Polizeimelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 30. April: Einbruch in Grundschule, Brand Pkw, Handydieb durch Anwohner gestellt

In den frühen Morgenstunden brannte in der Bornaischen Straße in Höhe der Wiedebachpassage ein Ford Focus+++In Bennewitz teilten Anwohner der Polizei mit, dass zwei Jugendliche mit Soft-Air Waffen aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses auf die Straße schießen+++Unsachgemäßes Hantieren mit einem Bunsenbrenner, mit welchem die Grundstückseigentümerin Unkraut vernichten wollte, ließen eine Thuja-Hecke auf einer Länge von ca. fünf Metern in Brand geraten.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 29. April: Fund eines Sprengkörpers, Zündler erwischt, Graffitisprayer gestellt

Gestern Vormittag meldete recht aufgeregt eine Hinweisgeberin, dass sie auf der Wiese im Hinterhof der Otto-Michael-Straße eine leblose Person gesichtet hätte+++Durch eine Firma, welche in einem Tagebau zu einer Vorfelduntersuchung eingesetzt war, wurden zwei 8,8 cm lange Sprenggranaten aufgefunden+++Unbekannte brachen die Kellertür eines Gebäudes auf und gelangten so in die Werkstatt einer Firma+++Ein Hinweisgeber teilte der Polizei mit, dass er beim Bearbeiten seines Feldes einen granatenähnlichen Gegenstand gefunden hat.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

2. Polizeibericht 28. April: Spaziergänger überfallen, Autos beschädigt, Mit Luftdruckgewehr in See geschossen

Anwohner beobachteten vergangene Nacht vier Jugendliche, die auf der Straße ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellte Fahrzeuge beschädigten und rief die Polizei+++Unbekannte drangen vermutlich in der vergangenen Nacht, durch Aufhebeln der Eingangstür, in einen Blumenladen in Leipzig Sellerhausen-Stünz ein+++Am Montagabend bemerkte eine Polizeistreife in Rötha auf einem Parkplatz ein schwarzes Motorrad der Marke KTM, an dem ein falsches Kennzeichen angebracht worden war.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 28. April: Einbruch in Restaurant, Kontrolle in der Waffenverbotszone, Wohnungsbrand

Übers Wochenende machten sich Unbekannte an der Eingangstür eines Restaurants in der sechsten Etage eines Mehrzweckgebäudes zu schaffen+++Durch zivile Einsatzkräfte wurde am gestrigen Montagnachmittag ein junger Mann) in der Eisenbahnstraße augenscheinlich bei einem Drogenhandel beobachtet+++wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt die Polizei gegen einen 35-Jährigen in Neulindenau.

Quelle: Polizei Sachsen
·Melder·Polizeimelder

Durchsuchung im Fall der toten Schafe bei Grimma

Nachdem auch am Wochenende an drei verschiedenen Stellen (S 36 bei Ragewitz, Verbindungsstraße zwischen Bahren und Wednig unterhalb der Brücke A 14, Steinbruch am Hengstberg in Grimma) erneut Müllsäcke (mittlerweile 71) mit Tierkadavern gefunden wurden, führte die Kriminalpolizei am heutigen Tag eine Durchsuchung in einer Firma in Grimma durch. Hierbei handelt es sich um einen Betrieb, der mit Holzpaletten handelt.

Polizei
·Melder·Polizeimelder

Kein Shutdown bei Fahrraddiebstählen

Die Anzahl der Fahrraddiebstähle in Sachsen stieg von 18 988 Fällen im Jahr 2018 auf 21 021 im Jahr 2019. Damit waren im vergangenen Jahr Fahrraddiebstähle die häufigste Straftat im Freistaat Sachsen.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 27 April: Schusswaffe am Fenster, Verkehrsunfall, Einbruch in Spätverkauf

Ein 40-jähriger Mann repetierte am offenen Fenster seiner Wohnung (das zu einem Hinterhof hin geöffnet war) eine Schusswaffe+++Am Montagmorgen stellten zwei Beamte der Polizeidirektion Leipzig während einer Streifenfahrt auf der Bundesstraße 2 in Höhe des Goethesteiges einen Blitzer der Stadt Leipzig fest, der beschmiert worden war+++Am frühen Morgen des 26. April 2020 brachen unbekannte Täter in eine Bäckerei auf der Coppistraße ein.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeimelder 26. April: Waldbrände, Erneut tote Schafe und Lämmer, Historische Puppen beschädigt

Mehrere Zeugen bemerkten aus der Ferne einen Feuerschein im Waldgebiet bei Nimbschen und riefen die Feuerwehr+++Im Laufe des gestrigen Tages erhielt die Polizei mehrere Hinweise von Bürgern, dass im Gemeindegebiet Grimma erneut Säcke mit toten Schafen aufgefunden worden sein sollen+++Vom Freitag zum Samstag drangen unbekannte Täter in ein Restaurant ein, indem sie zunächst ein Fenstergitter herausrissen und dann das Fenster aufhebelten.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

2. Polizeibericht 24. April: Renitenter Rollstuhlfahrer, Mann mit Verletzungen gefunden, Mopedfahrer übersehen

Am Donnerstagmittag beachtete der Fahrer eines VW Golf beim Einbiegen in die Flughafenstraße in Schkeuditz einen bevorrechtigten Mopedfahrer nicht+++Der Fahrer eines VW Polo befuhr die Alte Salzstraße stadteinwärts. Polizeibeamte wollten den Mann kontrollieren, da dieser mit einem gestohlenen Pkw unterwegs war+++Am vergangenen Samstag, den 18.4.2020 stellten Fußgänger auf der S37 in Poppitz einen Mann fest, der am Straßenrand lag.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 24. April: Brennende Mülltonnen, Brand im Sägewerk, Einbruch in Geschäft

Ein Unbekannter verschaffte sich gewaltsam Zugang zu einer Garage in der Robert-Blum-Straße+++In der vergangenen Nacht wurde durch Passanten ein Mülltonnenbrand in der Zwenkauer Straße in Leipzig Connewitz gemeldet+++In den Abendstunden des 18. April 2020 brannten Teile des Uferbereiches der Kiesgrube Rehbach+++In den frühen Morgenstunden brach in einem Sägewerk in Seidewitz ein Brand aus.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 23. April: Verfolgungsfahrt in Zwenkau, Jugendlicher beraubt, Waldbrand in Bad Düben

Am Mittwochabend wurden die Polizei und die Feuerwehr zu einem Waldbrand im Tiglitz-Forst in Bad Düben gerufen+++Während ihrer Streifentätigkeit bemerkten Polizeibeamte einen zur Fahndung stehenden Pkw VW Caddy, der im Februar nach einem Wohnungseinbruch im Leipziger Stadtteil Lausen-Grünau entwendet worden war+++Ein Tatverdächtiger wurde durch Zeugen auf frischer Tat bei einem Einbruch in ein Gartengrundstück überrascht und flüchtete auf einem Fahrrad.

Besprühtes Boot der Wasserschutzpolizei Sachsen © Polizei Sachsen
·Melder·Polizeimelder

Zeugenaufruf: Einsatzboot der Wasserschutzpolizei besprüht

In der Zeit vom 17.04.2020, 16:00 Uhr bis 18.04.2020, 6:30 Uhr begaben sich unbekannte Täter auf das umfriedete Gelände des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts in der Moritzburger Straße in Dresden und besprühten ein an der Slip-Anlage abgestelltes Einsatzboot der Wasserschutzpolizei.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

2. Polizeibericht 22. April: Familie angefahren, Brand „Schönauer Park“, Mountainbiker schwer verletzt

Gestern Abend gerieten Schilf-, Wiesen- und Waldflächen im Schönauer Park aus bisher ungeklärter Ursache in Brand+++Eine noch glimmende Zigarette war offenbar die Ursache für den Brand eines Balkons an einem Mehrfamilienhaus in Volkmarsdorf+++Durch eine Anruferin wurde gestern Abend die Polizei informiert. Laut Erstmeldung sollen sie und ihr Sohn (13) von einem Auto angefahren worden sein.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 22. April: Pkw kollidiert mit Traktor, Handgranate kontrolliert gesprengt, Brand eines BMW

Gestern Nachmittag wurde bei Bauarbeiten eine Handgranate aus dem 2. Weltkrieg entdeckt und die Polizei informiert+++Am gestrigen Nachmittag fuhr der Fahrer eines Traktors der Marke Deere in Richtung Lützschena, als es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Audi A3 kam+++Auf der A 14 musste die Fahrerin eines 7-er BMW am Randstreifen halten, als Flammen aus der Motorhaube aufstiegen.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 21. April: Einbruch in Sportverein, Dieb im Krankenhaus, Fahrzeug überschlägt sich +Update

Die Fahrerin eines Hyundai Atos fuhr auf der B 176 von Groitzsch in Richtung Borna. Zwischen dem Kreisverkehr und der Bahnbrücke Neukieritzsch verriss sie das Lenkrad, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich+++Am Montagmittag stellten Angehörige eines Sportvereins in Eilenburg fest, dass in das Bürogebäude eingebrochen wurde+++In den frühen Montagmorgenstunden schlich sich ein Unbekannter während des Dienstbetriebes im Krankenhaus unbemerkt in ein Arztzimmer. Dort entwendete er aus einem Schrank eine Geldkassette mit Bargeld in dreistelliger Höhe.

Polizei
·Melder·Polizeimelder

Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, 21. April

Im Zeitraum vom 20. April 2020, 06:00 Uhr bis 21. April 2020, 06:00 Uhr registrierte die Polizeidirektion Leipzig 17 Einsätze mit Corona-Bezug. Die Mehrzahl der Mitteilungen bezog sich auf das Nichteinhalten der Abstandsregel in Verbindung mit Alkoholkonsum und auf Feststellungen von Treffen mehrerer Personen in Wohnungen, Innenhöfen und teilweise auch in Gartenanlagen.

Polizeifahrzeug. Foto: L-IZ
·Melder·Polizeimelder

Zeugenaufruf nach Tötungsdelikt

Am 8. April 2020 wurde gegen Mittag im Bereich des Auenwaldes im Leipziger Stadtteil Connewitz auf einem Waldweg ein gewaltsamer Angriff auf eine 37-jährige Spaziergängerin verübt. Der Waldweg befindet sich parallel zwischen der B2/Wundtstraße und der „Neuen Linie“. Bei dem Angriff wurde die 37-Jährige so schwer verletzt, dass sie wenige Tage später im Krankenhaus an den Folgen der Verletzungen starb.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 20. April: Außenspiegel abgetreten, Ehepaar beraubt, Auto krachte gegen eine Mauer +Update

In der Berliner Straße brachen Unbekannte in einen Bürokomplex ein+++Am Sonntagvormittag musste eine Mitarbeiterin einer Physiotherapie feststellen, dass in das Ärztehaus eingebrochen worden war, denn die Hauseingangstür stand offen und wies Beschädigungen au+++In der Nacht zum Sonntag drangen Unbekannte in die Kfz-Firma in der Essener Straße ein, indem sie die Tür aufhebelten+++In Markkleeberg hatten Unbekannte in der Nacht zum Montag gegen die Außenspiegel von zahlreiche Fahrzeugen getreten.

Horst Kretzschmar. Quelle: Sächsisches Staatsministerium des Innern
·Melder·Polizeimelder

Schutzmasken-Gebot für die sächsische Polizei

Dem Beschluss der Sächsischen Staatsregierung, dass ab dem 20. April 2020 im Freistaat Sachsen im öffentlichen Nahverkehr sowie im Einzelhandel eine entsprechende Mund-Nase-Bedeckung zu tragen ist, wird auch die sächsische Polizei bei ihrer täglichen Arbeit – wo immer es möglich ist – Rechnung tragen.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 19. April: Fensterscheiben an Kirche eingeworfen, Pkw fährt gegen Baum, Einbrüche in Ärztehäuser

Gestern Vormittag ereignete sich ein Verkehrsunfall im Landkreis Nordsachsen, bei dem eine 29-Jährige schwer verletzt wurde+++Unbekannte verschafften sich durch Aufhebeln zweier Türen Zugang zu privat gemieteten Lagerhallen+++Ein bekannter Tatverdächtiger hat am vergangenen Wochenende in zwei Fällen die Scheiben einer Kirche beschädigt+++Vergangene Nacht wurden aus einer Firma zwei Geldkassetten und mehrere elektronische Geräte entwendet.

Polizei
·Melder·Polizeimelder

Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, 19. April

Die Polizeidirektion Leipzig setzt weiterhin mit Unterstützung von Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung durch. In den letzten beiden Tagen stieg die Zahl der Einsätze mit „Corona-Bezug“ im Stadtgebiet Leipzig sowie in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig geringfügig an. So wurden von Freitag, 06:00 Uhr, bis Samstag, 06:00 Uhr, etwa 60 Einsätze, und von Samstag 06:00 Uhr bis Sonntag, 06:00 Uhr circa 70 Einsätze registriert.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 17. April: Baustellenlampen entwendet, Brandstifter in Untersuchungshaft, Tote Schafe

Am Donnerstag, den 9. April 2020, begann ein Online-Betrug der ungewöhnlichen Sorte seinen Lauf zu nehmen+++Gegen 18:00 Uhr machte eine Grimmaerin (51) beim Spazierengehen am ehemaligen Steinbruch, Am Hengstberg, einen grausigen Fund. Am Wegesrand, an einer kleinen Böschung, lagen 28 blaue Müllsäcke, in denen sich die Kadaver von Lämmern und Schafen befanden+++Vom Mittwoch zum Donnerstag drangen unbekannte Täter in drei Gebäude des Sport Resorts an der Schladitzer Bucht ein.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 16. April + Update: Betrunkener Quadfahrer, Trabant entwendet, Einbrecher in Arztpraxis

Zwischen Dienstag und Mittwoch verschaffte sich ein unbekannter Täter Zugang zu einem Studentenclub, indem er gewaltsam die Eingangstür öffnete+++Gestern Nachmittag bemerkte der Hausmeister bei seinem Kontrollgang in der Tiefgarage, dass ein Trabant (Baujahr 1961) fehlte+++Die Betreiberin eines Clubs erstattete am Mittwochvormittag Anzeige wegen Einbruchs bei der Polizei.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 15. April: Pkw in Flammen, Identität des unbekannten Toten geklärt, Einbruch in Autohaus

Das Rätsel um die Identität eines unbekannten Mannes, der am 2. August 2019 in der Theaterpassage am Augustusplatz gefunden wurde, ist geklärt+++Unbekannte setzten einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw Mazda 3 auf bisher unbekannte Art und Weise in Brand+++Unbekannte verschafften sich durch Aufdrücken der Scheibe eines Ausgabefensters Zugang zu einem Schnellrestaurant.

Polizeifahrzeug. Foto: L-IZ
·Melder·Polizeimelder

Ergänzende Meldung zur MI vom 9. April 2020, 20:56 Uhr „Großeinsatz der Leipziger Polizei“

Am Gründonnerstag wurden der Polizeidirektion Leipzig durch einen Zeugen Schussgeräusche in der Eisenbahnstraße gemeldet. Unmittelbar nach dieser Meldung trafen Einsatzkräfte der Polizeidirektion sowie der Bereitschaftspolizei im Bereich ein, konnten jedoch zunächst keine Feststellungen machen. Ungefähr anderthalb Stunden später wurde ein Mann (57, serbisch) im Umfeld mit schweren Verletzungen im Halsbereich angetroffen.

Polizei
·Melder·Polizeimelder

Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, 14. April

Im Zeitraum Ostermontag, 06:00 Uhr bis heute Morgen 06:00 Uhr erfasste die Polizeidirektion Leipzig nur 10 Einsätze mit Corona-Bezug. Alle bekanntgewordenen Sachverhalte wurden durch die Polizei geprüft. Die geltende Rechtsverordnung wurde überwiegend eingehalten. Im Vortageszeitraum gab es 82 Einsätze. Die Polizeidirektion hatte in ihrer Mitteilung am Sonntag von 40 Einsätzen geschrieben. Es handelt sich hierbei um einen redaktionellen Fehler. Diese Zahl wird hiermit korrigiert.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 14. April: Schlägerei in Zwenkau, Vermeintliche Schüsse, Einbrecher beim Bäcker

Übers Osterwochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Gebäude auf dem Lindenauer Markt und brachen dort sowohl in eine Ausbildungsstätte als auch in eine Physiotherapie ein+++Vom Sonntag zum Montag hebelte ein Unbekannter die Eingangstür zu einem Geschäft auf+++Am vergangenen Samstag, gegen 23:00 Uhr, kam es in der Alfred-Taube-Straße in Zwenkau wegen einer Schlägerei zu einem Polizeieinsatz.

Polizei
·Melder·Polizeimelder

Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, 13. April

Einsatzkräfte der Polizeidirektion Leipzig sind das Osterwochenende zur Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung im Stadtgebiet Leipzig sowie in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig präsent. Sie werden dabei durch die sächsische Bereitschaftspolizei unterstützt. Unter anderem sind auch Polizeibeamte der Reiterstaffel im Leipziger Süden im Einsatz.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 12. April: Graffiti-Täter gestellt, Verfolgungsfahrt, Corona – Einsatzgeschehen

Von Freitag auf Samstag drangen Unbekannte in ein Vereinshaus in Leipzig Leutzsch ein, indem sie die Tür aufhebelten+++Durch Hinweisgeber wurde der Polizei am gestrigen Nachmittag mitgeteilt, dass ein Mann mehrmals aus dem Fenster seiner Wohnung in die Luft geschossen haben soll+++In der vergangen Nacht bemerkte ein Hinweisgeber zwei Personen, die die Hauswand eines Mehrfamilienhauses mit einem Graffito beschmierten und alarmierte die Polizei.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Opfer des Gewaltverbrechens vom Leipziger Auwald verstorben

Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat nach Veröffentlichung der Medieninformation über die Festnahme eines dringend tatverdächtigen Beschuldigten zu dem Gewaltverbrechen vom 8. April 2020 im Leipziger Auwald an einer 37-jährigen Frau nunmehr durch das behandelnde Krankenhaus die Mitteilung erhalten, dass die durch die Tat schwer am Kopf verletzte Frau am heutigen Tag, 10. April 2020, trotz der noch am Tattag eingeleiteten intensivmedizinischen Behandlung im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen ist.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 10. April: Einbruch in Imbiss, Diebstahl eines Audi, Transporter entwendet

Durch Unbekannte wurde das Fenster eines Gastronomiebetriebes in Reudnitz-Thonberg aufgehebelt, um ins Ladeninnere zu gelangen+++Einsatzkräfte der Polizeidirektion Leipzig waren mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei im Zusammenhang mit dem Einsatzgeschehen zur Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung erneut in den letzten 24 Stunden im Stadtgebiet Leipzig sowie in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig präsent+++Durch Unbekannte wurde ein gesichert am Straßenrand abgestellter Pkw Audi A 4 Avant entwendet.

Polizeifahrzeug. Foto: L-IZ
·Melder·Polizeimelder

Festnahme nach Gewaltverbrechen im Leipziger Auwald

Im Ergebnis intensiver Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei konnte am späten Donnerstagnachmittag, 9. April 2020 ein 30-jähriger Mann auf der Grundlage eines durch die Staatsanwaltschaft Leipzig bereits zuvor wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung erwirkten Haftbefehls durch Polizeibeamte in Leipzig festgenommen worden.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Großeinsatz der Leipziger Polizei

Ein Zeuge teilte der Polizei heute Nachmittag telefonisch mit, dass auf der Eisenbahnstraße, in Höhe der Hausnummer 71, Schüsse gefallen sein sollen. Die vor Ort eintreffenden Kräfte konnten zunächst keinerlei Feststellungen machen.

Polizeifahrzeug. Foto: L-IZ
·Melder·Polizeimelder

Mordkommission ermittelt nach versuchtem Tötungsdelikt

In den Mittagsstunden ging beim Polizeidirektion Leipzig der Hinweis ein, dass eine Frau durch eine bislang unbekannte Person angegriffen worden sein soll. Sie wurde mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden und in ein Krankenhaus verbracht. Sie war mit einem Baby unterwegs. Der Säugling ist unverletzt und befindet sich in Betreuung.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 8. April: Drogenhandel in Torgau aufgedeckt, Brand eines Pkw, Fahrzeug überschlagen

Heute Morgen ereignete sich gegen 09:00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Verbindungsstraße zwischen Frankenheim und Markranstädt+++In der Nacht zum Mittwoch setzten Unbekannte einen Mercedes B 170 in der Bernhard-Göring-Straße in Brand+++In der Nacht zum Dienstag drangen Unbekannte in eine Gaststätte in der Kohlgartenstraße ein+++Gestern Vormittag bemerkte der Eigentümer eines grau-schwarz-silbernen Quads der Marke Zhejiang Cfmoto, dass sein Fahrzeug (Kennzeichen L J 809) aus der Tiefgarage entwendet wurde.

Polizei
·Melder·Polizeimelder

Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Corona-Verordnung, 8. April

Im Stadtgebiet Leipzig sowie in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig verzeichnete die Polizeidirektion Leipzig zur Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung insgesamt 70 Einsätze. Schwerpunkte waren weiterhin auf Treffen von mehreren Personen in Innenhöfen, Spielplätzen, Parks und an den verschiedensten Einkaufsmärkten und Spätverkaufsstellen. Die Polizei musste aber auch zu mehreren Feiern und Zusammenkünften in Wohnungen ausrücken. Bei den meisten Zuwiderhandlungen genügte ein Hinweis durch die Beamten; in Einzelfällen wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Polizeifahrzeug. Foto: L-IZ
·Melder·Polizeimelder

Fahrraddieb gleich zweimal erfolglos

Gestern Morgen versuchte ein Fahrraddieb am Leipziger Hauptbahnhof gleich zweimal sein "Glück" und blieb beide Male erfolglos. Gegen 6:00 Uhr stieg der Mann in einen ICE ein und versuchte, aus diesem ein Klappfahrrad zu entwenden. Das bemerkte der Eigentümer und nahm die Verfolgung auf. Am Treppenabgang konnte er den Dieb stellen und sein Fahrrad wieder an sich nehmen. Der Geschädigte informierte die Bundespolizei. Der Täter flüchtete.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 7. April: Einbruch in Kindergarten, Motorradfahrer prallt gegen Baum, Zeugenaufruf

Unbekannte öffneten gewaltsam ein Vorhängeschloss und verschafften sich so Zutritt zu den Lagerräumen eines Kindergartens+++Ein Unbekannter zündete in einem Park in Anger-Crottendorf einen Papierkorb an. Danach lief der Unbekannte zu einem nahegelegenen Kleingartenverein und setzte dort eine Hecke in Brand, welche sich in unmittelbarer Nähe zu einer Gartenlaube befand+++Der 17-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Brand eines Baggers in Leipzig Connewitz: Ermittlungen des PTAZ* wegen des Verdachts der Brandstiftung

Unbekannte Täter setzten in den frühen Morgenstunden des 05. April 2020 auf bislang ungeklärte Weise einen auf der Baustelle Bornaische Straße in 04277 Leipzig Connewitz abgestellten Kettenbagger in Brand. Der Bagger brannte in der Folge vollständig aus. Die ersten Maßnahmen der Tatortsicherung und Tatortarbeit wurden durch die Kollegen der Polizeidirektion Leipzig getroffen.

Polizei
·Melder·Polizeimelder

Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Corona-Verordnung, 6. April

Das warme Wetter am Wochenende zog viele Menschen ins Freie und sorgte für zahlreiche Polizeieinsätze mit „Corona-Bezug“. Im Stadtgebiet Leipzig sowie in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig verzeichnete die Polizeidirektion Leipzig insgesamt 189 Einsätze. Dabei wurden am Samstag den 04.04.2020, 06:00 Uhr bis Sonntag, den 05.04.2020, 06:00 Uhr 108 Einsätze gezählt. Von Sonntag, den 05.04.2020, 06:00 Uhr bis Montag, den 06.04.2020, 06:00 Uhr gab es insgesamt 81 Einsätze.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 6. April: Wohnungsbrand, Verfolgungsfahrt, Einbruch in Baustoffhandel

Nach einem versuchten Einbruch in ein Lottogeschäft in Reudnitz-Thonberg flüchteten drei Tatverdächtige vor der Polizei+++In Schönefeld brachen Unbekannte eine Tür zum Lager eines Baustoffhandels auf, drangen so in die Firmenräume ein+++In der Nacht zum Montag bemerkte der Mieter starken Qualm in seiner Wohnung+++Polizeibeamte wurden in der vergangenen Nacht nach einer Alarmauslösung zu einem Lottogeschäft in Stötteritz geschickt.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 5. April: Sicherheitswächter angegriffen, Bagger ausgebrannt, Fahrzeuge zerkratzt

In der vergangenen Nacht wurde der Leipziger Polizei und der Feuerwehr der Brand eines Baggers im Stadtteil Leipzig-Connewitz gemeldet+++Am Samstagvormittag wurde in Leipzig-Grünau ein Mitarbeiter der Sächsischen Sicherheitswacht (68) tätlich angegriffen und bespuckt+++Ein Tatverdächtiger lief im Leipziger Nordwesten durch mehrere Stadtteile und Straßen und beschädigte dabei nach derzeitigen Erkenntnissen circa 118 Fahrzeuge, indem er bei diesen den Fahrzeuglack mit einem spitzen Gegenstand zerkratzte.

Polizei
·Melder·Polizeimelder

Einsatzgeschehen im Zusammenhang mit der Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, 3. April

Die Polizeidirektion Leipzig erfasste im Direktionsbereich von Donnerstag, den 02.04.2020, 06:00 Uhr bis Freitag, 03.04.2020, 06:00 Uhr 58 Einsätze mit Corona-Bezug, damit fünf weniger als am Vortag. Anlass war die Durchsetzung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung. Sämtliche bekanntgewordenen Sachverhalte wurden durch die Polizist*innen geprüft, die sich entweder als Irrtum herausstellten oder aus denen sich in der Folge Ordnungswidrigkeitsverfahren und Platzverweise ergaben.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 3. April: Papiercontainer in Flammen, Graffiti-Sprayer gestellt, Fahrrad gestohlen

Am gestrigen Donnerstag ging in der Polizeidirektion Leipzig ein Notruf der Zentralen Notaufnahme des Uniklinikums Leipzig ein+++Durch Unbekannte wurden drei Papiercontainer entzündet, welche schließlich vollständig abbrannten+++Durch einen Hinweisgeber wurde bekannt, dass sich in einem Parkhaus eine Person unrechtmäßig aufhalten und an einem Motorrad manipulieren soll+++Am 27.03.2020 zeigten die Eigentümer eines grauen VW Passat eine Unfallflucht an.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Versuchtes Tötungsdelikt in Leipzig

Am gestrigen Abend kam es kurz vor 18.45 Uhr zu einer Auseinandersetzung in der Sybelstraße in Leipzig, OT Sellerhausen-Stünz. Der Hintergrund und die Gesamtzahl der Beteiligten sind gegenwärtig unklar. Zwei Männer wurden dabei schwer verletzt. Ein Person erlitt eine Stichverletzung und der weitere Geschädigte eine Schussverletzung. Beide sind in stationärer Behandlung und nicht in Lebensgefahr.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 2. April: Einbruch in Schule, Explosion am Güterbahnhof, Auffahrunfall auf der A 38

Durch Hinweisgeber wurde die Polizei gestern gegen 17:45 Uhr darüber informiert, dass im Bereich des Güterbahnhofs in Leipzig Plagwitz ein lauter Knall, der auf eine Explosion hindeuten könne, wahrgenommen wurde+++Gestern Vormittag ereignete sich im Zentrum-Nordwest ein Verkehrsunfall zwischen zwei Transportern+++Gestern Abend erhielt die Polizei die Information, dass in der Erich-Köhn-Straße zwei schwarz gekleidete Personen ein Graffiti an einer Hauswand anbringen sollen.

Foto: LZ
·Melder·Polizeimelder

Polizeibericht 1. April: Zeugenaufruf, Einbruch in Cafeteria, Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten

Am Dienstagmorgen wurde innerhalb weniger Minuten ein E-Bike entwendet+++Unbekannte verschafften sich in der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagmittag durch Aufhebeln einer Terrassentür Zugang zum Verkaufsbereich einer Cafeteria im Leipziger Zentrum-Südost+++Durch einen Hinweisgeber wurde bekannt, dass in ein Mehrfamilienhaus eingebrochen wurde+++Vergangene Nacht kam es zu einem Verkehrsunfall in Beilrode, bei dem ein Pkw Volvo S40 durch zwei Vorgärten fuhr.

Das Projekt „LZ TV“ (LZ Television) der LZ Medien GmbH wird gefördert durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Scroll Up