur Notfallmedizin mit Schwerpunkt Luftrettung

Foto: Dr. Manuel Struck

120 in der Notfallmedizin tätige Ärzte und Notfallsanitäter treffen sich am 10. Juni zum 1. Notfallmedizinischen Sommersymposium am Uniklinikum Leipzig. Ihr Thema: Die Luftrettung per Hubschrauber und das Zusammenspiel zwischen dem fliegenden medizinischen Personal und den Klinikärzten, die am Boden die Patienten weiterbehandeln. Leipzig hat dabei eine besondere Tradition zu wahren – hier entstand vor 27 Jahren der erste Rettungshubschrauberstandort der DDR. Weiterlesen.

Für Patienten, Forschung und Lehre

Moderner elektronischer Pollenmonitor am UKL in Betrieb gegangen

Foto: Stefan Straube/UKL

Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) verfügt seit kurzem über einen elektronischen Pollenmonitor, der die Konzentration von Pollen in der Luft vollautomatisch misst und auswertet. Die Ergebnisse werden tagesaktuell auf einer speziellen Internetseite angezeigt. Deutschlandweit gibt es nur eine Handvoll dieser modernen Geräte. Weiterlesen.

Internationaler Weltnichtrauchertag am 31. Mai

Ärzte am UKL raten: Aufhören mit Rauchen lohnt sich immer

Foto: Stefan Straube/UKL

Etwa alle fünf Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an einer durch Rauchen verursachten Krankheit, das sind 332 jeden Tag oder 121.000 Menschen pro Jahr. Symbolisch stehen diese Zahlen für das Motto des diesjährigen internationalen Weltnichtrauchertages am 31. Mai: „Rauchen – eine Bedrohung für die menschliche Entwicklung“. Die Ärzte am Universitätsklinikums Leipzig (UKL) behandeln tagtäglich die Folgen des Rauchens: unter anderem Lungenkrebs und COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung). Sie wissen, wer raucht, schädigt seinen Körper – oft irreparabel. Ihre Empfehlung: Aufhören lohnt sich immer. Weiterlesen.

Prof. Dr. Langer: Operation kann bei Komplikationen der Lymphbahnen eingesetzt werden

Super-Mikrochirurgie gegen Lymphödeme

Foto: Stefan Straube/UKL

Bei einer Operation, einer Bestrahlung oder einer Intervention über die Leiste kann es vorkommen, dass Lymphbahnen verletzt werden. „In den meisten Fällen bildet der Körper neue Verbindungen, so dass die Lymphe problemlos abfließen kann“, erklärt Prof. Dr. Langer, Bereichsleiter Plastische, Ästhetische und spezielle Handchirurgie an der Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie des Universitätsklinikums Leipzig. „Mit der zunehmenden Zahl von minimal-invasiven Eingriffen über die Leiste wächst aber auch die Gruppe der Patienten, bei denen es Komplikationen durch verletzte Lymphbahnen gibt.“ Weiterlesen.

Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“

Die Wirbelsäule: Der teure Preis des aufrechten Gangs

Foto: Stefan Straube / UKL

Die Wirbelsäule steht im Mittelpunkt der nächsten Veranstaltung der Reihe „Medizin für Jedermann“ im Universitätsklinikum Leipzig am 17. Mai. Prof. Christoph-Eckhard Heyde, Bereichsleiter Wirbelsäulenchirurgie an der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie, wird über Bewegung, Sport und Belastung des Rückgrats sprechen. Schließlich gehören Rückenschmerzen zu den Volkskrankheiten. Weiterlesen.

Professur für Kardiologie neu besetzt

UKL: Prof. Dr. Ulrich Laufs leitet künftig die universitäre Kardiologie

Foto: privat

Prof. Dr. Ulrich Laufs ist zum neuen Professor für Kardiologie an der Universität Leipzig berufen worden. Damit übernimmt er zum 1. Juli den Lehrstuhl für Kardiologie sowie die Leitung der universitären Kardiologie am Universitätsklinikum Leipzig. Der Herzmediziner Laufs wechselt vom Universitätsklinikum des Saarlands in Homburg/Saar nach Leipzig. Weiterlesen.

Zwei Jungen und zwei Mädchen ergänzen Zwillingsfamilie

Zwei mal Zwei: Viereiige Vierlinge am Universitätsklinikum Leipzig geboren

Foto: Stefan Straube/UKL

Gesunde und fitte viereiige Vierlinge erblickten am Gründonnerstag das Licht der Welt am UKL. Zwei Jungen und zwei Mädchen wurden per Kaiserschnitt in der 31. Schwangerschaftswoche entbunden. Die Eltern und die vierjährigen Zwillingsschwestern des Quartetts freuen sich über den Zuwachs, der bis auf den kleinsten Bruder jetzt schon die Neonatologie in Richtung Normalstation verlassen konnte. Weiterlesen.

Möglichkeiten für fachlichen Austausch und Transparenz schaffen

„OP-Pflege im Dialog“: Erster OP-Pflegekongress am UKL

Foto: Stefan Straube / UKL

„OP-Pflege im Dialog“ lautet der Titel des ersten OP-Pflegekongresses am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) am Sonnabend, 6. Mai. Dazu treffen sich Pflegekräfte, die im Operationsbereich arbeiten, zum fachlichen Austausch. Auf dem Programm stehen Vorträge, der Dialog mit Kollegen aus anderen Kliniken und die Besichtigung eines der großen OP-Bereiche am UKL. Weiterlesen.

Erstes UKL-Pflegesymposium

Tag der Pflege am 12. Mai am UKL: Von Pflegenden für Pflegende – Informationen rund um die moderne Pflege

Foto: Stefan Straube / UKL

Zum diesjährigen Tag der Pflege am 12. Mai lädt das Universitätsklinikum Leipzig erstmals zu einem Pflegesymposium ein. Unter dem Motto „Von Pflegenden für Pflegende“ informieren die Schwestern und Pfleger am UKL über ihre Arbeit und die Aufgaben und Herausforderungen moderner Pflege. Am späten Nachmittag gibt es zudem für alle Interessierten praktische Hinweise für die Pflege von Angehörigen im häuslichen Umfeld. Weiterlesen.

Kinderwunsch erfüllbar dank deutlich kürzerer und spezifischerer Behandlung

UKL-Mediziner untersuchen in STOP-Studie Möglichkeiten einer Therapieverkürzung

Foto: Stefan Straube/UKL

Therapien gegen bösartige Erkrankungen sind zunehmend erfolgreich, aber gleichzeitig auch immer sehr aggressiv. In der Folge müssen junge Betroffene oft ihre Familienplanung zurückstellen oder ganz aufgeben. Neue Erkenntnisse zeigen, dass dies nicht immer sein muss: In den STOP-Studien untersuchen UKL-Ärzte zusammen mit Kollegen weltweit die Möglichkeiten einer verkürzten Therapie und damit einer Kinderwunscherfüllung trotz Krebs. Weiterlesen.

ver.di erstreikt Erhöhungen von 7,3 Prozent

Tarifauseinandersetzung am Universitätsklinikum Leipzig beendet

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Die Gewerkschaft ver.di hat am Leipziger Universitätsklinikum eine Erhöhung der Einkommen von 7,5 % gefordert. Am Donnerstag dem 30. März 2017 fand ein ganz¬tägiger Streik der Beschäftigten des Universitätsklinikums Leipzig statt, an dem sich letztlich ca. 800 Beschäftigte beteiligten. Insgesamt war das der zweite Warnstreik. Mit dem ganztägigen Warnstreik reagierten die Beschäftigten auf das nicht ver¬hand¬lungsfähige Angebot des Klinikumvorstandes. Weiterlesen.

Prof. Arne Dietrich: „Gute OP-Ergebnisse in Deutschland zu wenig wahrgenommen“

Erstes sächsisches Referenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie am UKL

Foto: Stefan Straube/UKL

Am Universitätsklinikum Leipzig befindet sich das sachsenweit erste Referenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie. Nach erfolgreicher Rezertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) erfolgte die Aufwertung des bisherigen Kompetenz- zu einem Referenzzentrum. Prof. Arne Dietrich, Bereichsleiter Bariatrische Chirurgie an der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, ist stolz auf die „Vorreiterrolle“. Gleichzeitig sieht er extremen Nachholbedarf in Sachsen für diese Art der Chirurgie. Weiterlesen.

Noch wenige freie Ausbildungsplätze an Medizinischer Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig

Den Durchblick bekommen – wer will Orthoptist werden?

Foto: Stefan Straube / UKL

Bei Sehstörungen haben Orthoptisten den Durchblick. Wer naturwissenschaftlich interessiert ist und diesen spannenden medizinischen Fachberuf in der Augenheilkunde gern erlernen möchte, sollte sich jetzt schnell an der Medizinischen Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig (MBFS) bewerben und sich einen der letzten Ausbildungsplätze sichern. Übrigens: Die MBFS ist in der gesamten ostdeutschen Region die einzige Schule, die in diesem Jahr Orthoptisten ausbildet. Ausbildungsbeginn ist der 1. August 2017. Weiterlesen.