23.7°СLeipzig

Polizeimelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an [email protected] oder kontaktieren den Versender der Informationen.

- Anzeige -
Foto: L-IZ.de

Polizei sucht nach 16-jährigem Jungen

Der Vermisste verließ nach einem Streit am 26. November, gegen 21:30 Uhr, die Wohngemeinschaft in Taucha, in der er seit dem 1. November wohnhaft ist. Er ist telefonisch nicht mehr erreichbar und sein Aufenthaltsort ist unbekannt.

Foto: L-IZ.de

2. Polizeibericht 29. November: Einbruch in Bürocontainer, Schwerer Verkehrsunfall, Audi Q5 gestohlen

Durch Unbekannte wurde in der vergangenen Nacht ein blauer Audi Q5 entwendet+++Im Laufe des vergangenen Wochenendes drangen Unbekannte in ein Firmengelände ein und hebelten die Türen an mehreren Bürocontainern auf+++Heute Morgen erhielt ein 85-Jähriger einen Anruf von einer unbekannten Nummer. Als er das Gespräch entgegennahm, erklärte ihm eine fremde männliche Stimme, dass er knapp 50.000 Euro gewonnen haben soll.

Foto: L-IZ.de

Polizeibericht 29. November: Mülltonnenbrände, Graffiti an Kindergarten, Versammlungsgeschehen

Vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag drangen Unbekannte durch Aufhebeln der Eingangstür in eine Bar in Delitzsch ein+++Gestern Mittag kam es vermutlich aufgrund unsachgemäßer Entsorgung von Asche zu einem Brand+++In der vergangenen Nacht wurde durch einen Anwohner gemeldet, dass vier unbekannte Personen insgesamt acht Mülltonnen auf der Wurzner Straße deponierten, diese anzündeten und anschließend die Flucht ergriffen.

Beschwerden an die Polizei können als Bumerang zurückkommen. Foto: L-IZ.de

Polizeibericht 26. November: Anruf überführt Schrottdieb, Eigentümer verhindert Diebstahl, Autofahrerin verursacht Schaden

Eigentümer verhindert Diebstahl Ort: Leipzig (Stötteritz), Pommerstraße), Zeit: 26.11.2021, gegen 00:15 Uhr In der vergangenen Nacht wurde der Eigentümer (61) eines Geländewagens Chrysler durch Geräusche eines Fahrzeugmotors geweckt. Beim genaueren Hinhören konnte der 61-Jährige das Geräusch seinem eigenen Fahrzeug zuordnen und stellte fest, dass sein Wagen nicht mehr da stand. Als er fußläufig die Umgebung […]

Bundespolizei Leipzig. Foto: LZ

Sprayer mit Hubschrauber aufgespürt

Die Bundespolizei Leipzig wurde gestern Abend gegen 23 Uhr über mehrere Sprayer in der Nähe des Haltepunktes Leipzig - Messe informiert. Kurze Zeit später entdeckten die Beamten unterhalb der Autobahnbrücke der BAB 14 neben einem frischen Graffiti noch mehrere Sprayer-Utensilien.

Foto: L-IZ.de

Ermittlungen wegen verhetzender Beleidigung und Körperverletzung

Am Mittwochabend, kurz vor Mitternacht, wurden zwei Funkstreifen in die Leipziger Südvorstadt entsandt, nachdem durch einen Zeugen im Bereich Hohe Straße/Floßplatz eine Auseinandersetzung beobachtet worden war. Beim Eintreffen konnte eine Streifenwagenbesatzung zwei Männer (35, 48, rumänisch) mit sichtbaren Verletzungen sowie den Zeugen antreffen.

Die Polizeidirektion Leipzig am Eingang zum Süden von Leipzig. Foto: LZ

Mehr Häusliche Gewalt im Lockdown: „Aktionstag gegen Gewalt an Frauen“

Was ist „Häusliche Gewalt“? „Häusliche Gewalt“ umfasst Gewalt in ihren vielfältigen Erscheinungsformen, insbesondere als physische, psychische und sexualisierte Gewalt zwischen erwachsenen Personen und gegenüber Kindern und Jugendlichen, die in persönlicher, insbesondere familiärer Beziehung zum Gewaltanwender stehen oder gestanden haben. Diese Form der Gewaltausübung findet nicht nur im innerfamiliären Bereich, sondern auch in anderen Lebensbereichen statt.

Beschwerden an die Polizei können als Bumerang zurückkommen. Foto: L-IZ.de

Polizeibericht 24. November: Versuchte Schockanrufe, Flucht vor Verkehrskontrolle, Sperrmüll in Flammen

Drei Tatverdächtige traten gegenüber dem Geschädigten als Handwerker auf und führten ohne seine Zustimmung Baumschnittarbeiten auf dem Grundstück des Geschädigten durch+++Kurz vor Mitternacht beobachteten Zeugen drei Personen, die sich in der Poserstraße an einem Moped zu schaffen machten+++Gestern Mittag erhielten drei Delitzscher und eine Anwohnerin aus Machern Anrufe, bei denen die unbekannten Anrufer vorgaben, dass Familienmitglieder in tragische Verkehrsunfälle verwickelt wurden.

Verdacht des bandenmäßigen Subventionsbetrugs

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Polizeidirektion Dresden ermitteln derzeit gegen sechs Beschuldigte (vier Deutsche im Alter von 51, 52, 56 und 59 Jahren, einen 32-jährigen Albaner und einen 57-jährigen Moldauer) u. a. wegen des Verdachts des bandenmäßigen Subventionsbetrugs in bis zu 20 Fällen.

Foto: LZ

Gedenken an Verstorbene endet mit zwei abgerissenen Fingergliedern

Der Totensonntag ist dem Gedenken an die Verstorbenen und dem Trost für die Trauernden gewidmet. Dies dachte sich gestern Abend auch ein 30-jähriger Leipziger, als er zum Gedenken an eine verstorbene Familienangehörige am Bahnhof Böhlen ein Graffiti an die Schallschutzmauer sprühte.

Bundespolizei Leipzig. Foto: LZ

Mehrere Angriffe auf Bundespolizisten am Wochenende

Weil ein 38-jähriger Tunesier am Freitagabend im ICE von Berlin nach Leipzig ohne Ticket fuhr und auch nicht bezahlen wollte, sollten seine Personalien von der Leipziger Bundespolizei festgestellt werden. Doch schon beim Anblick der Beamten reagierte er sofort aggressiv.

Foto: L-IZ.de

Polizeibericht 22. November: Unfall nach Kutschfahrt, Gefährliche Körperverletzung, Fahrzeugbrand

Am Samstagmorgen kam es in einem Café zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, bei der unter anderem Mobiliar verwendet wurde+++Unbekannte versuchten am Sonntag in den frühen Morgenstunden, mit einem kleinen Radlader einen VW Transporter aufzubrechen+++Am Sonntagvormittag fanden erneut Proteste gegen die Corona-Schutzmaßnahmen entlang der Bundesstraße 107 bei Grimma und Bad Lausick statt.

Beschwerden an die Polizei können als Bumerang zurückkommen. Foto: L-IZ.de

Polizeibericht 21. November: 18-Jähriger angegriffen, Pkw-Brand, Fahrräder angezündet

Am späten Samstagabend wurde im Leipziger Nordosten ein 22-Jähriger von drei Männern verfolgt+++Unbekannte verschafften sich durch Aufbrechen eines Tores Zutritt zu einer Scheune und entwendeten aus dieser zwei Motocross Maschinen+++Durch bislang unbekannte Tatverdächtige wurde in einer Einfamilienhaussiedlung ein Holzunterstand auf einem Gartengrundstück in Brand gesetzt.

- Anzeige -
Scroll Up