Artikel zum Schlagwort UKL

Prof. Arne Dietrich: „Gute OP-Ergebnisse in Deutschland zu wenig wahrgenommen“

Erstes sächsisches Referenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie am UKL

Foto: Stefan Straube/UKL

Am Universitätsklinikum Leipzig befindet sich das sachsenweit erste Referenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie. Nach erfolgreicher Rezertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) erfolgte die Aufwertung des bisherigen Kompetenz- zu einem Referenzzentrum. Prof. Arne Dietrich, Bereichsleiter Bariatrische Chirurgie an der Klinik und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie, ist stolz auf die „Vorreiterrolle“. Gleichzeitig sieht er extremen Nachholbedarf in Sachsen für diese Art der Chirurgie. Weiterlesen.

Noch wenige freie Ausbildungsplätze an Medizinischer Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig

Den Durchblick bekommen – wer will Orthoptist werden?

Foto: Stefan Straube / UKL

Bei Sehstörungen haben Orthoptisten den Durchblick. Wer naturwissenschaftlich interessiert ist und diesen spannenden medizinischen Fachberuf in der Augenheilkunde gern erlernen möchte, sollte sich jetzt schnell an der Medizinischen Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig (MBFS) bewerben und sich einen der letzten Ausbildungsplätze sichern. Übrigens: Die MBFS ist in der gesamten ostdeutschen Region die einzige Schule, die in diesem Jahr Orthoptisten ausbildet. Ausbildungsbeginn ist der 1. August 2017. Weiterlesen.

Leipziger Forschungskonferenz: Wie die Stimme unsere Beziehungen prägt

Zum 15. Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme diskutieren Wissenschaftler aus ganz Deutschland vom 24. bis 26. Februar über das „Bezugssystem Stimme“. Dabei geht es vor allem um die Bedeutung der Stimme beim Aufbau und der Pflege von Beziehungen zu anderen Menschen, den Bezug zur eigenen Stimme und um die Rolle der Stimme in der Musiktherapie wie im Kinderchor. Forscher der Leipziger Universitätsmedizin stellen auf der Tagung neue Erkenntnisse zur Stimmentwicklung mit Daten aus der LIFE-Studie vor. Weiterlesen.

PIPAC und PITAC: Chemotherapielösung als Druckaerosol

UKL nutzt moderne Methoden zur Krebsbehandlung an Bauch- und Rippenfell

Foto: Stefan Straube / UKL

Als neueste Form der Behandlung von fortgeschrittenem Krebsleiden haben sich für das Bauchfell die PIPAC (Pressurized IntraPeritoneal Aerosol Chemotherapy) und für das Rippenfell die PITAC (Pressurized IntraThoracic Aerosol Chemotherapy) herausgebildet. Die Klinik für Viszeral- Transplantations-, Thorax und Gefäßchirurgie am Universitätsklinikum Leipzig stellt betroffenen Patienten beide Verfahren zur Verfügung. Erstmals in Mitteldeutschland wurden nun auch bei einem Patienten PITAC und PIPAC kombiniert. Dem Patienten konnte so bei nur einem Eingriff gleich mit beiden Methoden geholfen werden. Weiterlesen.

Deutschlandweit erste Installation am UKL

Kompakter Roboter assistiert bei MRT-geführter Prostatabiopsie

Foto: Stefan Straube / UKL

Ein neuartiges System zur MRT-gestützten Prostatapunktion steht seit kurzem den Medizinern am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) zur Verfügung. Es handelt sich um einen kompakten ferngesteuerten Roboter, der den Arzt bei der gezielten Prostatabiopsie unterstützt. Die Biopsie – die Entnahme von Gewebeproben zur Sicherung einer Diagnose – wird so wesentlich schneller und für den Patienten angenehmer. Es ist die deutschlandweit erste Installation eines solchen Systems. Weiterlesen.

Rohbau des neuen Zentrums Haus 7 fertiggestellt

Richtkrone schmückt Klinikneubau am UKL

Foto: Stefan Straube/UKL

Sieben Monate nach der Grundsteinlegung wurde am 26. Januar die Richtkrone über dem neuen großen Klinikzentrum an der Liebigstraße aufgezogen. In dem aktuell größten Bauprojekt des Universitätsklinikums Leipzig entstehen auf rund 10.100 Quadratmetern Nutzfläche unter anderem mehrere Ambulanzen sowie Pflegestationen mit insgesamt 140 Betten. Die Fertigstellung ist für den Spätsommer 2018 geplant. Weiterlesen.

Kitteltaschen-Ratgeber 2.0

Erste UKL-App berät zur Therapie bei Infektionen

Foto: UKL

Der Antiinfektiva-Leitfaden des Universitätsklinikums Leipzig ist jetzt auch als App erhältlich. Der vor gut zwei Jahren am UKL eingeführte Kitteltaschen-Ratgeber gibt schnell und übersichtlich diagnostische Hinweise und Empfehlungen für die Therapie und Prophylaxe bei Infektionen. Als erste UKL-App ist der praktische Helfer in der zweiten, aktualisierten Auflage nun auch direkt über Smartphone oder Tablet verfügbar. Weiterlesen.

Angehende Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger übernehmen Station am UKL

Foto: Stefan Straube

Am Universitätsklinikum Leipzig haben Schüler der Medizinischen Berufsfachschule vorübergehend die Führung einer Station in der Kinderklinik übernommen. Die Auszubildenden der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege im 3. Lehrjahr kümmern sich eigenverantwortlich um nahezu alle täglichen Arbeiten auf der Station – von der Betreuung der kleinen Patienten und Gesprächen mit deren Eltern über die Aufnahme und Entlassung bis hin zu Hygienearbeiten oder der Vorbereitung von Medikamenten. Dabei werden sie von erfahrenen Praxisanleitern unterstützt. Das Projekt findet zum ersten Mal am UKL statt. Weiterlesen.

Medizinische Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig hat noch freie Ausbildungsplätze

Den Durchblick bekommen – wer will Orthoptist werden?

Foto: Stefan Straube / UKL

Bei Sehstörungen haben Orthoptisten den Durchblick! Wer naturwissenschaftlich interessiert ist und diesen spannenden medizinischen Fachberuf in der Augenheilkunde gern erlernen möchte, sollte sich jetzt schnell an der Medizinischen Berufsfachschule des Universitätsklinikums Leipzig (MBFS) bewerben und sich einen der wenigen Ausbildungsplätze sichern, denn: Die MBFS ist in der gesamten ostdeutschen Region die einzige Schule, die in diesem Jahr Orthoptisten ausbildet. Ausbildungsbeginn ist der 1. August 2017. Weiterlesen.

1. Symposium des Universitären Lebertumorzentrums Leipzig (ULTC)

Neue Chancen für die Behandlung von Tumoren der Leber und des Gallengangs

Foto: Stefan Straube / UKL

Mit einer wissenschaftlichen Veranstaltung der Extraklasse startet das neue Universitäre Lebertumorzentrum Leipzig (ULTC) ins Jahr 2017. „Zu unserem ersten Symposium laden wir alle Ärzte aus der Region herzlich ein, um gemeinsam mit dem ULTC-Team über das Spektrum der Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Lebertumoren zu diskutieren“, so Prof. Dr. Thomas Berg, Leiter des Zentrums und Leiter der Sektion Hepatologie am Universitätszentrum Leipzig. Weiterlesen.

Neu am UKL: Prof. Sebastian Stehr leitet Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie

Foto: Stefan Straube/UKL

Prof. Dr. Sebastian N. Stehr hat zum Jahreswechsel die Professur für Anästhesiologie und Intensivtherapie und damit auch die Leitung der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie am Universitätsklinikum Leipzig übernommen. Der 42-jährige gebürtige Kanadier war nach Stationen an den Universitätsklinika in Homburg (Saar), Dresden und Jena zuletzt stellvertretender Klinikdirektor der Anästhesie und Intensivmedizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, und Leiter der dortigen interdisziplinären operativen Intensivmedizin. Weiterlesen.

Ärzten bleibt oft nur Amputation

In der Neujahrsnacht sechs Menschen mit schwersten Verletzungen der Finger am UKL versorgt

Foto: Stefan Straube / UKL

Der Jahreswechsel ist bereits einige Tage her, der Qualm von Böllern und Raketen hat sich verzogen. Doch mindestens sechs Menschen werden die Neujahrsnacht in dauerhafter Erinnerung behalten – in keiner guten. Sie alle eint, dass sie mit schwersten Handverletzungen in das Universitätsklinikum Leipzig eingeliefert worden waren, hervorgerufen durch falschen Umgang mit Silvesterknallern. UKL-Chirurgen berichten von einer steigenden Zahl von Verletzten. Weiterlesen.

Erfolgreiche Herzensangelegenheit der UKL-Blutbank: Über 1.000 Euro für „Paulis Momente hilft“

Foto: Stefan Straube (UKL)

Die Leipziger Blutspender zeigten im vergangenen Dezember wieder viel Herz: Im Rahmen der Charity-Aktion „Herzensangelegenheit für UKL-Blutspender“ konnten für den Leipziger Verein „Paulis Momente hilft e.V. Leipzig“ insgesamt 1.020 Euro gesammelt werden. Zahlreiche Blutspender hatten die Aufwandsentschädigung für ihre erfolgte Blutspende oder auch einen Betrag ihrer Wahl gegeben, parallel sammelten die Mitarbeiter des Instituts für Transfusionsmedizin. Die symbolische Scheckübergabe durch die kommissarische Leiterin des Instituts, Oberärztin Dr. Elvira Edel, erfolgte am Montag (09.01.) in der Blutbank. Weiterlesen.

Öffentliche UKL-Vortragsreihe informiert über Verletzungen und Abnutzungen der Hände

„Medizin für Jedermann“: Die Hand – willfähriger Gehilfe unseres Gehirns und unser zweites Gesicht

Foto: Stefan Straube / UKL

Am Mittwoch, 11. Januar, lädt das Universitätsklinikum Leipzig wieder alle Interessierten zur öffentlichen Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“ ein. Im Mittelpunkt steht dieses Mal „Die Hand – willfähriger Gehilfe unseres Gehirns und unser zweites Gesicht“. Dr. Matthias Gresens, Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Plastische Chirurgie spricht in seinem Referat über dieses so wichtige menschliche Greiforgan. Weiterlesen.

„Wiederbelebung“ als Teil des Unterrichtsplans

Laienreanimation: UKL-Anästhesisten schulen Leipziger Lehrer

Foto: Stefan Straube / UKL

Lehrer zahlreicher Leipziger Schulen kommen am Dienstag, 10. Januar, ins Universitätsklinikum Leipzig (UKL). Sie gehören zu den ersten Teilnehmern des Fortbildungsprojekts „Schüler retten Leben“ zum Thema Wiederbelebung. UKL-Anästhesisten qualifizieren die Lehrkräfte, einfache lebensrettende Maßnahmen künftig im Unterricht an ihre Schüler weiterzugeben. Weiterlesen.

Leipziger Neujahrsbaby kommt im UKL zur Welt

Universitätsklinikum Leipzig: 2.734 Neugeborene im vergangenen Jahr

Foto: Stefan Straube / UKL

Auch 2016 sind wieder sehr viele Kinder am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) zur Welt gekommen. 2.734 Kinder erblickten das Licht der Welt, das sind 40 weniger als im Rekordjahr davor, aber 185 mehr als 2014. Das erste Leipziger Baby des neuen Jahres kam um 5:12 Uhr und heißt Lieselotte Kempe. Um auch allen zukünftigen Neugeborenen einen angenehmen Start ins Leben zu ermöglichen, steht den Hebammen und Ärzten nun ein fünfter Kreißsaal zur Verfügung. Weiterlesen.

Gespräche als emotionale Entlastung

UKL: Psychologische Beratung für Frauen vor, während und nach Schwangerschaft

Foto: Stefan Straube / UKL

Seit einem Jahr gibt es die psychologische Beratung in der Abteilung für Geburtsmedizin des Universitätsklinikums. Seitdem ist die Diplom-Psychologin Tanja Götz Ansprechpartnerin für die Frauen. „Von Anfang an diese neue Stelle zu besetzen, ist für mich eine spannende Herausforderung gewesen“, sagt die 31-Jährige. „Eine psychologische Mitbehandlung von Frauen vor, während und nach der Schwangerschaft gibt es in den Kliniken bisher sehr selten. In der Abteilung für Geburtsmedizin zu arbeiten, bereitet mir viel Freude. Der Stationsalltag bietet Gelegenheit, Momente voller Glück und Zuversicht zu erleben. Mitunter werde ich aber auch mit Themen konfrontiert, die emotional anspruchsvoll sind – das alles Weiterlesen.

Knut Löschke erneut berufen

Aufsichtsratsvorsitzender am Universitätsklinikum Leipzig wiederbestellt

Foto: UKL

Prof. Dr. Knut Löschke wurde als Vorsitzender des Aufsichtsrats wiederbestellt. Die Berufung für die dreijährige Amtszeit erfolgte auf Vorschlag des Hochschulrates der Universität durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK). Der Leipziger Naturwissenschaftler, Unternehmer und Honorarprofessor an der HTWK Leipzig ist seit 2003 Mitglied im Aufsichtsrat des Klinikums. 2013 übernahm er dessen Vorsitz. Weiterlesen.

Hochmodern und patientenfreundlich

Größere Feldstärke für höhere Bildqualität: Dritter 3-Tesla-MRT geht in Betrieb

Foto: Ines Christ / UKL

Nach aufwendigen Ein- und Umbauarbeiten ist nun am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) ein weiterer moderner 3-Tesla-Magnetresonanztomograph (MRT) offiziell übergeben worden. Mit Beginn des neuen Jahres steht das Großgerät dann regulär für die Patienten zur Verfügung. Es ist das dritte MRT dieser Feldstärke an der Klinik und Poliklinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie. Eine Forschungskooperation zwischen der Radiologie und dem Leipziger Innovationszentrum für computerassistierte Chirurgie (ICCAS) ermöglichte zudem die Installation eines Zusatzgeräts für den Einsatz hochintensiver fokussierter Ultraschallwellen zum Abtragen von Tumorgewebe – non-invasiv! Weiterlesen.

Patientenfreundlich und modern

Kostenfrei telefonieren und surfen am UKL

Foto: Ernst-Ulrich Kneitschel

Langeweile im Krankenhaus – das muss nicht sein. Die meisten Krankenhäuser bieten ihren Patienten die Möglichkeit, sich mit Fernsehen, Surfen oder Telefonieren die Zeit zu vertreiben und auch vom Krankenbett aus in Kontakt mit der Außenwelt zu bleiben. Durch anfallende Gebühren kann dies bisweilen ganz schön teuer werden – nicht so jedoch am Universitätsklinikum Leipzig. Weiterlesen.