Leipziger Zeitung Nr. 106. Foto: LZ
Bildung·Medien

Die Leipziger Zeitung 106: Vertrödelte Energiewende, Lokalpolitik und die Kärrnerarbeit im Stadtrat

Schwarwel sieht schwarz. Jedenfalls in seiner Titelkarikatur für den Winter 2022. Ein kleiner russischer Potentat zeigt den Deutschen nämlich den Stinkefinger. Gekappte Gasleitungen zeigen, wie abhängig Deutschland von russischem Gas geworden ist. Nun fürchtet sich die halbe Nation vor eiskalten Wohnungen. Aber fast vergessen ist, wie die Energiewende in Deutschland 16 Jahre lang ausgebremst wurde. […]

Im Carbonbetontechnikum werden Bauteile aus Carbonbeton automatisiert gefertigt. Foto: Kirsten Nijhof/HTWK Leipzig
Bildung·Forschung

Nachhaltiger als Stahlbeton: Modellfabrik für Carbonbeton in Leipzig eröffnet

Beton kann große Lasten tragen, brennt nicht, ist unempfindlich gegenüber äußeren Einflüssen und günstig in der Herstellung. Mit Stahl als Bewehrung kann Beton beachtliche Flächen überspannen. Die Kehrseite ist ein enormer Rohstoff- und Energieverbrauch, ganz zu schweigen von den Treibhausgasemissionen. Seit einigen Jahren beschäftigen sich deshalb Forscher der HTWK Leipzig mit einer deutlich umweltfreundlicheren Alternative […]

Bildung·Forschung

Wissen über heimische Heilpflanzen

Neben vielen Heilpflanzen, wie dem Löwenzahn, der ganz normalen Zitrone und vielen anderen Heilpflanzen, die schon in den Klöstern im Mittelalter hochgepriesen wurden, sind die über 400 Molekülverbindungen des Hanfes in den letzten Jahren ganz verstärkt wieder in den Focus, inzwischen auch der Schulmedizin geraten. Nicht zuletzt hat die Uni Freiburg beispielsweise ihre Forschung in […]

Bildung·Bücher

Überm Schreibtisch links – Über Grenzen

Grenzen. Sie spürt man täglich und will sie sich vom Leib halten. Aus meteorologischer Sicht: Die einen trotzen dem Hitzesommer, indem sie sich in ein Regenfass in den Garten stellen, die anderen entfliehen ins luftigere Urlaubsquartier. (Fliehen, nicht fliegen.) Ob entspannen im Norden, leidenschaftlich im Süden, genussvoll im Westen – oder bestenfalls alles zusammen – […]

Johannes Stadermann (Hrsg.): Au(g)enblicke 4. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Der vierte Band „Au(g)enblicke“: Zwei prall gefüllte Teilbände zu einer geschichtsträchtigen Landschaft gleich hinter Leipzig

Oft wirken moderne Verkehrsinfrastrukturen wie Barrieren. Sie beschränken die Bewegungsfreiheit der Menschen, die vor Ort nach kurzen Wegen suchen, und auch die Aussicht. Das erleben nicht nur die Seehausener seit Jahren. Das erleben auch die Leipziger, wenn sie westwärts auf die Elster-Luppe-Aue schauen. An der A 9 ist im Grunde die Welt zu Ende. Dahinter […]

Jörn Hühnerbein: Tagebuch für später. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Tagebuch für später: 61 seltsam kurze Geschichten aus einer Stadt ohne Namen

Dieses Buch reicht für 61 Tage. Jeden Tag eine kleine Geschichte. So klein, dass man sie zwischen Zähneputzen und Einschlafen lesen kann. Und dann darf man träumen und es kann durchaus passieren, dass man in der Welt von Jörn Hühnerbein landet. Eine Welt gleich neben unserer Welt. Hinter der nächsten Hecke, hinter der Stubentür. Das […]

In Panitzsch selbstverständlich: Die Kirche als Konzertstätte. Foto: Ghostwriter123, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=71055759
Bildung·Zeitreise

Kirche bei Leipzig: Der „Hohepriester“ zu Panitzsch

Die Nikolaikirche Leipzig und die Thomaskirche Leipzig sind weithin bekannt. Darüber hinaus gibt es Wissenswertes und Besonderes über so manche Kirche in und nahe der Messestadt zu berichten. Heute im Porträt: der erste der „Drei Hohepriester“ – die Kirche zu Panitzsch in Borsdorf. Sie ist Gotteshaus und Kulturzentrum, Konzerthalle und Ausstellungszentrum: die Kirche zu Panitzsch. Entstanden […]

Birk Grüling, Lucia Zamolo: Ein T-Rex namens Sue. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Ein T-Rex namens Sue: Ein Entdeckerinnenbuch mit lauter Dinosauriern drin

Das Besondere an diesem Buch ist nicht der Tyrannosaurus Rex, obwohl er natürlich drin vorkommt nebst vielen anderen Stars des Dinosaurierzeitalters. Das Besondere ist die zwinkernde Verschiebung der Wahrnehmung auf die handelnden Personen. Denn auch für die Entdeckung der Giganten der Urzeit gilt: Die Hälfte der Entdeckungen haben Frauen gemacht. Und Birk Grüling und Lucia […]

Gerald Hüther, Robert Burdy: Wir informierten uns zu Tode. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Wir informieren uns zu Tode: Warum wir so bedürftig sind und in Informationsfluten ersaufen

Einen „Befreiungsversuch für verwickelte Gehirne“ nennen der Neurobiologe Gerald Hüther und der Leipziger Journalist Robert Burdy ihr gemeinsames Buch, in dem es um die für Journalisten durchaus brennende Frage geht: Warum drehen jetzt alle durch? Warum haben immer mehr Menschen das Gefühl, in einer Informationsflut zu ersaufen und dabei schlechter informiert zu sein als alle […]

Leipzig in einem fernen Winter. Archivfoto: Michael Freitag
Bildung·Forschung

Internationale Studie: Bessere Luft beschleunigt globale Erwärmung und erhöht den Druck für die Energiewende

Wenn es um die Abkühlung der Erdatmosphäre geht, empfehlen ja diverse Schlaumeier immer wieder, man könne ja mit künstliche Rauch- und Staubwolken die Sonneneinstrahlung vermindern und damit für eine Abkühlung sorgen. Das hat ja auch bei katastrophalen Vulkanausbrüchen in der Vergangenheit geklappt, als das „Jahre ohne Sonne“ mit sich brachte. Aber eine Lösung ist das […]

Grabbeigaben aus Grab Nr. 3532, Gräberfeld von Issendorf in Niedersachsen. Während des Mittelalters dort begrabene Menschen sind genetisch eng verwandt mit Menschen, die damals nach England eingewandert sind. Foto: Landesmuseum Hannover
Bildung·Forschung

Von Kontinentaleuropa nach England: Wie die Einwanderungsgeschichte in den Genen der alten Engländer steckt

Sachsen, Angeln, Friesen und Normannen – die englische Geschichte ist eine Geschichte der Migration. Und das ist nicht nur in alten Chroniken nachlesbar oder in Grabbeigaben abzulesen, es streckt auch in den Genen der Engländer. Forscher aus Lanceshire und Leipzig haben jetzt das Erbgut aus alten englischen Gräbern untersucht und die Einwanderungsgeschichte auch in den […]

Omri Boehm: Radikaler Universalismus. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Radikaler Universalismus: Warum das heutige Gerede von Freiheit wenig mit einem Kerngedanken der Bibel und der Aufklärung zu tun hat

Nein, Sie müssen keiner neuen Partei beitreten, keine neue Ideologie auswendig lernen. Nur Ihres eigenen Verstandes dürfen Sie sich bedienen. Genau so, wie es Immanuel Kant in seiner inzwischen legendären Definition der Aufklärung empfohlen hat. Wobei: „die“ Aufklärung gab es nicht. Das ist das Problem. Menschen bilden nur zu gern Parteien und hauen sich die […]

Leipzigs zweite Trinitatiskirche (2013). Foto: Timur Y, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=59768260
Bildung·Zeitreise

Verlorene Kirche in Leipzig: Die Trinitatiskirche in der Emil-Fuchs-Straße

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Doch die Zukunft vieler Kirchen ist bedroht: Dutzende von ihnen haben ihre Funktion verloren, einige sind bereits spurlos aus dem Ortsbild verschwunden. Zeit zur Erinnerung an verschwundene Kirchen – […]

Hans-Werner Honert: Irrwisch. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Irrwisch: Ein flotter Agentenroman mit Patrioten, Baby und Bezügen zur modernen Geheimdienstwelt

Was stellt man eigentlich mit der ganzen Zeit an, wenn man nach einem langen Leben im Filmgeschäft in den Ruhestand gegangen ist, aber eigentlich nicht loslassen kann? So wie Hans-Werner Honert, der von 1995 bis 2012 die Saxonia Media leitete und „zur größten mitteldeutschen Filmproduktionsfirma“ machte? Hier wurde „In aller Freundschaft“ produziert und erblickten lauter […]

Maja Göpel: Wir können auch anders. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Wir können auch anders: Warum es klug ist, unsere Zukunft selbst in die Hand zu nehmen

Maja Göpel ist die wohl derzeit bekannteste Nachhaltigkeitswissenschaftlerin in Deutschland, quasi das gern zu Diskussionen eingeladene Gesicht der überfälligen Veränderung, die unser Land klimafreundlich und überlebensfähig machen muss. Da vergisst man oft, dass sie auch Politikökonomin ist und weiß, was Regierungen ändern können, wenn ihre Vertreter nur den Mumm dazu haben, eine Vision und die […]

Bildung·Zeitreise

Verlorene Kirche in Pirna: Die Anstaltskirche Sonnenstein

Kirchenbauwerke gehören in Mitteldeutschland zu fast jedem Ort. Im Alltag sind sie bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke, sie haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Doch die Zukunft vieler Kirchen ist bedroht: Dutzende von ihnen haben ihre Funktion verloren, einige sind bereits spurlos aus dem Ortsbild verschwunden. Zeit zur Erinnerung an verschwundene Kirchen – […]

Philipp Sterzer: Die Illusion der Vernunft. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Die Illusion der Vernunft: Warum wir die Welt im Kopf konstruieren und welche Rolle Überzeugungen dabei spielen

Untertitelt hat der Mediziner, Psychiater und Neurowissenschaftler Philipp Sterzer sein Buch mit „Warum wir von unseren Überzeugungen nicht zu überzeugt sein sollten“. Das klingt fast so, als hätte das auch ein kluger Philosoph vor 250 Jahren so schreiben können. Aber diesmal geht es nicht um Philosophie, sondern darum, was sich möglicherweise wirklich in unserem Kopf […]

Bildung

Spielt der eigene Lebenslauf bei der Bewerbung überhaupt noch eine Rolle?

Der Lebenslauf ist nach wie vor ein echtes Herzstück einer Bewerbung und wird von den meisten Personalverantwortlichen intensiv studiert. Innerhalb des Lebenslaufs werden alle Informationen aus dem Leben chronologisch aufgelistet. Während der Lebenslauf früher in Textform erstellt wurde, ist heute ein tabellarischer Überblick üblich geworden. Wir erklären Ihnen im Folgenden kurz, worauf Sie dabei achten […]

Die Rappbodetalsperre im Harz ist von Wäldern umgeben und die größte Trinkwassertalsperre Deutschlands. Foto: André Künzelmann/ UFZ
Bildung·Forschung

Wenn die Wälder verschwinden: Auch die Trinkwasserqualität aus Talsperren leidet unter dem Klimawandel

Das in Talsperren gespeicherte Wasser sichert für viele Regionen Deutschlands die Trinkwasserversorgung. Gute Wasserqualität ist dafür wichtig – wird aber durch den Klimawandel stark gefährdet. Ein Forschungsteam des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ) konnte in einer Modellstudie an der Rappbodetalsperre im Harz zeigen, wie sich der klimabedingte Waldverlust etwa durch Waldbrände im Einzugsgebiet der größten Trinkwassertalsperre […]

Elena Makarova: Friedl. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Friedl: Der einfühlsame Lebensroman der Friedl Dicker

Zensur hat viele Erscheinungsformen. Und manchmal scheinen die Leute, die so agieren, nicht einmal zu begreifen, dass sie es tun. So wie der amerikanische Verlag, der Elena Makarovas Buch über Friedl Dicker einfach nur deshalb ablehnte, weil er nicht in das Schema der dort produzierten Biografien passte: „Du bist nicht Nabokov, deine Literatur braucht hier […]

Bildung·Leipzig bildet·Politik

Student/-innenRat der Uni Leipzig legt Maßnahmenkatalog vor: Klimaneutral bis 2030

Beschlossen hat es der Student/-innenRat der Universität Leipzig schon am 19. Juli. Aber dann eilten die Studis erst einmal alle in die Ferien. Und erst nach ihrer Rückkehr schickten sie dann die Pressemitteilung heraus. Obwohl es ein starkes Zeichen ist: In Zusammenarbeit mit studentischen Nachhaltigkeitsinitiativen hat der Student/-innenRat konkrete Forderungen an die Universität Leipzig sowie […]

Laurence Dreyfus: Parsifals Verführung. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Parsifals Verführung: Ein Wagner-Roman, in dem eigentlich Hermann Levi der Held ist

Einen „Richard-Wagner-Roman“ hat der amerikanische Musikwissenschaftler und Musiker Laurence Dreyfus seine Geschichte genannt, obwohl ein ganz anderer der Held der Erzählung ist: der Dirigent Hermann Levi, über den sich die Wagner-Geschichtsschreibung bis heute wundert, weil er einfach nicht zu passen scheint in Wagners antisemitische Äußerungen. Und genau so beginnt das Buch auch: mit einer Szene […]

Bildung·Zeitreise

Verlorene Kirche in Berlin: Die Dreifaltigkeitskirche Friedrichstadt

Kirchenbauwerke gehören zu vielen Ortschaften. Sie sind bekannt als Wahrzeichen, Ortsmittelpunkt oder Orientierungsmarke. Die meisten haben architektonisch, kunsthistorisch und regionalgeschichtlich vielfältige Bedeutung. Doch die Zukunft vieler Kirchen ist bedroht: Dutzende von ihnen haben ihre Funktion verloren, einige sind bereits spurlos aus dem Ortsbild verschwunden. Zeit zur Erinnerung an verschwundene Kirchen auch außerhalb von Mitteldeutschland – […]

Katja Ludwig: Ellie & Oleg. Außer uns ist keiner hier. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Außer uns ist keiner hier: Die Abenteuer von Ellie und Oleg in den wohl seltsamsten Tagen, die wir alle erlebt haben

Der fiktive Fahndungsaufruf gleich auf Seite 7 verweist zwar auf das Jahr 2022, in dem Katja Ludwigs Geschichte spielt. Aber das Jahr 2020 passt besser, jener frühe Abschnitt der Corona-Pandemie, als die Staaten weltweit mit Lockdowns auf die Pandemie reagierten – teilweise so rigide, dass tatsächlich ganze Ortschaften abgeschnitten waren. Und nicht nur Gestrandete im […]

Prof. Dr. Nina Kolleck. Foto: Swen Reichhold
Bildung·Forschung

Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Nina Kolleck: „Die Gegenwart der Jugend ist geprägt von Krisen und Katastrophen“

Corona, Klimawandel, Krieg in der Ukraine und steigende Inflation in Deutschland – auch Jugendliche hierzulande müssen gerade mit vielen schwierigen Krisenthemen klarkommen. Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Nina Kolleck von der Universität Leipzig forscht zu dieser Thematik. Kürzlich hat sie eine Studie zum politischen Umgang Jugendlicher mit dem Ukraine-Krieg beendet, die demnächst publiziert wird. Im Interview erklärt […]

Thomas Böhme: Grünlaken. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Grünlaken: Ein Roman über städtische Randzonen, seltsame Sperrgebiete und die scheiternden Fluchtversuche des Adrian G.

Es ist ein vertracktes Buch, das Thomas Böhme da vorgelegt hat. „Eine bildmächtige Allegorie auf den Verlust von Welt“ nennt es der Verlag. Wären da nicht die vielen deutlichen Zeit-Bezüge, in denen sich die teils verworrene, widersprüchliche Gegenwart spiegelt. Nebst der jüngeren Vergangenheit, dem „Ende des vorigen Jahrhunderts, als die Volkspatronate wie Kartenhäuser in sich […]

Das Schreiben an Michail Gorbatschow vom 17. Februar 1988. Foto: Uwe Schwabe
Bildung·Zeitreise

Zum Tod von Michail Gorbatschow: Zwischen Gorbatschow und Leipzig gab es 1988 eine besondere Verbindung

Im Februar 1988 schrieben Michael Arnold und ich als Jugendliche einer autonomen Gruppe aus Leipzig namens Initiativgruppe Leben einen Brief direkt in den Kreml nach Moskau, gratulierten Gorbatschow zum 57. Geburtstag und formulierten noch ein paar Gedanken: „Wir beobachten voller Interesse Ihr Engagement bei der Umgestaltung Ihres Landes. Leider erhalten wir Informationen über ihre Auffassung von Politik […]

Scroll Up