8.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

SPD-Bundestagsabgeordnete Daniela Kolbe im Dialog zum Thema Dienstleistungspolitik

Mehr zum Thema

Mehr

    Auf Einladung von Daniela Kolbe wird am 2. Juni Frank Fischer, Leiter für Politik und Planung des ver.di-Bundesverbandes zum Thema Dienstleistungspolitik zu Gast in Leipzig sein. Beginn der Veranstaltung ist 19 Uhr im Erich-Schilling-Saal des Volkshauses (Karl-Liebknecht-Straße 30/32, 5. Etage).

    Dazu Daniela Kolbe: „Im Dienstleistungssektor liegt einiges im Argen. Gerade die Reallohnentwicklung zeigt ein deutliches Auseinanderklaffen im Vergleich zum Industriebereich. Während in der Industrie die Löhne ansteigen, sinken sie im Dienstleistungssektor zum Teil. Liegt es am Organisationsgrad und somit der Durchsetzungsfähigkeit der Arbeitnehmer/inneninteressen? Oder liegt es an der Wertigkeit, die den Tätigkeiten beigemessen wird? Diese Fragen möchte ich mit Frank Fischer erörtern. Natürlich werde ich auch tagesaktuelle Debatten wie das Tarifeinheitsgesetzt aufgreifen.

    Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich in die Debatte einzubringen.“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ