Artikel zum Schlagwort Wissenschaft

Podiumsdiskussion

Donnerstagsdiskurs der Uni Leipzig widmet sich Wissenschaftsfreiheit und Zivilklausel

Foto: Lucas Böhme

Im Rahmen des unregelmäßig stattfindenden „Donnerstagsdiskurses“ an der Universität Leipzig haben vier Wissenschaftler über die Freiheit der Forschung in Deutschland diskutiert. Ein Schwerpunkt war dabei unter anderem die sogenannte Zivilklausel, die Forschung zu militärischen Zwecken verbieten soll. Die aktuellen Gefahren für Forschung und Wissenschaftler in anderen Ländern spielten entgegen der Ankündigung keine nennenswerte Rolle. Weiterlesen

Demobeobachtungen

Fakten, Fakten, Fakten: 1.000 Menschen beteiligen sich am „March for Science“

Foto: Lucas Böhme

Seit Anfang des Jahres haben Organisationen weltweit zum „March for Science“ aufgerufen. Ausgangspunkt war zunächst die Wahl des Klimawandel-Skeptikers Donald Trump zum US-Präsidenten, doch auch der generelle Vertrauensverlust in Wissenschaft und Fakten spielte eine zunehmende Rolle. In Leipzig beteiligten sich am Samstag etwa 1.000 Menschen an der Demonstration. Redner thematisierten unter anderem den Masernausbruch und die Hetze gegen Geflüchtete. Weiterlesen

Ein neues Poesiealbum neu für nachdenkliche Zeitgenossen

Wissenschaft ist keine Glaubenssache und Fausts Dilemma ist der Horror unserer Zeit

Foto: Ralf Julke

Das Thema liegt so rum in der Weltgeschichte. Man stolpert drüber. Manchmal steckt es die Reinemachefrau hinter den Vorhang, damit es keiner sieht. Denn die Herren im Nobelkabinett sind ja wieder damit beschäftigt, die Religion als Glücksbringer für eine heilsame Zukunft anzupreisen. Glaube siegt, oder so ähnlich. Aber selbst Dichter wissen es besser. Weiterlesen

Koalition stockt Etat für Wissenschaft und Forschung um 24,5 Mio. Euro auf

Der Wissenschaftsausschuss des Landtages hat in seiner heutigen Sitzung die Änderungsanträge der Koalitionsfraktionen zum Haushaltsentwurf der Staatsregierung beschlossen. Dazu erklären die wissenschaftspolitischen Sprecher der Koalitionsfraktionen, Aline Fiedler (CDU) und Holger Mann (SPD): Insgesamt stocken die Koalitionsfraktionen den Wissenschaftsetat um rund 24,5 Millionen Euro für die kommenden beiden Jahre auf. Weiterlesen

Starthilfe zum Selberdenken

Ein philosophischer Essay über den schöpferischen Moment der Erkenntnis und die Gretchenfrage der modernen Technologien

Foto: Ralf Julke

Das Buch ist eine kleine Überraschung. Und es ist eigentlich auch keine EAGLE-Starthilfe, wie es die anderen Starthilfen aus dem Leipziger Verlag sind: Einstiegshelfer in wichtige Grundlagenfächer. Auch nicht in die angewandte Mathematik, auch wenn es so draufsteht. Tatsächlich ist es eine Starthilfe ganz anderer Art: eine philosophische, die dafür plädiert, auch in heutigen Zeiten wieder den eigenen Kopf zum Denken zu nutzen. Weiterlesen

Auf dem Weg zu Erkenntnissen: 5. Lange Nacht der Wissenschaften mit umfangreichen Angeboten

„Leibniz hielt die Wege der Erkenntnis für interessanter als die Erkenntnis selbst. Die Lange Nacht der Wissenschaften bietet zahlreiche Möglichkeiten, Erfindungen zu entdecken, ungewohnten Gedanken zu begegnen und ungeahntes Wissen zu erschließen“, so Dr. Skadi Jennicke, Beigeordnete und Bürgermeisterin für Kultur. Und eine bessere Gelegenheit gibt es so schnell nicht wieder. Mehr als 70 Einrichtungen öffnen am 24. Juni von 18 bis 24 Uhr ihre Türen für 318 Veranstaltungen und laden ein in Hörsäle und Bibliotheken, in Labore und OP-Säle, in Ställe und Gärten – in nichtöffentliche Räume, die der Forschung und Lehre vorbehalten sind und in bekannte Räume, Weiterlesen