3.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Ist ein Abschluss durch fremdverfasste Bachelorarbeiten erlaubt?

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    In Deutschland werden Hochschulabschlüsse mittlerweile durch Master- und Bachelor-Studiengänge erlangt, wobei die Master- und Bachelorarbeit eine Voraussetzung für den Abschluss darstellt. Diese letzte Arbeit, die vor dem Ende des regulären Studiums verfasst wird, sollte die erworbenen wissenschaftlichen Fähigkeiten eines Studenten deutlich zum Ausdruck bringen.

    Legal und vielfältig

    Für die meisten Studenten ist das Gerichtsurteil des OLG Frankfurt (Aktenzeichen 11 U 51/08) von enormer Bedeutung, denn das Gericht bestätigt darin die Legalität sogenannter Ghostwriter, sofern sie sich an entscheidenden Faktoren orientieren.

    Für Österreicher ist das beispielsweise nicht der Fall, denn die UG-Novelle hat zur Folge, dass fremdverfasste Arbeiten nicht eingereicht werden dürfen, auch wenn dieses Verbot nur bedingt sinnvoll erscheint da es kann nämlich leicht umgangen werden kann, was viele Interessierte zweifelsohne nutzen.

    Wer sich um einen Ghostwriter bemüht, trifft dank Facebook und Co. auf eine Vielzahl von Anbietern. Viele Ghostwriter schreiben Bachelorarbeiten und bieten Ihre Dienstleistungen im Internet an. Doch längst nicht alle sind auch wirklich seriös. Jeder muss sich also selbst ein Bild von den Ghostwritern oder den jeweiligen Agenturen machen. Negativ in diesem Zusammenhang erscheinen folgende Kommentare:

    …..Sprache, Stil und Inhalt entsprechen nicht den Vorgaben.

    …..Endkorrekturen finden selten statt.

    …..Texte werden einfach aus dem Netz kopiert und nur leicht verändert.

    Professionelle Anbieter und spezifische Autoren nehmen Aufträge in dieser Form nur an, wenn sie hinsichtlich dem entsprechenden Themenkomplex auch wirklich bewandert sind. Sie sind mit dem entsprechenden besonderen Fachvokabular, und weiteren Besonderheiten des Fachs vertraut.

    Die Prüfungsordnung greift – Bachelorarbeit  und Masterarbeit werden gleich bewertet

    Professoren und Gutachter legen an die Bachelorarbeit hohe Maßstäbe, die durch die jeweilige Prüfungsordnung des Studiengangs und der Hochschule selbst vorgegeben werden. Wie beispielsweise auf der Webseite einer der Ghostwriting-Agentur, der business-and-science.de zu lesen ist, entsprechen die Anforderungen an eine Bachelorarbeit den an heutige Masterarbeiten.

    Doch für Absolventen eines Bachelorstudienganges ist es die erste und entscheidende Abschlussarbeit. Mit akademischen Ghostwritern lässt sich dieser Nachteil durchaus wieder ausgleichen, denn diese werden mit Routine und Erfahrung bei einem perfekten Abschluss behilflich sein.

    Planung und Umsetzung

    Zunächst ist natürlich die Wahl des passenden Ghostwriters oder der passenden Agentur von entscheidender Bedeutung, denn mit der Bachelorarbeit steht und fällt auch die künftige berufliche Perspektive. Informationen über die Ghostwriter zu gewinnen und Bewertungen über den Dienstleister nachzulesen, zählen zur Pflichtaufgabe des Interessenten. Studenten sollten zudem auch nicht das erstbeste Angebot akzeptieren, sondern vielmehr Vergleichsmöglichkeiten nutzen oder vielleicht mal in den eigenen Reihen fragen, wer schon Erfahrungen damit gemacht hat.

    Die Planungsphase

    Die Planung sollte im Rahmen eines gemeinsamen Austauschs zwischen Studenten und Ghostwritern vorgenommen werden. Dieses dient dazu, Vertraulichkeit zu erschaffen und die notwendigen Informationen zu verschaffen, um eine einvernehmliche Basis zu errichten. Basisrecherche sowie das Abklären von Definitionen der wichtigsten Begriffe sollte ebenfalls seitens der Ghostwriter angeboten werden.

    Auch im weiteren Verlauf Absprachen notwendig

    Absprachen sind auch während der gesamten Zeit unbedingt erforderlich und erwünscht, wie auch sachgerechte Feedbacks. Die Bachelorarbeit sollte inhaltlich den Vorstellungen des Studenten entsprechen, sodass auch spezielle Wünsche und Korrekturen zu jeder Zeit vorgenommen werden können.

    Schließlich dient eine Musterarbeit als Vorlage für die eigene Arbeit, die auch später im Namen des Studenten handwerklich umgesetzt und veröffentlicht wird und trotzdem das geistige Eigentum des Studenten ist. Darüber hinaus müssen selbstverständlich alle Quellen und Verweise angegeben sein, um möglichen Plagiatsvorwürfen entgegentreten zu können.

    Es lässt sich nicht konkret vorhersagen, wie lange es tatsächlich bis zur Fertigstellung einer Bachelorarbeit  dauert, denn auch hier ist immer die Frage, wie weit steht der Fremdschreiber selbst im Thema drin und wie engagiert ist der Student auch wirklich mit bei der Sache, denn der Fremdschreiber ist hier eigentlich eher der Handwerker, der die Arbeit umsetzen soll.

    Zudem ist es immer auch abhängig von Themen, Inhalten, der eigenen Beteiligung an diesem Prozess sowie von Formatierungen und Designs. Es kommt darauf an, dass sowohl der Student als Auftraggeber, als auch Autor, letztlich genau wissen, was in jedem Fall in die Arbeit gehört. Doch als Teamwork sollte sich so auch für Schreibunbeholfene Studenten ein guter Abschluss umsetzen lassen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige