Artikel zum Schlagwort Volkshochschule

Die weltweite Bewegung „Freies Deutschland“ 1943-1945

Ausstellung „Deutschland muss leben, deshalb muss Hitler fallen!“

Vom 9. bis 31. Mai ist die Ausstellung „Deutschland muss leben, deshalb muss Hitler fallen!“ über die weltweite Bewegung „Freies Deutschland“ in den Jahren 1943 bis 1945 in der Volkhochschule Leipzig, Löhrstraße 3-7, zu sehen. Sie wurde von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Kooperation mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) – zusammengestellt. André Lohmar, Vertreter der VVN-BdA, eröffnet die Schau am 9. Mai, 18 Uhr. Weiterlesen.

Vortrag und Diskussion: Plastikfrei leben – geht das?

Foto: Ralf Julke

Am 5. Mai, 19 Uhr, lädt die Volkshochschule Leipzig, Löhrstraße 3-7, um 19 Uhr, zu einem Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema „Plastikfrei leben – geht das?“ ein. Müllteppiche in den Ozeanen, Weichmacher im Essen: Plastik stellt nicht nur ein großes Umweltproblem dar, sondern hat auch Auswirkungen auf die Gesundheit. Viele versuchen deshalb, ihren Plastikkonsum zu reduzieren, wissen aber nicht so recht, wie. Weiterlesen.

Informationen zur Ausbildung zum Personal Coach/Psychologischen Berater

Foto: Stadt Leipzig

Die Volkshochschule Leipzig startet im August 2017 mit der Ausbildung zum „Personal Coach/Psychologischen Berater“. Am Dienstag, dem 16. Mai, 19 bis 20:30 Uhr, sind Interessierte eingeladen, sich über Organisation und Inhalte des Angebots aus erster Hand bei Seminarleiter Jörg Schiebel zu informieren. Weiterlesen.

Studienreise: Nürnbergs verpflichtende Vergangenheit

Foto: Stadt Leipzig

Die Volkshochschule Leipzig und der Arbeit und Leben Sachsen e. V. laden vom 12. bis 13. April zu einer Studienreise nach Nürnberg ein. Die Reiseteilnehmer besuchen das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände und das Germanische Nationalmuseum. Hin- und Rückfahrt, eine Übernachtung sowie sämtliche Eintrittsgelder sind im Preis von 54 Euro (Einzelzimmer 77 Euro) bereits enthalten. Weiterlesen.

Freie Plätze in der Rückenschule

Foto: Stadt Leipzig

Am Montag, dem 27. März, 17:45 Uhr, beginnt in der Volkshochschule Leipzig, Löhrstraße 3 - 7, der nächste Rückenschulkurs mit Anet Kratze. Er ist besonders für jene Menschen geeignet, die vorbeugend etwas für die Gesunderhaltung ihrer Wirbelsäule und Gelenke tun wollen, ihren Alltag fast ausschließlich im Sitzen verbringen oder einseitiger und körperlicher schwerer Belastung im Beruf ausgesetzt sind. Weiterlesen.

Die Volkshochschule zur Buchmesse: Marlene Dietrich, das Frauenbild Heinrich Manns und ein Rundgang durchs Graphische Viertel

Foto: Stadt Leipzig

Am 23. März, 17:45 Uhr, spricht Dr. Dieter Strauss anlässlich der Buchmesse in der Volkshochschule Leipzig über „Marlene Dietrich – ein Mythos“. Den Durchbruch als Schauspielerin hatte sie als Lola im Film „Der blaue Engel“. Josef von Sternberg drängte sie, mit ihm einen Film in Hollywood zu drehen. Sie tat es und wurde ein Star. Weiterlesen.

„Die roten Fäden in meinem Leben“ – Biografiearbeit für Frauen

Foto: Stadt Leipzig

An drei abwechslungsreich gestalteten Abenden, am 20. und 27. März sowie am 3. April, jeweils 18:30 Uhr, können sich Frauen unter dem Motto „Die roten Fäden in meinem Leben“ ihrer Biografie zuwenden. Gemeinsam mit Gisela Grüneisen und Martina Breyer können die Teilnehmerinnen den Fragen „Woher stamme ich? Was hat mich geprägt und zu dem gemacht, was ich bin? Welche Fähigkeiten habe ich erworben? Wo stehe ich jetzt? Wo will ich hin?“ nachgehen. Weiterlesen.

Leicht und barrierefrei lernen: Gesellschaftsspiele und Geschichten gestalten

Foto: Stadt Leipzig

„Gesellschaftsspiel für alle“ und „Mehr-Sinn-Geschichten im Frühling“ heißen zwei Bildungsangebote der Volkshochschule Leipzig für Menschen, die unterstützt kommunizieren. Sie beginnen am Freitag, dem 17. März, bzw. am Sonnabend, dem 18. März, in der Wohngemeinschaft Connewitz, Probstheidaer Str. 40a. Hier sind jeweils noch einige Plätze frei. Weiterlesen.

95 Jahre Volkshochschule Leipzig – Festempfang am 13. März

Foto: Stadt Leipzig

Am Montag, 13. März, begeht die Volkshochschule Leipzig ihr 95-jähriges Gründungsjubiläum. Aus diesem Anlass lädt die Volkshochschule ihre Dozenten sowie Stadträte und Partner aus Verbänden, Vereinen und Institutionen am 13. März zu einem Festempfang ein. Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke begrüßt die Gäste, und Prof. Dr. Ulrich Klemm, Geschäftsführer des Sächsischen Volkshochschulverbandes, würdigt in seiner Festrede die historische und aktuelle Bedeutung der Leipziger Volkshochschule – „Die Leipziger Richtung lebt“. Weiterlesen.

Vortrag und Rundgänge: 300 Jahre Wirken der Freimaurer in Leipzig

„300 Jahre Bruderschaft der Freimaurer (1717 - 2017)“ heißt die Veranstaltungsreihe über das Wirken der Freimaurer in der Stadt. Die Volkshochschule Leipzig lädt zu einem Vortrag am 9. März und zu zwei Stadtrundgängen am 10. und 17. März ein. Die Veranstaltungsreihe gibt einen Überblick über 300 Jahre der „Verschwörung zum Guten“. Mit ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement dokumentieren die Bürger-Brüder im freien Geist, dass der Humanitätsgedanke geeignet ist, Konflikte im ethnischen, kulturellen, politischen, religiösen, und wirtschaftlichen Miteinander zu überwinden. Weiterlesen.

Matinee zur „Arabischen Kultur in Deutschland“

In Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung lädt die Volkshochschule Leipzig am kommenden Sonntag, dem 12. März, 10:30 - 12:30 Uhr, in der Löhrstraße 3 - 7, zu einer Matinee zur „Arabischen Kultur in Deutschland“ ein. Gast dieser Veranstaltung ist der Islamwissenschaftler Dr. Mohammed Khalifa. Er arbeitet seit vielen Jahren an der Universität Hamburg und bundesweit als Übersetzer, Berater und Organisator in deutsch-arabischen Kooperationspartnerschaften und wurde dafür von Bundespräsident Christian Wulff ausgezeichnet. Weiterlesen.

Am 3. März: Ausstellungseröffnung „Lost Places“

Foto: Max Nedon

Vom 3. März bis zum 21. April zeigt die Volkshochschule Leipzig, Löhrstr. 3-7, in einer Foto-Ausstellung „Lost Places“ von Max Nedon. Zur Ausstellungseröffnung mit dem Fotografen und Rundgang lädt die Volkshochschule alle interessierten Besucherinnen und Besucher für Freitag, den 3. März, 14 Uhr, ein. Weiterlesen.

Einblicke in Stücke, Spielstätten und Proben des Schauspiels

Schauspiel Leipzig stellt sich vor

Schauspielhaus. Foto: Rolf Arnold

Am Mittwoch, den 8. März, 18-20 Uhr, starten Volkshochschule und Schauspiel Leipzig ihre traditionelle Veranstaltungsreihe. Hierbei stellen Dramaturgen und Regisseure den Spielplan und ausgewählte Inszenierungen vor. Im Frühjahr sind das „Geister sind auch nur Menschen“ von Katja Brunner, „Die Maßnahme/Die Perser“ von Brecht/Eisler/Aischylos, eine Kooperation zwischen Gewandhaus Leipzig und Schauspiel, „Der Streit“ von Pierre de Marivaux und „Tschick“ – eine Produktion des Schauspiel Jugendklubs „Sorry eh!“ im Stadtbad Leipzig. Weiterlesen.

Start am 15. Februar

Neue Diskussionsreihe über das Wirtschaftssystem

Am 15. Februar, 19 bis 20:30 Uhr, startet die Volkshochschule Leipzig eine neue Veranstaltungsreihe mit Dr. Jirko Kraus. Mit „Diskutieren über das Wirtschaftssystem“ wird der Versuch unternommen, Interessierten eine kontinuierliche Plattform zum qualifizierten Austausch über Wirtschaften, Ethik, Gesellschaft und Politik zu bieten. Im Zentrum der Veranstaltung steht in diesem Semester die Frage nach dem Markt, nach seiner sozialen Rolle und nach seinem moralischen Wert. Weiterlesen.

Leipziger Gespräche mit Maler Hans Aichinger

Foto: Peter Endig

Am Montag, dem 13. Februar, 20 Uhr, empfängt Thomas Bille, Journalist und Moderator, den Leipziger Maler Hans Aichinger zum „Leipziger Gespräch“ auf dem Mediencampus, Villa Ida, Poetenweg 28. Als gebürtiger Leipziger ist Aichinger seiner Heimatstadt bis heute treu geblieben. Wie viele andere Vertreter der Neuen Leipziger Schule hat er sein Atelier in der Spinnerei. Dort erschafft er menschliche Stillleben, die besonders durch ihre fotorealistische Präzision bestechen. Weiterlesen.

Leipziger Bildungsberatung am 7. Februar in der Volkshochschule

Foto: Stadt Leipzig

Am Dienstag, dem 7. Februar, berät Dorit Richter von der Leipziger Bildungsberatung nicht in der Stadtbibliothek, sondern in der Volkshochschule Leipzig, Löhrstraße 3-7. Für diesen Tag müssen ausnahmsweise im Voraus Termine vereinbart werden. Beratungen sind zwischen 9 und 18 Uhr möglich. Weiterlesen.

Studium-universale-Nachgespräch zu „Identität“

Identität war das zentrale Thema des Wintersemesters 2016/17 im Studium universale. Die Organisatoren des Studium universale laden gemeinsam mit den Partnern Stiftung „Friedliche Revolution“, Volkshochschule Leipzig und Grassimuseum für Völkerkunde zum traditionellen Nachgespräch am Mittwoch, 1. Februar, 18 bis 20 Uhr, in die VHS, Löhrstraße 3 - 7, ein. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen.

Volkshochschulrundgang

Räuber, Henker und Halunken – Historische Räuberbanden aus Leipzig und dem Umland

Am Sonnabend, dem 21. Januar, führt ein Volkshochschulrundgang mit Johannes Hansmann von 17 bis 19 Uhr vom Bachdenkmal an der Thomaskirche an die historischen Orte, wo gebildete Räuberhauptmänner wie galante Raubmörder ihr Unwesen trieben oder im wahrsten Sinne des Wortes ihren Kopf verloren. Weiterlesen.