5.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Impuls Kulturpolitik: Transkulturelle Kulturarbeit

Mehr zum Thema

Mehr

    Die nächste Ausgabe der Diskussionsreihe „Impuls Kulturpolitik“ stellt das Thema „Transkulturelle Kulturarbeit“ in den Mittelpunkt. Das Dezernat Kultur lädt Akteure aus Kunst und Kultur, Politik und Wissenschaft sowie alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am 13. November von 14 bis 18 Uhr in den Festsaal des Neuen Rathauses ein. In Impuls-Vorträgen und Workshops werden Perspektiven für den Umgang mit dem gesellschaftlichen Wandel im Zeichen der Migration und Globalisierung diskutiert, um Diversität und Internationalität in der Kulturarbeit nachhaltig zu stärken.

    Dr. Martin Rohmer, stellvertretender Leiter der Abteilung „Kulturelle Bildung, Internationales, Urbane Kulturen“ des Kulturreferats der Stadt München, gibt zu Beginn Einblicke in das „Gesamtkonzept Internationale Kulturarbeit“ der Stadt München geben. Es folgen Good-Practice-Beispiele aus Leipzig mit fünf Schwerpunktthemen: Die Galerie für Zeitgenössische Kunst steht für die transkulturelle Ausrichtung ihres Kulturprogramms. Das „ConActionCafé“ des Schauspiels Leipzig und des interaction Leipzig e.V. verdeutlicht beispielhaft die Notwendigkeit einer transkulturellen Publikumsentwicklung. Der Frauenkultur e.V. Leipzig bietet Einblicke in die diversitätsorientierte Personalentwicklung. Der internationale Fachaustausch ist Thema eines Impulses durch das Kulturamt, das Mitglied des Netzwerk Eurocities ist. Die Akquise von Drittmitteln steht im Fokus eines kurzen Impulses durch das Lofft Leipzig. Anschließend werden Herausforderungen und Maßnahmen der Kulturschaffenden und der Kulturpolitik diskutiert.

    Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke hat 2016 die Diskussionsreihe „Impuls Kulturpolitik“ initiiert. Sie lädt in regelmäßigen Abständen zur öffentlichen Diskussion kulturpolitischer Fragestellungen ein. Im Rahmen der Veranstaltungen diskutierten Kulturschaffende aus Leipzig bereits über vielfältige Themen, wie die Zusammenarbeit zwischen kommunalen Einrichtungen und freier Kunst und Kultur oder der Zukunft der Literatur- und Buchstadt Leipzig. Weitere Ausgaben sind in Planung.

    www.leipzig.de/impuls-kulturpolitik

    Die neue LZ Nr. 48 ist da: Zwischen Weiterso, Mut zum Wolf und der Frage nach der Zukunft der Demokratie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ