Bücher

Bildung·Bücher

Überm Schreibtisch links – Über Grenzen

Grenzen. Sie spürt man täglich und will sie sich vom Leib halten. Aus meteorologischer Sicht: Die einen trotzen dem Hitzesommer, indem sie sich in ein Regenfass in den Garten stellen, die anderen entfliehen ins luftigere Urlaubsquartier. (Fliehen, nicht fliegen.) Ob entspannen im Norden, leidenschaftlich im Süden, genussvoll im Westen – oder bestenfalls alles zusammen – […]

Johannes Stadermann (Hrsg.): Au(g)enblicke 4. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Der vierte Band „Au(g)enblicke“: Zwei prall gefüllte Teilbände zu einer geschichtsträchtigen Landschaft gleich hinter Leipzig

Oft wirken moderne Verkehrsinfrastrukturen wie Barrieren. Sie beschränken die Bewegungsfreiheit der Menschen, die vor Ort nach kurzen Wegen suchen, und auch die Aussicht. Das erleben nicht nur die Seehausener seit Jahren. Das erleben auch die Leipziger, wenn sie westwärts auf die Elster-Luppe-Aue schauen. An der A 9 ist im Grunde die Welt zu Ende. Dahinter […]

Jörn Hühnerbein: Tagebuch für später. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Tagebuch für später: 61 seltsam kurze Geschichten aus einer Stadt ohne Namen

Dieses Buch reicht für 61 Tage. Jeden Tag eine kleine Geschichte. So klein, dass man sie zwischen Zähneputzen und Einschlafen lesen kann. Und dann darf man träumen und es kann durchaus passieren, dass man in der Welt von Jörn Hühnerbein landet. Eine Welt gleich neben unserer Welt. Hinter der nächsten Hecke, hinter der Stubentür. Das […]

Birk Grüling, Lucia Zamolo: Ein T-Rex namens Sue. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Ein T-Rex namens Sue: Ein Entdeckerinnenbuch mit lauter Dinosauriern drin

Das Besondere an diesem Buch ist nicht der Tyrannosaurus Rex, obwohl er natürlich drin vorkommt nebst vielen anderen Stars des Dinosaurierzeitalters. Das Besondere ist die zwinkernde Verschiebung der Wahrnehmung auf die handelnden Personen. Denn auch für die Entdeckung der Giganten der Urzeit gilt: Die Hälfte der Entdeckungen haben Frauen gemacht. Und Birk Grüling und Lucia […]

Gerald Hüther, Robert Burdy: Wir informierten uns zu Tode. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Wir informieren uns zu Tode: Warum wir so bedürftig sind und in Informationsfluten ersaufen

Einen „Befreiungsversuch für verwickelte Gehirne“ nennen der Neurobiologe Gerald Hüther und der Leipziger Journalist Robert Burdy ihr gemeinsames Buch, in dem es um die für Journalisten durchaus brennende Frage geht: Warum drehen jetzt alle durch? Warum haben immer mehr Menschen das Gefühl, in einer Informationsflut zu ersaufen und dabei schlechter informiert zu sein als alle […]

Omri Boehm: Radikaler Universalismus. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Radikaler Universalismus: Warum das heutige Gerede von Freiheit wenig mit einem Kerngedanken der Bibel und der Aufklärung zu tun hat

Nein, Sie müssen keiner neuen Partei beitreten, keine neue Ideologie auswendig lernen. Nur Ihres eigenen Verstandes dürfen Sie sich bedienen. Genau so, wie es Immanuel Kant in seiner inzwischen legendären Definition der Aufklärung empfohlen hat. Wobei: „die“ Aufklärung gab es nicht. Das ist das Problem. Menschen bilden nur zu gern Parteien und hauen sich die […]

Hans-Werner Honert: Irrwisch. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Irrwisch: Ein flotter Agentenroman mit Patrioten, Baby und Bezügen zur modernen Geheimdienstwelt

Was stellt man eigentlich mit der ganzen Zeit an, wenn man nach einem langen Leben im Filmgeschäft in den Ruhestand gegangen ist, aber eigentlich nicht loslassen kann? So wie Hans-Werner Honert, der von 1995 bis 2012 die Saxonia Media leitete und „zur größten mitteldeutschen Filmproduktionsfirma“ machte? Hier wurde „In aller Freundschaft“ produziert und erblickten lauter […]

Maja Göpel: Wir können auch anders. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Wir können auch anders: Warum es klug ist, unsere Zukunft selbst in die Hand zu nehmen

Maja Göpel ist die wohl derzeit bekannteste Nachhaltigkeitswissenschaftlerin in Deutschland, quasi das gern zu Diskussionen eingeladene Gesicht der überfälligen Veränderung, die unser Land klimafreundlich und überlebensfähig machen muss. Da vergisst man oft, dass sie auch Politikökonomin ist und weiß, was Regierungen ändern können, wenn ihre Vertreter nur den Mumm dazu haben, eine Vision und die […]

Philipp Sterzer: Die Illusion der Vernunft. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Die Illusion der Vernunft: Warum wir die Welt im Kopf konstruieren und welche Rolle Überzeugungen dabei spielen

Untertitelt hat der Mediziner, Psychiater und Neurowissenschaftler Philipp Sterzer sein Buch mit „Warum wir von unseren Überzeugungen nicht zu überzeugt sein sollten“. Das klingt fast so, als hätte das auch ein kluger Philosoph vor 250 Jahren so schreiben können. Aber diesmal geht es nicht um Philosophie, sondern darum, was sich möglicherweise wirklich in unserem Kopf […]

Elena Makarova: Friedl. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Friedl: Der einfühlsame Lebensroman der Friedl Dicker

Zensur hat viele Erscheinungsformen. Und manchmal scheinen die Leute, die so agieren, nicht einmal zu begreifen, dass sie es tun. So wie der amerikanische Verlag, der Elena Makarovas Buch über Friedl Dicker einfach nur deshalb ablehnte, weil er nicht in das Schema der dort produzierten Biografien passte: „Du bist nicht Nabokov, deine Literatur braucht hier […]

Laurence Dreyfus: Parsifals Verführung. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Parsifals Verführung: Ein Wagner-Roman, in dem eigentlich Hermann Levi der Held ist

Einen „Richard-Wagner-Roman“ hat der amerikanische Musikwissenschaftler und Musiker Laurence Dreyfus seine Geschichte genannt, obwohl ein ganz anderer der Held der Erzählung ist: der Dirigent Hermann Levi, über den sich die Wagner-Geschichtsschreibung bis heute wundert, weil er einfach nicht zu passen scheint in Wagners antisemitische Äußerungen. Und genau so beginnt das Buch auch: mit einer Szene […]

Katja Ludwig: Ellie & Oleg. Außer uns ist keiner hier. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Außer uns ist keiner hier: Die Abenteuer von Ellie und Oleg in den wohl seltsamsten Tagen, die wir alle erlebt haben

Der fiktive Fahndungsaufruf gleich auf Seite 7 verweist zwar auf das Jahr 2022, in dem Katja Ludwigs Geschichte spielt. Aber das Jahr 2020 passt besser, jener frühe Abschnitt der Corona-Pandemie, als die Staaten weltweit mit Lockdowns auf die Pandemie reagierten – teilweise so rigide, dass tatsächlich ganze Ortschaften abgeschnitten waren. Und nicht nur Gestrandete im […]

Thomas Böhme: Grünlaken. Foto: Ralf Julke
Bildung·Bücher

Grünlaken: Ein Roman über städtische Randzonen, seltsame Sperrgebiete und die scheiternden Fluchtversuche des Adrian G.

Es ist ein vertracktes Buch, das Thomas Böhme da vorgelegt hat. „Eine bildmächtige Allegorie auf den Verlust von Welt“ nennt es der Verlag. Wären da nicht die vielen deutlichen Zeit-Bezüge, in denen sich die teils verworrene, widersprüchliche Gegenwart spiegelt. Nebst der jüngeren Vergangenheit, dem „Ende des vorigen Jahrhunderts, als die Volkspatronate wie Kartenhäuser in sich […]

Scroll Up