4.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Topf & Quirl: Pflaumenkuchen auf Quark-Öl-Teig

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Wenn sich das Leben mal wieder komplett ändert, bleibt oft wenig Zeit für die Dinge, denen man sich vorher gern gewidmet hat – mag dies einem stressigen Umzug, einer wahnsinnig arbeitsreichen Zeit im Job oder anstehendem Nachwuchs geschuldet sein. In den meisten Fällen ist das auch absolut in Ordnung so, jedoch möchte man beim Essen ganz sicher keine großen Abstriche machen, auch wenn die Zeit und Energie mal wieder knapp ist. Um dem Kauf von Tiefkühlkuchen ganz dezent vorzubeugen, hilft es, die richtigen Ausweichrezepte für heißgeliebte Klassiker zu kennen und diese in den neuen Alltag zu integrieren. Wer beispielsweise ein großer Fan von Hefekuchen mit Frucht und Streusel ist, der wird sich ganz sicher auch in diese abgewandelte Version mit lockerem Quark-Öl-Teig verlieben.

    Statt nun also der Hefe ihre Zeit zum Gehen zu lassen, wird der Teig ganz einfach zusammengeknetet, mit Zwetschgen belegt und von Streuseln bedeckt. Nach 30 Minuten im heißen Ofen ist der Kuchen auch schon fertig und duftet herrlich nach Zimt und Teig und Herbst. Da bleibt ganz sicher auch noch Zeit, die eine oder andere Umzugskiste auszupacken, das wichtige Projekt weiter voran zu treiben oder das Baby auf dem Gymnastikball in den Schlaf zu hopsen. Letzteres wird im Hause Topf & Quirl in Kürze wieder häufiger der Fall sein, weswegen hiermit nun die Herbstpause eingeläutet wird – adieu und auf bald!

    Pflaumenkuchen auf Quark-Öl-Teig

    Pflaumenkuchen auf Öl-Quark-Teig. Foto: Maike Klose
    Pflaumenkuchen auf Öl-Quark-Teig. Foto: Maike Klose

    Zutaten (für eine 26er Springform)

    • 250 g + 200 g Mehl
    • 1 Päckchen Backpulver
    • 150 g Quark, Halbfettstufe
    • 5 EL neutrales Öl
    • 5 EL Milch
    • 25 g + 50 g Zucker
    • 1 Päckchen Vanillezucker
    • 1 Prise Salz
    • 100 g weiche Butter
    • 1 große Prise Zimt
    • etwa 15 reife Zwetschgen
    • 2 EL Butter + 2 EL Zucker + 1 TL Zimt

    Zubereitung

    1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine 26er Springform leicht einfetten und mit Mehl bestäuben.
    2. Für den Teig 250 g Mehl mit dem Backpulver vermengen. In einer anderen Schüssel den Quark mit Öl, Milch, 25 g Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz verquirlen, dann den Mix zum Mehl geben. Zuerst mit einem großen Holzlöffel vermengen und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, in die Form legen und einen Rand formen.
    3. Für die Streusel die 200 g Mehl mit den 50 g Zucker, einer Prise Salz und Zimt und der weichen Butter verkneten und dabei Streusel formen. Die Zwetschgen waschen, trocken tupfen und vierteln, dabei entkernen. Zwetschgenviertel hübsch auf dem Teig drappieren, dann mit den Streuseln krönen. Für den Butterguss die 2 EL Butter schmelzen und mit den 2 EL Zucker und dem 1 TL Zimt verrühren, dann über dem Kuchen verteilen. Den Kuchen für 25-30 Minuten im Ofen backen, dann komplett in der Form abkühlen lassen und eventuell mit etwas Schlagsahne servieren.

    Quelle: maraswunderland.de

    Die LEIPZIGER ZEITUNG ist da: Ab 15. September überall zu kaufen, wo es gute Zeitungen gibt

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige