Vor 100 Jahren war Kleidung vor allem eines – zweckmäßig. Allerdings nur in der Allgemeinbevölkerung. Die Reichen und Schönen dieser Welt legten schon immer Wert auf Prunk und Gloria, teure, elegante Geschmeide, herrschaftliche Kleidung – all das prägt die Welt seit Jahrhunderten und heute ist es längst nicht mehr nur der Hochadel, der durch seine Bekleidung ein Statement setzt und Charakter widerspiegelt.

Warum die Uhr mehr ist als ein Zeitmesser

Sie glauben, die Handtasche ist das wichtigste Accessoire einer modernen Frau? Sie irren! Schon seit Jahren können Uhren Damen den letzten Feinschliff für Ihr Outfit geben. Die Uhr ist ein Statement, die mehr aussagt als nur die Zeit.

Uhren können in eleganter und schicker Form, in sportlicher Form, im Casual-Style oder im legeren Style getragen werden und prägen damit den ersten Eindruck stärker als viele andere Accessoires. Mastersintime ist einer dieser Anbieter, der weiß, dass es beim Kauf einer Uhr nicht nur auf den Preis ankommt.

Uhren sind nicht mehr nur der Upper-Class vorbehalten, auch für das Standard-Budget ist es möglich, einen passenden Armschmuck zu tragen. Und damit setzen Sie genau das Statement, was Sie aussagen möchten! Das elegante Damenkostüm wird mit einer feminin-fein gearbeiteten Uhr zum Chefinnen-Outfit, mit einer sportlichen Smartwatch zur legeren Alltagsbekleidung. Die Accessoires machen den Unterschied.

Ist weniger manchmal doch mehr?

Eine Kette am Hals, vier Ringe an der Hand und zwei Armreifen links und rechts? Eine solche Verteilung der Accessoires wirkt schlicht überladen und verunsichert Ihr Gegenüber. Bei der Verteilung von Accessoires und Schmuck ist es wichtig, dezente Eleganz zu wahren. Tragen Sie eine Armbanduhr, verzichten Sie am gleichen Arm auf eine Armkette. Tragen Sie bereits ein Halstuch, verzichten Sie auf eine zusätzliche Halskette, denn dann wird es zu viel.

Stellen Sie sich ein Tablett voller Köstlichkeiten vor, was mit Dutzenden Schälchen und Schüsselchen bedeckt ist. Wo schauen Sie zuerst hin? Sie wissen es nicht. Stehen jedoch nur zwei oder drei Schälchen auf Ihrem Tablett, springt Ihnen der Inhalt sofort ins Auge und spricht Sie an. Ähnlich funktioniert es mit Ihren Accessoires, die Ihr Outfit unterstreichen, aber nicht überlagern sollen.

Sind Accessoires wirklich reine Frauensache?

Fälschlicherweise wird häufig angenommen, dass Accessoires ausschließlich Frauen vorbehalten sind. Nun gelten Frauen gemeinhin als das schönere Geschlecht, doch auch Herren dürfen sich natürlich in Szene setzen. Mittlerweile geht der Trend sogar dahin, dass Männer mutiger und selbstbewusster werden in der Wahl ihrer Accessoires.

Während der frühere Mann seine Utensilien in der Hosentasche verstauen musste, weil sich Taschen für Herren nicht geziemten, ist der Eindruck heute ein anderer. Elegante und sportliche Umhängetaschen gehören auch bei Männeroutfits längst zum guten Ton. Und auch Schmuck wird von Männern selbstverständlich getragen und ist hervorragend dazu geeignet, den eigenen Charakter hervorzuheben und zu repräsentieren.

Ein Mann ohne Armbanduhr wird sogar sehr häufig als nackt empfunden, denn der Blick des Gegenübers geht automatisch an diese Stelle. Auch wenn die Uhrzeit über Smartphone und Co. immer ablesbar ist, gehört die Uhr zum guten Ton. Und dabei muss es kein Luxus-Modell sein, elegante Casual-Uhren gibt es bereits zu günstigen Preisen für jedes Budget!

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar