Artikel zum Schlagwort Waldstraßenviertel

Verkehrseinschränkungen rund um das Konzert von Depeche Mode

Foto: L-IZ.de

Rund um das Konzert der britischen Kultband Depeche Mode am Samstag, 27. Mai (ab 19:45 Uhr), vor rund 70.000 Zuschauern auf der Festwiese ist in Leipzig mit umfangreichen Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Verstärkt wird das Aufkommen aufgrund der parallel laufenden Leipziger Bierbörse (am Völkerschlachtdenkmal) und den Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum (Innenstadt). Weiterlesen

Ort der Kreativität und der Begegnung entsteht im Waldstraßenviertel

Leipziger Bündnis gegen Depression lädt zur Eröffnung von neuer Anlaufstelle mit Filmpremiere

Das Leipziger Bündnis gegen Depression eröffnet am Freitag, dem 7. April ab 16 Uhr in der Hinrichsenstraße 35 im Leipziger Waldstraßenviertel den Theaterladen „Selbst & Los“ mit Büro des neuen Projektes „SelBAA: Selbsthilfe stärken – Beraten – Aktivieren – Aufklären“. Die Eröffnung findet am diesjährigen Weltgesundheitstag statt, der unter dem Motto „Depression: Let’s talk“ steht. Interessierte sind herzlich eingeladen. Nach einem Kinderprogramm mit Schminken und Basteln sowie einem kreativen Programm wird um 18 Uhr der Film „Von Ich zum Wir – Selbsthilfe bei Depressionen“ seine Premiere erleben. Weiterlesen

Geänderte Straßenschilder, eine Hooligan-Band & ein Viertel in Habachtstellung

Liveticker Legida 9. Januar 2017: Legida gibt auf + Videos

Legida packt ein - dieses Mal für längere Zeit. Es soll erst einmal keine weiteren Demonstrationen mehr in Leipzig geben. Foto: L-IZ.de

Für alle LeserSo richtig „vor die Welle“ scheinen die Legida-Organisatoren um den neuen Vereinschef Patrick Filz auch beim Anlaufnehmen zum angestrebten Rundgang am heutigen 9. Januar 2016 im Waldstraßenviertel nicht zu kommen. Dass man die rechte Bewegung, zuletzt mehr ein Resthäufchen vergangener Tage, bei Loks Vereinsführung nicht mag, ist seit einer kraftvollen Distanzierung 2015 bekannt. Beim Roten Stern oder der BSG Chemie darf man schlicht davon ausgehen. Man versuchte also im Vorfeld mittels der gewaltverherrlichenden Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe“ die Stimmung vor allem unter rechtsorientierten Hooligans noch etwas aufzubessern. Erinnerungen an den Connewitzer Überfall scheut man Weiterlesen

Verkehrkonzept Waldstraßenviertel: „Permanentes Sperrgebiet keine Lösung“

Seit heute ist bekannt: Zwischen 10. und 15. Oktober 2017 wird Helene Fischer insgesamt fünf Konzertabende in der Arena Leipzig geben. Dabei handelt es sich um Dienstag und Mittwoch sowie Freitag, Samstag und Sonntag in der zweiten Herbstferienwoche. „Sofern das Verkehrskonzept der Stadt weiterhin Bestand hat, bedeutet das für die Bewohner im Waldstraßenviertel eine Horrorwoche“, so FDP-Kreisvorsitzender Marcus Viefeld, der selbst von den Einschränkungen betroffen ist. „Erst kommt man nicht mehr heim, weil alles zugestaut ist. Dann muss man mürrischen Securities erklären, dass man in dem Gebiet wohnt. Und später kommen Gäste auch nicht mehr vorgefahren – weil sie Weiterlesen

Freie Bahn für die Öffnung des Elstermühlgrabens

Ab Montag werden die Bäume zwischen Thomasiusstraße und Lessingstraße gefällt

Foto: Ralf Julke

Es ist so ein richtiges Jahrzehnteprojekt, diese Öffnung des Elstermühlgrabens. Erst hat es über zehn Jahre gebraucht, um die Öffnung des in den 1960er Jahren verrohrten Mühlgrabens überhaupt zu beschließen. 2004 kam der Beschluss endlich zustande. Aber auch nur, weil der Neubau des Ranstädter Steinweges im Vorfeld der Fußball WM 2006 drängte. Mit bekannten Folgen. Weiterlesen

Verkehrskonzept Sportforum: Der „Sperrkreis“ sorgt für Entlastung und mehr Bewohnerschutz

Am 10. September 2016 kamen zur Heimspielpremiere von RB Leipzig in der 1. Fussballbundesliga über 42.000 Besucher. Noch am 8. September 2016 wurden auf Einladung des Bürgervereins Waldstraßenviertel und der Stadt Leipzig insbesondere den Bewohnerinnen und Bewohnern des Waldstraßenviertels in einer Bürgerinformations- und Diskussionsveranstaltung die aktuellen Arbeitsstände zum Bewohnerschutz vorgestellt. Dabei ging es einerseits um die temporäre Einrichtung des sog. „Sperrkreises“ zum Spiel und andererseits um die Umsetzung des Bewohnerparkens in diesen Wohnquartier. Weiterlesen

Rätsel im Rosental

Was steht an der Rosentalgasse und verrät nicht, was es ist?

Foto: Ralf Julke

Es gibt allerlei Relikte, die in Leipzig ziemlich beziehungslos herumstehen. Man stolpert drüber, fragt sich, was das ist – und in der Regel steht es nicht dran. Und man ist ja sowieso schon verwirt, wenn man - wie Wolfgang Stoiber, Vorsitzender des NuKLA e.V. - immerfort auf Spurensuche ist nach Leipzigs Gewässer- und Auenlandschaften. Auch das ist ein reines Rätselspiel. Weiterlesen

Mit Pferdekraft von Reudnitz nach Plagwitz

Im Waldstraßenviertel, wo Leipzigs erste Omnibusgesellschaft ihren Sitz hatte

Foto: Ralf Julke

LeserclubLeipzig und sein Nahverkehr. Wie alt ist das Thema eigentlich? Stillschweigend haben die Leipziger Verkehrsbetriebe in diesem Jahr 120 Jahre „Elektrische“ gefeiert. Aber mit Strom ging es ja nicht los, sondern mit Pferden. Am 18. Mai 1872 nahm die Leipziger Pferdeeisenbahn (LPE) ihren Betrieb auf. Aber auch das war nicht der Beginn des Leipziger Nahverkehrs. Der war schon zwölf Jahre früher. Weiterlesen

Auch zwei Jahre später nichts geklärt

Leipzigs Verwaltung hat immer noch kein Verkehrskonzept für Großveranstaltungen im Sportforum

Foto: L-IZ.de

Über ein Jahr wurde seinerzeit im Leipziger Stadtrat über das Verkehrskonzept rund ums Sportforum diskutiert. Dann versank das Thema wieder tief im Schweigen, nachdem der Stadt nichts Besseres eingefallen war, als weitere Parkplätze im Auenbereich anzudenken. Doch mit dem Aufstieg von RB Leipzig in die 1. Bundesliga ist das Thema wieder da. Und nichts ist geklärt. Weiterlesen

Kontrolleifer der Polizei war verfrüht

Gericht spricht Anti-Legida-Demonstrantin von einem Bußgeldbescheid der Stadt Leipzig frei

Foto: L-IZ.de

Wer erinnert sich noch an den 12. Januar 2015? Das war war der Tag, an dem Legida in Leipzig ganz groß aufmarschieren wollte im Waldstraßenviertel. Ein Tag, an dem das zivile Leipzig 30.000 Gegendemonstranten mobilisierte, die versuchten, den Marschierenden den Weg zu verstellen. Für einige Gegendemonstranten hatte das damals ein Nachspiel. Weiterlesen

"In den Ländern, aus denen diese Menschen kommen, respektiert man seine Nachbarn“

Geplante Asylunterkunft: Skepsis, Zustimmung und ein prominenter Provokateur im Waldstraßenviertel

Foto: René Loch

Etwa 350 Menschen folgten am Mittwochabend der Einladung der Stadtverwaltung zur Informationsveranstaltung über eine geplante Asylunterkunft im Waldstraßenviertel. Neben Besorgten und Unterstützern äußerte sich auch ein lokaler Rechtsaußenpolitiker der AfD. Weiterlesen

Grünes Licht vom OBM

Leipzigs neue Sportoberschule am Nordrand des Waldstraßenviertels soll ab 2016 gebaut werden

Foto: Ralf Julke

Leipzigs Sportoberschule soll einen vierzügigen Neubau mit Dreifeldsporthalle bekommen. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau und Schulbürgermeister Thomas Fabian die Vorlage zum Baubeschluss in den Stadtrat einbringen. Die neue Schule soll am Nordrand des Waldstraßenviertels als Teil des zwischen Goyastraße, Max-Planck-Straße und Auenwald befindlichen Mehrgenerationenprojektes entstehen, zu dem ein Altenpflegeheim, betreutes Wohnen und eine Kita gehören. Weiterlesen

Ein Bildband voller Geschichten und Liebe zu einem besonderen Quartier: Das Leipziger Waldstraßenviertel

Foto: Ralf Julke

Gute Bücher leben von der Faszination. Von der Faszination der Leser, vom Begeistertsein des Verlages und vom Fasziniertsein des Autoren von seinem Thema. Wer sich für sein Thema nicht begeistert, sollte kein Buch draus machen. So einfach könnte es sein. Für den Architekten Bernd Sikora und den Fotografen Peter Franke ist das Faszinosum klar benennbar: Zentrum-Nordwest. Weiterlesen