4.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

HTWK Leipzig richtet erstmals Aktionstag „World Usability Day 2017“ in Leipzig mit aus

Von Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    „Usability“ steht am Donnerstag, dem 9. November 2017 Mittelpunkt des World Usability Day 2017 - erstmals auch an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig). Usability wird umgangssprachlich häufig mit „Benutzerfreundlichkeit“ übersetzt, auch wenn die offizielle Übersetzung „Gebrauchstauglichkeit“ lautet.

    Ab 9 Uhr finden im Gutenberg-Bau zahlreiche Vorträge und Workshops rund um das Thema Bedienbarkeit digitaler Produkte statt. Das diesjährige Motto lautet „Inclusion through User Experience“ (Gleichberechtigte Teilhabe für alle durch nutzergerechte Gestaltung). Organisiert wird dieser Aktionstag in Kooperation mit der Deutschen Zentralbücherei für Blinde (DZB) und der Firma IT Sonix aus Leipzig.

    Interessierte können sich auf spannende Vorträge freuen: Zwei parallel stattfindende Vortragsreihen Inklusion durch User Experience und Usability Engineering: Chancen & Entwicklung bieten ein breites Spektrum an Themen von Barrierefreiheit über Usability von Apps bis hin zu Usability für den Online-Handel. Als Hauptredner konnte Jan Eric Hellbusch, Autor der Standardwerke „Barrierefreies Webdesign“ sowie „Barrierefreiheit verstehen und umsetzen“, gewonnen werden. Ein ebenfalls im Rahmen der Tagung angebotener Workshop der Firma eResult zum Thema „Design Thinking“ war bereits zwölf Stunden nach Anmeldebeginn ausgebucht.

    „Wir freuen uns sehr, mit dieser Tagung erstmals wieder einen World Usability Day in Ostdeutschland anbieten zu können“, sagt Prof. Dr. Ulrich Nikolaus als Mitorganisator seitens der HTWK Leipzig. „Usability ist ein fester Bestandteil unserer Ausbildung – sowohl in der Informatik als auch an der Fakultät Medien. Wir freuen uns daher, mit dieser Veranstaltung einen Beitrag dazu zu leisten, gute Bedienbarkeit auch über die reine Lehre hinaus stärker in den Fokus zu rücken.“

    Hintergrund: Der World Usability Day (WUD) wurde 2004 von der Usability Professionals Association (UPA) initiiert und wird seit 2005 jährlich am zweiten Donnerstag im November begangen. Der WUD knüpft ein weltweites Band zwischen Forschung, Industrie, Bildung, Verwaltung und Benutzern und stellt die Benutzerfreundlichkeit von technischen Geräten und Programmen in den Fokus. Mittlerweile finden an diesem Tag mehr als 200 kostenfreie Veranstaltungen in über 40 Ländern statt, die den fachlichen Austausch sowie Diskussionen usability-relevanter Trends anregen und fördern.

    Veranstaltungsort: HTWK Leipzig, Gutenberg-Bau, Gustav-Freytag-Straße 42, 04277 Leipzig

    Weitere Informationen: https://fm.htwk-leipzig.de/weiterbildung/tagungen/world-usability-day-2017

    Die neue LZ Nr. 48 ist da: Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ