Bücher

Bildung·Bücher

Zweite Auflage für ein gefragtes Wissensbüchlein: Radioaktivität von A bis Z

Auch die Edition am Gutenbergplatz Leipzig schafft so etwas wie kleine Bestseller. Was nicht ganz einfach ist mit diesem Buchprogramm aus dem wissenschaftlichen Bereich. Ein solcher kleiner Bestseller ist nun der EAGLE-Guide "Radioaktivität von A - Z". Eigentlich ein Thema, das kaum noch jemanden interessierte - bis zu diesem 11. März 2011, als ein Tsunami vier Reaktorblöcke des Kernkraftwerks Fukushima Daiichi so schwer beschädigte, dass es zum nächsten großen Reaktorunfall seit Tschernobyl kam.

Bildung·Bücher

Die Macht im Verborgenen – Martina Plischkas Krimi-Versuch aus dem Rheinland

Nicht nur Krimis aus Leipzig und Dresden präsentiert der Leipziger fhl Verlag. Mit Martina Plischkas "Die Macht im Verborgenen" hat er jetzt auch einen Rhein-Sieg-Krimi vorgelegt. Das Thema hat es in sich. Und das macht natürlich die konstruktive Arbeit eines Autors nicht leichter. Mal so ein technisches Wort verwendet, aber gute Krimis leben von einer guten Konstruktion.

Bildung·Bücher

Ab auf die Wiese: Ein neues Kräuterbuch mit unbekannten Bekannten aus der grünen Heid’

Wissen ist Macht. Das sagt man ja so gern, weil es so flott von den Lippen geht. Und dann lässt man sich wieder für dumm verkaufen. Etwa beim Essen. Unwissen wird zur Ohnmacht. So hatte es auch Francis Bacon gemeint, als er diesen Grundspruch der europäischen Aufklärung 1597 prägte: Nam et ipsa scientia potestas est. - Und das trifft natürlich auch auf Kräuter und Unkräuter zu. Dies hier ist nicht das erste Büchlein aus dem Buchverlag für die Frau zum Thema.

Bildung·Bücher

Wo Bonifatius begraben liegt: Zu schönen kirchlichen Zwecken einmal nach Fulda

Nein, aufgeregt sein darf man nicht, wenn man mal nach Fulda fährt. Sonst verschüttet man seinen Kaffee und bekleckert den hübschen Stadtführer "Fulda an einem Tag". Oder erschreckt die Einwohner, die seit über 1.200 Jahren ihr geruhsames Leben leben rund um jenen berühmten Wynfreth aus England, der sich als Missionar den Kampfnamen Bonifatius zulegte.

Bildung·Bücher

Die Jugendjahre eines berühmten Mathematikers: Otto Hölders Briefe an seine Eltern

Otto Hölder? Muss man den kennen? - Mathematiker werden gleich sagen: Kennt doch jeder. Hölder-Ungleichung, Hölder-Raum, Jordan-Hölder-Theorem, Konzept der Faktorgruppe. Der Mann hat sich tief eingeschrieben in die Annalen der Mathematik. Und in Leipzig war er auch. Er ist sogar hier gestorben. Sein Grabstein steht auf dem Südfriedhof. Und seine Enkelin Birgit Staude-Hölder hat sich jetzt richtig viel Arbeit gemacht.

Orte der Reformation: Leipzig. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Orte der Reformation: Luther und “der böse Wurm” Leipzig

Am Sonntag, zur Feier von 475 Jahre Reformation in Leipzig, wird dieses neue Heft aus der Reihe "Orte der Reformation" auf dem Thomaskirchhof ganz offiziell vorgestellt. So etwas nennt man eine Punktlandung. Immerhin 14 Hefte aus dieser Reihe sind schon erschienen, die jeweils auf 80 Seiten jene Städte vorstellen, die in der Reformation eine besondere Rolle gespielt haben. Leipzig kam spät dazu. Aber eindrucksvoll.

Bildung·Bücher

Diese Typen kennst du doch: Jan Fliegers Krimi “Der Sog” von 1985 neu aufgelegt

Als Jan Flieger 1985 im Mitteldeutschen Verlag seinen Krimi "Der Sog" vorlegte, wussten auch seine Leser, dass er ein Tabu gebrochen hatte: Er hatte eine Seite der DDR-Wirtschaft gezeigt, die es so nicht geben durfte: Betrug im Neuererwesen, ein Kartell der Absahner, die sich mit getürkten Verträgen und Abrechnungen gegenseitig die Prämien zuschoben und dabei für DDR-Verhältnisse schweinereich wurden.

Andrej Nikolaidis: Die Ankunft. Cover: Voland & Quist
Bildung·Bücher

Die dünne Haut der Zivilisation: Ein schöner dunkler Detektivroman aus dem fernen, dunklen Montenegro

Je mehr Bücher der Verlag Voland & Quist aus dem südeuropäischen Literaturraum veröffentlicht, umso erstaunlicher werden die Ähnlichkeiten. Die städtebaulichen, die gefühlsmäßigen, die alltäglichen. Dass Belgrads Vororte den ostdeutschen so erstaunlich ähneln, ist ja kein Zufall. Aber dass einem die Heldinnen und Helden aus den kroatischen, serbischen und bosnischen Romanen so vertraut vorkommen, das kann kein Zufall sein. Das ehemalige Jugoslawien ist nicht so fern, wie es Medien gern darstellen.

Bildung·Bücher

Eine Residenzstadt in fein saniertem Historismus: Schwerin an einem Tag

Dass die Obodritenfürsten hier mitten zwischen Seen eine Burg anlegten, versteht sich eigentlich. Die Slawen liebten das Wasser und bauten gern Wasserburgen. Was ihnen aber dann, als die Ostexpansion der deutschen Könige begann, nichts nützte. Die Burgen wurden abgefackelt und die neuen Herrscher bauten ihre Stützpunkte drauf. So geschehen auch bei Zverini. 1160 baute hier Sachsenherzog Heinrich der Löwe seine Siedlung.

Lutz Heydick: Der Landkreis Leipzig. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Der bunte und geschichtsträchtige Leipziger Süden: Ein ganzer Landkreis in einem Buch

Gestartet hat Lutz Heydick sein Projekt schon vor 25 Jahren. Damals schloss er das Manuskript zu "Leipzig. Historischer Führer zu Stadt und Land" ab, praktisch das letzte maßgebliche Buch, das die Geschichte Leipzigs und seiner Region komprimiert darbot. 1990 erschien es im Urania Verlag. Daran knüpft er jetzt an im eigenen Verlag. Wenn auch nicht für den Leipziger Teil.

Bildung·Bücher

70 Rezepte aus Regina Röhners Experimentierküche: Vier Jahreszeiten auf dem Backblech

Sie bäckt, sie rührt, sie sammelt und brät. Wahrscheinlich würde man Regina Röhner, wenn man sie unangemeldet bei sich "im Vorerzgebirge" besuchen würde, immer während einer dieser Tätigkeiten antreffen. Oder auch nicht, wenn sie gerade in Feld und Hain unterwegs ist, um diverse Kräuter, Beeren und Blüten zu sammeln, die sie in der Küche gerade gut brauchen kann.

Bildung·Bücher

25 Stücke aus dem Panoptikum des Lebens: Die Geschichten-Auswahl aus dem MDR-Literaturwettbewerb 2014

Der Literaturwettbewerb des MDR, den es seit fast 20 Jahren gibt, ist eigentlich ein Kurzgeschichtenwettbewerb. Als solcher ist er einer der begehrtesten in Deutschland, erst recht, seit er auch für Profis geöffnet wurde. Rund 1.500 Einsendungen erreichen die Jury jedes Jahr. Dann wird gefiltert, bis sieben Kandidaten beisammen sind, die im Finale in Leipzig um den Lorbeer miteinander lesen.

Bildung·Bücher

Eine barocke Stadt in flottem Englisch: Dresden in one day

Nein. Irgendwie passt es nicht. Englisch passt nicht zu Barock. Anders als Italienisch oder Französisch. Aber seinen Stadtführer "Dresden an einem Tag" hat der Lehmstedt Verlag jetzt erst einmal auf Englisch herausgebracht. Das deutschsprachige Original von Doris Mundus stammt aus dem Jahr 2011, ins Englische transformiert hat es Jutta Rosen-Schinz.

Bildung·Bücher

Dagmar Schäfers Sachsen-Küchen-Reisebuch gibt’s jetzt überarbeitet in der 3. Auflage

Tiefgestapelt haben Verlag und Autorin im Jahr 2006, als sie Dagmar Schäfers Buch "Reisen durch die Küchen von Sachsen" auf den Markt brachten, die Sachsen wären zwar als Leckermäuler berühmt, hätten aber ansonsten eher eine bescheidene Küche. Weil: Wirklich viele sächsische Gerichte, die auch international bekannt seien, gäbe es ja nicht: Leipziger Allerlei, Dresdner Eierschecke, den Stollen ... Na und, sagten sich die Käuferinnen und Käufer.

Bildung·Bücher

Das harte Leben im Prenzlauer Berg: Neue Geschichten von Spider

Das Leben ist nicht einfach. Auch nicht in Berlin. Und schon gar nicht im Prenzlauer Berg. Da zog man mal hin, früher, als die anderen Stadtteile von (Ost-)Berlin alle langweilig waren. Und später auch noch, bevor die sich in Bonn einfallen ließen, das UFO Bundestag nach Berlin zu verfrachten, was Berlin ja bekanntlich sehr schwäbisch, arm, aber schön gemacht hat. Aber an einer Werbeaktion dieser Art würde Andreas Krenzke, den seine Freunde Spider nennen dürfen, natürlich nie teilnehmen.

Bildung·Bücher

400 Jahre herrlich nutzlose Festungsgeschichte auf 130 Seiten: Festung Königstein

Es ist immer wieder erstaunlich, zu welcher Verschwendung Fürsten und Herrscher fähig sind, wenn es um Bollwerke der Macht geht. Ein solches Bollwerk ist die Festung Königstein, die - anders als andere Festungen in Sachsen - heute noch besichtigt werden kann. Mit Begeisterung natürlich. Menschen können so erfindungsreich sein, wenn es um Trutzbauten geht.

Bildung·Bücher

Der Thomanerchor zum Einstecken: Das Thomaner-Büchlein

2012 haben eine ganze Reihe Autoren geknobelt: Wie packt man 800 Jahre Geschichte in ein Buch, ohne Wichtiges wegzulassen? - Entstanden ist ein ganzes Dutzend Bücher über den Leipziger Thomanerchor, der zusammen mit Thomaskirche und Thomasschule "800 Jahre Thomana" feierte. Auch wenn so genau niemand weiß, wann im Thomaskloster tatsächlich der erste Knabenchor zusammengestellt wurde.

Bildung·Bücher

Lessing, Leibniz, Münchhausen: Jede Menge Gründe für einen Besuch in Wolfenbüttel

Noch ein literarischer Stadtbesuch gefällig? Dann nichts wie rein in die Reisekluft und auf nach Wolfenbüttel. Hier sind es einmal nicht die Märchen, die neugierig machen, auch keine Märchen mit Wölfen drin. Dafür schlägt hier das Herz der Aufklärung. Begraben ist es im nahen Braunschweig, denn Lessing starb 52-jährig nicht an seinem Wirkungsort Wolfenbüttel, sondern in der nahen Residenzstadt.

Eine starke Frauengeschichte. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Der starke Begleitband für eine Ausstellung auf Schloss Rochlitz: Wie die Frau mit der Reformation wieder in die Geschichte zurückkehrte

Vom 1. Mai bis zum 31. Oktober gibt es auf Schloss Rochlitz eine besondere Ausstellung zu sehen. Sie zeigt - zumindest in ersten Ansätzen - dass die Reformation auch ein wichtiger Keim für die Emanzipation der Frau war. Wie kann es auch anders sein, wenn sich ein kluger Mann hinstellt und die alte Hierarchie infrage stellt und den Menschen wieder freisetzt: "Hier stehe ich ..." - Dann gilt das für Männlein wie Weiblein genauso.

Bildung·Bücher

Vorsicht, Lochner: Ein neues Buch voller Wider-Sprüche eines fortgesetzt (Ver-)Zweifelnden

Es lebe der Aphorismus. Der Aphorismus ist böse. Er gehört verboten. Wegen Widersetzlichkeit. Die Gedanken sind frei, singt es in einem noch gar nicht so alten Volkslied. Volker weiß, was die Herren gern zulassen möchten, was laut gedacht werden darf. Es gibt keine Herren mehr. Natürlich nicht. Wer baut die Großflughäfen? Wer hat das Geld zum Steuerhinterziehen? Und wer kassiert die Revolutionen, wenn sich Volker ausgetobt hat?

Bildung·Bücher

Das unaushaltbare Leben in Zeiten der Erstarrung: Stefan Tschöks Erinnerungsroman “Feuerschlange”

Mancher Buchhändler wird versucht sein, das Buch zu den Indianerbüchern zu stellen - neben Cooper, Welskopf-Henrich und Karl May. Aber es stünde besser neben Neutsch, Bräunig oder Plenzdorf. Denn die Geschichte, die der 1957 Geborene hier erzählt, ist ein Stück DDR-Geschichte. So ein bisschen auch seine eigene, ein wenig verfremdet. Aber mit dem unverkennbaren Geruch der Zeit.

Bildung·Bücher

Die Keimzelle der deutschen Volksmärchenwelt: Marburg an einem Tag

Auch Marburg ist so eine süße kleine Stadt, die man aus rein literarischen Gründen besuchen kann. Aus romantischen auch. Manchmal fällt das ja zusammen. Erst recht, wenn man Märchen liebt. Dann ist man hier richtig. Und man kommt sowieso durch, wenn man mit den Stadtführern aus dem Lehmstedt-Verlag in diesem Jahr unterwegs ist. Denn diese widmen sich diesmal besonders der Deutschen Märchenstraße.

Bildung·Bücher

Technische Informatik oder: Wie kommt eigentlich die Logik in die Rechenmaschinen?

Da sitzt man vorm Bildschirm oder zückt sein Smartphone, das Radio funktioniert so, die Auto-Elektronik auch, der Kühlschrank bald genauso - immer größere Teile unserer Umwelt sind vernetzt. Überall sind lauter kleine Rechenmaschinen am Werk, sausen Zahlenkolonnen durch Leitungen oder per Funk durch die Luft. Und in allem steckt reine Mathematik mit 0 und 1. Natürlich ist ein Leipziger dran schuld.

Bildung·Bücher

Raus aus dem falschen Leben: Ein Himmel voller Haie

Wie fühlt man sich, wenn sich der eingeschlagene Bildungsweg als völlig falsch herausstellt? Wenn die Erwartungen der Eltern irgendwo über einem schweben und die Aussicht auf den nächsten Tag nur deprimiert? Anna geht es so. Zwischen sich und der Welt scheint eine gläserne Wand zu stehen. Die anderen leben ein ganz anderes Tempo, selbst beim Essen bestrebt, ja den Anschluss nicht zu verlieren.

Lydia Daher: Und auch nun, gegenüber dem Ganzen - dies. Cover: Voland & Quist
Bildung·Bücher

Selbst in der Zeitung stecken lauter versteckte Gedichte: 101 Collagen von Lydia Daher

Woraus ist eigentlich der Stoff, aus dem Gedichte gemacht werden? Und was sind Gedichte? Es sollen ja ein paar Definitionen in den Schulbüchern stehen. Da wird meistens irgendwo zwischen lyrisch, rhythmisiert und gereimt herumgeeiert. Poesie wird als Kriterium genannt. Und es ist nichts gesagt und nichts begriffen. Nichts über unsere Sprache und die schlichte Tatsache, dass der Zauber in der Sprache steckt. Man muss ihn nur zu entdecken wissen.

Bildung·Bücher

Hansestadt, Schwedenschanze und Dresche für Störtebeker: Wismar an einem Tag

Wismar. Wer steigt denn in Wismar aus? Fährt man da nicht einfach durch, um schnellstmöglich an die schönen weißen Strände der Ostsee zu kommen? - Steffi Böttger hat's gewagt und ist am Bahnhof Wismar ausgestiegen. Denn es ist mit Wismar wie mit so mancher scheinbar kleinen Stadt im Land: Es hat eine große Geschichte. Und Klaus Störtebeker wurde hier augenscheinlich auch mal verprügelt.

Bildung·Bücher

Verirrt auf einem Meer der Täuschungen: Julia Veihelmanns einsame Helden in einer zu Talmi gewordenen Welt

Auf hoher See ist der Schiffer einsam. Und früher, als er sich mit Sextant und Kompass behelfen musste, war er noch einsamer. Erst recht, wenn der Himmel bewölkt war und die Sterne nicht zu sehen. Auf gewisse Weise geht es den Bewohnern der Gegenwart nicht viel anders. Der Vergnügungspark Deutschland ist für eine Menge Zeitgenossen nichts anderes als ein einsames Kreuzen bei bewölktem Himmel auf hoher See. Und nirgendwo ist Land in Sicht.

Scroll Up