6.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sachsens Regierung lädt zum Offenen Regierungsviertel

Mehr zum Thema

Mehr

    Unter dem Motto „Reinschauen! Erleben! Mitmachen!“ öffnen alle Häuser im sächsischen Regierungsviertel am Sonntag, den 11. Juni, bereits zum 15. Mal ihre Türen für die Bürgerinnen und Bürger. Von 11:00 bis 17:00 Uhr präsentieren die Ministerien im gesamten Regierungsviertel vielfältige Angebote, die einen Einblick in die Arbeit der Staatsregierung geben. Zudem können die Besucher mit Ministerinnen und Ministern ins Gespräch kommen, können einen Blick in die Gebäude werfen sowie bei Führungen Näheres über Geschichte und bauliche Besonderheiten der Häuser erfahren. Bei zahlreichen Mitmachaktionen können die Besucher selbst aktiv werden, Angebote für Kinder und reichlich Musik runden das Programm ab.

    „Was macht eigentlich die Staatskanzlei?“ Diese Frage soll mit einem breiten Informationsangebot im Haus selbst beantwortet werden. So wird es an Infoständen um die Politik in Sachsen und die Europapolitik des Freistaates gehen. Auch die Landesvertretung des Freistaates in Berlin stellt sich vor. Geplant sind zudem Führungen durch das historische Gebäude am Elbufer. Im Medienzentrum werden sich Politiker den Fragen von Schülerzeitungs-Redakteuren stellen. Außerdem zeigt eine Ausstellung Gastgeschenke der sächsischen Ministerpräsidenten.

    Das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft stellt sein Verbraucherportal „regionales.sachsen.de“ vor, das die Suche nach Verkaufsstellen von regionalen Lebensmitteln erleichtert. Anbieter mit ihren Produkten sind zugleich vor Ort. Dank des sächsischen Geflügelwirtschaftsverband e.V. können die Besucher mit etwas Glück schlüpfende Küken beobachten. Informationen gibt es auch zur sinnvollen Ernährungsnotfallvorsorge.

    Die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, ist gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für einen offenen und regen Austausch am Stand des Geschäftsbereichs im Gebäude der Staatskanzlei vertreten. Eine Ausstellung zur Thematik „Diskriminierung von in der DDR geschiedenen Frauen“ und eine Fotobox zum Thema „Weltoffenes Sachsen“ bieten Möglichkeiten des interaktiven Kennenlernens des Aufgabenbereichs der Ministerin. Petra Köpping wird von 15:00 bis 17:00 Uhr am Stand anzutreffen sein.

    Im Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz  stellt Staatsministerin Barbara Klepsch um 11:00 Uhr und um 15:00 Uhr bei einer Frühstücks- oder Kaffeerunde die Themen des Hauses vor. Die Besucher können sich über die Initiative „Behindern verhindern – Zeit für barrierefreies Handeln“ informieren und Buttons oder Magneten pressen. Spannende  Mitmachaktionen gibt es auch bei der Verbraucherzentrale, hier können Äpfel gelasert werden und die Landesuntersuchungsanstalt analysiert ihr mitgebrachtes Trinkwasser. Auch das Beratungsmobil von Blickpunkt Auge  und der Deutschen Zentralbücherei für Blinde ist vor Ort. Die Graffitikünstler des „SPIKE Dresden e.V“ gestalten live einen großen Würfel im Hof des Ministeriums. Für Stimmung sorgen auch die „Happy Drummers“ um 11:00 Uhr und 13:00 Uhr vor dem Haus.

    Ins Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst lädt Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange zu einem bunten Programm auf die Wiese hinter dem und in das Gebäude in der Wigardstraße 17 ein. Die Besucher erwarten musikalische Darbietungen, Gesprächsrunden zu den Themen Wissenschaft und Kultur sowie Roboter zum Anfassen und Selbstbauen. Studenten der Hochschule für Bildende Künste Dresden lassen sich bei der Herstellung von Theaterplastiken und Instrumentenbauer bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Im Schülerlabor und an Infoständen zum Studium in Sachsen können sich junge Besucher informieren. Ministerin Dr. Eva-Maria Stange empfängt Bürger zum Gespräch in ihrem Büro.

    Das Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bietet Angebote zum Mitmachen, einen Kinder-Computer-Surf-Führerschein und die Gestaltung von außergewöhnlichen Bildern, die Katharina Günther von SCHABLONELLA zusammen mit Kindern und Erwachsenen bastelt.  Besucherinnen und Besucher können mit Straßenbaufachleuten, Auszubildenden und den Fachexperten der Sächsischen Energieagentur (SAENA) ins Gespräch kommen. Die neue Ausstellung „Effiziente Mobilität“ hat Premiere. Es gibt Interessantes zur Sächsischen Außenwirtschaft und Sachsens Kreativen im Rahmen des Designpreises. Vor Ort sind außerdem der Foodtrack von Sir Mampfelot und eine Hüpfburg.

    Im Fokus des Staatsministeriums für Innern stehen die Polizei und die Feuerwehr. Der interaktive Funkstreifenwagen und ein Polizeimotorrad, was auch für einen kleinen Schnappschuss genutzt werden darf, werden vorgestellt. Besonders Mutige können aus dem Korb der Feuerwehr-Drehleiter das Geschehen von oben betrachten. Für die jüngeren Besucher hält die Jugendfeuerwehr zahlreiche Überraschungen bereit. Die Fachhochschule Meißen stellt ihre Studiengänge vor und Mitarbeiter aus dem Bereich E-Government führen ganz praktisch vor, wie das Online-Portal zur Bürgerbeteiligung funktioniert. Musikalisch wird der Tag vom Polizeiorchester begleitet.

    Beim Staatsministerium für Justiz gibt es einen Drogenspürhund in Aktion und beschlagnahmte verbotene Gegenstände zu sehen. Ein Gefangenentransportbus steht zur Besichtigung bereit. Bei Vorträgen können sich Besucher zu den Themen „Betreuung und Vorsorge“ und „Erbrecht“ informieren, bei einer Auktion durch einen Gerichtsvollzieher gepfändete Gegenstände ersteigern und auf einer Führung einen Blick ins Ministerbüro werfen. Das Ausbildungszentrum Bobritzsch informiert über Ausbildungsmöglichkeiten in der Justiz.

    Das Staatsministerium für Finanzen lockt mit einem Löschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr ans Elbufer vor dem Gebäude. Der Finanzfuchs, eine Bastelstraße rund um das Thema „Bau“ und ein Magier sollen auch die Kleinsten begeistern. Die Münzausstellung „Auf der Hohen Kante – 20 Pfund Silbermünzen aus der sächsischen Schweiz“ und ein ELSTER-Infostand sind für die Erwachsenen interessant.

    Ins Staatsministerium für Kultus lädt Staatsministerin Brunhild Kurth von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr die Besucher zum Gespräch ein. Geplant sind Führungen durch das Haus mit Blick ins Ministerbüro. An verschiedenen Stationen können Kinder sich zum Beispiel selbstständig ein gesundes Pausenfrühstück zusammenstellen und unter dem Motto „Buchstabensalat und Zahlenpüree“ gibt es lustige Spiele. Die Eltern können inzwischen an einem Quiz zum sächsischen Schulsystem teilnehmen. Es winken tolle Preise.

    Im Außenbereich warten weitere Angebote auf die Besucher. Auf der Bühne am Carolaplatz zeigen die besten sächsischen Bands des landesweiten Schülerwettbewerbs BANDCLASH aus den Jahren 2015 bis 2017 ihr Können. Der Landessportbund schickt die Gäste auf eine „Reise um die Welt“. Auch bei den Dresdner Sportvereinen können sowohl große und kleine Besucher aktiv werden. Zum draußen verweilen lädt der Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V. mit seiner bunte Farben- und Blütenpracht, ein Kletterturm und ein „Sauensäger“ ein. Die internationalen Nachwuchswissenschaftler der Technischen Universität Dresden werden mit Tanzperformances auf dem Gelände unterwegs. Auch das Infomobil der Landeszentrale für politische Bildung macht auf dem Gelände Halt.

    Weitere Informationen sind unter www.offenes-regierungsviertel.de und im Flyer zu finden.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ