3.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

#Unteilbar Leipzig – Livebericht: Ein langes Band in Corona-Zeiten + Livestream

Von Michael Freitag, Tobias Möritz & Sabine Eicker
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Wenn es ein paar Belege dafür gibt, wie wenig das seltsame Social-Media-Netzraunen zuletzt auch wieder zur „Coronakrise“ und die Realitäten auf der Straße (und in den Parlamenten) zusammenpasst, dann sind es die stets großen Zahlen an Teilnehmern, wie zuletzt bei der „Black lives matter“-Demo in Leipzig. Mit 15.000 endete eine der größten Leipziger Versammlungen der vergangenen Jahre und auch „unteilbar“ hat seit 2018 bereits einige bemerkenswerte Stationen hinter sich. Gestartet war die Solidaritäts-Bewegung 2018 mit einer viertel Million Menschen in Berlin, 3.000 kamen am 6. Juli 2019 in Leipzig und kurz darauf am 24. August 35.000 zur Hauptkundgebung nach Dresden. Heute soll nun in vielen Städten wie in Leipzig ein langes Menschen-Band entstehen, die L-IZ.de ist mit Impressionen live dabei.

    15:25 Uhr: Bündnis-Zentrale meldet 20.000 Teilnehmer in Berlin

    Der Regen hat in Leipzig zwar nicht die mutmaßlich einige tausend Teilnehmer verschreckt, doch die Versammlung etwas verkürzt. An vielen Stellen wird das Band bereits „rückgebaut“, während sich am Augustusplatz eine Art Tanz-Demo im Regen entwickelt hat. Derzeit wird eben da von einigen Unermüdlichen überlegt, noch eine Spontan-Demonstration anzumelden (Hinweis d. Red.: es bleibt bei der  „Tanzdemo“).

    Schlussbilder: noch ein bisschen Tanzen ... Foto: L-IZ.de
    Schlussbilder: noch ein bisschen tanzen … Foto: L-IZ.de

    Unterdessen hat das „Studio Berlin“ zum Ende der Aktion im Unteilbar-Livestream 20.000 Teilnehmer in Berlin vermeldet und „Huntertausend in ganz Deutschland“. Wirklich schätzen kann man diese Zahl wahrscheinlich nicht, die Aktion „Band der Solidarität“ reichte von vielen Großstädten bis hin zu mittleren Gemeinden in ganz Deutschland – von einigen Stationen berichtete das Bündnis heute selbst.

    Nach dem Ende wird noch bisschen unteilbar getanzt

    Unteilbar tanzt am Ende der heutigen Aktion am Augustusplatz. Video: L-IZ.de

    14:45 Uhr: Das Band in Leipzig wird groß + Videoimpressionen

    Natürlich ist bei der langgestreckten Versammlung noch keine Einschätzung über Zahlen oder die Beteiligung allgemein möglich. Aber das Band scheint „geschlossen“, keine Lücken mehr und auf dem Ring bildet sich allmählich ein sehr breites Mittelstück. Der Livestream (siehe unten) von „Unteilbar“ hat – neben anderen Städten – mittlerweile ebenfalls die ersten Bilder aus Leipzig gebracht und berichtete aus der Eisenbahnstraße, wo heute ein thematischer Schwerpunkt Antirassismus und Fremdenfeindlichkeit ist.

    Das Band fügt sich trotz Dauerregen zusammen am 14. Juni 2020 in Leipzig. Video: L-IZ.de

    14:26 Uhr: Erste Eindrücke von der Strecke

    13:30 Uhr: #Unteilbar Leipzig gestartet

    Pünktlich 13:30 Uhr noch ein Regenschauer (der sich wiederholen wird), dann gegen 14 Uhr startet die heutige „Unteilbar“-Demonstration. Oder besser Kundgebung, denn wie ein langes Band sollen sich heute bis in den frühen Abend hinein Stationen verschiedener Initiativen und Vereine von der Karl-Liebknecht-Straße über den Leuschner- und Augustusplatz bis in den Osten entlang der Eisenbahnstraße aufreihen.

    Die STrecke des Bandes am 14. Juni 2020. Bild: unteilbar
    Die Strecke des Bandes am 14. Juni 2020. Bild: unteilbar

    Und, wie auch schon im „Sommer der Solidarität“ 2019 wird es wieder um eben jene Themen gehen, welche tatsächlich der Solidarität der Gesellschaft bedürfen. Antirassismus, ein Recht auf Stadt für alle, die in ihr wohnen wollen, aber auch wieder Klimagerechtigkeit, Feminismus und diverse soziale Fragen, 2020 noch befeuert durch das, was die Coronakrise (erneut) offenlegte. Zum Beispiel die dringende Notwendigkeit einer gerechteren Bezahlungen für sogenannte „menschennahe Dienste“, wie Alten-, Kranken- und Kinderbetreuung.

    Ob auch diese Themen und Ideen bei den Leipziger/-innen ankommen und sie auf die Strecke locken, wird der Tag zeigen. Noch (13:50 Uhr) ist relativ wenig Betrieb auf den gesperrten Straßen. Die L-IZ.de wird vor Ort heute kleinere Interviews führen und Impressionen live einsammeln.

    Der Livestream (Mitschnitt) vom unteilbar-Studio Berlin am heutigen 14. Juni 2020

    Quelle: Unteilbar / Youtube

    Parallel zur heutigen Straßenaktion in vielen Städten hat das Bündnis „Unteilbar“ einen Livestream im Netz auf der Seite unteilbar.org gestartet

    Reise, Reise: Einmal #unteilbar nach Dresden + Video

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten unter anderem alle Artikel der LEIPZIGER ZEITUNG aus den letzten Jahren zusätzlich auf L-IZ.de über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall zu entdecken.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere selbstverständlich weitergehende Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige