1.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Array

Staffelstabübergabe bei der Vermittlungsarbeit: Katrin Haucke neue Projektmanagerin bei den Leipziger KulturPaten

Mehr zum Thema

Mehr

    Katrin Haucke ist die neue Projektmanagerin bei den Leipziger KulturPaten. Sie vermittelt ab sofort neue Patenschaften und ist Ansprechpartnerin für all diejenigen aus Kultur und Wirtschaft, die sich für eine KulturPatenschaft interessieren. Die studierte Kulturwissenschaftlerin übernimmt die Aufgabe von Gudula Kienemund, die sich nach vier Jahren engagierter Arbeit aus dem operativen Geschäft zurückzieht.

    Gudula Kienemund: „Das war eine tolle Erfahrung für mich und ich bedanke mich von Herzen bei allen Mitpaten. Die Kulturszene profitierte bisher von viel Know-how und professioneller Unterstützung in über 120 Patenschaften. Jetzt übergebe ich mit Begeisterung den Staffelstab an Katrin und freue mich auf den frischen Wind unserer neuen Projektleiterin.“

    Als geschäftsführende Gesellschafterin bleibt Gudula Kienemund den KulturPaten weiterhin ehrenamtlich verbunden.

    Katrin Haucke ist gespannt auf neue Begegnungen und interessante Patenschaften. „Kultur und Wirtschaft auf Augenhöhe und nachhaltig zusammenzubringen, ist einfach eine wunderbare Idee. Da ich schon länger im freien Kulturbetrieb aktiv bin, weiß ich, wie wichtig auch jede noch so kleine oder große Unterstützung sein kann.“

    Die 42-Jährige ist seit vielen Jahren in der Leipziger Kunst- und Kulturszene aktiv. Sie arbeitet unter anderem für das DOK-Festival Leipzig (Bereich Animationsfilm), die Leipziger Jahresausstellung, die Schaubühne Lindenfels, OSTPOL und das Sächsische Schülerfilmfestival „Film ab!“ Damit bringt sie viele Kontakte und langjährige Erfahrung in der Konzeption und Durchführung kultureller Veranstaltungen sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit.

    Mit der Vermittlungstätigkeit übernimmt Katrin Haucke den Löwenanteil der KulturPaten-Arbeit und erhält deshalb als Einzige eine geringe Aufwandsentschädigung. Diese finanziert sich aus Spenden von Förderern, die die KulturPaten unterstützen. Die sechs Gesellschafter der gemeinnützigen Unternehmergesellschaft Anja Hesse-Grunert, Gudula Kienemund, Jörg Müller, Torsten Oertel, Uwe Schmidt sowie Ariane Wiegand arbeiten ehrenamtlich.

    Die Leipziger KulturPaten gehen neue Wege in der Kulturförderung und leben die Idee, dass Unternehmen Kunst- und Kulturprojekte durch konkrete Arbeitsleistungen in einer Patenschaft unterstützen. Dafür vermitteln sie praktische Patenschaften zwischen Wirtschaftsunternehmen und Kultureinrichtungen in Leipzig. Die Leipziger KulturPaten wurden 2008 auf Initiative von BMW Werk Leipzig, Freiwilligen-Agentur Leipzig, Hörspielsommer, IdeenQuartier, Moritzbastei, PUUL, torpedo leipzig, Unternehmensberatung Dr. Hentschel, Die VILLA und Werk II Kulturfabrik Leipzig gegründet.

    www.leipzigerkulturpaten.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ