15.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Fast 900 Millionen Euro für Schienennetz, Bahnhöfe und Energieanlagen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Deutsche Bahn (DB) startet in ein Jahrzehnt der Infrastrukturinvestitionen. Bundesweit steht 2020 erstmals eine Rekordsumme von 12,2 Milliarden Euro für moderne Schienen, Technik, Bahnhöfe und Energieanlagen zur Verfügung. Fast 900 Millionen Euro kommen der Infrastruktur in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zugute.

    Für eine höhere Leistungsfähigkeit packt die DB in den drei Bundesländern 2020 rund 270 Kilometer Gleise, über 170 Weichen und 20 Brücken an. Ergänzend treibt die Bahn wichtige Neu- und Ausbaumaßnahmen zum Beispiel in den Eisenbahnknoten Leipzig, Halle (Saale), Magdeburg, Roßlau/Dessau und Köthen voran, um dringend benötigte Netzkapazitäten zu schaffen. In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen profitieren unter anderem die Bahnhöfe Stendal, Quedlinburg, Dresden Hauptbahnhof, Flöha und Jena-Göschwitz von einer kundengerechten Modernisierung.

    Damit die Reisenden trotz anspruchsvollen Baupensums mit möglichst wenigen Einschränkungen unterwegs sein können, setzt die Bahn alles daran, ihre Planung immer weiter zu verbessern und frühzeitig zu informieren. Dafür stellt die DB 2020 in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen über 140 neue Mitarbeiter für Bauprojektmanagement und -überwachung sowie Instandhaltung ein.

    Durch ein optimiertes Baumanagement haben die Störungen durchs Bauen in den letzten vier Jahren faktisch um die Hälfte abgenommen – bei insgesamt steigendem Volumen. In der neuen Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung ist erstmals ein Betrag für kundenfreundliches Bauen vorgesehen. Für eine bessere Bündelung der Maßnahmen, schnellere Bauverfahren und zusätzliche Bauinfrastruktur steht in den nächsten zehn Jahren mehr als eine Milliarde Euro zur Verfügung.

    Dass sich die Investitionen lohnen, zeigt ein Blick auf die letzten fünf Jahre, in denen die DB einen spürbaren Qualitätsschub in der Infrastruktur erreicht hat. Rund 1.100 Kilometer Gleise in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind erneuert. 180 Bahnbrücken haben im Rahmen der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung II eine Frischekur erhalten.

    Bei den Bahnhöfen ging es ebenfalls voran: Allein 2019 wurden in den drei Ländern 78 Stationen modernisiert. Vielerorts stehen den Reisenden unter anderem Aufzüge, Rampen und Fahrtreppen zur Verfügung, mit denen sie bequem zum Bahnsteig gelangen. Bundesweit sind bereits 78 Prozent der 5.400 Personenbahnhöfe stufenfrei.

    Wichtige Maßnahmen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen 2020 (Auswahl):

    • Bahnknoten Leipzig: Gleis- und Brückenerneuerungen, Modernisierung Signal- und Sicherungstechnik, Bahnsteige

    • Strecke Leipzig–Dresden, Kurve Dresden–Elsterwerda und Abschnitt Zeithain–Leckwitz: Modernisierung Brücken, Bahnübergänge, Gleise, Leit- und Sicherungstechnik, Oberleitungen

    • Dresden Hauptbahnhof Mittelhalle: Erneuerung Bahnsteige, Tunnel-/Entwässerungsanlagen, Gleisbauarbeiten

    • Elbtal (Strecke Pirna–Bad Schandau–Schöna Grenze): Erneuerung Gleise, Oberleitung, Bahnübergänge

    • Sachsen-Franken-Magistrale, Chemnitzer Bahnbogen: Modernisierung Brücken, Gleise, Leit- und Sicherungstechnik, Oberleitungen, Bahnsteige

    • Sachsen-Franken-Magistrale, 2. Ausbaustufe Strecke Gaschwitz–Crimmitschau, Abschnitte Böhlen Werke–Bahnhof Neukieritzsch, Lehndorf–Gößnitz: Modernisierung Brücken, Bahnübergänge, Gleise, Leit- und Sicherungstechnik, Oberleitungen, Bahnsteige

    • Strecke Erfurt–Nordhausen: Fortführung der Planungsaktivitäten (Baubeginn des Vorhabens: 2021) zur Modernisierung Bahnhöfe/ Haltepunkte, Gleise, Leit- und Sicherungstechnik, Erneuerung/ Sanierung Brücken

    • Bahnhof Jena-Göschwitz: Neubau Bahnsteige 1 bis 3

    • Bahnknoten Magdeburg: Neubau Brücken, Gleise, Oberleitungen, Leit- und Sicherungstechnik, Fortsetzung Planungen Spurplan Süd und Nord, Neugestaltung Personentunnel, Empfangshalle, Gestaltung Kölner Platz (DB/NASA)

    • Bahnknoten Halle (Saale): Neubau Bahnsteige 1 bis 3, Gleise, Oberleitungen, Leit- und Sicherungstechnik

    • Bahnknoten Köthen und Modernisierung Strecke Magdeburg–Halle (Saale): Bau Elektronisches Stellwerk, Erneuerung Gleis-, Signal- und Sicherungstechnik auf Strecken im Knoten Köthen und zwischen Köthen und Zöberitz

    • Strecke Apolda–Weimar: Gleis-, Weichen- und Oberleitungsarbeiten

    • Bahnknoten Roßlau/Dessau: Modernisierung Bahninfrastruktur Güterbahnhof Roßlau

    • Bahnhof Stendal: Stufenfreier Ausbau, Neubau Personentunnel, Aufzüge, Bahnsteigmodernisierung

    • Bahnhof Quedlinburg: Modernisierung/Neubau Bahnsteige

    • Bahnhof Flöha: Stufenfreier Ausbau, Modernisierung Personentunnel, Aufzüge, Bahnsteigmodernisierung

    • Bahnhof Wernshausen: Stufenfreier Ausbau, Modernisierung Personentunnel, Aufzüge, Bahnsteigmodernisierung

    • Bahnhof Zella-Mehlis: Stufenfreier Ausbau, Instandsetzung des Personentunnels, Aufzüge

    Aktuelle Angaben zu Baustellen, deren Auswirkungen auf den Fahrplan und alternative Fahrmöglichkeiten sind zu finden in den Apps „DB Bauarbeiten“ und „DB Navigator“, den „Streckenagenten“-Apps des Nahverkehrs sowie unter www.deutschebahn.com/bauinfos sowie https://inside.bahn.de/. Zudem informiert die DB rechtzeitig im Vorfeld detailliert über konkrete Auswirkungen und Ersatzverkehre.

    Informationen zu ausgewählten Bauprojekten gibt es unter: https://bauprojekte.deutschebahn.com/ beziehungsweise unter http://www.vde8.de/knoten-leipzig und http://www.vde8.de/knoten-halle

    Die neue Leipziger Zeitung ist da: Fokus auf die OBM-Wahl

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige