Sportmelder

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Foto: BSG Chemie Leipzig/Christian Donner
·Melder·Sportmelder

FC Oberlausitz Neugersdorf vs. BSG Chemie Leipzig: 0:0

Die erste Halbzeit sieht auf beiden Seiten extrem aufmerksame Mannschaften, die vor allem in der Defensive jeden Fehler zu vermeiden suchen und nach vorn kaum zwingend wirksam werden. Nach der Pause ein über weite Strecken sehr zerfahrenes Spiel mit wenigen Direktaktionen, wobei vorwiegend die Gastgeber den Ball in den eigenen Reihen halten und sehr früh und wirkungsvoll den chemischen Spielaufbau stören. Ein sehr magerer Auswärtspunkt, der eigentlich zu wenig ist.

Foto: Hochbildfoto-4you.de
·Melder·Sportmelder

Kanupark Markkleeberg lädt zum XXL-Paddelfestival

Vom 27. bis 29. April 2018 findet im Kanupark das 6. XXL-Paddelfestival statt. Die Veranstaltung ist ein Muss für jeden Kanu-Fan und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung. Auch für Zuschauer und interessierte Besucher lohnt sich ein Ausflug an die Wildwasserstrecke am Markkleeberger See. Sie können bei verschiedenen Angeboten selbst aktiv werden oder den Paddel-Profis bei Wettkämpfen und Vorführungen im Wildwasser zuschauen.

Der sächsische Innenminister Roland Wöller (CDU). Foto: Pawel Sosnowski
·Melder·Sportmelder

Freistaat fördert Ski-Junioren-WM 2020 in Oberwiesenthal

Der Freistaat Sachsen wird die Vorbereitung und Durchführung der Junioren-Weltmeisterschaften Ski Nordisch in Oberwiesenthal mit bis zu fünf Millionen Euro finanziell unterstützen. Einen entsprechenden Beschluss fasste das Kabinett in seiner heutigen Sitzung und macht damit den Weg frei für die Austragung zahlreicher Wettkämpfe in den nordischen Disziplinen Skispringen, Skilanglauf und Nordische Kombination in dem erzgebirgischen Wintersportstandort in der Zeit vom 28. Februar bis 8. März 2020.

Foto: BSG Chemie Leipzig/Christian Donner
·Melder·Sportmelder

BSG Chemie Leipzig vs Berliner Athletik Klub 07: 2:0

Die erste Halbzeit zeigt zwei – nennen wir es – engagierte Gegner, die sich nichts schenken. BAK spielerisch vielleicht etwas besser, dafür die BSG mit dem sichtbareren Zug zum Tor. Der bringt zumindest vorerst immerhin einige sehenswerte Schüsse von der Strafraumgrenze, während die Berliner nur mit ein, zwei Fernschüssen zum Zug kommen.

Marie Pietruschka. Foto: SSG
·Melder·Sportmelder

Acht Pokale für Leipzigs Schwimmer bei den German Open

Zum Abschluss der German Open in Berlin durften die Schwimmer der SSG Leipzig noch einmal drei Podestplätze feiern. Über die 50m Freistil schnappte sich Marie Pietruschka in 25,46 Sekunden mit einer Hundertstel Vorsprung auf die Lokalmatadorin Anna Dietterle den Sieg. Zudem sicherte sich die 22-Jährige in 27,61 Sekunden den Silberpokal über die 50m Schmetterling. In Berlin erhielten die Schwimmer statt der üblichen Medaillen kleine Trophäen überreicht.

Thomas Rohmberger. Foto: SSG Leipzig
·Melder·Sportmelder

Schwimmer Thomas Rohmberger siegt bei den German Open

Zweiter Tag bei den German Open in Berlin, zweiter Sieg für die Schwimmer aus Leipzig. Der in der Messestadt trainierende Zwickauer Thomas Rohmberger ließ der Konkurrenz im Finale über die 200m Lagen keine Chance. In 2:03,58 Minuten hatte er satte zwei Sekunden Vorsprung auf den Rest des Feldes. Am Freitag hatte sein Trainingskollege Paul Hentschel (SC Chemnitz) bereits die doppelte Strecke für sich entschieden. Heute wurde er über die 200m Freistil (1:50,92) Achter.

·Melder·Sportmelder

Auswärtsaufgabe für FC International Leipzig beim 1. FC Lok Stendal

Der FC International Leipzig geht am Wochenende auf Dienstreise nach Sachsen-Anhalt: Am Sonntag wartet der 1. FC Lok Stendal auf die Leipziger zum Punktspiel in der Oberliga-Süd. Anstoß ist um 14 Uhr im Stadion am Hölzchen. Inter-Cheftrainer Heiner Backhaus fährt gut gelaunt zum Spiel nach Stendal – nicht nur, weil ihn mit Stendals Trainer Sven Körner eine langjährige Freundschaft verbindet: „Traditionsverein, guter Platz und ein schönes Stadion – auf das Spiel freuen wir uns richtig. Auch sportlich gesehen wird das sicher eine tolle Sache. Wir haben bis auf Gino Böhne alle Mann an Bord, treten in Stendal mit voller Kapelle an.“

·Melder·Sportmelder

Jubiläums-Logo „125 Jahre VFB“ gesucht

Anlässlich des 125. Vereinsjubiläums des VfB Leipzig am 11. November 2018 sucht der 1. FC Lok ein Sonderlogo, das optisch für das Jubiläumsjahr stehen soll. Da der 1. FC Lok ideeller und wahrscheinlich auch bald rechtlicher Nachfolger des VfB Leipzig ist, will der Club alle Fans mit einbeziehen. Vorschläge können im Zeitraum vom 17. April bis 26. April 2018 per Mail an geschaeftsstelle@lok-leipzig.com eingereicht werden. Eine Jury wählt die besten fünf Logos aus. Anschließend stehen diese ab dem 28. April fünf Tage lang online zur Abstimmung auf der Vereinshomepage des 1. FC Lok.

Foto: Sächsischer Schwimm-Verband
·Melder·Sportmelder

SSG-Schwimmerin Pietruschka siegt zum Abschluss in Eindhoven

Mit einem Sieg für Marie Pietruschka haben sich die Leipziger Schwimmer vom hochkarätig besetzten Eindhoven Swim Cup in den Niederlanden verabschiedet. Die Schwimmerin der SSG Leipzig entschied am Sonntag klar die 200m Lagen für sich. In 2:14,58 Minuten verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung in Eindhoven um satte vier Sekunden.

Foto: BSG Chemie Leipzig/Christian Donner
·Melder·Sportmelder

BSG Chemie Leipzig vs. BFC Dynamo: 1:0

Die BSG von Anfang an im Vorwärtsgang, macht Druck, erarbeitet sich Chancen. Merkel trifft erst die Latte, ein paar Minuten später dann das Tor. Chemie weiter im Vorwärtsgang, der BFC wirkt mit der zweiten Garnitur dann doch etwas überfordert, indes: Chancen sind genügend da aber das zweite Tor will einfach nicht fallen. So geht es in der zweiten Halbzeit weiter. Ein verschossener Elfmeter bringt die Leutzscher einen Moment außer Takt, ansonsten kennt dieses Spiel nur eine Richtung: das BFC-Tor. Aber es bleibt bei den zahlreichen Gelegenheiten und – trotz Schrecksekunde wegen eines nicht gegebenen BFC-Treffers kurz vor Abpfiff – beim knappen aber absolut verdienten Dreier für die Gastgeber.

·Melder·Sportmelder

FC International Leipzig spielt am Samstag gegen Askania Bernburg

Am kommenden Samstag, 14. April, empfängt der FC International Leipzig den TV Askania Bernburg zum Punktspiel der Oberliga-Süd. Anstoß ist bereits 13 Uhr im Hafenstadion von Torgau. Mit Askania Bernburg haben die Leipziger eine ordentliche Nuss zu knacken. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt sind derzeit Siebter in der Oberliga-Tabelle. Nach einer Durststrecke mit nur einem Punkt aus drei Spielen in der Rückrunde (0:1 gegen den VfL Halle, 3:3 gegen Krieschow, 1:2 in Kamenz) erarbeitete sich das Team von Trainer Karsten Oswald mit einem 3:1 gegen Schott Jena am vergangenen Wochenende wieder einen Sieg – neues Selbstvertrauen inklusive.

Teamfoto der Aufstiegsmannschaft der SG LVB Leipzig. Foto: SC DHfK
·Melder·Sportmelder

SC DHfK und SG LVB Leipzig gründen Spielgemeinschaft

Die beiden Handballabteilungen des SC DHfK Leipzig und der SG LVB Leipzig gehen in der Saison 2018/19 als Spielgemeinschaft unter dem Namen SG Leipzig an den Start. Die Spielgemeinschaft läuft zunächst ein Jahr und besteht aus allen Mannschaften im männlichen Erwachsenenbereich der Handballabteilungen beider Stammvereine. Die Profi-Mannschaft wird in der DKB Handball-Bundesliga weiterhin unter dem Markennamen SC DHfK Leipzig antreten. Auch die Nachwuchsmannschaften bleiben von der Namensänderung unberührt.

·Melder·Sportmelder

FC International Leipzig empfängt den FC Einheit Rudolstadt

Am kommenden Sonntag, 8. April, empfängt der FC International Leipzig den FC Einheit Rudolstadt zum Punktspiel in der Oberliga-Süd. Anstoß ist 14 Uhr im Hafenstadion von Torgau. Die Thüringer sind mit 29 Punkten Sechster in der Oberliga-Süd. Die Mannschaft von Trainer Holger Jähnisch hat derzeit einen Lauf: Seit fünf Ligaspielen ist das Team ungeschlagen, vier davon hat es gewonnen.

Foto: FCL
·Melder·Sportmelder

Robert Berger verlängert beim FC Lok

Der 1. FC Lokomotive Leipzig freut sich, die erste Vertragsverlängerung bekanntgeben zu können. Außenverteidiger Robert Berger verlängert seinen zum 30. Juni 2018 auslaufenden Vertrag um weitere zwei Jahre bis zum 30. Juni 2020. Damit konnte ein wichtiger Baustein für die zukünftige Mannschaft an den Club gebunden werden.

Foto: 1. FC Lokomotive Leipzig e.V.
·Melder·Sportmelder

1. FC Lok veranstaltete das vierte Lok-Osteressen mit knapp 30 Kindern

Am vergangenen Ostersamstag fand das insgesamt vierte Lok-Osteressen statt, welches der Verein seit nunmehr drei Jahren für sozial benachteiligte Kinder veranstaltet. Insgesamt tummelten sich 29 Sportbegeisterte vom Verein Straßenkinder e.V. Leipzig, dem Kinderheim Machern und der Kinderarche aus Markkleeberg auf dem Gelände des Bruno-Plache-Stadions.

Das Projekt „LZ TV“ (LZ Television) der LZ Medien GmbH wird gefördert durch die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Scroll Up