8.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Informationen zur Bundestagswahl am 24. September

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Wahllokale haben am 24. September von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Mitzunehmen zur Wahl sind der Wahlbenachrichtigungsbrief für die Bundestagswahl, den alle Wahlberechtigten bis Anfang September per Post erhalten haben, und Personalausweis bzw. Pass. Auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief ist die Adresse des zuständigen Wahlraums vermerkt. Die Wahlberechtigten haben sich auf Verlangen des Wahlvorstandes auszuweisen, insbesondere, wenn sie ihren Wahlbenachrichtigungsbrief nicht vorlegen können. Wahlberechtigte, die einen Wahlschein beantragt haben, können nur mit diesem entweder per Briefwahl oder in jedem Wahlraum ihres Wahlkreises wählen.

    Wer den Wahlbenachrichtigungsbrief verlegt hat, kann trotzdem mit Ausweis wählen, vorausgesetzt, er ist wahlberechtigt und steht im Wählerverzeichnis des Wahlbezirkes. Auskunft dazu wie auch zu anderen Fragen erteilt das Info-Telefon 123 2865 des Amtes für Statistik und Wahlen, das am Wahltag von 8 bis 18 Uhr besetzt ist. Unter www.leipzig.de/wahlen „Wahllokal-Suche“ sind ausführliche Informationen zur Wahl zu finden, u. a. auch über die Wahlräume und deren Barrierefreiheit.

    Wahlräume

    Der Wahlbenachrichtigungsbrief informiert über den jeweiligen Wahlraum und dessen Barrierefreiheit. Die Wahlräume liegen zumeist in Wohnortnähe. 147 der 336 Wahlräume sind barrierefrei zugänglich, die verbleibenden sind über Stufen erreichbar.

    In allen Wahlräumen stehen am Wahltag die Wahlhelfer als Assistenten zur Unterstützung der Wähler bereit. Weiterhin werden vor 25 Wahlobjekten zusätzliche Helfer eingesetzt, die die Wahlberechtigten beim Aufsuchen des Wahlraums unterstützen.

    Stimmzettelschablonen für blinde und sehbehinderte Wähler

    Blinde und sehbehinderte Wähler können Stimmzettelschablonen und eine CD mit Informationen zur Handhabung und zum Inhalt des Stimmzettels nutzen. Allen Mitgliedern des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Sachsen (BSVS) wurde automatisch eine Stimmzettelschablone inklusive CD im Vorfeld der Wahl zugesandt. Auf Wunsch sind die Informationen der CD auch als Großdruck oder in Punktschrift erhältlich. Nichtmitglieder des BSVS können ihre Stimmzettelschablone in der Koordinierungsstelle des BSVS unter Telefon: 0351 8090611 oder per E-Mail: info@bsv-sachsen.de kostenlos abrufen. Zum richtigen Einlegen in die Schablone ist die rechte obere Ecke des Stimmzettels abgerundet.

    Repräsentative Wahlstatistik

    Die repräsentative Wahlstatistik ermöglicht Aussagen über das Wahlverhalten verschiedener Bevölkerungsgruppen auf Grundlage des Wahlstatistikgesetzes. Zur Bundestagswahl werden in Leipzig in 14 Wahlbezirken sowie in vier Briefwahlwahlbezirken Stimmzettel verwendet, die einen zusätzlichen Auf-druck tragen. Aus diesen gehen das Geschlecht und die Zugehörigkeit zu einer von sechs Altersgruppen hervor. Trotz dieser Kennzeichnung der Stimmzettel bleibt das Wahlgeheimnis jedoch gewahrt!

    Ermittlung und Präsentation des Wahlergebnisses

    Die Feststellung des Wahlergebnisses erfolgt ab 18 Uhr in den Wahlräumen durch die Wahlvorstände. Die Briefwahlvorstände ermitteln das Briefwahlergebnis am 24. September in der Mensa am Park, Universitätsstraße 5. Die Briefwahlvorstände kommen um 14:30 Uhr zur Zulassung der Wahlbriefe zusammen. Die Auszählung der Stimmzettel erfolgt ab 18 Uhr.

    Zur Ergebnispräsentation sind alle Leipzigerinnen und Leipziger sowie alle Interessierten am Wahltag in das Neue Rathaus eingeladen. Der Haupteingang des Rathauses ist am Wahlsonntag ab 17 Uhr für Besucher geöffnet. Kurz vor 18 Uhr führt die Wahlleiterin Dr. Ruth Schmidt im Festsaal ins Wahlgeschehen sowie in die Wahlpräsentation ein. Die ersten Ergebnisse werden gegen 18:30 Uhr erwartet. Mit den letzten Wahlergebnissen wird gegen 21 Uhr gerechnet. Das Neue Rathaus wird für Besucher um 22 Uhr geschlossen. Die Wahlergebnisse werden gleichzeitig auch im Internet unter www.leipzig.de/wahlen bereitgestellt.

    Ab 17:00 Uhr werden im Neuen Rathaus auch die Ergebnisse der U18-Wahl präsentiert.

    Eingeschränkte Leistungen des Amtes für Statistik und Wahlen

    Aufgrund der Bundestagswahl wird das nicht wahlbezogene Angebot des Amtes für Statistik und Wahlen, insbesondere die Hausnummern-Bearbeitung und der Statistische Auskunftsdienst, in der Zeit von Donnerstag (21. September) bis einschließlich Mittwoch (27. September) eingeschränkt. Nur schriftliche Anträge oder Anfragen werden entgegengenommen.

    Öffentliche Wahlausschuss-Sitzung

    Die Sitzung des Kreiswahlausschusses zur Ergebnisermittlung der Bundestagswahl findet am 28. September (9 Uhr, Zimmer 270, Neues Rathaus) statt. Die Sitzung ist öffentlich. Jedermann hat Zutritt.

    Die LEIPZIGER ZEITUNG ist da: Ab 15. September überall zu kaufen, wo es gute Zeitungen gibt

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige