2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Was bin ich immer müde …

Mehr zum Thema

Mehr

    Wer tagsüber oft müde ist, hat es mitunter schwer. Es ist ein Kraftakt, die Augen offen zu halten. Zudem fällt es schwer, sich zu konzentrieren. Das wiederum verringert die Leistungsfähigkeit enorm, man vergisst vieles. Letztendlich endet es in einer noch stärkeren Erschöpfung und Müdigkeit. Dieser Teufelskreis sollte durchbrochen werden, denn es kann sogar zu gefährlichen Situationen für einen selbst und auch für andere führen.

    Eine kurzfristige Müdigkeit bekämpfen

    Manchmal ist es so, dass in der Mittagszeit eine plötzlich auftretende starke Müdigkeit auftritt. Der häufigste Grund dafür ist ein zu schweres Essen. Wer große Mengen oder sehr kalorienhaltige Speisen zu sich nimmt, wird oftmals von einer anschließenden Müdigkeit geplagt. Dieses Problem kann jedoch ziemlich schnell gelöst werden. In den meisten Fällen reicht es aus, nach dem Essen einen Spaziergang zu machen. Dadurch wird nicht nur die plagende Müdigkeit bekämpft, sondern auch die Verdauung gefördert. Hinterher kann mit alter Frische die Arbeit aufgenommen werden, denn das Gehirn bekommt das vom Verdauungstrakt temporär für die schwere Arbeit zusätzlich benötigte sauerstoffreiche Blut zurück.

    Müdigkeitsattacken zwischen den Pausen

    Mitunter tritt auch während der Arbeit eine starke Müdigkeit auf. In dem Fall ist es nicht möglich, einen Spaziergang an der frischen Luft zu unternehmen. Dann kann der Müdigkeit mit einer Tasse Kaffee entgegengewirkt werden. Der Kaffee bringt den Kreislauf wieder in Schwung und weckt neue Lebenskräfte. Wer nicht gerne Kaffee trinkt, kann den gleichen Effekt auch mit Tee erzeugen. Bei einigen Menschen wirkt es auch, einen Apfel oder anderes Obst zwischendurch zu essen. Das kann gerne jeder für sich ausprobieren. Dann weiß die betroffene Person ganz genau, was am besten hilft.

    Die Ursachen für die Müdigkeit herausfinden

    In den meisten Fällen haben die extremen Müdigkeitsattacken auch eine Ursache. Bei der Arbeit in geschlossenen Räumen kann es ein mangelhafter Luftaustausch sein. Befindet sich viel verbrauchte Luft (CO2) im Raum, bekommt der Körper nicht genug Sauerstoff. Dadurch entsteht Müdigkeit. Durch regelmäßiges Lüften kann dieser Umstand kurzerhand beseitigt werden. Eine ganz andere Ursache kann im Schlafmangel liegen. Wer nachts nicht genug Schlaf bekommt, ist tagsüber müde. Deshalb ist es wichtig, für einen erholsamen Schlaf während der Nacht zu sorgen. Dafür gibt es einige gute Methoden.

    Für einen erholsamen Schlaf sorgen

    Jeder Mensch benötigt täglich seinen Schlaf. Etwa sechs bis acht Stunden sollten es schon bei erwachsenen Personen sein. Eine gute Möglichkeit, diese Zeit zu erreichen, besteht darin, abends etwas früher ins Bett zu gehen. Doch dann kommt schon das nächste Problem. Nicht jeder erzielt um 22:00 oder zu einem anderen Zeitpunkt die erforderliche Müdigkeit zum Einschlafen. Doch dafür gibt es Hilfsmittel. Ein sehr einfaches Mittel ist das inzwischen auch in Deutschland zugelassene CBD-Öl. Dieses ist in Apotheken, in Reformhäusern oder natürlich auch im Internet, beispielsweise bei Cibdol erhältlich. Dieses Mittel basiert auf Hanföl und ist inzwischen frei erhältlich. Hanfprodukte werden zwar oftmals mit dem Rauschmittel THC in Verbindung gebracht, doch CBD-Öl hat überhaupt nichts mit dieser verbotenen Substanz zu tun. Ein paar Tropfen reichen im Übrigen aus, um das Nervensystem zu beruhigen und entspannt einzuschlafen.

    Gut einschlafen mit herrlichem Duft

    Eine andere Möglichkeit, besser einschlafen zu können, bietet ein Rezept unserer Großmütter, das Lavendelspray. Es brauchen nur geringe Mengen dieses Duftes auf das Kopfkissen gesprüht zu werden. Der dabei entstehende Duft wirkt sehr beruhigend. Gleichzeitig entsteht ein angenehmes frisches Raumklima. Lavendel kann in allen Räumen verwendet werden, denn es wirkt überall erfrischend und beruhigend. Sowohl das Duftspray als auch das CBD-Öl sind auf jeden Fall den klassischen Schlaftabletten vorzuziehen, welche bei dauerhafter Anwendung schwere Organschäden hervorrufen können. Beide natürliche Substanzen sind entgegen dem völlig unschädlich und führen auch bei langfristiger Anwendung zu keinen gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Wer am Abend schnell einschläft und sich nachts entspannen kann, wird am nächsten Tag auch nicht mehr so schnell müde.

    Gesundheitliche Gründe für ständige Müdigkeit

    In einigen Fällen steckt auch eine vielleicht nicht erkannte Krankheit hinter der Müdigkeit. Sollten die bereits erwähnten Methoden keine Abhilfe schaffen, ist es dringend anzuraten, einen Arzt aufzusuchen und ihm die Symptome zu beschreiben. Es kann sich um Herz-Kreislauf-Probleme oder etwas Anderes handeln. Deshalb ist es wichtig, dieses zunächst abzuklären. Mitunter ist aber auch gar nicht die Krankheit die eigentliche Ursache, sondern eventuell sind es die Nebenwirkungen der Medikamente, die der Patient in dem Zusammenhang einnehmen muss. Auch verschiedene Arzneimittel können zu einer Müdigkeit führen.

    Eine ständig auftretende Müdigkeit ist unangenehm und sie verringert die Leistung im erheblichen Maße. Wer bei der Arbeit immer müde ist, kann sich und seine Kollegen unter Umständen sogar stark gefährden. Deshalb sollte schnellstmöglich Abhilfe geschaffen werden. Besonders wichtig ist dabei ein regelmäßiger Schlaf. Dieser kann mit einfachen und harmlosen Mitteln unterstützt werden. In sehr schweren Fällen sollte vorsichtshalber ein Arzt aufgesucht werden.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ