1.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Array

Schwarwels Fenster zur Welt: Happy Birthday Pummelchen?

Von Text: Ilse Schnickenfittich / Sekretariat

Mehr zum Thema

Mehr

    Täuscht das oder werden die Kims eigentlich immer kleiner und nun auch noch dicker? Aber genialer eben auch. Kommt wohl vom vielen Essen, denn das verstärkt ja bekanntlich das Hirnwachstum. Oder waren es doch seiner drolligen Hände Arbeit, die den genialen Geist des Kim Jong Un zu ungeahnten Höhen aufsteigen ließ? Papa mochte Filme - er scheint Panzer schön zu finden.

    Also jetzt mal bitte nicht böse sein, liebe Nordkoreaner – hübsch ist es nicht gerade euer Pummelchen. Und so genial, wie ihn euer Staatsfernsehen bezeichnet, kann er dann nicht sein, wenns gerade mal zum Schießen und Reiten reicht. Konnte Ronald Reagen schließlich auch – zumindest im Film. Soviel also zu „Bildern“, aber da wird ja überall dran rumgefummelt.

    Leichter wird’s mit dem Auslandsstudenten wohl dennoch nicht – obwohl ein paar spielerische Elemente dazukommen. Während ihr also weiterhin durch Betonburgen schleicht, an den Endsieg glauben müsst und diesen Text nie zu Gesicht bekommen werdet, ist der Dicke im Freizeitpark und Männerduschräumen unterwegs. So ist es eben – immer schön getrennt zwischen denen, die was erreicht haben und denen, die nicht wissen wie das geht. Also das „richtig geboren werden“.

    Aber lustig sieht er aus, der Milchbubi hoch zu Ross, der Herr Militärstratege. Hoffentlich vergaloppiert er sich und kommt auf die Idee, dass eine Million unter Waffen und ein Münchhausenritt auf der Atombombe eben nicht mehr ganz in die Zeit passen und mehr kosten, als nur Geld. Und bei dem Slogan „Militär zuerst“ die Bedürfnisse der Menschen schon immer zuletzt kamen. Vielleicht helfen ihm die chinesischen Kindergärtner ja auch dabei? Gegebenenfalls also gern später auch ein Happy Birthday, selbst wenn dann immer noch kein Mensch wissen sollte, wie alt das Bengelchen eigentlich ist. Vielleicht kann man ihn ja sogar besuchen, an diesem 8. Januar im Jahre irgendwann, so mit Geschenk, Schnaps und Party statt Parade?

    Heute jedenfalls hat er sich den Gruß wohl noch lange nicht verdient. In der Hoffnung, dass dies noch kommt und im Namen von wenigstens Honecker, Ceau?escu, Mao, Stalin und Pol Pot aus der Hölle heraus: „Halte ein und bedenke, dass noch jedes Volk irgendwann begriffen hat!“

    Ansicht vergrößern
    Präsentiert von:

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ